KICKERSPIEL - since 1997

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

MagicDragonUnited ...



...

Status: Offline
Registriert seit: 26.07.2010
Beiträge: 1353
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.10.2015 - 21:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


BBL-Aktuell 8. Spieltag - I ´ll be back

Heckattacker – Inferno Bavaria
Der amtierende Pokalsieger ließ gegen den Tabellendritten nichts anbrennen und legte in Windeseile mit blumiger Brust gleich freitags los. Mit einem Breisgauer Doppelschlag legten die Infernos samstags umgehend noch eins drauf. Die Berliner Aufholjagd der Heckattacker war lediglich ein Sturm im Wasserglas. Nachdem sonntags das Auto endlich gefunden wurde, ließ die Kölner Sturmverlässlichkeit der Heckattacker noch einmal Hoffnung aufkommen. Doch die Infernos antworteten prompt mit dem ihrerseits zuverlässigen Gabuner Goalgetter. Die Infernos bekamen zwar siebenfach die Hütte voll, allerdings legten die Heckattacker fast schon standartgemäß ein paar Gegentreffer drauf. Montags machten die Infernos mit zwei Männern des Spiels den Deckel drauf und bauten ihre Siegesserie auf drei aus. Während Inferno Bavaria in der Länderspielpause die Form konservieren muss, sollten die Heckattacker an ihrem Defensivverhalten arbeiten.

FC Nutti 09 – Magic Dragon Utd.
Freitags schickte der Drache sofort seinen ersten Offensivmann ins Rennen, doch dieser wurde bereits nach 45 Minuten Lilien pflücken geschickt. Die schwunglose Partie zwischen dem Tabellenvierten und dem Letzten der Liga verflachte mit zunehmender Spielzeit. Während das Abwehrbollwerk des FC N stand hielt, konnte lediglich der Ingolstädter Mittelfeldstratege der Dragons ein Zeichen setzen. Sonntags kam das Match dann endlich ins Rollen! Der mit Hip-Babybrei gestärkte Abwehrchef des FC Nutti trumpfe mit zwei Assists auf und katapultierte sich damit so gleich in die Elf des Tages. Doch an diesem Spieltag müllerte der Punktegarant des Drachen wieder und konnte ebenfalls einen Platz in der Elf erringen. Die Nichtnominierung in die Nationalelf sorgte beim Schlussmann der Dragons für eine Topleistung und brachte ihm sowohl einen Platz in der Elf als auch als Mann des Spiels ein. So wurde die Durststrecke bei den Dragons mit einem 3-2 Sieg beendet und die Serie der Nutten (Niederlage-Sieg-Niederlage-Sieg-Niederlage) hält weiterhin an.

SGE Eagles – FC Amoroso 09
Im Derby zwischen dem Altmeister und den Gelb-Schwarzen ging es richtig heiß her. Mit drei Niederlagen in Folge stand der Coach des FC Amoroso mit dem Rücken an der Wand. Seine Mannen legten sich so gleich ins Zeug und sorgten mit einer Vorlage nach der anderen. Im Gegensatz zu den Eagles, für welche der Mainzer Spielmacher und der WM-Goalgetter Tore erzielten, konnte der FC A keinen Ball einnetzen. In den Abwehrreihen hatten die Amorosos ihre Nase einen Tick vor den Eagles und gingen so mit einer 2-1 Führung in den Montag. Doch dann schlug das Fachmagazin im Sinne der Eagles zu. Erst glich Malli als Mann des Spiels aus und dann sorgte Götze mit der Elf des Tages für den 3-2 Endstand. In der zweiwöchigen Pause heißt es beim FC A die Niederlagenserie zu verarbeiten und die Adler können es sich im Horst etwas ausruhen.

Teufelskicker – Elf Freunde
In der Partie der Teufelskicker und den Elf Freunden hieß es Neuling gegen Routinier. Allerdings entpuppte sich das Match eher als Not gegen Elend.
Mit einem 4-0 Erfolg gegen die Heckattacker konnten die Teufelskicker Selbstvertrauen tanken, bevor es gegen die übermächtig scheinenden Elf Freunde (vier Siege in Folge) geht.
Die Offensive des Spitzenreites fand zu keinem Zeitpunkt der Partie statt. Lediglich einen Treffer konnte der amtierende Meister erzielen, welchen die Teufelskicker sonntäglich mit einem Assist ausglichen. In Sachen Abwehrverhalten agierte der Liganeuling eine Nuance besser als der zweifache Meister. So konnten die Teufelskicker mit einem 2-1 Erfolg die Überraschung perfekt machen. Die Siegesserie der Elf Freunde ist somit beendet und die Teufelkicker gehen mit einem Erfolgserlebnis in die BBL-Pause.

Inter Mungo – Scary RaTs
Mit drei Siegen im Gepäck reisten die Scary RaTs bei den seit fünf Spielen sieglosen Mungos an.
Das Abwehrverhalten beider Teams war mit acht Gegentreffern gleichermaßen gut bzw. schlecht! In Sachen Vorlagen konnten die Mungos in sparsamer schwäbischer Manier mit einem Assist punkten. Allerdings war dies lediglich eine Randnotiz, denn die Partie wurde fast ausschließlich von einem Mann bestimmt. Abermals drückte der Millioneneinkauf der RaTs dem Match seinen Stempel auf. Mit seinem Doppelpack nahm er Plätze in Elf, Spiel und Mann des Tages ein. Durch ihre neue Berliner Sturmkraft machten die Ratten letztendlich den Sack zu und fuhren einen ungefährdeten 3-1 Sieg ein. Während sich die Ratten in der zweiwöchigen Pause genüsslich zurücklehnen können, heißt es bei den Mungos hoffen – hoffen auf eine Genesung des Schweizer Goalgetters und des gänzlich schwer vermissten holländischen Flügelflitzers.




Formkurven der Teams:

Elf Freunde
Heckattacker
FC Amoroso
Inter Mungo
FC Nutti 09
Teufelskicker
Scary RaTs
Inferno Bavaria
SGE Eagles
Magic Dragon Utd.





Signatur
BBL-Meister 97/98, 02/03, 04/05, 10/11, 13/14, 17/18
BBL-Pokalsieger 15/16


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
BBL-Aktuell 24. Spieltag MagicDragonUnited 0 heckattack
BBl-Aktuell 25. Spieltag MagicDragonUnited 0 heckattack
BBL-Aktuell 27. Spieltag MagicDragonUnited 0 heckattack
BBL – Aktuell Spieltag Nr.10 MagicDragonUnited 0 heckattack
BBL - Aktuell 9. Spieltag MagicDragonUnited 0 heckattack
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Viel Glück

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank