ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

ross 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 2133
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2011 - 14:52Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Die schwächste Vohrer-Derrick-Folge ist für mich eindeutig "Tödlicher Ausweg", die fällt deutlich nach unten ab. Ansonsten bei mir auch nur noch zwei andere Folgen leicht unter dem Durchschnitt, nämlich "Der Mann aus Kiel" und "Naujocks trauriges Ende".

Wahrscheinlich hatte Vohrer, bedingt durch seinen zu frühen Tod, das "Glück", keine späten Derrick-Folgen mehr drehen zu müssen. Wer weiß, wie da sonst die Bilanz ausgefallen wäre.

Sechs Folgen von Alfred Vohrer jedenfalls kommen bei mir zu einer sehr guten (=4,5-5*) Bewertung. Meine Top 6 Vohrer-Derricks daher:

1. Tote Vögel singen nicht
2. Pricker
3. Ein Hinterhalt
4. Kamillas junger Freund
5. Das absolute Ende
6. Kaffee mit Beate





Signatur
"Ironisch bin ich selber" (Derrick zu Berger in "Tod des Trompeters")

Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 569
Nachricht senden
...   Erstellt am 18.11.2011 - 15:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Also für mich ist die schwächste Vohrer-Folge eindeutig EIN TODESENGEL, was natürlich am sehr schwachen Drehbuch liegt, denn im Prinzip inszeniert Vohrer immer gleich gut. Leicht unterdurchschnittlich: die trashige, trotz vieler Leichen gänzlich unspannende Folge TOTE VÖGEL SINGEN NICHT und die verworrene Episode DER MANN AUS KIEL. Ansonsten bin ich der Ansicht, dass es eine ganze Reihe hervorragender Vohrer-Folgen gibt, die sich sogar die Höchstwertung verdient haben.





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

Sascha1971 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2008
Beiträge: 1781
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.11.2011 - 11:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


"Ein Todesengel" hat mir noch nie zugesagt. Abgesehen davon kann ich nur wenig an den anderen Vohrer-Folgen aussetzen.Viele gefallen mir außerordentlich gut. Mit Tote Vögel singen nicht und Kaffee mit Beate gehören sogar 2 Folgen zu meinen Top 5 aller Regisseure.




DerAlte ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 471
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.12.2011 - 10:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Alfred Vohrer wäre heute 97 Jahre alt geworden.

Wie schon erwähnt zählte er zu den Top 3 meiner Lieblings Derrick Regisseure.

Seine Inszenierungen lagen das möchte ich sagen,auf Kino Niveau.In seinen Folgen liess er immer ordentlich die Sau vom Stapel.Zumindest in den Anfangsjahren von Derrick.



[Dieser Beitrag wurde am 29.12.2011 - 11:13 von DerAlte aktualisiert]




Oldtimer ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 738
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.12.2011 - 11:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Habe erst vorgestern die Kress-Folge "Terzett in Gold" gesehen und leise darauf gehofft im Abspann eine kurze Widmung/Würdigung zu Ehren Alfred Vohrers zu lesen. Leider nichts dergleichen. Wäre eine tolle Geste gewesen, schließlich starb dieser begnadete Regisseur vor den Dreharbeiten zu genau dieser Folge.




Sascha1971 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2008
Beiträge: 1781
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.12.2011 - 21:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


War Vohrer denn für diese Folge vorgesehen? Oder warum sollte gerade da eine Würdigung auftauchen,schließlich lag seine letzte DER ALTE Folge da schon 5 Jahre zurück. Wenn,dann hätte ich eine Nennung Vohrers in der Folge erwartet,die er nicht mehr zu Ende drehen konnte und bei der ein Regieassistent ihn nach Suche leblos auffand.

Vohrer ist übrigens ein Jahrgang wie Reinecker. Vohrer war nur 5 Tage jünger,starb aber mehr als 20 Jahre vor Reinecker.




Oldtimer ...
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 738
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.12.2011 - 21:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


@Sascha1971

Habe diese Information von den Postings der Member Oktagon und Kabeck entnommen. Nachzulesen in diesem Thread.
In Wikipedia wird ja behauptet er sei zu Dreharbeiten einer Derrickfolge gestorben. Dies scheint aber nicht zu stimmen




Sascha1971 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2008
Beiträge: 1781
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.12.2011 - 22:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Fände ich aber logischer,da er in den Jahren 1985/1986 für so einige Derrick verantwortlich war,seit 1981 aber für keine Folge vom Alten mehr.




Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 569
Nachricht senden
...   Erstellt am 30.12.2011 - 11:46Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Dass Vohrer nach 1980 keine Folge von DER ALTE mehr inszenierte, liegt vielleicht auch an den zunehmenden Problemen Helmut Ringelmanns mit Hauptdarsteller Siegfried Lowitz, der von Jahr zu Jahr immer weniger Lust verspürte, in der Serie zu spielen. Offenbar stellte Lowitz vermehrt Bedingungen an neue Verträge, und in diesem Zusammenhang könnte er auch Einfluss auf die Regie-Engagements genommen haben. Jedenfalls fällt auf, dass (in der Lowitz-Zeit) ab 1982 vorwiegend Günter Gräwert und Theodor Grädler (von einigen Ausnahmen abgesehen) das Ruder übernahmen. Irgendwo habe ich auch einmal gelesen, dass Lowitz gerne mit Gräwert zusammenarbeitete.

Was die Folge TERZETT IN GOLD betrifft, so ist es durchaus plausibel, dass Vohrer hier als Regisseur vorgesehen war, denn die Geschichte ist eher ein klassischer Krimi mit einigen Spannungseffekten, die zu Vohrers Stil gepasst hätte. Allerdings war Vohrer lediglich an der Vorbereitung der Folge beteiligt, nicht an Dreharbeiten - somit hat die Folge ausschließlich sein Vertreter Wolfgang Becker inszeniert. Eine Würdigung im Abspann ist im Filmgeschäft (erst recht beim Fernsehen) unüblich.





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

Sascha1971 
Inspektor
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2008
Beiträge: 1781
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.01.2012 - 21:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Daß Lowitz immer weniger Lust an der Serie hatte,das wusste ich. Hatte aber nicht soweit gedacht,daß mancher Regisseur darauf keine Lust mehr hatte und auch nicht,daß besagte Folge schon in die Kress-Zeit fiel.




More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Alfred Weidenmann Widanje 26 squire1971
Alfred Vohrer Oktagonn -1 squire1971
Tappert in: Sieben Tage Frist, Alfred Vohrer Tian1806 0 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank