ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

MajorSpencer
unregistriert

...   Erstellt am 19.10.2012 - 11:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich hab hier ne Anleitung, wie man Brot im Kochgeschirr backen kann. Wenn der Teig vorbereitet ist, ist es an sich nicht mal allzu aufwändig. Am besten kann man das sicher mal auf Treffen ausprobieren, die paar Tage gehen.

Der Text war ursprünglich Englisch. Ich hab den aber durch den "Übersetzer" auf deutsch umgewandelt und versucht grammatisch anzupassen. Es kann gerne ergänzt oder geändert werden.

Hier die Verbindung zur Ursprungsseite:

http://joyoffieldrations.blogspot.de/20 … -1945.html

Dieses Rezept wurde von der deutschen Armee im 2. Weltkrieg zum Einsatz von Einheiten in den zukunftsgerichteten Bereichen als die Brotlieferungen an die Front unterbrochen wurden oder wenn die bereichsübergreifenden Feldbäckereien noch nicht eingerichtet waren und produzieren konnten. Das Feldnotbehelfbrot konnte unter Verwendung des Kochgeschirres (Kochgeschirr M31)gebacken werden.
Es gab zwei Arten von Feldbrot, eine Sauerteig- und eine Backpulverversion. Beide nutzten die Kochgeschirre als Backbehälter,das auf ein Bett aus glühenden Kohlen gelegt wurde.
Die Rezeptur wurde so skaliert, dass ein 750 Gramm Brot, das die tägliche Brotration für einen Soldaten hergestellt werden konnte.

Verbeulte Essgeschirre sollte nicht verwendet werden, da Dellen es fast unmöglich machen, das Brot ohne es zu brechen zu entfernen.

HINWEIS: Wenn Backen von mehreren Broten, es wird empfohlen, um die Zutaten zu kombinieren und mischen Sie einen großen Stapel von Teig.

Das Brot der deutschen Feldbäckereien wurde in der Regel mit einem hohen Anteil an Roggenmehl, konnte aber auch aus anderem vorhandenen Mehl hergestellt werden:
Roggenbrot, Vollkorn oder Weißbrot.

Die besten Ergebnisse für das Brot sauer mit organischen Roggenmehl erreicht.
Ausbeute: ein Brot ca.750 Gramm

Brot mit Sauerteig (Sauerteig):

Zutaten

540g Roggenmehl, Weizenmehl, oder eine Mischung der beiden
280-300 ml lauwarmes Wasser
½ TL Salz

Auf einer ebenen Fläche oder in einer Schüssel vermischt man Mehl und Salz.
Machen Sie einen Brunnen in der Mitte und langsam zwei Drittel des Wassers und mischen, bis Sie bis Sie einen Medium Teig haben.
Der Teig sollte nicht klebrig sein, einmal gemischt, muß der Teig ziehen weg von den Seiten der Schüssel oder die Arbeitsfläche.
Kneten, bis glatt und Form zu einer Kugel.
Streuen Sie die Oberfläche mit zusätzlichem Mehl.
Deckel mit einem Tuch und halten bei 20 ° -30 ° C für 16-24 Stunden.
Wenn die sauer fertig ist, wird es so erweitert haben, dass das Mehl auf seiner Oberfläche wird geteilt haben, und es wird ein angenehm saures Aroma haben.

Fügen Sie eine weitere ½ Liter Mehl auf das saure und zusätzliche Wasser, um ein Medium Teig zu machen.
Kneten, bis glatt.
Zugedeckt an einem warmen Ort (ca. 80 ° F/27 ° C) für 1-2 Stunden.


Brot mit Backpulver

Zutaten

540 ml Roggenmehl, Weizenmehl, oder eine Mischung der beiden
280-300 ml kaltem Wasser
TL Salz
1 Esslöffel 17g Backpulver

Auf einer ebenen Fläche oder in einer Schüssel mischen Sie zusammen das Mehl, Backpulver und Salz.
Machen Sie einen Brunnen in der Mitte und fügen Sie genug Wasser, bis Sie ein Medium Teig haben.
Der Teig sollte nicht zu steif sein, aber noch keine großen Klumpen haben.
Nicht zu kneten.

Das folgende Verfahren ist für beide Arten von Brot folgten, sobald der Teig ist fertig:

Mehl oder Fett das Innere des Kochgeschirr.

HINWEIS: Wenn das Kochgeschirr (KGS) auf einer Feuerstelle im Freien steht, das KGS von außen einfetten, damit es leichter zu reinigen ist.
Bilden einen Laib die so breit wie das KGS und ¾ der Höhe des KGS ist.
Das Brot mit Mehl bestäuben.

Legen Sie das Kochgeschirr auf die Seite und den Teig hinein.
Es ist sicherzustellen, dass das KGS auf der der Seite liegen bleibt.

Setzen Sie den Deckel auf dem Kochgeschirr und verschließen sie es mit dem Haken.

Backvorgang

Lagerfeuer:


Sie benötigen ein Holzfeuer, das zwei Stunden gebrannt hat.
Das Kochgeschirr ist aus Aluminium gefertigt und ein Feuer, das zu heiß ist, wird das Kochgeschirr beschädigen.
Die Backwärme kommt aus der Asche und Glut.
Legen Sie die Kochgeschirr auf den heißen Boden mit der Glut. Wenn das Feuer auf dem Boden zu heiß ist, machen Sie eine Sandschicht unter das Kochgeschirr.
Wenn Sie keine Erfahrung im Lagerfeuerkochen haben, kann es etwas dauern, um die richtige Technik des Kochens mit Kohlen heraus zu bekommen.

Backen Sie das Brot für ungefähr 1 ¼ bis 1 ½ Stunden.
Das Brot ist fertig, wenn ein Holzstäbchen in das Brot eingelegt sauber heraus kommt.
Lassen Sie das Brot kühl für eine halbe Stunde, bevor Sie es aus dem Kochgeschirr nehmen.




Inge ...
Hilfsschwester
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 13.10.2011
Beiträge: 518
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.10.2012 - 12:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Na absolut schicke Sache. Da bäckt der Kowalski bestimmt ma der lieben Schwester Inge ein Brot





Signatur



Aceton ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 1308
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.10.2012 - 15:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Heute back ich, morgen brau ich und übermorgen mache ich der Königin ein Kind." pflegt Andre an dieser Stelle zu sagen .

Ich stelle mich dieses Wochenende auch noch in die Küche und mache "Panzerplatten" (Zwieback).





Signatur

"Die Gardisten bleiben standhaft, bis in den Tod."

Unhold ...
Schreibtischtäter
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.02.2011
Beiträge: 3011
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.10.2012 - 15:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Kowalski, du hast doch Zeit kannst es ja mal unter Laborbedingungen(d.h. Backofen) ausprobieren





Signatur
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Der Fhj-Uffz
______________________________________________________________________
Gott und den Soldaten ehret man,
In Zeiten der Not, aber auch nur dann.
Ist die Not vorrüber und haben sich die Zeiten gewandelt,
Wird Gott vergessen und der Soldat schlecht behandelt.

HDv 130/1:
"Das wichtigste Erziehungsmittel ist das Vorbild des Erziehers. Seine Haltung, seine Berufsauffassung, sein Vorleben und - wenn nötig - sein Vorsterben sind von ausschlaggebendem Einfluß auf Mann und Truppe."




Ladehemmung
unregistriert

...   Erstellt am 19.10.2012 - 15:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also ich würds erstmal mit ner normalen Konservendose versuchen bevor ich das Essgeschirr nehme :D




Unhold ...
Schreibtischtäter
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.02.2011
Beiträge: 3011
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.10.2012 - 15:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ladehemmung schrieb

    Also ich würds erstmal mit ner normalen Konservendose versuchen bevor ich das Essgeschirr nehme :D


Durch die Versteifungsrillen, wirst du es aber nur schlecht rausbekommen.





Signatur
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Der Fhj-Uffz
______________________________________________________________________
Gott und den Soldaten ehret man,
In Zeiten der Not, aber auch nur dann.
Ist die Not vorrüber und haben sich die Zeiten gewandelt,
Wird Gott vergessen und der Soldat schlecht behandelt.

HDv 130/1:
"Das wichtigste Erziehungsmittel ist das Vorbild des Erziehers. Seine Haltung, seine Berufsauffassung, sein Vorleben und - wenn nötig - sein Vorsterben sind von ausschlaggebendem Einfluß auf Mann und Truppe."




MajorSpencer
unregistriert

...   Erstellt am 19.10.2012 - 16:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


@ Aceton: die Frage ist nur: wer ist die Königin?
Der Rest sollte kein Problem sein

@ Unhold: ich könnte das evtl nächste Woche mal ausprobieren. Da muss ich aber viel lange Weile haben

@ Ladehemmung: an meinem KGS ist eh kaum noch Lack. Da dürfte nichts weiter passieren




MajorSpencer
unregistriert

...   Erstellt am 19.10.2012 - 16:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


@ Inge (dich hätt' ich fast vergessen ^^): wenn das gut klappen sollte und das Probebrot wird, backe ich dir gerne eins




Aceton ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 1308
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.10.2012 - 17:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Inge ist doch hier die "Foto-Königin" .

Ja, ja ich weiß, ich bin tot.





Signatur

"Die Gardisten bleiben standhaft, bis in den Tod."

Ladehemmung
unregistriert

...   Erstellt am 19.10.2012 - 17:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wie sagt doch die Herzkönigin...

http://www.youtube.com/watch?v=r5Js8Zt0vGs

:D




More : [1] [2] [3]

Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
armee kochgeschirr brot backen | brot aus dem kochgeschirr | kochgeschirr m31 | roggenbrot 540g
blank