ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

ForenAdminLoran ...
Chef-Spieleleiter
...............



Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2005
Beiträge: 111
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.05.2005 - 00:16Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Obi-Wan Kenobie oder heute zu Tage besser bekannt als Ben Kenobie, saß in seinem kleinen Einsiedlerhaus.
Er dachte wie so oft über die Fehler der Vergangenheit nach.
Hätte er es spüren können? Hätte er Anakin noch irgend wie erreichen können?
Warum hatte Anakin ihm nicht genug vertraut um ihn von Padme zu erzählen?
Er hätte Anakin dabei geholfen Padme zu retten, Jedi-Kodex hin oder her.
Doch in wie weit war es seine Schuld, dass sich die Beiden überhaupt verliebten?
„Sinnierst du wieder über die alten Zeiten?“ Obi-Wan erschrack nicht als die Stimme aus dem Nirgendwo zu ihm sprach.
Nur ein Lächeln stahl sich auf seine Lippen, „Qui-Gon, es ist lange her.“
Dann begann es neben ihm zu schimmern und die junge Gestallt seines alten Meisters nahm Form an.
„Ja, mein Weg zur Unsterblichkeit, ich habe es vor 20 Jahren wohl falsch eingeschätzt.
Die Macht ruft nach mir und ihr Sog wird immer stärker, Obi-Wan ich glaube es ist das letzte Mal das wir uns sehen, geschweige denn hören.“
Obi-Wan schluckte schwer, „ich verstehe.“
„Kopfhoch, mein ehemaliger Padawan,“ dabei klang die Stimme des lang verstorbenen neckend und aufmunternd, „ich Spüre, dass sich die Prophezeiung bald erneut manifestiert.
Sag wie alt sind Anakins Kinder?“
Ben rang sich ein lächeln ab, „Meister Qui-Gon, das wisst ihr ganz genau, sie sind 20 Jahre alt viel zu alt um die Ausbildung zu beginnen.“
Das Lächeln der Lichtgestallt wurde breiter, „Dennoch mein junger Padawan musst du es machen, die Prophezeihung hat sich einmal für die Sith erfüllt, nun ist es an der Zeit dass sie sich für uns erfüllt.
Vielleicht war es der größte unserer Fehler, dass wir steht’s nur Kinder ausbildeten.
Wir waren es gar nicht gewöhnt Jugendliche und Erwachsene auszubilden, anders als die Sith.“
Er machte eine Pause wobei sein Gesicht ernst wurde, „Vielleicht Obi-Wan war das unser Fehler.“
Ben schaute kurz ertappt, doch Qui-Gon fuhr fort: „Lass die Vergangenheit ruhen, alter Freund. Konzentriere dich auf die Zukunft der Kinder.
Sie haben eine schwere Bürde zu tragen, sie müssen ihren Vater und den Imperator vernichten, nur so wird es Frieden und Gerechtigkeit in der Galaxis geben.“
Nun brach es aus Ben heraus, „Und was, wenn ich versage? Ich habe bei Anakin,“ er machte eine Pause, „bei Vader versagt.
Wenn ich noch einmal versage werden die Jedi keine zweite Chance erhalten.“ Qui-Gon lächelte nun wieder.
„Obi-Wan du bist bei weiten nicht der letzte Jedi.“ Ben weitete abermals die Augen.
„Yoda lebt auch noch, er ist auf Dagobah. Wenn du es dir nicht zutraust, bringe den jungen Skywalker zu ihm.“
Ben nickte sachte, etwas zuversichtlicher. „Das hört sich gar nicht so schlecht an.“
„Und Obi-Wan,“ die Gestallt Qui-Gon Qins schien zu verblassen, „Yoda und du sind nicht die letzten lebenden Meister.“
„Was!?“ rief Obi-Wan, „aber wer lebt denn noch?!“
Das Flüstern des Windes schien es zu ihm herüber zu tragen „Windu“, dann war Qui-Gon Jin verschunden, für immer.




ForenAdminLoran ...
Chef-Spieleleiter
...............



Status: Offline
Registriert seit: 29.04.2005
Beiträge: 111
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.09.2005 - 16:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


„Obi-Wan! Ich hasse dich!“ schrie Anakin als er völlig verstümmelt neben dem Lavastrom lag. Vollkommen verkohlt und Obi-Wan muss seinen Blick von dem abwenden, was einmal sein Freund war.

„Wha!“ rief Obi-Wan und richtete sich in seinem Bett auf. Sofort war ihm klar, das dies kein Traum war.
Träume der Jedi waren steht’s von Frieden und Einklang erfüllt.
Selbst in der Nacht nach diesem alles entscheidenden Kampf fand Obi-Wan ruhigen schlaf.
Egal wie aufgekratzt er am Tage war. Dies konnte nur eines bedeuten. Anakin war hier!
Sofort beendete Obi-Wan seine Verbindung zur Macht, nutzte Techniken die er gelernt hatte um seine Anwesenheit zu verbergen.
Noch war es nicht soweit sich ihm entgegen zu stellen.
Doch jetzt wo er da war musste Obi-Wan Luke aufsuchen und ihm mehr den jäh im Auge behalten.
Es würde Zeit sich aus dem Schatten der Jahrzehnte zu erheben und den Jungen zu meister Yoda zu bringen.





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Mo, 10.05. Hütte Francesco 88 ammeli
HÜTTE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! lutschileo 33 abier06
Hütte 11 Danie 3 camprs
HÜTTE!!!!!!!!!!!!!!!! lutschileo 11 abier06
Hütte....... wolf181 3 klaushin
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
krieg der sterne meister yoda stimme
blank