Übersicht News Registrier dich! Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Ilka ...
Gold
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.02.2010
Beiträge: 551
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.02.2010 - 21:26Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Diese Frage wird mir von anfang an meiner Schwangerschaft immer und immer wieder gestellt,ob ich denn wirklich glaube,dass ich das alles so hinbekomme?
Und auch wenn ich mich sehr auf meine Tochter freue und auch weiß,dass es irgendwie klappen wird,habe ich trotzdem ab und an dieses Panikgefühl.
Wie habt ihr anderen jungen Mamas das geregelt?

[Dieser Beitrag wurde am 16.02.2010 - 21:27 von Ilka aktualisiert]





Signatur
Bastian & Ilka
mit


Annika ...
Gold
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 528
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.02.2010 - 22:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hallo Ilka,
ich bin genau wie du im 12. Schuljahr schwanger geworden. Ich bin weiter zur Schule gegangen und als ich musste ging ich dann in den Mutterschutz. Meine Tochter Luisa habe ich dann im März vor zwei Jahren zur Welt gebracht. Kurz nach ihrer Geburt bin ich dann wieder in die Schule und haben weiter gemacht wie gehabt. Ich war ziemlich ehrgeizig und wollte alles gleichzeitig schaffen, aber ohne die Hilfe meiner Tante und meines damaligen Freundes hätte ich das alles sicherlich nicht geschafft. Allerdings hat das ganze auch die Beziehung zu dem Vater meiner Tochter gekostet, zudem ich wir heute keinen Kontakt mehr haben. Inzwischen habe ich im Sommer mein Abitur abgelegt und nun studiere ich in der Schweiz Umweltingenieurwissenschaften und lebe zusammen mit meiner Tochter in einer WG. Mein Freund lebt in Hamburg und arbeitet dort. Wir sehen uns ungefähr jedes zweites Wochenende. Doch in einer Woche ist das erste Semester vorbei und ich kann den ganzen März zu Hause verbringen. (Diese Auszeit ist auch sehr wichtig, da ich in den letzten Monaten ziemlich viel scheiße gebaut habe und ich ziemlich viel wieder gut zu machen habe! )

Hier in Zürich geht Luisa in die KiTa wenn ich in der Uni bin und das klappt eigentlich ziemlich gut. Und wenn mir mal etwas dazwischen kommt, dann kann ich auch mal meine beiden Mitbewohnerinnen einspannen. Aber hart ist es natürlich, da man eben nicht wie alle anderen nur Studentin ist, sondern eben auch Mutter und das ist ein lebenslanger Job.





Signatur


Annika ♥ Claas

01.07.2013
Unser Doppelpack




Luisa Matilda (5), Ida Carlotta (2), Johan Oskar (0) + Klara Emilia (0)


Ilka ...
Gold
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.02.2010
Beiträge: 551
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2010 - 00:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Danke für deine Antwort!

Seid ihr denn noch bis zur Geburt zur Schule gegangen? Und wie viele Wochen seid ihr nach der Geburt Zuhause geblieben? Und wo war euer Baby, wenn ihr in der Schule gewesen seid?

Ich werde noch bis zu der Geburt zur Schule gehen. Habe zu Beginn der Schwangerschaft auch mit meinem Direktor darüber gesprochen,wie wir das machen wollen, wenn mein Baby da ist. Und er meinte sofort,dass er sich sicher ist,dass ich die 12.te trotzdem schaffen werde, weil meine Noten eben auch so gut sind. Er ist aber auch total nett und meinte sofort,dass ich mir so viel Zeit mit meinem Baby, gerade zu Beginn, nehmen soll, wie wir sie brauchen. Die Unterrichtsunterlagen bringt eine Freundin mir täglich dann vorbei,damit ich auf dem neusten Stand bin. Finde das total klasse von meinem Direktor! Er meinte, wir sollen das ganz für uns alleine entscheiden. (Klar,einen gewissen Rahmen hat er mir vorschreiben müssen,aber das er das muss,ist mir auch klar. )
Ich überlege also gerade, wie lange ich wohl daheim bleiben soll. Natürlich würde ich am liebsten solange Zuhause bei meinem Baby bleiben, wie es möglich ist,wenn man eben noch zur Schule geht.

[Dieser Beitrag wurde am 17.02.2010 - 00:15 von Ilka aktualisiert]





Signatur
Bastian & Ilka
mit


Riley ...
Kupfer
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.01.2010
Beiträge: 110
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2010 - 09:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich hab Zion in meinem ersten Jahr am College gekriegt. Glücklicherweise kurz vor Ende des Semesters, so dass ich mit Säugling in der Babyschale noch meine Prüfungen schreiben konnte.

Ich hab dann ein Jahr Pause gemacht. Ich bin zuerst zurück nach Hause zu meinem Vater nach Ventnor gezogen, hab's da aber nicht sonderlich lange ausgehalten. Ich bin dann zu meinem besten Freund Carter nach Trenton gezogen, hab mir einen Job gesucht (das es DIESER wird, konnte ich ja nicht ahnen) und dann nach einem Jahr im 3. Semester wieder angefangen zu studieren.

Tagsüber ist Zion in einem Day Car Center (die schicke Art, Kindergarten zu sagen...) - sie wird aber ab nächstem Schuljahr auf eine Preschool wechseln. Wenn ich abends arbeiten gehe oder länger Vorlesungen hab, als der Kindergarten auf hat, passt Carter auf sie auf.

Ich finds schon sehr anstrengend - ich hab immer das Gefühl, mit dieser 4fach-Belastung Schule, Kind, Haushalt, Arbeit irgendwas zu vernachlässigen (wobei's meistens halt doch der Haushalt ist...). Es gibt Tage, an denen kommt Zion definitiv zu kurz. Ich mach viel zu wenig für's College - es reicht noch für die guten Noten, aber außerschulische Aktivitäten für den Lebenslauf fehlen halt einfach. Und dann gibt's Tage, an denen vernachlässige ich mich. Ich schlaf sehr oft nicht genug und schaff dann Tage nur unter intravenöser Koffeinzufuhr. Mein Liebesleben liegt meistens eher auf Eis. Aber ein Ende ist absehbar - nur noch 3 Semester...





Signatur
She's gonna use me but I like it...

Riley (22) with Zion (3)

Fitzi ...
Babymaster
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.11.2008
Beiträge: 2974
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2010 - 15:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich hatte das "Glück", dass ich in der 11. war, als ich mit Lola schwanger war.
Ich bin bis Mitte April, also bis kurz vorm ET, zur Schule gegangen und danach habe ich nur noch zuhause gearbeitet, einfach um zu vermeiden, dass meine Fruchtblase in der Schule platzt!
Das ging glücklicher Weise sehr gut, ich hatte hier und da mal ein wenig mehr getan oder eben einen Vortrag gemacht, so dass meine Noten gut reichten.
Die 11. ist ja sowieso "egal" gewesen, dennoch habe ich die besten Noten rausgeholt.
Leider konnte ich mich zum Ende der Schwangerschaft ziemlich schlecht konzentrieren...
Am 24. April kam dann meine Lola zur Welt und ich bin bis Mitte Mai zuhause geblieben.
Also war ich insgesamt etwas mehr als einen Monat nicht in der Schule.
Danach bin ich noch 2 Monate bis zum Schuljahresende zur Schule gegangen.
Die 12. habe ich ganz normal gemacht.
Wärend ich in der Schule war, ist meine Mutter eingesprungen, sie hat mich zum Glück sehr unterstützt! Auch meine Oma hat Lola ab und zu genommen.
In der 13. wurde ich erneut schwanger, der ET lag allerdings beim 15.August und die Abiturprüfungen waren ja schon Ende April bis Ende Mai.
Das ging also recht gut.
Zudem hatte ich sehr gute Noten und es war früh klar, dass ich zum Abitur zugelassen werden würde, so konnte ich die sonst auf Anfang Juni gelegten mündlichen Prüfungen schon vor dem eigentlichen letzen Schultag der 13er machen.

Insgesamt war meine 2. Schwangerschaft deutlich entspannter als die 1., obwohl ich leider schon zu Anfang der Schwangerschaft kaum noch Kontakt zum Vater der Kinder hatte...

[Dieser Beitrag wurde am 17.02.2010 - 15:35 von Fitzi aktualisiert]





Signatur
Jetzt können wir unsere Kinder an einer Hand aufzählen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Hendrix 06.06.2005 ♡ Shaquille 13.08.2009 ♡ Atticus 13.03.2013 ♡
Charlotta 24.04.2007 ♡ Kalliopi 07.09.2007 ♡


Manu ...
Babymaster
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.12.2009
Beiträge: 1631
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2010 - 17:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich denke auch, dass es schaffbar ist.
Ich habe Kilian bekommen, als ich in der 13.Klasse war. Kilian kam Anfang März zur Welt, meine Abiklausuren waren im April.
Ich bin bis 5 Woche vor Termin zur Schule gegangen, da ich dann doch ziemlich mit meinen Rückenschmerzen und mit Wassereinlagerungen zu kämpfen hatte. Allerdings habe ich viel Unterstützungen von meinen Lehrern bekommen und sie haben mir die Themen für Hausarbeiten etc. gemailt und ich habe bis eine Woche vor der Geburt zu Hause noch weiter gepaukt und Arbeiten abgegeben.
Ich bin dann nur 2 1/2 Wochen zu Hause geblieben, damit ich eben mein Abi mitschreiben konnte. Ich habe immer weiter gelernt und viel Hilfe von Freunden, meiner Familie und meinen Lehrern bekommen.
Von daher hat das super geklappt und ich habe mein Abi nicht grade schlecht bestanden.





Signatur
Unser neues Leben beginnt



Manu ~ Kilian ~ Aurelie ~ Charlotte ~ Benjaming ~ Emmely ~ Johanna

Ilka ...
Gold
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.02.2010
Beiträge: 551
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2010 - 17:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich bin wirklich sehr beruhigt,dass ihr mir hier alle berichtet, dass es aufjeden fall gut machtbar ist.
Ich weiß auch,dass wir das schaffen. Tom macht nun dieses Jahr sein Abi und möchte dann gerne studieren.das ist ja dann auch schon mal irgendwie was anderes als Schule.
Ich werde normale weiter zur Schule gehen,also was die Jahrgänge betrifft und erstmal 4 Wochen Zuhause bleiben. Habe das heute mit unserem Direktor besprochen,als ich ihn zufällig darauf ansprach. Wir werden nun vor der Geburt von meiner Tochter noch die wichtigsten Klausuren schreiben,damit meine Lehrer die nciht in die 4 Wochen verlegen, in denen ich weg bin. Und alle anderen wichtigen Ausarbeitungen usw. werde ich dann in den Wochen zuhause erledigen.
Finde das richtig klasse von meinem Direktor und auch meinen Lehrern.
Meine Maus wird das erste Jahr bei meinem Mama Zuhause bleiben. Eigentlich ist meine Mutrer berufstätig,aber sie nimmt sich dieses Elternjahr,damit sie Zuhause bleiben kann bei unserer Maus und ich zur Schule gehen kann.

Wie haben denn damals eure Lehrer auf die Schwangerschaft reagiert?





Signatur
Bastian & Ilka
mit


Fitzi ...
Babymaster
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 19.11.2008
Beiträge: 2974
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2010 - 18:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Naja, bei Muck, meiner zweiten Schwangerschaft, waren die Leute irgendwie überrascht, dass ich es "nochmal" gemacht habe, aber sie kannten mich ja und wussten, dass ich das schaffe und ich eben... anders... bin.
Bei Lola damals gab es, logisch, viele schiefe Blicke.
Aber die meisten haben wirklich super reagiert und meine Aufgaben "babyfreundlich" gemacht oder eben Aufgaben vorverlegt.
Insgesamt war es wirklich positiv, muss ich sagen.
Ich denke aber auch, dass es stark von der Schule, ja gar Schulform abhängt...
Mein Gymnasium hat nicht oft schwangere Schülerinnen, ist dann aber auch furchtbar hilfsbereit.
An einer Hauptschule (jetzt Gesamtschule) bei uns sieht das anders aus.
Da haben allein aus den 8. Klassen schon 9 Mädchen eine Abtreibung hinter sich und zwei in der 9. haben dieses Halbjahr entbunden.
Dort ist man weniger "nett", denn es ist leider eine Art Plage geworden...
Schlimm das so zu sagen, aber leider wahr! (Ich kenne eine der Lehrerinnen dort.)





Signatur
Jetzt können wir unsere Kinder an einer Hand aufzählen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Hendrix 06.06.2005 ♡ Shaquille 13.08.2009 ♡ Atticus 13.03.2013 ♡
Charlotta 24.04.2007 ♡ Kalliopi 07.09.2007 ♡


Manu ...
Babymaster
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 22.12.2009
Beiträge: 1631
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2010 - 18:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wie ich schon geschrieben habe, haben meine Lehrer damals sehr positiv reagiert.
Nach dem ersten Schock meinerseits habe ich bereits im 3.Monat mit allen geredet, weil ich dann ja auch phasenweise nicht mehr Alles im Sportunterricht machen konnte etc.
Ich denke, wenn man offen damit umgeht, hat man auch die Chance, dass einem sehr offen und hilfsbereit entgegen gekommen wird.





Signatur
Unser neues Leben beginnt



Manu ~ Kilian ~ Aurelie ~ Charlotte ~ Benjaming ~ Emmely ~ Johanna

Ilka ...
Gold
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.02.2010
Beiträge: 551
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.02.2010 - 18:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe auch sofort mit meinem direktor darüber gesprochen, nachdem wir die bestätigung von meinem frauenarzt bekommen haben. Ich war nämlich danach erstmal so baff und ratlos,dass ich nicht wusste, wie es nun weitergehen soll. Vorallem auch wegen der Schule. Also sind mein Freund,seine Mutter, meine Mutter und ich gleich am nächsten Tag zu meinem Direktor gegangen und haben mit ihm darüber gesprochen. Aber er hat es sofort gut aufgenommen und uns von anfang an unterstüzt.
Klar,als der Bauch dann anfing zu wachsen, kamen viele schiefe Blicke,auch von dem einen oder anderen Lehrer. Meine Lehrerinnen sind alle super damit umgegangen, zwei Lehrer hatten doch so ihre schwierigkeiten damit. Aber heute fragen alle immer nach, wie es mir und meiner tochter geht und wann es denn nun endlich soweit ist.





Signatur
Bastian & Ilka
mit


More : [1] [2] [3]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Was geht überhaupt? 0 der_ofenbauer
FAQ - Worum geht es hier überhaupt? Romy 0 unserleben
Worum geht es hier überhaupt? Der_Schatten 0 klinge_der_nacht
Worum geht es hier überhaupt?? Modi 0 modi1900
Worum geht es hier überhaupt? - Die Geschichten... Wachpersonal 0 tac
Neuer Thread ...



Other things may change us, but we start and end with family.


Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
erstellen eines curriculum vitae als schüler fürs college | klausur schreiben vor entbindung | baby schule | ilka drews
blank