ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

MG0815 ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.03.2011
Beiträge: 53
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.06.2011 - 18:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen














Signatur
2. Kompanie Grenadier-Regiment 66

kaputt80 ...
Der Alte Sack
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.02.2011
Beiträge: 1853
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.06.2011 - 16:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also das Bild finde ich intresand. Man beachte den Aufsatz auf der Visiereinrichtung, wenn mich nicht alles täusch müßte ein Geländewinkel sein (oder wie das auch jetzt genau heißt). Das läst daruf schließen das hier warscheinlich indireckt geschoßen oder was bestimmtes überschoßen wurde. Das MG ist auch recht stark nach oben gerichtet was meine Vermutung unterstüzt.





Signatur
GOTT MIT UNS


MG0815 ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.03.2011
Beiträge: 53
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.06.2011 - 19:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


kaputt80 schrieb

    Also das Bild finde ich intresand. Man beachte den Aufsatz auf der Visiereinrichtung, wenn mich nicht alles täusch müßte ein Geländewinkel sein (oder wie das auch jetzt genau heißt). Das lässt darauf schließen das hier warscheinlich indireckt geschoßen oder was bestimmtes überschoßen wurde. Das MG ist auch recht stark nach oben gerichtet was meine Vermutung unterstüzt.



Da bin ich anderer Meinung.
Der Winkel der Waffe ist noch nicht sehr extrem. Hier wird nur über eine größere Distanz geschossen. sMG sind für große Entfernungen ausgelegt. Bis in 3000m Entfernung kann man damit wirken. Meist liegt der Bereich deutlich darunter ca.1000-1500m.
Indirektes Feuer wäre Munitionsverschwendung. Diese Methode stammt noch aus den Stellungskriegen des 1.Wk und war bei dem Bewegungskrieg im 2.Wk nur selten anwendbar. Ein Granatwerfer kann einen Gegner hinter einer Deckung besser treffen, durch seine Spreng- und Splitterwirkung. Ein sMG muss dafür ein paar Gurtkästen schon durchjagen.

Das mit dem Überschießen ist wahrscheinlich, lässt sich aber schwer bestätigen.





Signatur
2. Kompanie Grenadier-Regiment 66

Flieger88
unregistriert

...   Erstellt am 26.08.2011 - 20:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ich misch michhier auch mal mit ein hab da auch noch ein schönes bild gefunden von einer ss kaserne bei einer übung mit dem mg




Rudolf ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 1336
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.08.2011 - 23:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Flieger: HK´s abdecken. Danke





Signatur
\"Der Erfolg des Angriffs beruht auf dem Angriffsgeist der Infanterie\"







MG0815 ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.03.2011
Beiträge: 53
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.08.2011 - 11:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ein interessantes Bild eines Wehrertüchtigungslager der HJ bei der W-SS. Ich frage mich, ob das eine Vorausbildung für die 12te sein könnte.

Das sind Originalaufnahmen. Da ist es nicht notwendig die HK abzudecken.
Es handelt sich um historische Quellen, die nicht als Propagandamittel genutzt werden.
Die Bilder des Bundesarchivs sind auch nicht entnazifiziert, aus diesem Grund.

Allerdings, muss ich anmerken das der Flieger seine Benutzernamen ändern sollte. Die 88 sollte man streichen.





Signatur
2. Kompanie Grenadier-Regiment 66

MXSteve 
Gast


...

Status: Offline
Registriert seit: 22.04.2012
Beiträge: 6
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.05.2012 - 13:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Mit dem indirekten Feuer gebe ich 0815 recht.

Das Glas oben auf der MGZ40 ist das Richtglas. -Es konnte abgenommen werden und wäre eigentlich gedacht gewesen den Richtkreis oder ein anderes MGZ z. B. vom Grund-MG einer MG-Abteilung anzuvisieren um für indirektes Feuer deren Winkel zu übernehmen.

Am Vorgänger MGZ34 war dieses seitlich rechts am Fernrohr montiert.

Meisstens wurde direkt gerichtet und laut Aussagen von ehem. Veteranen wurde die MGZ nur in fester Stellung aufmontiert. Im Angriff oder in Rückzugskämpfen wurde es gar nicht mehr montiert wegen der Eile.

Es wurde nur noch die Fernrohrfunktion benutzt -wie bei der MG-3 Optik der BW. Der Seitentrieb blieb auf "0".

Gruß
Stefan





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Dokumentation 'Frauen an der Front' Fronschwestern im Einsatz Inge 4 kaputt80
Da lachte der Jager - Humor trotzdem! - Front und Heimat 1940 - 1945 Nahkampfspange 2 kaputt80
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
mg34 fernrohr | überschießen mit mg3 | wehrert
blank