Forum DGB-Ortsverband SULZBACH / Saar
--Bitte gleich "Anmelden" -- Ihr Passwort wird Ihnen sofort per E-Mail zugeschickt, danach können Sie immer wieder (nach Member Login) unter Ihrem Namen mitdiskutieren und Post empfangen ! Unsere Homepage erreichen Sie hier: http://www.dgbsulzbach.de
Durch Klick auf das DGB-Logo finden Sie unsere Seiten bei der DGB-Region Saar. Hilfeforum: Hilfe gibt es hier

Mitglied-Login Übersicht News Mitglieder Mitgliedwerden Antworten


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Rebecca 

..................



Status: Offline
Registriert seit: 03.08.2004
Beiträge: 419
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.12.2011 - 10:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


DGB- Ortsverband Sulzbach
AG Senioren Sulzbach Sulzbach, den 30.05.11


An den Bürgermeister der Stadt Sulzbach
Herr Michael Adam
Sulzbachtalstr.81
66280 Sulzbach

Mit der Bitte um Weiterleitung an alle StadtratsmitgliederInnen


Offener Brief


Sehr geehrter Herr Bürgermeister Adam,
sehr geehrte Damen und Herren StadtratsmitgliederInnen,

der DGB Ortsverband mit ihren Senioren begrüßen ausdrücklich die Gründung eines SeniorInnenbeirates der Stadt Sulzbach.
Damit wird auch älteren Menschen die Möglichkeit geboten, sich auf örtlicher Ebene für ihre Belange einzusetzen.
Im Vorgängergremium waren auch Mitglieder der DGB Senioren Sulzbach vertreten.
Mit Befremden stellten wir fest, daß dies bei der beschlossenen Satzung nicht mehr möglich ist.

Wir bitten die StadtratsmitgliederInnen in der Sitzung des Stadtrates am 21. Juni 11 die Satzung des SeniorInnenbeirates so zu ändern, dass auch die SeniorInnen des DGB´s darin vertreten sind.
Auch Sulzbacher Vereinen und interessierten Einzelpersonen sollte die Mitgliedschaft ermöglicht werden!


Mit freundlichen Grüßen

Rosemarie Moog
Vorsitzende DGB Ortsverband Sulzbach
DGB AG Senioren Sulzbach

DGB Ortsverband Sulzbach
i.A. Rosemarie Moog


An die/der Fraktionsvorsitze/r der

Unser Schreiben vom 30.05.11

Sehr geehrte/r Frau/ Herr

Unser Schreiben vom 30.05.11 bezüglich „ Erweiterung der Satzung des Seniorenbeirat der Stadt Sulzbach“ wurde in einer öffentlichen Stadtratssitzung nicht erörtert. Wir bedauern das sehr.

Deshalb hat der Vorstand des DGB-Ortsverbandes Sulzbach in seiner Sitzung am 22.11.11 beschlossen, die Fraktionsvorsitzenden im Sulzbacher Stadtrat anzuschreiben, um eine schriftliche Stellungsnahme bezüglich Satzungsänderung zu fordern.

Respekt und Bürgernähe bedeuten für uns, dass wir auf unser Schreiben eine schriftliche Antwort erhalten.
Außerdem sollte dieses Schreiben enthalten, wie sie in Zukunft sicherstellen wollen, dass wir wieder im Seniorenbeirat der Stadt Sulzbach mit Stimmrecht mitarbeiten können.

Über eine schnellstmögliche Antwort würden wir uns freuen und bedanken uns bereits im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Rosemarie Moog
Vorstand des DGB-Ortsverbandes Sulzbach


Dies sind die beiden Briefe die an die Stadtratsfraktionen versendet wurden.

Sollte hierbei ein Stadtratsmitglied sich persönlich angegriffen fühlen, so bedauere ich dies und entschuldige mich.

Allerdings die Art und Weise wie der DGB mit ihrer aktiven Seniorengruppe nach 3 jährigem Mitgliedschaft im alten Seniorenbeirat von verschiedenen Stadtratsmitgliedern behandelt worden ist , ist schädlich für ein Miteinander und nicht bürgernah.

Warum mußte alles so schnell passieren? Das alte Gremium hat auch wie jetzt der Seniorenbeiratden Seniorennachmittag gut durchgeführt.

Auch hätten wir uns nur etwas öfters treffen müssen, um seniorenpolitische Themen in Sulzbach zu erörtern und Ratschläge an den Rat weiterzuleiten. Aber, es kam anderes!
In einer Nacht und Nebelaktion wurde der Vorschlag der Verwaltung abgelehnt und die Landessatzung als die Satzung die unbedingt kommen muß von den Fraktionen herraus gegeben. Ein Schelm der böses dabei denkt...., denn dort kommen nur diejenigen zum Zuge die ins Bild passen. Echte Bürgernähe nein- Danke!
Diese Satzung traff nicht nur die DGB Senioren, sondern wunderbare engagierte Bürger die gerne mitgearbeitet haben. Vereine, Verbände, Einzelpersonen die das alte Grenium mit viel Elan unterstützten, fehlen jetzt.

Nun kam es unter Mitteilung und Anfragen in der öffentlichen Stadtratssitzung zum Angriff auf den DGB- OV- Sulzbach Vorstand. Frau Müller FDP sprach für alle.
Der DGB Ortsverband mit Senioren ist nicht erwünscht!
Die jahrelange gute Zusammenarbeit zwischen alten Seniorenbeirat und DGB Sulzbach dahin. Bürgerengagement- NEIN DANKE! Dabei wäre es bei etwas Gesprächsbereitschaft der Fraktionen jederzeit ein Kompromiß möglich gewesen.

Aber alles war verschlossen! Auch die Beratungen über die neue Satzung!
Bis auf Herr Michael Adam, Herr Willems, Frau Graul und Herr Heinz Herrmann keine Kontaktaufnahme mit Gespräch!
Die AG 60 plus und die Linken sprachen sich für eine Satzungsänderung aus. Die Linken nahmen aber nach einer Debatte im nichtöffentlichen Teil einer Auschusssitzung , den TOP Ende September 11 von der Tagesordnung der Stadtratssitzung.
Somit war die Diskussion unterbrochen .

Schade!
Es ist schon etwas besonderes, wenn in einem hitzigen Gefecht in einer Stadtratssitzung alle von einer Vertreterin der FDP Sulzbach sich vertreten lassen.

Frau Brunhilde Müller FDP war so in Rage das es ihr wohl nicht auffiel, das sie die Frauen des DGB im Frauenrat SB in ein schlechtes Licht stellte.

Es wäre etwas anderes gewesen, wenn man mich zu einem Gespräch geladen hätte. Aber viele Dinge wurden falsch empfunden und wohl an meiner Person festgemacht.

Aber hinter dieser Forderung Mitarbeit im Seniorenbeirat der Stadt Sulzbach stehen aktive Kolleginnen und Kollegen die dies gerne tun, zum Wohle der Stadt und den Bürgern!
Sie haben keine Ambitionen und wollen auch nicht stören, sie wollen an einem Strang ziehen mit allen! Dies wurde nun zunichten gemacht, ich werde meinen Vorstand vorschlagen das wir einen öffentliche DGB Seniorenkreis gründen wo alle die nicht mehr Mitarbeiten dürfen, dies mit uns tun können!

Auch wenn diese Absage nun endlich formuliert wurde, wir werden dennoch weiterhin offen und Dialogfähig sein, gegenüber den Stadtratsmitglieder.

Rosemarie Moog
Vorsitzende

[Dieser Beitrag wurde am 13.12.2011 - 20:30 von Rebecca aktualisiert]





Signatur
LG
Rosie


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
DER NAZIS NEUE KLEIDER. 9. SULZBACHER KRANKENHAUSGESPRÄCH AM 25.05.05, 18.30 Uhr, Mehrzweckraum Knappschaftskrankenhaus Sulzbach Rebecca 0 dgbsulzbach
Offener Brief an den Stadtrat Rebecca 0 dgbsulzbach
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Hier geht's zu unserer Homepage! Besucherstatistik

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank