Kostenloses Forum von razyboard.com

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

kai ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 23.12.2005
Beiträge: 348
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.04.2012 - 13:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bulmke 2 vergibt Matchball

CSG Bulmke 2 – TV Gladbeck 49:55

Vor einer, für ein Bezirksligaspiel sicherlich seltenen, Kulisse von knapp 150 Zuschauern sollte es an die Sonntagabend für die zweite Bulmker Mannschaft nicht reichen, vorzeitig den Meistertitel zu erringen und das Ticket für den Landesligaaufstieg zu lösen. Am Ende siegte der TV Gladbeck, der bereits im Hinspiel erfolgreich war, verdient mit 49:55.

Von Beginn an fanden die Gelsenkirchener wenig Mittel gegen die aggressive und tief absinkende Verteidigung der Gäste. In der Zonenverteidigung standen die Bulmker allerdings gut und erlaubten ihrerseits den Gästen selbst nur wenige Punkte, so dass das erste Viertel lange Zeit ohne viele Punkte und gleichauf verlief, ehe sich die Gladbecker in der letzten Minute, u.a. durch einen Dreier mit Buzzer erstmals absetzen konnten.
Das zweite Viertel verlief zunächst genauso weiter. Bulmke mit wenig Konzept. Auf der anderen Seite wanderten die Gladbecker oftmals an die Freiwurflinie (48-mal im gesamten Spiel, bei 21 erfolgreichen Versuchen) und konnten ihre Größenüberlegenheit unter den Körben durch zahlreiche Offensivrebounds ausspielen, so dass die Gäste mit einem 22-3 Lauf vom Ende des ersten bis zur neunten Minute des zweiten Viertels enteilten. Einige gute Aktionen in der letzten Minute vor der Pause auf Bulmker Seite sorgten allerdings nochmals für Selbstvertrauen, das Spiel trotz des mittlerweile erheblichen Rückstands von ca. 15 Punkten vielleicht doch noch zu drehen.

Im dritten Viertel wirkte das Bulmker Team nun ein wenig konzentrierter und schien nun den Kampf endgültig angenommen zu haben. Allerdings wechselten sich Licht und Schatten im Bulmker Spiel ab. Gute Aktionen in der Defense sowie zweite Chancen am offensiven Brett standen teilweise unstrukturiertem Spiel und einfachen Ballverlusten gegenüber, so dass die Gelsenkirchener nicht in Reichweite der Gäste aus Gladbeck kamen.

Wie schon in den Heimspielen zuvor blühte Bulmke im letzten Viertel allerdings nochmals auf. Durch zwei technische Fouls und davon drei von vier verwandelten Freiwürfen begann die Bulmker Aufholjagd. Als der Rückstand dann unter die 10-Punkte Grenze wanderten, schienen nun auch die bisher sehr souverän auftretenden Gladbecker ein wenig nervös zu werden. Bulmke versuchte in den letzten zwei Minuten des Spiels die Uhr zu stoppen, um die Freiwurfschwäche der Gäste zu nutzen. So gelang es zwar den Rückstand nochmals auf 6 Punkte zu verringern, allerdings war der Gladbecker Sieg zu keinem Zeitpunkt des Spiels wirklich in Gefahr. Die Möglichkeit das Spielt letztendlich doch noch zu drehen, ließ man seinerseits ebenso an der Freiwurflinie liegen. Von den zehn Möglichkeiten an der Linie, fanden vielleicht gerade einmal drei den Weg in den Korb.

Am Ende darf man Gladbeck zu einem verdienten Sieg gratulieren. An diesem Sonntagabend sahen die Zuschauer sicherlich ein Spiel, dem man definitiv auch Landesliganiveau unterstellen kann. Um allerdings auf einem Level höher erfolgreich zu sein, entscheiden oft Kleinigkeiten, an deren Umsetzung es dem Bulmker Team noch mangelt. Vor allem in Sachen psychologischer Komponente, in Form von Körpersprache, Selbstbewusstsein und vielleicht auch mal „dreckigem Spiel“, war Gladbeck an diesem Abend einen Schritt voraus.

Durch den Auswärtssieg bewahrt sich Gladbeck Titelchancen. Die Bulmker Zweitvertretung ist allerdings weiterhin noch einen Sieg voraus und hat in den letzten beiden Spielen die Entscheidung in eigener Hand.
An dieser Stelle dann nochmals vielen Dank für die großartige Unterstützung. Vielleicht ist der ein oder andere ja nun auf den Geschmack gekommen.
Das nächste Heimspiel gegen den VfL Ahaus in nämlich genauso wichtig. Im Hinspiel reichte es zu einem knappen Sieg in der Verlängerung.
Tip-Off ist am Sonntag, den 29.04.2012 um 18 Uhr in der Sporthalle am Wildenbruchplatz.

CSG Bulmke 2: Sven Göhring 10, Kai Dräger 9, Konstantin Christ 8, Nikolai Christ 7, Justin Schuch 7, Marvin Ly 4, Peter Lange 3, Sebastian Müller 1, Jonas Völker, Falco Hecht, Max Kauer, Luca Guagliardi (o.E.)





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
CSG Bulmke 2 - TV Gladbeck 2 stefan 0 csgbulmke
TV Gladbeck vs. CSG Bulmke II MaxPower 1 csgbulmke
TV Gladbeck 2 - CSG Bulmke 3 ralli 9 csgbulmke
CSG Bulmke 2 - TV Gladbeck 2 stefan 0 csgbulmke
TV Gladbeck 1 : CSG Bulmke 3 Sascha 3 csgbulmke
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
nevi (33)




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank