Dies ist ein Spielplatz der Rollenspielgruppe Bastards of Elumar.
Wir spielen schon seit Jahren in verschiedenen Formen, am liebsten Fantasy.
In diesem Forum ist nachzulesen, was wir im Browsergame Evergore und darum herum so anstellen.
Besucher, fühlt euch frei zu lesen, was euch vor die Augen kommt!

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenDiesen Beitrag freischalten Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Tempus ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 285
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.08.2008 - 17:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Es gingen zehn schrecklich lange Tage ins Land.

Imzadi lag in schwerem Fieber. Fryda kümmerte sich um sie, doch sie machte Jiradir wenig Hoffnungen, dass seine Gefährtin es überstehen würde. Ihr Zustand verschlimmerte sich immer mehr, statt sich zu bessern.

Jeden Tag hatte sie für Jiradir einen Brief von Shen. Wie sie ihn erhielt, verriet sie nicht, doch das war Jiradir auch gleich. Während er untätig das Bett hüten musste und sich schrecklich sorgte, bekam er wenigstens Nachricht von seiner Tochter.
Surreal schien es, in nur einem Tag von einem ganzen ihrer Lebensjahre zu lesen... als schließlich, am fünften Tag, einige Zeilen von ihrer eigenen Hand geschrieben in Shens Bericht zu finden waren, war es um Jiradirs Fassung geschehen. Was er in seinem langen Leben schon alles durchgemacht hatte - nichts hatte er als so hart empfunden wie diese schwere Prüfung.

Tempus tröstete ihn und lenkte ihn ab, so gut er konnte. Seine eigene Geschichte, die Geschichte seiner Brüder war auch sehr gut geeignet dafür - und er musste sich gehörig ausschimpfen lassen dafür, dass er so unglaublich unvorsichtig gewesen war. Aquila war ab und an bei ihnen, doch viel allein unterwegs... bis er schließlich mit dem Gildenzeichen der Nachtkinder auftauchte.

Tempus verlor kein einziges Wort darüber. Und auch Aquila sprach es nicht an.
Sie redeten beide von Magnus - und wie sehr sie sich wünschten, dass ihr Bruder zurückkehrte.

Lappenbart hatte Bloody wieder unter seine Fittiche genommen und war mit ihm außerhalb der Stadt unterwegs. Sie hatten versprochen, die Augen nach Magnus offen zu halten, um die Sorge seiner Brüder zu besänftigen...


[Dieser Beitrag wurde am 08.12.2009 - 04:08 von Tempus aktualisiert]





Signatur
tempus fugit
tempestas crescit

Jiradir ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.04.2008
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.08.2008 - 17:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Jiradir lag auf seinem Lager, das für ihm im Zimmer von Tempus errichtet worden war, und starrte an die Decke.
Die Sonne schien durchs Fenster auf seinen Bauch. Im verletzten Bein pochte der Schmerz. Im Nebenzimmer lag Imzadi im Sterben und wurde nur noch von Frydas Heilkraft am Leben gehalten. Und seine Tochter Elearis hatte den zehnten Jahrestag ihrer Geburt hinter sich gebracht und schien ein gutes, fleißiges Mädchen zu werden...!

"Tempus?", sagte er leise. "Bist du wach?"





Signatur
[=RPG=] 4ever

Tempus ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 285
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.08.2008 - 17:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tempus war gerade weggedöst, als Jiradir ihn wieder weckte. "Mh", murmelte er. "Jetzt schon wieder. Was ist denn?"
Er war zu zerschlagen, um den Kopf zu heben. Seit Fryda sich nur noch um Imzadi kümmern konnte, fiel es ihm wieder schwerer, sich aufzurichten... das Ausbleiben ihrer wohltuenden Heilkraft deprimierte und schwächte. Als hätte man ihm eine Droge entzogen, von der er abhängig war.





Signatur
tempus fugit
tempestas crescit

Jiradir ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.04.2008
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.08.2008 - 17:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Jiradir stemmte sich hoch. Mit einiger Mühe setzte er sich auf. Sein Bein riss und schmerzte, doch er ignorierte es. Der Weg zu Tempus war gar nicht so weit... es musste doch zu schaffen sein!





Signatur
[=RPG=] 4ever

Tempus ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 285
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.08.2008 - 17:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tempus hörte, wie Jiradir sich bewegte, und wandte den Kopf zur Seite. "Spinnst du?" fragte er, als er erkannte, dass sein Freund aufzustehen versuchte. "Haben wir jetzt die Plätze getauscht, und du bist der Schwachkopf, der aufsteht, obwohl er es noch nicht kann?"





Signatur
tempus fugit
tempestas crescit

Jiradir ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.04.2008
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.08.2008 - 17:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


"Ich bin immer ein solcher Schwachkopf gewesen, aber seit ich dich kenne, hast du diese Aufgabe übernommen", presste Jiradir zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor.
Das geschiente Bein ausgestreckt schaffte er es auf das Knie des Gesunden. Mit Hilfe der Arme zog er sich über den Boden bis an Tempus Bett. Die letzte Anstrengung, das Bett hinauf, schaffte er auch noch.

Als er auf der Bettkante saß, sein wie wild schmerzendes Bein ausgestreckt, war er kreidebleich und kämpfte gegen die Übelkeit, die in ihm hochkroch, doch er grinste Tempus an.





Signatur
[=RPG=] 4ever

Tempus ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 285
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.08.2008 - 17:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


"Wenn ich das vorher gewusst hätte", erwiderte Tempus, ebenfalls grinsend. Er sah ihn nachdenklich an. "Ich werde jetzt aber liegen bleiben..."

Es war ihm oft genug gesagt worden. Nur, wenn er sich gar nicht bewegte, bestand die winzige Chance, dass er noch einmal aus eigener Kraft würde gehen können.





Signatur
tempus fugit
tempestas crescit

Jiradir ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.04.2008
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.08.2008 - 14:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


"Ja, bitte tu das", erwiderte Jiradir. "Solange man es aushält, sollte man es tun. Ich musste aber einfach aufstehen - ich wäre sonst durchgedreht."
Er lehnte sich an den Bettpfosten und hob vorsichtig sein Bein aufs Bett. Nach einer Weile ließ der Schmerz ein wenig nach...

... schweigend schaute er Tempus an.





Signatur
[=RPG=] 4ever

Tempus ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 285
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.08.2008 - 14:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Tempus erwiderte den Blick stumm.

Es war, als würden sie beide darauf warten, was das wabernde, gnadenlose Schicksal als nächstes brachte.





Signatur
tempus fugit
tempestas crescit

Jiradir ...

...

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.04.2008
Beiträge: 209
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.08.2008 - 14:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Jiradir sah unvermittelt zur Tür. "Hast du da auch was gehört?"

Es war ihm, als wären Schritte auf dem Flur gewesen und hätten vor seiner Tür angehalten - unbekannte Schritte, die er niemandem zuordnen konnte, der sonst vor dieser Tür stehengeblieben wäre.





Signatur
[=RPG=] 4ever

More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]

Neuer Thread ...





Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank