ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Oldtimer ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 738
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.08.2011 - 19:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


@StephanDerrick

Ein ganz schön komischer Kauz bin ich, nicht? Aber es stimmt, bei Duval hat sich bei mir urplötzlich eine 180-Grad-Meinungsänderung eingestellt. Wenn diese Art von Sinneswandel eines Tages bei diesem Böttcher-Song auch auftreten sollte, würde mich dies richtig freuen.




StephanDerrick 
Inspektor
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 1310
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.08.2011 - 02:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Oldtimer schrieb

    @StephanDerrick

    Ein ganz schön komischer Kauz bin ich, nicht? Aber es stimmt, bei Duval hat sich bei mir urplötzlich eine 180-Grad-Meinungsänderung eingestellt. Wenn diese Art von Sinneswandel eines Tages bei diesem Böttcher-Song auch auftreten sollte, würde mich dies richtig freuen.


Besser spät als nie... Und wie ross schon gesagt hat, warte mal die Folgen ab, in denen Schoener und v.a. Trunz zu Hochform auflaufen, da wird dir der gute Martin Böttcher noch gefallen...




Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 569
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.02.2012 - 11:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ein rätselhafter Fall um vier ehemalige Mitarbeiter einer Chemiefabrik, von denen die Buchhalterin tot aufgefunden wird. Da die Ausgangslage für den Zuschauer genauso offen ist wie für Derrick, gestalten sich die Ermittlungen weitgehend spannend. Durch den vorzüglichen Aufbau tritt die Handlung nie auf der Stelle, sondern entwickelt sich Szene für Szene wie bei der Vervollständigung eines Puzzles. Zwar agieren die Verdächtigen in ihrem Verhalten zunehmend auffällig, legen dadurch jedoch lediglich Spuren, die letztlich zur Auflösung des Falls führen.

Das Geheimnisvolle, das einen wesentlichen Reiz dieser Folge ausmacht, wird geschickt durch die Musik Martin Böttchers verstärkt, die sich wie ein roter Faden durch die gesamte Folge zieht. Böttchers sanft-versponnene Melodie liegt wie ein nebulöser Schleier über den Fragen der Handlung und taucht das eindrucksvolle Motiv des verfallenen Fabrikgeländes in eine stimmige Atmosphäre der Verlassenheit. Ansonsten ist das Geschehen sehr zurückhaltend in Szene gesetzt. Kamera und Schnitt bleiben unauffällig; in einer Einstellung herrscht zu Beginn des Dialogs ein Tonproblem. Anders als zu seinen besten Zeiten gelingt es Theodor Grädler nur selten, das Spiel seiner Darsteller zum Ereignis zu erheben. Den besten Moment hat seine Regie in der späten Szene der Zusammenkunft der Verdächtigen in der Fabrik, die als Zuspitzung der verschworenen Gemeinschaft betrachtet werden kann.

Mein Urteil: **** von *****. Angenehme Spurensuche in allzu routinierter Regie.

Kabecks DERRICK-Rangliste: Platz 74





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

Berger ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.09.2008
Beiträge: 55
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.03.2013 - 16:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kurz und knapp mein Urteil: 8 von 10 Punkten

Ich konnte mich lange nicht so recht entscheiden, ob mir dieses entspannte, seichte, langsame Tempo (inkl. Musik) der Folge jetzt gefallen hat oder nicht. Tendiere letzliche aber zum positiven Fazit.

[Dieser Beitrag wurde am 28.03.2013 - 19:42 von Berger aktualisiert]




TorstenK ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 132
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.10.2014 - 09:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hat mir sehr gut gefallen.Die trostlose Atmosphäre des leerstehenden Fabrik-Gebäudes und die gute musikalische Untermalung von Martin Böttcher.
Gute Story,spannend umgesetzt.Zählt mit zu meinen Lieblingsfolgen
Volle Punktzahl




Tom77 ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 31.08.2014
Beiträge: 64
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.04.2015 - 00:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kabeck schrieb

    Ein rätselhafter Fall um vier ehemalige Mitarbeiter einer Chemiefabrik, von denen die Buchhalterin tot aufgefunden wird. Da die Ausgangslage für den Zuschauer genauso offen ist wie für Derrick, gestalten sich die Ermittlungen weitgehend spannend. Durch den vorzüglichen Aufbau tritt die Handlung nie auf der Stelle, sondern entwickelt sich Szene für Szene wie bei der Vervollständigung eines Puzzles. Zwar agieren die Verdächtigen in ihrem Verhalten zunehmend auffällig, legen dadurch jedoch lediglich Spuren, die letztlich zur Auflösung des Falls führen.


Diese Beschreibung finde ich sehr passend..eine recht gute Folge.Zu den Darstellern sage ich nur das mich Breuer total nervte und dann der Typ an der Seite der bezauberten Wanka...nee gefiel mir gar nicht..Zur "Musik", ich musste doch wirklich die Folge nochmals abspielen (nur ein paar Szenen) um mich überhaupt an Musik zu erinnern, obwohl ich die Folge erst einen Tag vorher gesehen hatte...mir fiel sie überhaupt nicht auf und nur durch lesen hier bin ich darauf aufmerksam geworden.Finde die "Töne" auch sehr einschläfernd und weit weg von gut.
Zur Bewertung:Die Folge hatte Potenzial für eine Top Bewertung,aber Breuer und die auch sonst nicht überdurchschnittlichen Schauspielerischen Leistungen machten aus einer Interessanten Story nur eine leicht überdurchschnittlich bis gute Folge.Daher vergebe ich ***/****.

[Dieser Beitrag wurde am 28.04.2015 - 01:04 von Tom77 aktualisiert]




Bubach ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 06.05.2009
Beiträge: 200
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.04.2018 - 23:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Musik erinnerte eher an einen Karl may-Film. Die Story war fade. Stellenweise kam Spannung auf, verpuffte aber gleich wieder. Das Fabrikgelände fand ich etwas zuriesig für eine Chemiefabrik - noch dazu mit nur 120 MA. Selbiges hielt wohl auch als Kulisse für Die Alte-Folge "Der Leibwächter" her (gleiches Jahr).

Ein Rätsel: Warum ruft die Södern ausgerechnet Derrick an in der Nacht. Diese Frage wird nicht geklärt. Das wäre doch interessant gewesen. Ein Bekannter will ihr die Nummer gegeben haben und Derrick fragt nicht mal welcher Bekannter.




More : [1] [2] [3]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
das tödliche Schweigen TorstenK 17 squire1971
69. Tödliche Sekunde Tian1806 25 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
1v
blank