ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Sascha1971 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2008
Beiträge: 1787
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.06.2010 - 11:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Gesehen habe ich inzwischen alle 281 Folgen, doch die der 90er, da war es bei einigen alles andere als Unterhaltung. Da war der Gutshof noch klasse dagegen.




DoktorRoemer 
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.06.2008
Beiträge: 361
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.06.2010 - 20:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sascha1971 schrieb

    Gesehen habe ich inzwischen alle 281 Folgen, doch die der 90er, da war es bei einigen alles andere als Unterhaltung. Da war der Gutshof noch klasse dagegen.


Da sprichst Du ein wahres Wort gelassen aus...





Signatur
\\\\\\\\\\\\\\\"Du,die haben ein Bad genommen.\\\\\\\\\\\\\\\" - \\\\\\\\\\\\\\\"Wieso, ist doch noch da!\\\\\\\\\\\\\\\" (aus \\\\\\\\\\\\\\\"Alarm auf Revier 12\\\\\\\\\\\\\\\")

DoktorRoemer 
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.06.2008
Beiträge: 361
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.07.2010 - 22:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Habe mir den Gutshof nochmal angeschaut meine bisherige Bewertung ordentlicher Durchschnitt bleibt unverändert. Aber mir ist gearde etwas aufgefallen: Als Derrick und Harry Wesenbrink und Waltraud verhaften, ist es draussen dunkel, Derrick fährt dann zum Hochstand und findet Schulte, der sich umbringen wollte, es aber nicht gemacht hat... Und da sieht es für mich so aus, als wäre die Szene im Wald tagsüber gedreht, das ist kein Mondlicht zwischen den Bäumen, das ist Sonmnenlicht,fiel ir auch erst jetzt auf, Derrick hat zwar die Aufblendscheinwerfer, aber das sieht verdächtig danach aus, dass man das tagsüber gedreht hat...





Signatur
\\\\\\\\\\\\\\\"Du,die haben ein Bad genommen.\\\\\\\\\\\\\\\" - \\\\\\\\\\\\\\\"Wieso, ist doch noch da!\\\\\\\\\\\\\\\" (aus \\\\\\\\\\\\\\\"Alarm auf Revier 12\\\\\\\\\\\\\\\")

Oldtimer ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 738
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.11.2010 - 18:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Einer der mäßigeren Folgen dieser fünften Box, was vorallem daran liegt, dass der gesamte Fall doch recht durchschaubar ist. Jeder einigermaßen geübte Derrick-Beobachter ahnt doch recht früh, dass es Schulte nicht war. Somit beschränkt sich die Täterfrage schlußendlich auf den Bruder und auf den Gutsverwalter. Das letzterer der Schuldige ist, wird dann spätestens im Lokal klar, in welcher Derrick den Wirt äußerst auffällig über Herrn Wesenbrink ausfragt, womit die Tendenz mehr als klar wird.

Schauspielerisch war hier auch keine Meisterleistung zu erkennen. Horst Buchholz gefiel mir in seinen beiden vorherigen Auftritten in den Folgen 26 und 47 erheblich besser, weil er dort auch einfach interessantere Figuren zu verkörpern hatte. Auch Helga Anders hatte schon bessere Glanzpunkte bei Derrick gesetzt. Diese kalte und berechnende Art wie in diesem Fall passt zu ihr irgendwie nicht. Viel mehr Ausstrahlung hat sie für mich in "Luder-Rollen" wie bei "Kaffee mit Beate".

Sehr positiv zu bewerten ist das "drumherum". Die Atmosphäre von der ländlichen Kulisse bis hin zur musikalischen Ebene ist ganz passend gelungen. Vorallem die Szenen zu Beginn bei Blitz und Donner sorgten für eine sehr düstere Stimmung. Insgesamt stufe ich die Episode als durchschnittlich ein. Sicherlich nicht die schlechteste Folge dieser Box, aber dennoch im hinteren Bereich platziert.




Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 584
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.04.2011 - 19:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nach der bisweilen semidokumentarisch anmutenden letzten Episode handelt es sich bei AUF EINEM GUTSHOF wieder um einen klassischen Kriminalfall, in dem Derrick den misslungenen Mordanschlag auf eine wohlhabende Gutsbesitzerin aufklären muss, die glaubt, ihren Mann als Täter erkannt zu haben. Als sie an ihrer Aussage zweifelt, verhält sich ihre Familie zunehmend auffällig ...

Bereits der schaurig-schöne Einstieg in diese im Kern recht simple Geschichte, der an manchen Gruselkrimi der 60er-Jahre erinnert, weckt die Erwartung an einen aufregenden Fall mit dem einen oder anderen Spannungseffekt. Dieses Versprechen kann die Folge nur bedingt einhalten, doch der Zuschauer wird dennoch gut unterhalten. Obgleich die Glaubwürdigkeit der Zeugenaussage gesichert ist, da die Integrität der Figur durch deren Zweifel nie in Frage gestellt wird, wirft die Handlung genug Rätsel auf, um dauerhaft gefesselt zu sein. Auf dem abgelegenen Schauplatz tummeln sich einige verdächtige Gestalten, deren Verhalten auffällig ist.

Theodor Grädler rückt seine erfahrenen Darsteller diesmal etwas weniger ins Licht, als es deren Namen erwarten ließen. Horst Buchholz, Ellen Schwiers und Helga Anders bieten souveräne Leistungen, ohne besonders hervorzustechen. Daher bleibt auch die Tragik des zu Unrecht beschuldigten und verstoßenen Mannes, der von seiner Verzweiflung erdrückt wird, im Hintergrund. Auf diese Weise lässt der Regisseur bewusst offen, ob die Figur nicht doch als Täter in Frage kommt.

Mein Urteil: mit etwas Wohlwollen **** von *****. Nicht sehr eindrucksvoll, aber durchaus gelungen.





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

Tian1806 
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1049
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.04.2011 - 13:25Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Für mich eine der wenigen schlechten Folgen der 80er. Die Musik nervt, Helga Anders kommt auch nicht zur Geltung...nichts für mich !!!
"Der Fall Weidau" ist die weit bessere Gutshof-Folge





Signatur
http://derrick-database.com

http://polizeiinspektion1-tvserie.de

http://kommissar-koester.de

Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 584
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.04.2011 - 14:03Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Nun, ich habe bei der Folge auch zunächst zwischen *** und **** geschwankt, da man von Grädler - vor allem nach seinen erstklassigen Inszenierungen im Jahr 1979 - eigentlich etwas mehr Eindringlichkeit erwartet, als es hier der Fall ist. Nichtsdestotrotz habe ich mich aber gut unterhalten gefühlt, und das obgleich das Drehbuch sicher kein Meisterwerk ist. Die Musik fand ich durchaus passend.





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

OberinspektorDerrick 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.03.2016
Beiträge: 686
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.06.2016 - 17:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Tian1806 schrieb

    Für mich eine der wenigen schlechten Folgen der 80er. Die Musik nervt, Helga Anders kommt auch nicht zur Geltung...nichts für mich !!!
    "Der Fall Weidau" ist die weit bessere Gutshof-Folge


Also, da schneidet bei mir der "Gutshof" noch besser ab, dr "Fall "Weidau" mit seinem geradezu abstrusen Mord-Motiv und dieser weltfremd-unrealistischen heilen Großfamilie und die verkopft moralinsauren Diskurse fand ich nur ermüdend. Weidenmann legt da sicher eine große Regie-Leistung hin, aber dieses Drehbuch kann er leider nicht retten.





Signatur
"Harry, der Pfarrer, der Pfarrer hat einen beneidenswerten Beruf."

AugustBark ...
Newbie


...

Status: Offline
Registriert seit: 01.08.2016
Beiträge: 16
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.08.2016 - 22:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die Zutaten scheinen gelungen, um einen spannenden Krimi zu erzeugen.
Unwetter, "ein unheimliches Haus", Nacht und mittendrin ein Schuss, der mutmaßliche Attentäter beteuert seine Unschuld, das Opfer widerruft seine Aussage.
Dennoch ist die Folge seicht, da vorhersehbar, weiters können die Schauspieler kaum überzeugen und Grädler schafft es einmal mehr nicht, Spannung reinzubringen, dazu eine völlig unpassende Musik. Unteres Mittelfeld der 5.Box





Signatur
alter, geiler Bock

Portenlaenger ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 67
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.05.2021 - 03:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Der Anfang ist nicht schlecht. Wie bei Edgar Wallace.

Die Filmfuzzies haben schon geniale Ideen. Die mussten nicht mal eine Gummimaske anfertigen. Buchholz zupft an seinem Kinn herum, Derrick rennt ins Bild und verdeckt das gesamte Bild, Schnitt, Harry zieht sich einen Gummilappen, der gar keine Maske sein musste, vom Gesicht.

Musik: richtig schrecklich diese Mundharmonika-Gejammer.




More : [1] [2] [3] [4]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
AUF EINEM GUTSHOF Folge 73 DerNorweger 5 squire1971
An einem Montagmorgen Widanje 45 squire1971
#136. An einem Montagmorgen Tian1806 2 squire1971
Frühstückt Babette mit einem Mörder? Widanje 13 squire1971
92. Nachts in einem fremden Haus Bubach 9 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
Saturnny (26)




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
derrick auf einem gutshof
blank