Willkommen in unserem Forum! Anders als im Gästebuch besteht hier die Möglichkeit, auf einzelne Themen genauer einzugehen. Wenn ihr was zu sagen habt, dann tut es einfach.

Bis zum 21.02.2009 war dies ein offenes Forum, in dem jeder unangemeldet einen Gasteintrag verfassen konnte. Aufgrund der massiven Spameinträge, die weit unter der Gürtellinie lagen, haben wir dies geändert. Einträge sind nur noch durch registrierte Benutzer möglich!

Was hat euch gefallen und was nicht? Was sollen wir ändern und was nicht? Egal zu welcher Thematik ihr was zu sagen habt, hier könnt ihr euch verewigen. Wollt ihr gar eine neue Rubrik? Alles kein Problem, denn bis zu einem gewissen Punkt sollen/können unsere Leser mitbestimmen.

Man liest sich ... (www.querblatt.com, www.tomundmary.de sowie www.myspace.com/tomundmary)

... auch auf unserer Partnerseite:
Seit Herbst 2008 arbeiten wir mit Gerd Müller zusammen. Seine "etwas andere Webseite" ist eine echte Bereicherung für unser musikalisches Spektrum.

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

highlander ...
Grantelroudie
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 1681
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.07.2012 - 19:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Was treibt einen Strohwittwer an einem Freitag nachmittag in den Supermarkt? Eigentlich wollte ich den Rasen mähen, dann bemerkte ich jedoch einen leichten Brotmangel und außerdem türmten sich die leeren Wasser- und Bierflaschen bereits bis zur Decke. Bei dem Anblick hat man unweigerlich $-Zeichen auf den Augen. Obwohl...Bier wäre genug da. Früher sollen ja die Mönche prima allein vom Bier gelebt haben, aber ob ich in dem Zustand nicht doch auf der Arbeit auffalle?

So habe ich denn mein winziges Auto komplett vollgeladen und fuhr noch guter Dinge zum Supermarkt. Es verwunderte mich nicht, dass es nur noch vorne, da wo jeder Depp parkt, Parkplätze gab, hinten, wo sonst nie jemand steht und man heilen Autos wieder fortfahren kann, alles dicht war. Eine Zweierparklücke lud mich ein und kaum stand ich, versuchte eine mittelalterliche Frau ihren Mercedes in die Parklücke neben mir zu setzen, was nach einigem Rangieren auch gelang. Ihr Blick war nicht zu interpretieren, es war sowas wie 'Mensch, ohne einen anzustoßen!' oder 'Na, hoffentlich schlägt der mir nicht die Tür in mein Auto', welches übrigens nicht mehr zu den jüngsten zählte und seiner Besitzerin somit gut zu Gesicht stand. Einziges Problem war nur, dass ich ihr leider die Tür nicht ins Auto rammen konnte, denn die Tür ging praktisch gar nicht mehr auf. Währenddessen steigt die Dame aus und geht. Wäre ein Grund gewesen sauer zu werden, aber direkt vor mir war eine Parklücke frei, also einfach forsch nach vorne gesetzt, die Welt ist halt voller unentdeckter Pflegefälle.

Nun wollte ich mir einen Einkaufswagen organisieren, binde ihn los und werde an die Hose gespritzt. 'Oh, entschuldigung, ich hab sie nicht gesehen!'. Auf engstem Raum tummeln sich vor dem Supermarkt nämlich ein den halben Parkplatz einnehmender Blumenstand (mit Gartenschlauch!), ein Wohnwagen mit Fisch und ein Wohnwagen mit Huhn. Slalom ist eines, aber warten, vorbeilassen, bisschen vorwärts preschen, warten u.s.w. etwas anderes. Und das beherrschen (wie im übrigen sich selbst) die wenigsten hier.

Vor dem Leergutautomaten standen bereits zwei. Gut dachte ich, wer so blöd ist, an einem Freitag einkaufen zu fahren, der muss da halt durch. Aber was dann kam übertraf meine Vorstellung von der einzuplanenden Wartezeit bei weitem. Die Schabracke ganz vorne, also so ein Typ Ende 50, dunkle Haare, Klamotten aus der Altkleider-Sammlung, erster deutlicher Haarverlust und fürchterlich tiefe Stimme, also etwas, das man normalerweise schon aus 50 m Distanz an seiner Rauch- und/oder Bierfahne erkennen kann. Die ihr gestellte Aufgabe war denkbar einfach: Pfandautomat befüllen mit einer Kiste und ein paar Leerbuddeln. Sie wuchtet also die Kiste auf das Fließband. Für jeden war deutlich zu sehen: falsch rum, Mädel. Das wollte ihr zwar auch der Automat zu verstehen geben, jedoch konnte er nur rot blinken, etwas hinschreiben und nicht sprechen. Irgendwann nahm sie die Kiste wieder heraus. Nun wollte sie eine lose Flasche probieren und stopfte sie in das ebenso runde wie große Loch...aus welchem man den Bon entnimmt. Die Dame war nun schon sehr aufgeregt. Vermutlich auch die Schlange, die sie verursachte, denn die reichte schon bis zum Bäckerstand. Irgendwann nach reichlich Kopfschütteln erkannte sie das viel größere und deutlich beleuchtete Loch direkt vor ihrem Kopf. Statt sich endlich selbst dort hineinzuzwängen, versuchte sie eine Flasche und voilà...+0,25 Euro! Wenn sie mich vorgelassen hätte, hätte ich ihr 50 Cent geschenkt! Durch diesen Treffer beflügelt versuchte sie eine weitere Flasche, die jedoch ohne Pfand war, was ich sogar aus der zweiten Reihe deutlich erkennen konnte. Ja, sie mühte sich und hätte eigentlich schon für diesen vorbildlichen Einsatz 25 Cent verdient: andersrum rein, nochmal richtig herum rein. Dann wurde es allerdings seltsam, denn sie packte zwei Flaschen aufeinander. Das System erkannte offenbar eine gute, die schlechte jedoch nicht und zog aber auch die schlechte mit rein. Die Frau entrüstete sich, als 0,50 auf dem Display stand "So ein Scheißding, der hat einfach meine Flasche geschluckt". Unweigerlich überlegte ich, ob man nicht die Frau zusammen mit einer Flasche ins Loch zwängen sollte, aber sooo doof kann der Automat auch nicht sein. Dann stellte ich mich so hin, dass es für die Schlängler hinter mir unmöglich war, zu sehen, was vor sich ging und ich sandte Stossgebete zu wem auch immer, mein Vordermann möge bitte weiter die Klappe halten...

Jetzt begann sie die Kiste umzutüfteln. Natürlich in aller Ruhe, denn dreist und blöd gesellt sich gern. Sie entschied sich, nur noch eine Sorte Flaschen reinzustellen und versuchte es nochmal. Leider war sie wohl des Lesens nicht mächtig, denn Kisten stellt man in Längsrichtung rein. Weil ihr die Änderung der Fahrtrichtung als mögliche Option auch in den Sinn kam, versuchte sie es nun beinahe korrekt. Beinahe, weil das System noch nicht bereit war, soll heissen, das gesamte Display war rot anstatt grün beleuchtet. Die Dame outete sich nun doch als des Lesens mächtig und polterte "Da steht doch dick und fett 'Bereit!'". Ich stellte mir gerade vor, wie sie die Kiste wieder reinschob, sich verhedderte und komplett von dem Automaten verschluckt und geschreddert würde, als das Display grün wurde. Und von da an lief es endlich. Als ich an der Reihe war, wagte ich einen verstohlenen Blick zurück und erkannte, dass die Schlange hinter mir bereits bis nach draußen reichte. Ui fein, dachte ich, das gibt draussen Mord und Totschlag, da ist kein Platz, entweder rein oder raus, aber nicht beides. Das wäre was für einen Werner-Comic.

Im Laden ging es zu wie auf der Kirmes. Je älter und somit schlachtfelderfahrener die Leute, desto rücksichtsloser ihr Verhalten. Da wird ohne zu schauen losgefahren oder mit 'ich habe Vorfahrt, ich kaufe ja schließlich auch etwas' wird dann Rambo-mäßig in den Hauptgang abgebogen. Erstaunlich wenig Unfälle übrigens. Und überall stehen sie zu zweit: nebeneinander und der Einkaufswagen quer. Man könnte fast meinen, sie denken sowas wie "Das ist unser Gang, such dir einen eigenen!". Man könnte ihnen ja das Topangebot vor der Nase wegschnappen. Und wenn dann mal jemand "Entschuldigen Sie bitte..." sagt und sofort erschrocken der Wagen weggeschoben wird...steht er bereits im nächsten Moment mitten auf dem nächsten Gang und blockiert wieder alles. Ich habe das wirklich genossen! Die meisten alten Tanten - und es gab eigentlich fast nur solche - hatten ihren Mann dabei. Der schob den Einkaufswagen, hatte aber weiter nichts zu melden. Ich wurde den Eindruck nicht los, dass der nur mitgenommen wurde, weil man ihn nicht allein zu Hause lassen konnte. Nachher vergeht er sich noch an der Katze, was in Anbetracht der einen oder anderen Frau kein Wunder gewesen wäre.

Und was wäre so ein Discounterbesuch ohne das berühmte 'PATSCH'? Das muss einfach sein! Wenn ich schonmal da bin, muss auch Pätschday gefeiert werden! Und wirklich machte es dann auch in einem Seitengang 'patsch' und irgendsoein Becher ergoß sich über den Boden. Die Verbrecherin schaut rechts und links und ...tüdelüdelü...ich bin gar nicht da...schiebt sie schnell den Wagen weiter. Okay, da will ich mal nicht so sein, hätte ich auch so gemacht. Bei den Preisen dort ist das Wegputzen all-inclusive!

An der Kasse war es zunächst langweilig: nur zwei waren auf, endlose Schlangen und natürlich wurde gerade eine zusätzlich aufgemacht, als ich direkt vor dem Transportband angekommen war. Nicht mal eine blonde Kassiererin! Fast hätte ich gegähnt. Immer das gleiche, wie ätzend. Wäre doch schön, wenn Schabracki ...nee, ne? Tatsächlich, Schabracki ist vor mir an der Kasse!!! Juhu, jetzt wird es komisch! Und im nächsten Moment passiert es auch: die Kassiererin nimmt der Dame die Erdbeeren weg, nuschelt etwas, geht, um kurz darauf wieder zurückzukehren. Die Erdbeeren waren nicht zum Festpreis, sondern mussten ausgewogen werden! Stand eigentlich dick dran, hatte ich auch gesehen. Der Preis, der nun aber auf dem Kassendisplay erschien, war Schabracki zu hoch. Und so blieben die Erdbeeren nach einem kurzen Disput zunächst unverkauft. Ich wage gar nicht daran zu denken, wer neben Schabracki schon die Erdbeeren in den Händen hatte und ob man das wirklich wieder abwaschen kann. Als die Dame bezahlt hatte, verlangte sie eine Tüte. Die Kassiererin kennt ihre Klientel genau und entgegnete, noch bevor sie eine Tüte hervorholte, dass das 20 Cent koste. "Nein, also dafür auch noch bezahlen, wo gibt's denn sowas?" Ich dachte nur: bitte bleib, mach weiter, ich kaufe dir soviele Tüten, wie du möchtest und die, die ich dir hinterher überstülpen werde.

Draußen ging das Chaos weiter. Als ich meinen leeren Einkaufswagen zurückbringen wollte, kam mir eine Frau entgegengeflogen, die mit vollem Einkaufswagen offenbar die frische Fisch- und Hühnchengrill-Luft hier draußen genoss und in den Himmel starrte. Sie hatte einen Affenzahn drauf und fuhr sowieso auf der falschen Seite. Au fein, die ramm ich mal, das wird lustig. Kurz vor dem Crash sieht sie mich, erschrickt sich total und läuft und läuft und läuft und bremst und bumm. Zum Totlachen! Wenn jetzt nochmal jemand sagt, Frauen könnten Auto fahren, dann schicke ich ihn zum Pfandflaschenautomaten. "Oh, entschuldigen Sie, ich hab sie nicht gesehen!". Kein wunder, ich konnte ja im Gegensatz zu ihr nicht fliegen. In der sicheren Hoffnung, dass bei dem Bumms irgendein Joghurt auslaufen und ihr Auto total versauen wird, sehe ich noch, wie ein Auto rechts von mir beinahe eine Frau anfährt. Quietschende Reifen, aber nix passiert. Nun schaue ich auch nach oben, denn da muss ja irgendwas interessantes sein. War aber nur Himmel mit Fischgeschmack. Und nachdem ich meinen Wagen wieder angeleint hatte, sah ich einen BMW, der einem Opel die Vorfahrt nahm, was den Fahrer zum Hupen und wildem Gestikutier...Gestiluli...himmel... Gestikulieren (ich sollte das billige Aldi-Bier lassen) bewegte, aber Freunde, wenn's am Schönsten ist, dann soll man gehen. Oder anders ausgedrückt: ich hatte auch ein paar Regenwolken gesehen und der Rasen muss fertig. Aber: ich komme wieder...ganz bestimmt! Allein schon, um eine der wenigen deutschsprachigen Personen außer mir im Laden rätseln zu hören: "Hast du das verstanden? Was für eine Suppe?", dabei schauten sie und ihr Mann zur Decke, von wo aus die Durchsagen kamen...auf holländisch!




RealGerd ...
Juwelieri
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.06.2005
Beiträge: 2031
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.07.2012 - 11:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Einfach köstlich deine Schilderung lieber Highlander. Man sieht, was der Einkaufswahnsinn für Blüten treiben kann, wenn man genau hinschaut und so glorios fabulieren kann wie du! Mich hat's mehrmals geschüttelt vor Lachen. Nur komisch, dass mir bei vielen Begleitungen (also Schieben des Einkaufswagens) solche Erlebnisse bisher verwehrt blieben. *grrrrrrh*. Aber ich gebe die Hoffnung natürlich nicht auf.




Mary ...
Sturmwind
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.10.2004
Beiträge: 3329
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.07.2012 - 11:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nachdem ich mich von meinem beinah halbstündigen Lachanfall erholt hab, mein lieber Highlander, hab ich den ultimativen Blondinen-Tipp für dich - viel Vergnügen:

http://www.youtube.com/watch?v=xxD4Ruf68bU




highlander ...
Grantelroudie
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 1681
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.07.2012 - 12:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich hab Angst...ist die echt? Himmel!




Thomas ...
Dark Lordchen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.10.2004
Beiträge: 7439
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.07.2012 - 15:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ziemlich echt. Nettes Video übrigens, aber das hier ist besser:

Arch Enemy - Blood On Your Hands (Live) HQ

Angela Gossow "singt" die ganzen Pop-Torten glatt an die Wand und bedient die Massen besser als der Jagger!

Einmaliger Bericht mal wieder. Irgendwann müssen wir mal gemeinsam einkaufen gehen ...





Signatur
Alles klar ... kein Problem!

RealGerd ...
Juwelieri
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.06.2005
Beiträge: 2031
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.07.2012 - 18:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Mannofrau, wie die ihre Stimmbandfetzen einsetzt, ist echt beängstigend und infernalisch. Treffend die Kommentare auf YT! In einem gewissen Alter braucht man allerdings keinen Bogen um sie zu machen ..., hätte wenig Sinn.




AnjaMaria 
Ihre Umtriebigkeit
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 09.09.2008
Beiträge: 1447
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.07.2012 - 23:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Es ist genauso, wie Du es hier mal wieder TREFFEND schilderst, highlander - nur: wie kannst Du das ganze derartig genießen? Ich bekomme da immer sofort gewise Reflexe (O.K. ich arbeite auch im psychiatrischen Bereich, na gut), die ich nur schwer unterdrücken kann... außerdem wäre es am Ende wahrscheinlich doch schwierig, jemandem plausibel zu machen, warum man der Schabracke die Freizeitjacke verkerhrt herum angezogen hat und die Ärmel auf dem Rücken verknotet.. ahem... nun ja.

Aber es hat mich wieder einmal glücklich gemacht, gelesen zu haben, dass ich mit meinen fiesen, bösen Gedanken nicht GANZ allein bin auf dieser Welt.

Übrigens: Zynismus ist eins der major Merkmale für Burnout - wusstest Du das?




highlander ...
Grantelroudie
.....................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 1681
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.07.2012 - 19:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Das wußte ich nicht, trifft aber so halbwegs den Nagel auf den Kopf, denn für ab dem 17.8. ist Vollausstieg geplant. Allerdings haben mir bereits meine Lehrer (ich habe m.W. bis auf vier alle überlebt ) 'bösen' Zynismus vorgeworfen!





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Der ganz normale Wahnsinn.... Lhynx 0 laton
Der ganz normale Wahnsinn Fatmita 0 uruway1
Der ganz normale Wahnsinn Elliz 6 giuditta
Der ganz normale Wahnsinn ...... Fritz 1 modelcars_and_bikes_austria
Der ganz normale Wahnsinn! Katja 5 familien
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 2 User Geburtstag
Inggasche (47), Margitheiml83 (38)



NetZähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank