Willkommen im

Hartz IV Forum

Achtung!
Dieses Forum steht ab sofort nur noch zum Lesen zur Verfügung.
Wir freuen uns, euch ab sofort im neuen Forum unter: Hartz IV Forum zu begrüßen.


Startseite Neues im Forum Suchen Login Mitglieder Forumregeln

• Willkommen im Hartz IV Forum! Hier können sie Fragen und Antworten zu Hartz IV und zum Arbeitslosengeld II (ALG II) stellen. Nur wenn wir uns gegenseitig helfen, kommen wir gemeinsam weiter! Zum Schreiben bitte registrieren. • Die Forumregeln sind Gegenstand der Nutzungsvereinbarung dieses Forums und gelten mit der Benutzerregistrierung als anerkannt. •



More : [1]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Shafali 
Sehr Aktiv
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 75
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.10.2008 - 20:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hallo!
Bitte hier um Hilfe den Freibetrag auszurechnen, komme durcheinander. Mein Freund macht sein Ausbildung, 2.Lehrjahr, wegen hohe Fahrtkosten bekommt von ARGE monatl. Geld.
Was interessant ist - sein Einkommen bleibt gleich, aber sein ALG2 wird nur gekürzt und gekürzt, mal 270€, mal 250€, letzten Monat waren 164€. Kann doch nicht sein!!!!
Jetzt wollten wir mal ausrechnen - was er tatsächlich bekommen soll und evtl. einen Überprüfungsantrag stellen.

Gehalt brutto: 875€
Gehalt netto: 694€

kfz-versicherung: 400€/jahr
68km EF x 19tage x 0,20€

sein mntl.Miete(sein teil laut Bescheid) : 122,74€

Was bekommt man hier raus ??

erstmal im Voraus!!!




Ottokar ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.06.2007
Beiträge: 8150
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.10.2008 - 12:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Abzugsfähig ist nur die KFZ-Haftpflicht, unter welchen Voraussetzungen erhält er ALG II? Denn als Azubi hat er normalerweise keinen Anspruch auf ALG II.
Seit ihr eine BG? Oder werdet ihr als Haushaltgemeinschaft geführt? Oder wohnt er noch zu Hause?




Shafali 
Sehr Aktiv
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 75
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.10.2008 - 18:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


wohnt noch bei seiner Eltern.

er ist 26 Jahre alt und macht Ausbildung (2.Lehrjahr). ALG2 bekommt seit Oktober 2007.

sein kfz-haftpflicht-vers. ist 400€ im Jahr (:12Mon. dann)




Ottokar ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.06.2007
Beiträge: 8150
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.10.2008 - 14:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Wenn er 26 und azubi ist, dann dürfte er gar kein ALG II erhalten. Unter welcher Voraussetzung wird ihm hier ALG II gezahlt? Wird ev. seine Ausbildung von der ARGE gefördert?
Ohne hier die genauen Umstände zu kennen, kann ich sonst dazu nichts sagen, nur mit rechnen ist es hier nicht getan.




Shafali 
Sehr Aktiv
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 75
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.10.2008 - 16:20Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Unter welcher Voraussetzung es gezahlt wird - weiß ich auch nicht. Es ist so, dass er bis zum 25.Lebensjahr gearbeitet hat - mit 25 ein Ausbildung angefangen (september 2007)Das ist sein Erstausbildung. In Oktober 2007 hat er einen Antrag ausgefüllt - und es wurde ihm auch bewilligt. Hab jetzt seinen Bescheid in der Hand:

Sehr geehrter Herr..,
für Sie werden Leistungen für die Zeit vom 25.10.2007 bis 30.04.2008 gemäß §40 Abs. 1 Nr. 1a SGB II i.V.m. §328 Abs.1 Satz 1 Nr.3 SGB lll (vgl. Gesetztext) jedoch bereits vorläufig wie folgt bewilligt:
Monatl.Gesamtbetrag 257€

sein Berechnungsbogen:

Regelleistung: 347,-€
anerkannte kosten f.Unterkunft
und Heizung 125,46€
Gesamtbedarf der Bedarfsgemeinschaft: 472,46€


Netto,monatlich: 626,46€
abzüglich freibetrag: 381,33€
zu berücksichtigendes erwerbseinkommen: 245,13€
einkommensbereinigung : - 30€

ERWERBSEINKOMMEN (alg2): 245,13€

zu berücksichtigendes Gesamteinkommen: 215,13€

-------------------
Verteilung _Gesamtbedarf: 472€
verteilung gesamteinkommen: 215,13€
-------------------
leistungen...

sicherung zur lebensunterhalt: 347€
abzüglich einkommen: 215,13€
BEDARF: 131,87€
---------------------
kdu..
kosten unterkunft: 125,46€
zustehende kosten: 125,46€
-----------------
GESAMTBETRAG: 125,46 + 131,87
---------------
257,33

so, das war alles bis april 2007, und dann haben sie angefangen irgendwas abzuziehen, so, dass jeden Monat ein anderes Betrag rauskommt. Woher wissen wir nicht.
Statt den ersten 100€-Freibetrag hat er seine tatsächliche fahrkosten angegeben, sein neuer Lohn ist ab September 2008:
--------------------------------
Gehalt brutto: 875€
Gehalt netto: 694€

kfz-versicherung: 400€/jahr
68km EF x 19tage x 0,20€

sein mntl.Miete(sein teil laut Bescheid) : 122,74€

--------------------------------




Ottokar ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.06.2007
Beiträge: 8150
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.10.2008 - 16:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Hier handelt es sich um einen vorläufigen Bescheid, keinen entgültigen.
Die Gründe dafür kann euch nur das Amt sagen, ebenso warum hier jeden Monat unterschiediche Beträge gezahlt werden.

Was den Freibetrag betrifft:

Gehalt brutto: 875€
Gehalt netto: 694€

Freibetrag 1: 140€ (20% des Brutto von 100,01€ bis 800,00€; hier von 700€)
Freibetrag 2: 7,50€ (10% des Brutto von 800,01€ bis 1200,00€, bei mind. einem mind. Kind in der BG bis 1500€; hier von 75€)
gesamt: 147,50€

Statt des Grundfreibetrages können bei einem Bruttoeinkommen ab 400,01€/Monat auch die tatsächlichen Kosten angesetzt werden, wenn diese höher sind.

kfz-haftpfl. 400€/jahr: 33,33€
Fahrkosten 68km EF x 19tage x 0,20€: 258,40€
Werbekostenpauschbetrag: 15,33€
Versicherungsfreibetrag: 30€
= 337,06€

anrechenbares Einkommen = 694€ Netto - 147,50€ Freibeträge - 337,06€ tatsächlichen Kosten = 209,44€


Ergibt eine Differenz von 5,69€.
68 km EF? Ist das die einfache Entfernung?


[Dieser Beitrag wurde am 09.10.2008 - 13:47 von Ottokar aktualisiert]




Shafali 
Sehr Aktiv
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 75
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.10.2008 - 18:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


EF- das ist einfache Entfernung.

hmm.. sorry, hab nicht ganz verstanden.
sein anrechenbares Einkommen beträgt 199.44€?

das heißt

347€ +125€ (sein Mietanteil)= 472€ gesamtbedarf
472-199,44= 272,56€ sein Bedarf, das soll er auch bekommen, oder?

und er bekommt nicht mal 200€.Es ist schon mal passiert: laut Bescheid/März kommt 257€ - sind aufs Konto gekommen,ende April kommt neuer Bescheid -wo neuer Berechnung drin steht: März ca.280€, stand aber nicht drauf dass eine Nachzahlung kommt, weil zu wenig bekommen hat.


Kann man da einen Überprüfungsantrag stellen?
was schreibt man da als Grund? Kannst uns bitte evtl. helfen? es wurde einfach falsch berechnet!




Shafali 
Sehr Aktiv
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 75
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.10.2008 - 19:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Absender

Empfänger

Antrag auf Überprüfung gemäß SGB X § 44 für Bedarfsgemeinschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit beantrage ich gemäß SGB X § 44 die Überprüfung folgender ALG2-Bescheide:

01.01.2008 - 30.04.2008
01.05.2008 - 30.08.2008
01.09.2008 - 30.10.2008

Gründe:


Ich habe folgende monatliche Aufwendungen für meine Tätigkeit, die ich gemäß § 11 Abs. 2 Satz 3 SGB II geltend gemacht habe.
Bis jetzt wurden meine Freibeträge bei mir fehlerhaft angerechnet, was zu einem zu geringen ALG II Zahlbetrag führte.


1.
tatsächliche Ausgaben gemäß § 11 Abs. 2 S. 2 SGB II:
- KFZ-Versicherung: 33,33€/Monat
- ich fahre Montags bis Freitags 68km hin und 68 km zurück zu meiner Ausbildungsstelle in .... Fahrkosten: 0,20€ x 68 km (nur einfache Fahrt) x 19 Tage = 258,40€
- Werbungskostenpauschale: 15,33 €
- Versicherungsfreibetrag: 30,00€
Zusammen: 337,06€


2.
Freibeträge nach § 30 SGB II:
01.01.2008 - 30.08.2008
Bruttolohn: 810,00€
Nettolohn: 642,93€

a) 140€ (20% des Brutto von 100,01€ bis 800,00€; hier von 700€)
b) 1€ (10% des Brutto von 800,01€ bis 1200,00€, bei mind. einem mind. Kind in der BG bis 1500€; hier von 10€)
gesamt: 141€

damit vom Nettoeinkommen abzusetzen: 337,06€ tatsächliche Ausgaben + 141,00€ Freibetrag nach § 30 SGB II = 478,06€

anrechenbares Einkommen = 642,93€ Netto - 141€ Freibeträge - 337,06€ tatsächlichen Kosten = 164,87€

Unter Bezug auf meinen Bedarf ergibt sich damit ein ALG II Zahlbetrag in Höhe von:
- ab 01.01. - 30.06.2008: (347€ Regelsatz + 125€ Unterkunftskosten - 164,87€ anrechenbares Einkommen =) 307,13€
- ab 01.07.2008: (351€ Regelsatz + 125€ Unterkunftskosten - 164,87€ anrechenbares Einkommen =) 311,13€

Ich beantrage, die Bescheide für den o.g. Zeitraum hinsichtlich der korrekten Absetzbeträge zu überprüfen.


3.
Freibeträge nach § 30 SGB II:
01.09.2008 - 30.10.2008
Bruttolohn: 875€
Nettolohn: 694,53€

a) 140€ (20% des Brutto von 100,01€ bis 800,00€; hier von 700€)
b) 7,50€ (10% des Brutto von 800,01€ bis 1200,00€, bei mind. einem mind. Kind in der BG bis 1500€; hier von 75€)
gesamt: 147,50€

damit vom Nettoeinkommen abzusetzen: 337,06€ tatsächliche Ausgaben + 147,50€ Freibetrag nach § 30 SGB II = 484,56€

anrechenbares Einkommen = 694,53€ Netto - 147,50€ Freibeträge - 337,06€ tatsächlichen Kosten = 209,97€

Unter Bezug auf meinen Bedarf (351€ Regelsatz + 125€ Unterkunftskosten = 476€) ergibt sich damit ein ALG II Zahlbetrag in Höhe von (476€ - 209,97€ =) 266,03€

Ich beantrage, die Bescheide für den o.g. Zeitraum hinsichtlich der korrekten Absetzbeträge zu überprüfen.



4.
Laut Ihrem Bescheid vom 10.02.2008 wurde mir im März 2008 252,00€ bewilligt, die ich auch rechtzeitig auf mein Konto erhalten habe. Mit dem nächsten Bescheid kam eine neue Berechnung für den selben Zeitraum, wo mir 272€ bewilligt wurden. Woher diese 20€ Differenz kommen, stand jedoch nicht drin und bis jetzt habe ich die sich daraus ergebende Nachzahlung in Höhe dieser Differenz auch nicht bekommen.



5.
Bitte um Erklärung, was bei mir jeden Monat als "sonstiges Einkommen" angerechnet wird. Ich beziehe kein sonstiges Einkommen, sondern nur meinen Ausbildungslohn. In September 2008 wurden mir z.B. 68,00€ als "sonstiges Einkommen" angerechnet.



MfG
..........




Passt das so???
oder hab was falsch erklärt??



[Dieser Beitrag wurde am 09.10.2008 - 13:52 von Ottokar aktualisiert]




Ottokar ...
Moderator
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 08.06.2007
Beiträge: 8150
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.10.2008 - 12:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 


Ich habe es mal direkt überarbeitet. Jetzt stimmts.




Shafali 
Sehr Aktiv
.........

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 75
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.10.2008 - 16:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden 




viele liebe Grüße

Shafali




More : [1]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Freibetrag??? kaRter 4 sevenid
Freibetrag 2 sevenid
Freibetrag 25tripsi03 1 sevenid
Kindergeld/Freibetrag??? Ohneknie 1 sevenid
Freibetrag für Zinserträge barbarrosa 1 sevenid





Weitere Informationen zur Hartz IV Reform und zum Arbeitslosengeld II: Hartz 4



Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
freibetrag ausrechnen | einkommen brutto875 | alg2 einkommensbereinigung kfz-haftpflicht | freibetrag ausrech
blank