ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 669
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.12.2018 - 01:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wäre natürlich auch schwer gewesen, dass zu verheimlichen, da er ja schon damals viel veröffentlicht hat. Allerdings hat er sich dem Entnazifizierungs-Programm verweigert und bekam ein mehrjähriges Veröffentlichungsverbot (geschrieben hat er trotzdem, eben auf Halde). Zu sien unsäglichsten Büchern zählt das Drehbuch zum NS-Epos "Junge Adler". Zudem hat er ein nie verfilmtes Drehbuch geschrieben über den Leibarzt von Heinrich Himmler. Das wäre was für Guido Knopp gewesen, "Himmlers Heilpraktiker".

[Dieser Beitrag wurde am 05.01.2019 - 17:16 von OberinspektorDerrick aktualisiert]





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

Squire1971 ...
Administrator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 1520
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.01.2019 - 17:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Angesichts der Vergangenheit von Reinecker ist es umso erstaunlicher, dass "Derrick" nicht schon viel früher vom ZDF in den "Giftschrank" gesperrt wurde. Offenbar war das kein Problem, anders als die Tatsache, dass Tappert bei der Waffen-SS war, was ja nach seinem Tod heraus kam.





Signatur
"Harry, wir brauchen den Wagen, sofort!!!" (Stephan zu Harry in "Johanna")

http://www.literaturexperte.com/

Olaf19 ...
Inspektor-Anwärter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.11.2011
Beiträge: 918
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.01.2019 - 15:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Jonas schrieb
    Er hätte sich vermutlich geweigert, auch nur eine einzige Sekunde lang die Taste eines Computers anzurühren

Vielleicht hätte ihm einfach mal jemand "stecken" sollen, dass vor einem Computer genau die gleiche QWERTZ-Tastatur steht, wie sie auf jeder Schreibmaschine zu finden ist.

Ja, einen alten Baum verpflanzt man nicht...





Signatur
"Holt schon mal den Wagen, ich komm' gleich nach!" (Kommissar Kress in: "Der Anschlag", Folge 167)

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 669
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.01.2019 - 17:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Squire1971 schrieb

    Angesichts der Vergangenheit von Reinecker ist es umso erstaunlicher, dass "Derrick" nicht schon viel früher vom ZDF in den "Giftschrank" gesperrt wurde. Offenbar war das kein Problem, anders als die Tatsache, dass Tappert bei der Waffen-SS war, was ja nach seinem Tod heraus kam.


Naja, er ging da, wohl auch gezwungenermaßen offener damit um. Eben weil es eben seine Durchhalte-Frontberichte gab, und auch seine anderen Bücher und eben Filme wie "Junge Adler" (inszeniert von Alfred Weidenmann). Und in den 50er und 60er Jahren brauchte es eben auch Drehbuchautoren, die schnell und trotzdem mit einer gewissen Qualität liefern konnten, das war eine von Reineckers Stärken, drum war Reinecker eben neben den Krimis auch in vielen anderen Genres aktiv. Tappert hat eben nicht wie z.B. Günter Grass noch zu Lebzeiten das Ganze öffentlich gemacht. Er hat immer behauptet, Sanitätsoffizier gewesen zu sein. Ist/war natürlich seine persönliche Entscheidung, das Ganze ngeicht öffentlich zu machen, nur ist es dann posthums eben herausgekommen, wobei das Ganze ja ein Nebenprodukt einer wissenschaftlichen Arbeit über Elisabeth Noelle-Neumann, die Gründerin des Allensbach-Instituts, die ja auch eine recht braun eingefärbte Biographie hatte. Wie da Tapperts Name im Rahmen der Recherche auftauchte, weiß ich nicht.

https://www.hsozkult.de/publicationrevi … cher-20250

Werde mir das Buch vielleicht demnächst mal durchlesen, wir haben das in der UB Tübingen und am Hisorischen Seminar.

[Dieser Beitrag wurde am 05.01.2019 - 17:33 von OberinspektorDerrick aktualisiert]





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

Olaf19 ...
Inspektor-Anwärter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.11.2011
Beiträge: 918
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2019 - 12:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


OberinspektorDerrick schrieb
    Tappert hat eben nicht wie z.B. Günter Grass noch zu Lebzeiten das Ganze öffentlich gemacht. Er hat immer behauptet, Sanitätsoffizier gewesen zu sein. Ist/war natürlich seine persönliche Entscheidung, das Ganze nicht öffentlich zu machen


Zwar finde ich diese Entscheidung auch nicht besonders glücklich – es wäre besser gewesen, beizeiten reinen Tisch zu machen – aber deswegen nun den ganzen Tappert in den Giftschrank zu sperren, halte ich für eine völlig unverhältnismäßige Reaktion.

Davon ab: wer von uns später Geborenen traut sich zu, endgültig beurteilen zu können, was es für ein Gefühl gewesen sein muss, die NS-Zeit mitzuerleben? Wer kann von sich mit letzter Sicherheit sagen, wie er sich damals verhalten hätte: den Helden spielen und gegen das Unrechtsregime aufbegehren, den Kopf einziehen und irgendwie auf "Augen zu und durch" machen, oder sogar sich vom Zeitgeist mitreißen zu lassen, wie es Tappert und vielen anderen ergangen ist?

Ich bin 1964 geboren und somit nie in die unglückliche Situation geraten, solch schwerwiegende politischen Entscheidungen treffen zu müssen. Was die Menschen damals an den Nazis fasziniert hat, kann ich nicht ansatzweise verstehen, aber ich habe in jener Zeit und im damaligen Deutschen Reich auch nicht gelebt.

Wobei: spätestens als 1938 bei der Reichskristallnacht die Fensterscheiben jüdischer Geschäfte geklirrt haben, hätten eigentlich alle wissen müssen, welch Geistes Kind diese Nazis waren... möchte man meinen – aus heutiger Sicht.





Signatur
"Holt schon mal den Wagen, ich komm' gleich nach!" (Kommissar Kress in: "Der Anschlag", Folge 167)

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 669
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.01.2019 - 21:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Natürlich ist die Reaktion überzogen und war wohl für das ZDF nur der lange gesuchte Grund, um "Derrick" in den Giftschrank zu stellen. Sicher wäre es besser gewesen, das selbst an die Öffentlichkeit zu bringen, hätte vermutlich auch weniger Aufsehen erzeugt ("Ach, der Tappert auch? Naja, wie viele andere..."). Grass hatte es eben selbst in der Hand, das publik zu machen. Ich weiß auch nicht, wie ich mich damals verhalten h#ätte, ob ich ein Mitläufer gewesen wäre oder am schlimmsten überzeugter Nazi. Ich wünsche mir, ich hätte mich nicht von Hitler und seinen Verbrechern blenden und radikalsieren lassen, aber ich weiß es nicht. Naja, Baden-Württemberg hatte einen überzeugten Alt-Nazi als Ministerpräsidenten.





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

Olaf19 ...
Inspektor-Anwärter
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 20.11.2011
Beiträge: 918
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.01.2019 - 23:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Letztes Wochenende waren ja die langen "Kommissar-Nächte" in 3sat, und da ist mir wieder etwas aufgefallen, was ich früher schon gedacht habe: nämlich dass Kommissar und Derrick, obwohl zeitlich unmittelbar aufeinander folgend, bzw. sogar mit Überschneidung, trotz des gleichen Autors doch recht verschieden sind. Wenn es eine Ähnlichkeit gibt, dann eher zwischen Kommissar und dem späten(!!) Derrick.

Z.B. hat gleich die erste Kommi-Folge "Toter Herr im Regen" einen merkwürdig-schwerfälligen Duktus, wie er eher für die Reinecker-Bücher der Neunziger(!) Jahre typisch ist, finde ich. Wolfgang Becker, sonst einer von den flotteren Regisseuren, reißt da auch nichts mehr raus. Geht mir mit vielen anderen "Kommisar"-Folgen genau so.

Ist das nur meine Beobachtung bzw. sogar eine Über-Interpretation von mir, oder geht es euch auch so?





Signatur
"Holt schon mal den Wagen, ich komm' gleich nach!" (Kommissar Kress in: "Der Anschlag", Folge 167)

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Reinecker-Portrait Bubach 9 squire1971
Reinecker-Straßenfeger-Trilogie ross 6 squire1971
Biete: 'Engel, die ihre Flügel verbrennen' - Reinecker/Brynych RalfD 0 squire1971
Herbert Fux Sascha1971 1 squire1971
Herbert Fleischmann Andi 11 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 2 User Geburtstag
Helmund (46), spockooe (53)




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank