home News Memberlist regist. login


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

BabyGirl1004 ...
Mus Mod!
............



Status: Offline
Registriert seit: 12.06.2006
Beiträge: 2666
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.06.2011 - 17:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


wenn du magst, kann ich dir auch gerne nochmal in den arsch treten und in poststreik gehen oder so :D
und dann hört sie natürlich auch noch an so einer stelle auf -.- UNDING!
los weiter sonst kommt mein absatz dir bald zum hals wieder raus!




samsbabe ...
MegaUser
......



Status: Offline
Registriert seit: 17.03.2006
Beiträge: 377
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.06.2011 - 00:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


hahahaha hauptsache dein kommentar ist fast genauso lang wie dein post^^ süß!

also auch wenns n kurzer teil war, fand ichs sehr interessant! hoffe es gibt bald mehr! und damit du einen ansporn hast, werde ich erst einmal so lange nicht posten, bis von dir etwas kam :P und natürlich nicht nur 5 zeilen oder so :P also hau in die tasten




JasSy ...
Stu Mod!
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.06.2011 - 01:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hrhr, liebste Steffi! Dann poste mal schnell, denn hier ist mein neuer Teil... Ich hoffe er gefällt euch :D
Könnt euch übrigens bei meiner besten Freundin bedanken ohne die dieser Teil niemals entstanden wäre



Nach einer Weile heftigen Rumknutschens und weiteren heißen Tänzen, ließen die beiden für einige Sekunden voneinander ab. Einige Momente sahen sie sich einfach nur in die Augen, bis ihre Blicke Richtung Ausgang fielen. Dann sahen sie sich wieder an. Sie brauchten keine Worte um zu wissen, dass sie jetzt zusammen nach Hause gehen würden. Schnell löste sie sich von ihm und ging zu Charlie und Joe. „Ich… Ehm.. Stuart bringt mich jetzt nach Hause.“, sagte sie schnell und schielte zu Stu, der dann kurz darauf auch hinter ihr stand. Ihre beiden besten Freunde sahen sich an. Sie nickten zwar, glaubten ihr jedoch kein Wort. „Ich meld mich morgen bei euch, ja?“, meinte sie noch und nahm die beiden in den Arm. Als Stu sich auch verabschiedet hatte, drängten die beiden sich zum Ausgang. Charlie und Joe sahen sich an. „Und du glaubst, er bringt sie heim oder was?“, meinte Joe sarkastisch und zog eine Augenbraue hoch. „Wers glaubt!“, antwortete Charlie. „Ich hoffe wirklich, dass sie weiß was sie da tut.“
Die beiden wussten nicht wie sie es zu Stuarts Wohnung geschafft hatten, aber nun wurde die Tür ungeduldig aufgeschlossen und hinter den beiden ins Schloss geworfen. Während Stu wieder von Jassys Lippen besitz ergriff, öffnete sie seine Jacke und ließ sie auf den Boden gleiten.
Während sie sich eng umschlungen einen Weg zu seinem Schlafzimmer bahnten, fielen hier und da Klamotten auf die Erde. Beim letzten Stück, hob Stuart sie hoch und während sie ihre Beine um seine Hüften schlang, ließ er sich mit ihr langsam auf dem Bett nieder. Nachdem er ihr noch einmal verlangend in die Augen sah, senkte er den Kopf und küsste sich langsam von ihrem Hals über ihr Schlüsselbein bis zum Bauchnabel, den er einmal mit der Zunge umkreiste, bevor er seinen Weg nach unten fortsetzte.
Jassy, die voller Erwartung die Luft anhielt, krallte sich schon fast in seinen Haaren fest. Nachdem er an ihrem String angekommen war, schob er leicht ihre Beine auseinander und begann sinnlich die Innenseite ihrer Schenkel zu küssen.
Sie konnte sich ein stöhnen nicht verkneifen, als er kurz zärtlich in ihren Oberschenkel biss, bevor er ihr den String auszog und seine Reise wieder nach oben fortsetzte.
Jassy, die sich kaum noch auf dem Laken halten konnte, zog ihn an den Haaren wieder zu sich nach oben, wo sie ihn mit einem feurigen Kuss begrüßte. Sinnlich ließ sie ihre Hände über seinen Rücken zu seinem Hintern und wieder zurück gleiten, wobei sie ihn leicht mit den Fingernägeln kratzte. Das leise bestätigende Stöhnen ließ sie ihren Weg zu seinem Bauch fortsetzten.
Sie stöhnte auf, als seine Hand sich zwischen ihre Beine schob und sie streichelte. Auch sie war am Bund seiner Boxershort angekommen und hatte diese Barriere schnell überwunden. Er zog scharf die Luft ein, als sie sein bestes Stück in die Hand nahm.
So trieben sie sich beide fast bis zur Ekstase. Doch bevor es zu früh vorbei war, drehte Stu sich mit ihr auf den Rücken und streifte sich noch schnell die Short von den Beinen. Jassy begann ihn durch leichte wellenartige Bewegungen noch heißer zu machen, bevor sie sich langsam auf seinem inzwischen steinharten Schaft niederließ.
Stuart packte sie an den Hüften und ein harter Ritt folgte, bis die beiden von einem mitreißenden Orgasmus gepackt wurden, der sie beide laut aufstöhnen ließ. Jassy ließ sich kaum Luftbekommend auf Stuart zusammensacken. Beide mussten sich erst einmal sammeln, bevor sie wieder Luft bekamen.
Schließlich ließ sie sich langsam von ihm gleiten und legte sich neben ihn, während er den Arm um sie schlang und sie an seinen noch bebenden Körper zog.
Immer noch völlig außer Atem lagen sie schweigend nebeneinander. Als sie sich kurz ansahen, lächelten sie. Plötzlich rutschte er etwas von ihr weg und holte neben dem Bett eine Flasche Wasser hervor, die er ihr anbot. Dankend nahm sie sie entgegen und trank einen großen Schluck. Als er, nachdem er ebenfalls einen Schluck getrunken hatte, die Flasche wieder wegstellte, beugte er sich anschließend über Jassy und gab ihr einen zärtlichen Kuss. Ein Lächeln umspielte seine Lippen, als sich ihre Lippen wieder voneinander trennten. Auch sie lächelte und legte eine Hand in seinen Nacken, um ihn dann wieder zu sich zu ziehen und erneut zu Küssen. Mit seiner linken Hand begann er ihren Oberkörper zu streicheln und küsste sich schließlich zu ihren Brüsten hinab. Sanft umspielte er mit seiner Zunge ihre Nippel und entlockte ihr erneut ein leises Stöhnen…

[Dieser Beitrag wurde am 23.06.2011 - 03:13 von JasSy aktualisiert]





Signatur
...sometimes we must be hurt in order to grow,
we must fail in order to know,
we must lose in order to gain,
because some lessons in life are best learned through pain...



JessyFee ...
SuperUser
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 111
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.06.2011 - 09:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Du wutz xD

Aber ich finds klasse, so schon schmutzig :P




BabyGirl1004 ...
Mus Mod!
............



Status: Offline
Registriert seit: 12.06.2006
Beiträge: 2666
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.06.2011 - 21:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


ich geb hier jetzt auch mal meinen senft zu :D also ich finds gut, besonders muss ich jetzt nicht immer wieder meine teile umschreiben aus angst es wäre zu viel sex :D also weiter!




CrazyBecca ...
Admin Becca!
............



Status: Offline
Registriert seit: 20.10.2006
Beiträge: 1947
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.06.2011 - 21:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Soo ich hab jetzt gewartet bis Jacky postet damit ich nit als einzige da steh wobei ich Jessy übersehen hab^^

Kam mir irgendwie vor als würde ich ein Buch aus meiner Romansammlung lesen und ich muss sagen es hat mir gefallen, wegen mir könnt ihr gerne so schreiben, hab ich gar kein problem mit^^

also weiter bitte xDD





Signatur


Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen,
wenn wir uns entscheiden einmal daraus zu erwachen!!!

Es gibt etwas gutes in der Welt
und dafür lohnt es sich zu kämpfen.


Lieb euch meine Mädels!

JessyFee ...
SuperUser
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 111
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.06.2011 - 07:37Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Jaaaaaaa mich übersieht man gerne mal :-D

ich bin echt schon gespannt...also ganz schnell weiter bitte




samsbabe ...
MegaUser
......



Status: Offline
Registriert seit: 17.03.2006
Beiträge: 377
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.06.2011 - 23:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


heißt das jetzt jacky, dass wir unsere teile ganz posten dürfen oder nur noch etwas abändern müssen ?!?!
finds auch supi!!! na dann kann man ja nur gespannt sein, wie es bei euch weiter geht




JasSy ...
Stu Mod!
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.06.2011 - 00:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich frag mich ja, warum ihr das alles umgeschrieben habt xD Haben wir etwa so nen prüden Eindruck gemacht oder was?! :D:D

Ich muss mal sehn, ob am Wochenende noch was kommt... Wenn nid, nehmts mir bitte nid übel... Hab das Gefühl, ich bekomm ne Grippe -.-' Fühl mich ganz komisch^^





Signatur
...sometimes we must be hurt in order to grow,
we must fail in order to know,
we must lose in order to gain,
because some lessons in life are best learned through pain...



JasSy ...
Stu Mod!
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 935
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.07.2011 - 21:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sooo, nach Ewigkeiten gehts dann auch mal weiter xD


Am nächsten Morgen wurde sie durch lautes Bellen vor der Tür geweckt. Senkrecht saß sie im Bett. Die Decke vor die Brust gepresst, fuhr sie sich mit der andern Hand durchs Gesicht und sah sich um. Stu lag noch neben ihr und tastete mit geschlossenen Augen nach ihr. Als er ihr Becken ertastet hatte, grinste er. „Mist! Mit dem heimlichen Abhauen ist jetzt wohl nix mehr.“, dachte sie sich. Er schien zu bemerken, dass sie gar nicht mehr lag und öffnete seine Augen. In dem Moment bellte es wieder. „Saaaam!“, grummelte er und setzte sich ein wenig auf. Schließlich fing er an Jassys Nacken zu küssen, als es plötzlich wieder bellte. Sie genoss zwar die Zärtlichkeiten, entzog sich ihm jedoch trotzdem. „Solltest du nicht lieber nach deinem Hund sehen?“ „Nein, der will nur kuscheln.“ Jassy runzelte die Stirn und grinste ihn fragend an. „Normalerweise kommt er morgens immer rein und will dann seine Streicheleinheiten haben.“, erklärte er und fing wieder an sie zu küssen. „Jetzt muss er eben warten.“ Gerade als Jassy sich fallen ließ, stieß etwas gegen die Tür, welche dann aufsprang. Etwas tapste zum Bett und schaute ziemlich bedröppelt drein, als sein vermeintliches Herrchen nicht allein im Bett lag. „Ach, Sam…“, grinste Stu den riesigen Berner Sennen Rüden an. Auch Jassy richtete sich jetzt ein wenig auf um das Prachtstück von Berner genauer betrachten zu können. Ihre Augen leuchteten. „Sam…“, flüsterte sie und besagter tapste vorsichtig mit den Vorderpfoten aufs Bett. Freudig rutschte sie ihm ein Stück entgegen und streichelte und kuschelte ihn als gäbs kein Morgen. Auch Sam schien sich sehr zu freuen, dass sie da war und rutschte immer mehr aufs Bett. Einige Momente später lächelte Jassy zu Stu rüber. Er erwiderte ihr lächeln und streichelte einmal über Sams Kopf. „Sam brauch ich dir also nicht mehr vorstellen.“, grinste er. Lächelnd schüttelte sie den Kopf. „Er ist so groß geworden.“, meinte sie leise und ließ ihn gar nicht mehr los. Stu nickte.
Kurz darauf lehnten die beiden sich zurück. Er legte seinen Arm um sie und meinte dann mehr zu sich selbst als zu ihr: „Du bist also Sams Frauchen…“ Wehleidig sah sie zu Sam am Fußboden und nickte. Auch Stu nickte und lächelte sie an. Sie legte ihren Kopf auf seine Schulter. „Ich wollte ja nur meine Beziehung retten…“, sagte sie leise. „Ich weiß.“, antwortete Stu und strich ihr übers Haar. „Ist mir nicht besonders gut gelungen.“, stellte sie fest. Stu nickte grinsend. „Find ich gar nicht so schlimm.“, zwinkerte er grinsend und küsste sie.
Etwas später verließ sie eilig seine Wohnung und lief Richtung UBahn. Auf dem Weg dorthin zückte sie ihr Handy und rief Charlie an, der sie schon mehrere Male versucht hatte zu erreichen.
„Auch schon wach?“, wurde sie begrüßt.
„Dir auch einen guten Morgen Charlie.“, begrüßte sie ihn trocken. „Ja, ich bin SCHON wach.“
„Oder immer noch?“
„Nein, schon. Ein bisschen geschlafen hab ich dann doch.“
„Mhm.“
Kurze Stille.
„Deine Mum hat mich schon 100 Mal versucht anzurufen.“
„Dachte ich mir. Mich auch.“
„Ich hab ihr gesagt, dass du deine Sachen bei mir gelassen hast und deswegen hier geschlafen hast.“
„Danke dir. Hätt mir bestimmt sonst was anhören können.“
„Das wirst du so oder so.“
„Ja, stimmt auch wieder. Kenn ja meine Mum.“
Charlie nickte am anderen Ende der Leitung.
„Na gut. Ich bin grad auf dem Weg zu Vero, die arbeitet heut Morgen.“
„Achso. Na dann grüß sie mal schön und meld dich nachher nochmal. Ich geh davon aus, du gehst dann nochmal schlafen, wenn du zu Hause bist.“
„Jap. Und ich denke, du wirst jetzt weiter schlafen?! Wie lang wart ihr noch?“
„Ehm… Ich glaube, ich war um halb 7 im Bett.“ Sein Grinsen war am andern Ende der Leitung deutlich zu hören.
„Ok. Dann schlaf gut und bis später. Und danke.“
„Kein Problem. Bis dann.“
Die beiden legten auf und Jassy betrat das Café, in dem eine ihrer besten Freundinnen arbeitete.





Signatur
...sometimes we must be hurt in order to grow,
we must fail in order to know,
we must lose in order to gain,
because some lessons in life are best learned through pain...



More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Im BACK AGAIN Stridergirly19 6 blazin_fanclub
I´m back! xXJuciysweetyXx 0 blazin_fanclub
My Life jamu 51 blazin_fanclub
Tamii is back :) strider4ever 2 blazin_fanclub
Back in the days Krazy´s-Liebling 47 blazin_fanclub
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute haben 2 User Geburtstag
deadly04 (33), Blazingirl (28)





Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank