FAQ Übersicht News registrieren Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

carlinekin ...
Spitzenkraft
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 13208
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.02.2017 - 13:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Conchita Wurst: "Ich muss sie töten!"

Er hat sie geschaffen, er wird sie zerstören: Für Tom Neuwirth (28) ist es bald an der Zeit, sich von Conchita Wurst zu verabschieden. Und zwar radikal.
twas zu erschaffen, das es so noch nie gegeben hat, ist heutzutage gar nicht mehr so einfach. Doch genau das ist dem Österreicher Tom Neuwirth 2014 mit seiner Kunstfigur Conchita Wurst gelungen, die erstmals die ESC-Bühne betrat und als strahlende Siegerin hervorging.

Die bärtige Pop-Diva mit den stark geschminkten Augen und der Hammer-Figur schaffte es, das Publikum gleichermaßen zu verwirren, zu polarisieren, zu faszinieren und zu begeistern. Doch langsam droht ihr bzw. SEIN wahres Ich zu verschwinden, wie Tom Neuwirth in einem Interview mit der "Welt" erzählte. "Ich habe das Gefühl, eine neue Persona erschaffen zu wollen".
Conchita hat ausgedient

Tom Neuwirth sieht sich selbst – anders als der von ihm zum Leben erweckte glamouröse Gender-Mix – ganz klar als Mann. Nach mittlerweile drei Jahren haben sich die meisten an die exzentrische Künstlerin gewöhnt. „Mit der bärtigen Frau habe ich seit dem Song-Contest-Sieg im Prinzip alles erreicht. Ich brauch‘ sie nicht mehr". Conchita hat also ausgedient.
Sein wahres Ich rebelliert

Nach drei Jahren als Glamour-Wurst, beginnt sich immer öfter sein Tom-Ich zu melden, erklärt Conchita weiter. "Ich war schon immer von Frauen inspiriert - große Bühne, große Stimme, großes Kleid. Das wollte ich. Doch Tom lebt wie ein Kellerkind in mir und er rebelliert“. Deshalb möchte die Dragqueen demnächst zu drastischen Maßnahmen greifen: „Ich muss sie töten!“

Wann Conchita ihren künstlerischen Suizid begehen wird, um Platz für Tom zu schaffen weiß sie noch nicht. "Aber es wird passieren!"

Doch die Wurst wäre nicht die Wurst, wenn sie nicht einen besonders schillerenden Abgang hinlegen würde. (zym)

mutig, wenn man Erfolg hat





Signatur



Wir werden zu schnell alt und zu spät klug - Mary Higgins Clark -

Kamaus ...
Spitzenkraft
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2010
Beiträge: 21789
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.02.2017 - 18:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Macht nix,
der oder die ist mir auch egal





Signatur





Früher war alles leichter, ich zum Beispiel

eusebia ...
Spitzenkraft
...............



Status: Offline
Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 39282
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2017 - 07:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja, fasziniert und auch geschockt hat sie/er...

Aber ich sehe es positiv für den Menschen Tom Neuwirth:

Conchita Wurst hat alles erreicht , was erreicht werden konnte und ich denke, die beste Zeit dafür ist vorbei.. Mit den Jahren wird auch die schrillste Idee abgedroschen und daher ist es das beste, aufzuhören ..

Insofern eine weise Entscheidung...





Signatur






Die schwerste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen..!


Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank