home News Memberlist regist. login


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Shaz 
Jay Mod!
............



Status: Offline
Registriert seit: 11.10.2004
Beiträge: 671
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.01.2005 - 18:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


wow. das is einfach nur geil....




BlazinsDirtyAngel
unregistriert

...   Erstellt am 11.02.2005 - 20:56Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Den Brief legte sie auf ihr Bett, fuhr nochmal darüber und verließ leise das Zimmer. Die Mädels schliefen schon vor ihrer Tür, also stieg sie über sie drüber und lief aus dem Haus, da niemand mehr da war. Sie rannte so schnell sie konnte, irgendwo hin, an einen Ort, wo sie niemand mehr finden würde. Ihr Leben lief an ihr vorbei, als hätte es gerade erst begonnen. Doch es war schon lang, schon zu lange, um noch lebbar zu sein. Sie verstand es nicht, wie es so ein Albtraum werden konnte. Einst war ihr Leben heil, es war einfach nur wunderschön und alles perfekt. Aber dann eskalierte es so, alles ging schief. Nun fand sie einfach keinen Gedanken mehr, der ihr Mut bringen könnte. Es löste sich auf, wie in tausend kleine Tropfen, die wieder ins große Meer hinaus trieben. Unzählige Gedanken schwirrten ihr durch den Kopf und sie überlegte, wie sie es am besten tun sollte. Letztendlich lief sie auf einer Brücke, die über einen Fluss führte. Sie legte ihre Hände auf das Gelände und sah nach unten. Der Mond schien hell auf das Wasser, spiegelte das ausstrahlende Licht. Die letzten Minuten ihres Lebens schienen ihr irgendwie so toll zu sein, dass es ihr wieder schwer fiel das alles durchzuziehen. Als sie vorsichtig aufs Gelände stieg und sich an der Laterne festhielt, stiegen die Tränen wieder in ihre Augen und liefen vereinzelt runter. Ihren letzten Atemzug zog sie sehr tief, lange und intensiv, dass sie nochmal spürte, was Leben eigentlich hieß. Nun war es, als spürte sie eine Hand, die sie langsam anstieß, sodass sie fiel. Aber wiederum spürte sie auch eine Hand, die sie am Brustkorb zurück hielt, damit sie nicht fiel. Welche Hand letztendlich stärker war, musste sie entscheiden. Sie schloss die Augen und spürte den Wind, wie er ihr ins Gesicht blies. Sie fiel so schnell, dass sie den Aufprall ins Wasser nicht mehr spürte. Ihr war kalt. Ihr war so kalt, dass sie die Schmerzen nicht mehr fühlen konnte. Unter Wasser traute sie sich kaum ihre Augen zu öffnen, doch sie wagte es. Sie konnte nichts sehen, gar nichts. Es war, als würde sie einfach nur irgendwo in einem tiefen schwarzen Loch schwimmen. Langsam bemerkte sie, dass sie Luft brauchte, dass diese, die sie in ihrem Körper hatte, schon zu wenig war. Sie hatte angst. Sie hatte fürchterliche angst zu sterben. Sie war so tief unter Wasser, dass sie schon den Boden spüren konnte. Sie wollte nicht sterben, nein, sie wollte es wirklich nicht. Mühselig versuchte sie, wieder an die Oberfläche zu kommen, sie strampelte so schnell sie konnte, um wieder Luft zu bekommen. Sie konnte schon wieder den Mond sehen, es war nur noch einige Zentimeter, bis sie wieder an der Oberfläche wäre doch...sie schaffte es nicht. Langsam ging sie wieder unter, bis die ganze Luft aus ihrem Körper war. Nun schwamm ihr Körper an der Fläche des Flusses, so leblos, so alleine...

Lee und der Rest der Jungs waren plötzlich bei ihm zu Hause.
„Ich will dass jetzt alles geklärt wird.“, sagte er ihnen. Die Mädels lagen noch immer vor ihrer Tür doch als sie merkten, dass diese offen war und sie nicht mehr darin, riefen sie die Jungs nach oben. Schnell rannten sie in ihr Zimmer und sahen sich um, bis Lee den Brief nahm. Völlig entblößt öffnete er ihn und las sich die ersten Zeilen leise durch, bis er dann laut anfing zu lesen. Sie weinten, sie weinten alle, als sie aufgezählt wurden. Nahm somit dieser Albtraum ein Ende? War das nun alles vorbei?

...Habe ich diesen Jemand schon gefunden? Ist es Jay? Oder Stu? Ich weiß nur, dass ich ihn über alles liebe und für nichts aufgeben würde. Ich denke jede Sekunde an ihn, ich denke an ihn, ich lebe für ihn, ich atme für ihn. Ich fühle mich wohl, beschützt und einfach nur gut wenn er hier ist, doch jetzt ist er weg, für immer? Ist es...wirklich vorbei? Hat er das ernst gemeint, oder war er einfach zu verletzt um klar zu denken? Vielleicht sollte das hier mein Abschiedsbrief werden, dass die Jungs, wenn ich nicht mehr da bin, verstehen, was Liebe ist. Dass sie sehen, was sie sich fragen sollten und endlich begreifen, dass sie alle eins sind – Blazin Squad! Ich liebe sie, alle 10 und besonders meinen Bruder und natürlich Stu. Sie sind einfach alles für mich, sie sind mein Leben. Für nichts und niemanden würde ich Lee auch nur hergeben, nicht für eine Zehntelsekunde. Und Stu...er ist göttlich. Ich liebe ihn, ich liebe ihn so unbeschreiblich sehr, dass es mir niemand glauben würde. Ich gebe meine Leben für diese Jungs, vielleicht verstehen sie dann, was sie damit alles angerichtet haben, was sie damit noch angerichtet hätten oder anrichten werden. Es ist einfach an der Zeit, an der Zeit zu sehen, wann man aufgeben sollte. Und meine Kräfte sind einfach am Ende, sie sind...zu schwach um weiter zu kämpfen. Sie sollten wissen, dass ich sie liebe, und immer geliebt habe. Alle, auch die Mädels. Sie waren wundervoll zu mir, haben mit mir gelacht, mit mir geweint, mit mir gebangt und gehofft. Sie waren einfach immer da. Ich kann nicht beschreiben, wie mein Leben ohne diese Menschen aussehen würde, doch es wäre leer, langweilig und einfach nicht mein Leben. Ich liebe sie, dass müssen sie wissen und versprich mir, wenn ich weg bin, liegst du noch genau hier, damit sie es alle finden können.
Also Jungs, jetzt spreche ich euch an. Ihr seit mein Ein und Alles, ihr seit das, wofür ich lebe. Ihr seit unglaublich, einfach der Wahnsinn. Ich kann von Glück sprechen, damit ich euch habe und ich weiß, ihr werdet mich nie vergessen. Hört bitte auf zu streiten und macht das Beste aus eurem Leben. Ihr wisst genau, was ich euch damit sagen will...darum muss ich es nicht wörtlich von mir geben! Es tut mir leid, dass ihr so viel Ärger und Sorgen mit mir hattet, doch ihr wisst, dass das nie meine Absicht war. Niemals wollte ich euch eine Last sein, also bitte, seit mir nicht böse!
Ollie: Du bist einfach nur ... unwahrscheinlich süß. Wenn es mir schlecht ging wusste ich, dass ich zu dir kommen kann. Dann hast du mich angesehen – ohne das ich ein Wort gesagt habe – und du weißt, was Sache ist, nimmst mich in den Arm und bist einfach nur da. Ich wollte mich dafür schon immer mal danken, denn du bist echt toll.
Marcel: Du bist ein wahrer Schatz. Mit dir in nem Club und ich bin wie verändert, du beeinflusst mich eben. Mit dir hatte ich immer eine Menge Spaß, wir haben viel gelacht, allerdings auch viel gestritten. Aber auf dich konnte ich nie wirklich böse sein. Ich danke dir von ganzem Herzen, dass auch du immer für mich da warst!
Tommy: Du bist mein Teddy, es ist unbeschreiblich wie gern ich mich von dir umarmen lasse. Du bist so knuffig, mit dir hatte ich auch immer ne Menge Spaß. Nie hätte ich gedacht, dass ich dich so lieben könnte, und trotzdem tue ich es. Du warst – wie auch die anderen – immer da, wenn ich jemanden gebraucht habe. Danke Tommy, ehrlich.
Mus: Hach Mus, mit dir um die Wette zu laufen ist nicht einfach, wieso bist du so ein verdammt guter Läufer? Auf jeden Fall macht es mit dir immer total Spaß, egal wo wir sind. Du beschützt mich vor allem und jeden, sogar vor Blumen. Du bist so ein Süßer und ich danke dir, dass du immer so gut auf mich aufgepasst hast. Danke auch, dass du meist vernünftig handelst und auf die anderen acht gibst. Danke Mus, ehrlich.
Sam: Mein Igelchen, mein Herzblatt, mein Zwilling. : ) Was hatte ich für einen Spaß mit dir, wir haben so viel gelacht, ja, fast totgelacht. Du bist ein wundervoller Kerl und ich bin mir sicher, du wirst mit jedem Jahr, in dem du älter wirst, ein ganzes Stück wundervoller. Ich kann gar nicht glauben, was für ein Schatz du bist...mit dir zu lachen war einfach ein Geschenk Gottes. Ich danke dir, für jede Minute. Ehrlich, danke Sam!
Chris: Ach Chris...ich glaube, du bist der jenige, der am Meisten mit mir gelitten hat, nachdem Jay weg war. Du hast alles verstanden, alles, was ich in dieser Zeit tat. Ich danke dir, ich danke dir für das Verständnis, dass du aufgebracht hast. Für meine Sturheit und meinen Dickkopf. Du warst immer für mich da, wir haben gelacht, wir haben geweint, du hast praktisch meine Seele mit mir geteilt. Danke, danke für alles, was du für mich getan hast und ich hoffe, ich konnte auch einiges für dich tun. Wenn nicht...verzeih mir bitte. Ich liebe dich mein Kleiner
Kenzie: Gott, es ist grauenhaft darüber nach zu denken, dich nie mehr wieder sehen zu können. Das ist es natürlich bei allen, doch Kenzie, zu dir hatte ich diesen gewissen Draht, diese Bindung. Du bist einfach so unglaublich toll, so...wundervoll. An dich zu denken ließ mich aufatmen, zeigte mir, wie normal doch alles war, doch denke ich jetzt an dich, schmerzt es einfach nur. Wie kann es einen Menschen wie dich nur geben, der so einmalig, unglaublich und liebevoll ist? So...herzzereisend wie du mich ansahst, mir zugelächelt hast und mir gezeigt hast, dass du mich auch liebst. Du wirst mal ein Großer, das verspreche ich dir mein Schatz. Niemals wird dich jemand in den Boden rappen, du bist einfach der größte, auch wenn du nicht gerade groß warst, trotzdem wirst du immer mein Großer bleiben Kenzie. Danke, für alles, du bist großartig. Danke!
Lee: Lee, Bruderherz, Engelchen, Blondi. Wie sehr liebe ich dich? Ob ich dir das jemals gezeigt habe? Ob du es jemals wissen wirst? Ich weiß es nicht, doch dich liebe ich wirklich über alles. Du bist mein Bruder, mein Ein und Alles. Du bist das, was mich wirklich so lange am Leben hielt. Einen besseren Bruder wie dich hätte ich mir gar nicht vorstellen können, denn du bist einfach ein perfekter Bruder. Nicht mal in meinen Träumen hatte ich so einen tollen. Du hast so viel für mich getan und ich war trotz allem oft so unfair zu dir. Ich hoffe, du bist mir nicht böse, nicht enttäuscht von mir. Klar, es ist nicht leicht mit mir gewesen, doch weißt du Lee, ich hatte es auch oft schwer mit dir Du fehlst mir jetzt schon mein Blonder. Ich danke dir für alles und sag Mummy und Daddy, dass ich sie liebe. Danke für alles, was du für mich getan hast. Du bedeutest mir alles Lee, wirklich, alles!
Nun schmerzt mein Herz, meine Gedanken werden zerrissen, wenn ich daran denke, mit wem ich weiter mache...
Jay: Was...soll ich zu dir nur sagen? Danke, dass du so lange für mich da warst und danke, dass du mir ein toller, warmherziger Freund warst. Doch als du gingst, verließ mich die Liebe zu dir nach einiger Zeit. Du warst meine erste große Liebe, ich werde das nie vergessen, was du alles für mich getan hast. Es ist unbeschreiblich schön mit dir gewesen, doch du hast mich so unendlich sehr verletzt, dass ich es nicht mal in Worte fassen kann. Du hast mir sehr gefehlt, ich dachte, du würdest zurück kommen, doch lange Zeit kamst du nicht und alle sagten mir, ich solle mein Leben weiterspielen. Nach einiger Zeit gab ich die Hoffnung auf, dass du jemals zurück kommen könntest und dann die Nachricht, dass du...tot wärst. Es zerriss mir wirklich das Herz, aber ich hatte Stu, der mir so sehr geholfen hat. Nun weiß ich, dass du nicht der Richtige für mich bist, so leid es mir auch tut. Eigentlich nicht wirklich, denn ich war so glücklich mit Stu, bis du plötzlich wieder hier warst. Natürlich war ich froh zu wissen, dass du lebst, es ließ mich aufatmen. Doch du hast einiges umgedreht, einfach wieder umgeschmissen. Ich mach dir keinen Vorwurf, willkommen zu Hause Jay. Und danke, danke für alles. Ich danke dir wirklich!
Stu: Was...soll ich zu dir nur sagen? Es tut mir leid, ehrlich. Niemals wollte ich dich betrügen, ehrlich nicht. Aber...nein, es gibt dafür keine Entschuldigung, keine Erklärung. Ich hab einfach Scheiße gebaut und es tut mir unendlich leid. Ich bin zu feige, dir wieder ins Gesicht zu sehen. Doch du musst wissen, dass ich dich über alles liebe. Niemals, wirklich niemals, konnte ich so etwas empfinden, wie ich es für dich fühle. Du bist einfach unglaublich, so...wundervoll. Du kannst dir nicht im Geringsten vorstellen, wie sehr ich dich liebe Stu. Danke, dass du immer für mich da warst, dass du mir geholfen hast über alles hinwegzukommen. Es gibt nicht genügend Worte um all das zu sagen, was ich dir eigentlich sagen will. Doch bitte, du musst mir versprechen, mich niemals zu vergessen. Mit mir hattest du es wirklich nicht einfach, doch ich hoffe, ich konnte dir einige schöne Minuten schenken. Die Tage mit dir, die gesamte Zeit mit dir, war einfach nur wunderschön. Niemals konnte ich etwas so genießen, wie mit dir. Und fast hätten wir ein Stück unserer Liebe auf diese Welt gebracht – unser Baby. Doch...wir wissen alle, wie es – leider – ausging! Ich hätte mich so gefreut, den kleine Stu in den Armen zu halten...Bitte, vergiss mich nicht! Ich werde immer bei dir sein, bei euch allen. Ihr seit mein Leben und ich werde euch nie vergessen, was ihr für mich getan habt. Nie, versprochen! Ich danke euch für alles und ich liebe euch alle so sehr. Es hat nichts damit zu tun, in welcher Reihenfolge ich die Namen aufgezählt habe, oder wie lang der Text darunter ist. Einzig und allein zählen die Worte, mit denen ich versuchte, einiges auszudrücken, was nicht möglich ist! Grüßt die Mädels von mir und sagt Baby, dass ich sie unendlich sehr liebe. Ich liebe euch alle, vergesst mich nicht, bitte. Ich werde euch auch nie vergessen und werde euer kleiner Schutzengel sein!
To my unborn child: Niemals konnte ich dich kleinen Schatz in die Arme nehmen. Niemals durfte ich in deine hübschen, kleinen Augen sehen. Nie wurde es mir erlaubt, deinen warmen Atem zu spüren, wenn du in meinen Armen liegst und niemals wurde es mir gestattet, dass ich dich lachen sehen konnte. Wieso musstest du gehen, bevor du hier warst? Du bist doch ein kleiner Engel gewesen, ein Wunder. Ein Wunder der Liebe, die zwischen deinem Daddy und mir immer war...es tut mir so leid, alles hätte anders kommen sollen. Ich wäre dir eine gute Mummy gewesen, dass verspreche ich dir. Nun werden wir uns sehen, mein Kleiner. Nun wird Mummy zu dir kommen.
Ich danke euch, von ganzem Herzen, meine Seele geht, doch mein Herz bleibt bei euch!

All my love,

Nikki xxx



------------------------------------------------------

so, hiermit endet diese FF. Ich hoffe sie hat euch gefallen. Wer weiß, vielleicht entschließe ich mich doch noch, ob ich weiter schreibe und noch die Zeit nach ihrem Tod erklärt wird, aber vorerst nicht. Danke, dass ihr so fleißig gelesen habt und danke für eure Kommentare.




ViCkY
unregistriert

...   Erstellt am 11.02.2005 - 21:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


oh mein gott.. du siehst ja grad wie ich heule...
phu... das ist so hammer geworden, mit so viel gefühl geschrieben
ich sags ja immer wieder du übertriffst dich maßlos..
ich kleine heulsuse lol
ich hoff du schreibst doch noch weiter

luv,
ViCkY

[Dieser Beitrag wurde am 11.02.2005 - 21:13 von ViCkY aktualisiert]




deadly04 ...
Stammuser
..................



Status: Offline
Registriert seit: 12.09.2004
Beiträge: 6373
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2005 - 21:22Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen



das ist so so ich weiß nicht!
das hastd u so mega geschrieben! das ist einer der besten ffs die ich je gelesen habe!
schade das er schon zu ende ist!!!!!!
hoffendlich gehts irgendwann mal weiter!!!!





Signatur

Mus da man for hot things


Keinen Tag, in diesem Leben, möcht ich dich jemals
missen; der Gedanke, stets an dich, soll das Leben mir versüssen.
Es ist schön, wenn man geliebt wird, diese Liebe nie getrübt wird;
so ist auch der Sinn des Lebens, auf der Erden, nicht vergebens!

Freunde sind wie Sterne:
Man kann sie nicht immer sehen,
aber sie sind immer für dich da......
Hegggggggmdl meine Süssen! Sara Ann, Kerstin, Jessy, Ju, Yanina, Sabby, Vicky, Dylaila, Julia,
Sarah, Sara, Lou und alle die ich jetzt vergessen habe ;-)

Shaz 
Jay Mod!
............



Status: Offline
Registriert seit: 11.10.2004
Beiträge: 671
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2005 - 21:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


nikki du hast grad geschafft, das ch heulend vorm pc sitze, weil das so traurig ist.
Die geschichte war eh schon so geil, aber das jetzt... WOW echt.
Ich hoffe es geht wirklich noch weiter.




MelosBadGirl 
Stammuser
..................



Status: Offline
Registriert seit: 20.10.2004
Beiträge: 3110
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2005 - 21:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


bor nikki
wow ,du hast uns allen mit diesem fic ein kleines geschenk gegeben !
du hast immer mit gefühl geschrieben ! und man hat sich immer auf eine fortsetzung gefreut wenn du gepostet hast ... egal wie lange man gewartet hat es war immer einfach so wow man konnte heulen,lachen und man hat mit gefühlt ...
ich habe NIE so einen geilen fic gelesen wie von dir melly oder raja ... schade das der fic vorerst zu ende ist ... er wer bestimmt noch besser geworden als er jetzt schon ist !
ich weiß nicht was ich sagen soll ... es gibt noch so viele worte die ich zu diesem fic los werden könnte ,aber es ist schwer so was wunderbares in worte zu fassen .
vergesse uns nicht ...
luv ya ... sara

[Dieser Beitrag wurde am 11.02.2005 - 21:33 von MelosBadGirl aktualisiert]




July ...
MegaUser
......



Status: Offline
Registriert seit: 17.10.2004
Beiträge: 250
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.02.2005 - 14:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


oh...wow....das ist...keine ahnung...wunderbar....ich sitz grad hier und heul....respekt...ehrlich....der wahnsinn....bitte bitte..verschwende dein talent nicht...tu irgendwas...du hast so ein talent gefühle auszudrücken..das ist der hammer....schreib drehbücher oder irgendwas....das ist echt wahnsinn





Signatur

Hallo Mädels...wollt nur ma ankündigen das ich jetz ein eigenes Forum habe...wer lust hat kann ja gern ma vorbeischauen...würde mich freuen.....
38644.rapidforum.com/



FreeKySterNcHen
unregistriert

...   Erstellt am 14.02.2005 - 19:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


WOW..Der Fics ist der geilste den ich jeh gelesen habe...echt super fettes lob an dich...Du solltest Autorin werden so wie du Gefühle und alles rüberbringen kannst..Echt der Hammer ich konnte nicht aufhören zu lesen...Das war sau geil...Ich habe mich gefühlt als wenn ich selber in der Story wäre so gut haste des rübergebracht...Hab echt dolle mitgelitten...
Solltest wirklich sowas in die richtung weiter machen bist echt gut .... grüße xXx Chrissi xXx




BlazinsDirtyAngel
unregistriert

...   Erstellt am 10.11.2005 - 22:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Wow, gerade hab ich mir nach gnz langer Zeit mal wieder einige eurer Kommentare durchgelesen und bin...wirklich erfreut, dass euch meine Geschichte so berührt hat. Ich hab mich jedes Mal über ein Kommentar gefreut und war froh, dass ich so viele Leser in meinen Bann ziehen konnte. Ich bin gerade dabei eine neue Geschichte zu verfassen. Ich hab zwar schon tausend Mal mit einer neuen begonnen, doch sie haben mich selbst nicht so überzeugt wie diese. Hier war ich mit Herz und Seele dabei - doch im Moment ist es schwer für mich, dass mein Kopf völlig bei der Sache ist. Die Schule beansprucht mich gerade extrem und ich will keinen Humbug schreiben. Also, wenn ihr noch schön wartet, dann bekommt ihr sicher bald wieder was zu lesen! Zu so einer Zeit fing auch diese Geschichte an. So um Weihnachten.
Also, ihr könnt mir ja sagen, was ihr davon haltet.
Liebe Grüße, eure Nikki xxx




More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
All diese Jahre warst du Teil meiner Seele Mieze 6 blazin_fanclub
All die Jahre warst du ein Teil meiner Seele bambucha 4 blazin_fanclub
An alle Leser meiner FFs HellsAngel 8 blazin_fanclub
Nun schon zwei Jahre her... THEZY 2 blazin_fanclub
Aahliya-schon fast 4 jahre her Krazysbadgirl 8 blazin_fanclub
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
2Vicky2 (31)





Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank