DAS Cello-Forum im Internet rund um Cellisten, Cello, E-Cello, Tonabnehmer, Arrangements, eigene Cellokompositionen

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

exitus ...
Neuling


...

Status: Offline
Registriert seit: 15.01.2006
Beiträge: 2
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.01.2006 - 16:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo,
Ich bin neu hier im Forum! Ich möchte gerne Cello lernen und bin gerade dabei mir ein Instrument zu suchen. Da ich mich in diesem Bereich nicht auskenne, bekannte Marken, worauf man achten muss etc. Ich habe mich schonmal umgehöhrt und mein Klavierlehrer (wird auch mein Cellolehrer) hat mir angeboten, dass wir uns ein Instrument leihen sollen er würde es dann prüfen und dann wenn es den sozusagen Qualitätscheck überstanden hat könnte ich es mir kaufen. Soweit sogut. Ich hab mich also ein bisschen informiert. Kennt hier jemand den Cellobauer David Lien? Oder sagt euch der Name Zachmann Cello's etwas?
Wlchen preislichen Rahmen empfehlt ihr einen Anfänger, ich habe mich hier ja schon etwas umgeschaut aber immer nur gelesen dass 300 € Geräte nichts taugen, aber in welchen Rahmen sollte man geh?

Gruß eXitus




Akrino ...
schon länger dabei
...



Status: Offline
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 47
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.01.2006 - 17:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hallo exitus

vorab erstmal herzlichen glückwunsch zu der großartigen idee, cello zu lernen.

die frage nach dem preis eines instruments ist immer sehr schwer zu beantworten. meines erachtens ist es immer von den eigenen ansprüchen und nicht zuletzt auch von den eigenen finaziellen mitteln abhängig, in welcher preisklasse man nach einem cello sucht (ich persönlich denke auch, dass 300 euro eher zu wenig sind, bzw. dass du damit vermutlich nicht allzu lang freude haben wirst, aber auch da gibt es bestimmt die eine oder andere ausnahme). deshalb von mir leider keine konkrete "empfehlung" dazu, sorry.

aber...

ich würde dir raten, erstmal mit einem geliehenen instrument zu beginnen; viele geigenbauer bieten an, dass die miete bei einem kauf verrechnet wird. auf diese weise kannst du erstmal selbst (mit der unterstützung deines lehrers) checken, wie was klingt, ohne dich gleich zum kauf zu verpflichten. ferner sollte dein cello/klavierlehrer in der lage sein, dir eine preislage vorzuschlagen, die deinem persönlichen rahmen entspricht.

von den genannten cellobauern, bzw. marken habe ich bislang noch nichts gehört, dafür gibt es doch zu viele verschiedene instrumentenbauer.

ich wünsch dir viel erfolg und ein "goldenes händchen".

gruß

akrino




Cellissima ...
schon länger dabei
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 32
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.01.2006 - 20:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,

Ich kann mich Akrinus nur anschliessen: an einem billigen Instrument wirst Du wenig bzw. gar keine Freude haben (Ich spreche aus Erfahrung, denn mein allererstes Cello habe Ich damals nach 2 Wochen Unterricht und ganz alleine gekauft [so ziemlich das Dümmste, was man tun kann! Aber Ich war eben unerfahren und wollte unbedingt ein Cello..]).
Es lohnt sich schon, seine finanziellen Möglichkeiten abzuchecken und sich dann wirklich nach einem guten Instrument und Bogen umzuschauen.
Ich würde auch am ehesten zu einem guten Geigenbauer gehen (nach dem Eintrag in der Rolle etc. fragen! Bin da auch schon übel auf die Nase gefallen, da der Typ, bei dem Ich das erste Cello kaufte, nämlich gar kein Geigenbauer war, und das Cello war zudem Schrott und nur ein Drittel des Kaufpreises wert. Solche Erlebnisse vermeidet man am besten von vornherein) und fragen, ob es möglich ist, ein ordentliches Instrument zu leihen. Das hat den Vorteil, dass Du das Instrument testen kannst, Dir evtl.die Leihgebür angerechnet wird und Du das Instrument bei Gefallen kaufen bzw. dann auch ein besseres probespielen kannst. Ausserdem hast Du gleich einen Ansprechpartner, wenn was pepariert werden muss o.ä.
Bei einem guten Geigenbauer kannst Du sicher sein, keinen Schund für Dein Geld zu bekommen, sprich: Du weisst, dass die Qualität stimmt. Und auf einem tollen Instrument macht das Üben nunmal gleich viel mehr Spaß als auf einer alten Mühle....

Von Liener habe Ich übrigens noch nichts gehört, aber von Zachmann. Die Zachmann-Celli bietet doch u.a. ein gewisser Celloshop in Südwestdeutschland zum Verkauf?`
Habe bisher nur Fotos gesehen, die sehen nicht schlecht aus....aber daraus kann man natürlich absolut nicht auf den Klang etc schliessen.
Wo wolltest Du das Zachmann denn kaufen? Ruf doch einfach mal bei Celloshop an und frage nach ihren Erfahrungen mit Zachmann, die können Dir sicher was über Zachmann-Celli und ihre Qualität erzählen!




exitus ...
Neuling


...

Status: Offline
Registriert seit: 15.01.2006
Beiträge: 2
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.01.2006 - 15:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo
Danke erstmal für die schnellen Antworten. Mein Lehrer hat mir ein Cello in einem preislichen Rahmen von 1000€ - 2000€ bei einem Geigenbauer empfohlen. Ich habe mich aber auch im Internet umgesehen und habe Cellos gefunden mit einer Preislage um die 800€, die nach dem Versand das 2-3fache Wert sein sollen.also so zwischen 1600 und 2400€. Da es nicht eBay etc ist hätte ich ein 14tägiges Rücksenderecht. Habe zwischenzeitlich mit meinem Lehrer eine sozusagen Besprechung gehabt und bin mit ihm übereingekommen eines dieser Celli zu bestellen und dass er es dann auf Herz und Nieren testet und mir dann seinen Eindruck vermittelt, sollte es Schrott sein kann ich es immernoch zurücksenden. Desweiteren habe ich hier bereits ein Leihgerät von meinem Lehrer, dass ich aber nicht auf Dauer behalten kann, da es mir einfach zu viel Wert ist und mir das Risiko zu groß ist, dass es Schäden davonträgt. Ich danke euch nochmals für euere Hilfe und werde euch von dem Test meines Lehres, wenn ihr wollt, berichten.!

Gruß und ein herzliches Dankeschön von
exitus




erwin 
schon länger dabei
...



Status: Offline
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 100
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.01.2006 - 22:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich muss hier mal ein bisschen "widersprechen" glaub ich.
Also ich denke, dass bei allen musikinstrumenten der/die spielerIn ausschlaggebend ist.
Also dein lehrer kann dir nicht dein instrument aussuchen sondern da solltest du auf jeden fall ein wörtchen mit reden.
Natürlich kann er das mal "abchecken" und nch eventuellen fehlern suchen die du als anfänger nicht bemerken würdest aber letztlich solltest du das entscheiden und das nehmen was dir zusagt.

Einerseits muss das cello ja zu deinen körperproportionen und zu deiner hand etc. passen andererseits gibt es einfach nichts was per se gut oder schlecht ist.
Also was den preis betrifft lässt sich dir da eignetlich auch nichts raten, du solltest dir die alle anhören also testen und das nehmen was dir am besten gefällt.

Meines was ich jetzt hab kostet "nur" 1800E aber sehr teure instrumente für 5000 und mehr gefallen nicht auf grund des preises besser.
Also ich denk du solltest einfach alles testen was dir zwischen die finger kommt und dann entscheiden, ein instrument erst leihen wäre dann vor einem endgültigen kauf wirklich sinnvoll.

Ach so, aus den gleichen gründen würde ich auch nie im inetrnet ein instrument kaufen, auch weil es nicht den "celloklang" gibt sondern jedes cello irgendwie anders klingt und es auch grundsätzliche klangunterschiede gibt.Beschreibungen wie :"das cello klingt wirklich gut" oder so heißen gar nichts.
Ich sag das nur weil ich denke das du nur auf diesem weg dein "trauminstrument" finden kannst, internetkauf wäre ja mehr oder weniger "zufall".
Tschö erwin

[Dieser Beitrag wurde am 31.01.2006 - 22:44 von erwin aktualisiert]




Musikuss ...
Neuling


...

Status: Offline
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 6
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.05.2006 - 08:01Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Exitus,

es würde mich interessieren, wie Deine Entscheidung bzw. die Prüfung Deines Lehrers ausging?

Und Erwin, klar kauft man sich das Cello selbst, aber als Anfänger lehnt man sich doch an den Menschen seines Vertrauens, den Rat seines Lehrers. Wie sollte man so etwas selbst anfangs beurteilen können? Womöglich bekommt man noch nicht einmal einen schönen Strich zustande?

Freundlicher Gruß
Thomas musikuss




erwin 
schon länger dabei
...



Status: Offline
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 100
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.05.2006 - 23:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ja, natürlich kann mensch da selber vielleicht noch gar nichts spielen, das ist für das was ich meine aber gar nicht erforderlich.
Also es kann ja auch von wem anderes gespielt werdern und mensch selber hört es sich nur an.
Nur zu sagen dies ist ein gutes cello und jenes ist weniger gut halte ich für groben unsinn, jedenfalls was die kjlanglichen eigenschaften etc angeht.
Und eine angemessene qualität dass das cello nicht einfach plötzlich in seine einzl teile zerfällt oder sich das holz strak verzieht oder was auch immer dürften denk ich viele celli haben, das ist zwar ein kriterium was dann ein/e Lehrer/in natürlich besser untersuchen könnte aber die konkrete auswahl find ich sollte nicht jemensch anderes fällen.
Es hab ich ja auch schon erwähnt, aber es gibt ja einfach so unterschiedliche celloklänge und kann mensch einer person so vertrauen wie er/sie möchte aber zu entscheiden ob einem/r der klang gefällt kann mensch nur selber.





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Cellokauf Carmela 0 cellissimo
Cellokauf XxX 9 cellissimo
Cellokauf Gill oder Haide? cdur 0 cellissimo
cellokauf oder miete? ->wenig angebote in der nähe huibui 1 cellissimo
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 2 User Geburtstag
Hanabi (42), august7422 (28)


Cello, E-Cello, Noten, Tonabnehmer, Celloquartett, Celloduo, Celloensemble, Saiten, Celloorchester


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
david lien cello | cellobauer | zachmann cello | cellokauf | david lien | cello david lien | bekannte cellobauer | david lien cello forum
blank