Image Hosted by ImageShack.us

Fragen Sie Bommel

Von Bommel erhalten Sie Rat in allen, aber auch ALLEN Lebenslagen.

Doch Vorsicht:

Sie hat immer das letzte Wort.



achet:
Schau mal, Bommel, ich habe dir extra einen Bereich eingerichtet.

Bommel:
Du willst doch nur mit mir angeben.

achet:
Bommelchen, das ist eine Ehre.
Anderswo fragt man die Rebbezin, hier fragen alle dich.

Bommel:
Mit anderen Worten: Ich soll mal wieder die Kastanien für dich aus dem Feuer holen

+  +  +   Achtung     !!!!   Fragen und Antworten zu   :    Juden in Deutschland   •  Bildungswahnsinn   •   Bildungssystem    •  Hauptschule    •  Bildungsferne   •   Hilfe bei armen Schülern   •   Bocklosigkeit     •    Juden in Deutschland - Kurzfassung     •        •      bei Binse und Wahrheit        !!!!   + + +

Homepage News registrieren Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

evra 
Kollegiat
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.01.2008
Beiträge: 156
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.05.2009 - 07:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich mach mal weiter.

Hat das hohe Alter sowie die lange Dauer zwischen den Straftaten und der Auslieferug einen Einfuss auf das Verfahren, bzw. den Verfahrensablauf?

Zunächst einmal nicht. Die Straftaten sind nicht verjährt (Mord verjährt grundsätzlich nicht)und müssen deshalb verfolgt werden. Haftverschonung käme bei Haftunfähigkeit in Betracht, die hier offensichtlich nicht gegeben ist. Damit ist der Weg frei für ein normales Strafverfahren.

Ist D. verhandlungsfähig? Dafür spricht vieles. Zwar sind Haftfähigkeit und Verhandlungsfähigkeit zwei verschiedene Dinge, aber ich vermag hier keinen Anhaltspunkt dafür zu sehen, dass D. mit anwaltlicher Begleitung einem Verfahren aus was für Gründen auch immer nicht folgen könnte.

Auch für eine fehlende Schuldfähigkeit sehe ich nichts. D. war, wenn er denn der Gesuchte ist und ihm das nachgewiesen werden kann, seinerzeit in der Lage, das Unrecht seiner Taten enzusehen.

Er kann also verurteilt werden. Sollte eine Freiheitsstrafe herauskommen, so müsste er diese verbüssen, wenn er denn zu dieser Zeit haftfähig ist.

Soweit zum äusseren Verfahrensablauf.


Herzliche Grüsse

evra





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Demjanjuk, endlich da! evra 1 binseundwahrheit
Demjanjuk in München eingetroffen focour 2 focour
Prozess gegen Demjanjuk wahrscheinlich miguel 0 uruway1
KZ-Prozess - Anklage benennt 22 Zeugen gegen Demjanjuk focour 0 focour
ToS-Fortsetzung Minatsuki 13 sheenafujibayashi
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------



( Link des razyboard-Sponsors "Geizkragen" )

   Die letzten 15 Beiträge







Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
haftfähigkeit evra
blank