ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

foxtrott 
10
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 12
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.09.2008 - 13:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo zusammen

Nach ein paar Wochen Testbetrieb um den optimalen Verlauf des Begrenzungskabels zu finden, möchte ich dieses jetzt definitiv verlegen und dazu in der Erde vergraben. Dabei habe ich mir überlegt, ob es vielleicht eine gute Idee wäre, das Kabel in einem dünnen Installationsrohr zu verlegen. Ich verspreche mir dabei folgende Vorteile:

- Das Kabel wäre gut geschützt (zurzeit buddelt regelmässig ein Dachs tiefe Löcher am Rand des Rasens, genau dort wo der Draht verläuft).

- Wenn das Kabel trotzdem mal defekt ist, könnte relativ leicht ein neues eingezogen werden.

Hat schon jemand von euch sowas ausprobiert und Erfahrungen gemacht? Ob das Signal dann noch genug stark ist, um den Automower rechtzeitig zu stoppen?

Was meint ihr zu meiner Idee?

Vielen Dank für alle Anregungen!

Christoph




seibot ...

.............................................



Status: Offline
Registriert seit: 04.07.2005
Beiträge: 532
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.09.2008 - 15:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Solange Du kein Metallrohr benutzt, funktioniert das.





Signatur
Nur was sich ändert,
bleibt bestehen.

utz93 ...
70
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.10.2006
Beiträge: 81
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.09.2008 - 16:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo,
vergiß nicht die Rohre an den Verbindungsstellen abzukleben, sonst dringt im laufe der Jahre Erdschlamm ins Rohr. Dann läßt sich der alte Draht nicht mehr rausziehen und der neue einziehen ins Rohr. Und die arbeit war umsonst.
P.S. Keine scharfen Bögen einbauen.





Signatur
Viele Grüße Reinhard

foxtrott 
10
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 12
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.10.2008 - 07:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vielen Dank für eure Hinweise. Ich werde das an ein paar wenigen (kritischen) Stellen mal ausprobieren. Für die ganze Länge ist das mir aber doch zu teuer und zu aufwändig.

Gruss

Christoph




FritzR 
10
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.05.2008
Beiträge: 25
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.10.2008 - 21:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hi,

für einzelne Bereich im Garten ist das bestimmt eine gute Idee.
Für die gesamte Länge stell ich mir das schwierig vor, weil die Installationsrohr ja nur eine gewisse Länge haben und dann verlängert werden müssen. Auf der anderen Seite gibt es die Einziehhilfen auch nur bis 25m (hab zumindest noch keine längere gesehen). Dann müßte man Dosen setzen wo man weiter fahren kann. Beim ersten Durchziehen gings wahrscheinlich auch am Stück aber was macht man wenn das Kabel an einer Stelle ab ist und man neu einfädeln muß?
Bei mir war bis jetzt 3x das Kabel komplett ab, jedesmal wahrscheinlich ein Marder der den Spieltrieb ausgelebt hat. Falls der an das Installationsrohr rankommt weiss ich auch nicht ob er es kaputt kriegt, allerdings fürchte ich schon. Immerhin hat er das Kabel komplett durchgebissen.
Ich werd im Frühjahr nochmal meine Installation überarbeiten, mal sehn einzelne Bereich wären im Installationsrohr denkbar.




hcflyer 
70
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 17.05.2007
Beiträge: 91
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.10.2008 - 23:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


In jedem Fall noch einen Zugfaden (Maurer- oder Fliesenlegerfaden) mit durchziehen. Bricht der Draht, so läßt sich ein neuer mit dem Faden leicht durchziehen. (Auch diesmal einen neuen Zugfaden mit einlegen!)




foxtrott 
10
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 12
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.10.2008 - 13:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo zusammen

Ich habe die letzten paar sonnigen Herbsttage genutzt und die ganze Rasenfläche mit Installationsrohren einfasst (ca. 200m). Der AM funktioniert noch tadellos.

Das Rohr habe ich in Abschnitte von max. 25m (gerade Strecken) bzw. 15m (mit mehreren Biegungen) Länge aufgeteilt, was sich beim Einziehen des Kabels als sinnvoll erwiesen hat.

Die einzelnen Rohre habe ich mit Verbindungsstücken zusammengefügt. Bei Verzweigungen (Einfassung von Inseln) kamen Abzweigdosen zum Einsatz.

In jedes Rohr habe ich eine zusätzliche Einzugsschnur verlegt, für den Reparaturfall. Zudem wurden alle Verbindungsstellen fotografiert und in einen Gartenplan eingezeichnet.

Das Ganze war natürlich mit "etwas" Arbeit verbunden, macht jetzt aber einen soliden Eindruck und hält hoffentlich auch dem einen oder anderen "Wühltier" stand.

Gruss

Christoph




derkleinedodo 
10
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 21
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.11.2008 - 09:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wenn Ihr Ehrlich seid braucht ihr 5-mal solange als wenn ihr Nagelt und 3-mal solange als wenn ihr es eingrabt. Also kann man doch in der Regel Unmengen an Reparaturen durchführen bevor sich der Aufwand lohnt.
Ich habe schon zweimal Pech mit einem Lehrrohr gehabt. Irgendwo kommt Wasser in das Lehrrohr und steht dann ein paar Tage drin. Ab diesem Moment stimmen die Funkwerte nicht mehr und der Automower bekommt das Problem das die Korridorspur zwar erkannt wird aber in einem falschen Schleifensignal und dadurch verändert sich der Abstand. Ebenfalls wird durch das Wasser die Signalstärke in der Mitte des Grundstückes schwächer. Problem ist das man sich mühe macht und alles läuft und ein paar Monate später fängst du an zu suchen und verstehst überhaupt nicht warum dein Mäher ein paar Tage spinnt und wenn der Händler kommt läuft wieder alles.





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Begrenzungskabel zu G1 watti 2 corsatimo
Begrenzungskabel isi1564 1 corsatimo
Stabileres Begrenzungskabel steffeli 1 corsatimo
Begrenzungskabel eingraben utz93 5 corsatimo
Begrenzungskabel eingraben FSchmidt 2 corsatimo
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 5 User Geburtstag
hilma (64), grafbub (64), kikde (39), Spieli72 (42), TV1 (42)


shop.myautomower.de ... der Automower Online Shop


Link: Unser Partner Forum auf Französisch http://automower-fans.les-forums.com/forums/
(Lien vers le forum Automower partenaire en français)



Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
begrenzungskabel verlegen | husqvarna automower verlegung begrenzungskabel | automower verlegung | automower kabel | installationsrohr verlegen | automower verlegetipps | automower 220 begrenzungskabel verlegen | automower begrenzungskabel im lehrrohr
blank