ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Widanje
unregistriert

...   Erstellt am 19.11.2009 - 11:42Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich fand die beiden schon ziemlic unterschiedlich. Reinl war auch des öfteren im Heimatfilm-Genre zu finden, Vohrer meines Wissens eher nicht!




Oktagonn ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.09.2008
Beiträge: 231
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.11.2009 - 21:21Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vohrer hat am Ende seiner Kinolaufbahn sogar 2
LUDWIG GANGHOFER-Heimatfilme gedreht:

"Der Edelweißkönig" (1975)
und
"Das Schweigen im Walde" (1976) mit der E. Opela

Klar haben beide jeweils eine andere Hadschrift.
Hab ja auch nie das Gegenteil behauptet. Vohrer
war handwerklich brutaler. Reinl hatte mehr Gefühl.




DoktorRoemer 
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.06.2008
Beiträge: 361
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.11.2009 - 21:35Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vohrer hat im Kino alle Genres beident, ob Karl-May-Filme, Edgar-Wallace-Krimis, Heimatfilme (Ganghofer) oder Simmel-Verfilmungen, Reinl blieb halt beim Kino, Vohrer hat den Absprung zum Fernsehen geschafft. Vohrer hat ja dann im TV auch alles bedinet, Krimi, Traumschiff, Schwarzwaldklinik, TV-Specials... Er war halt so eine Art Allzweckwaffe...





Signatur
\\\\\\\\\\\\\\\"Du,die haben ein Bad genommen.\\\\\\\\\\\\\\\" - \\\\\\\\\\\\\\\"Wieso, ist doch noch da!\\\\\\\\\\\\\\\" (aus \\\\\\\\\\\\\\\"Alarm auf Revier 12\\\\\\\\\\\\\\\")

Oktagonn ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.09.2008
Beiträge: 231
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.11.2009 - 21:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Der Reinl aber auch. Der war eben die Allzweckwaffe
der Constantin. Vohrer hat übrigens auch noch den
Fim "Drei Männer im Schnee" gedreht, den man ja auch als Heimatfilm bezeichen kann. Freilich auch
viele Specials & Serien oder "Weißblaue Geschichten" mit der Musik von Frank Duval...




DoktorRoemer 
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.06.2008
Beiträge: 361
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.11.2009 - 21:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Oktagonn schrieb

    Der Reinl aber auch. Der war eben die Allzweckwaffe
    der Constantin. Vohrer hat übrigens auch noch den
    Fim "Drei Männer im Schnee" gedreht, den man ja auch als Heimatfilm bezeichen kann. Freilich auch
    viele Specials & Serien oder "Weißblaue Geschichten" mit der Musik von Frank Duval...


Wie gesagt, Allzweckwaffe für Film UND Fernsehen, Reinl halt fürs Kino...





Signatur
\\\\\\\\\\\\\\\"Du,die haben ein Bad genommen.\\\\\\\\\\\\\\\" - \\\\\\\\\\\\\\\"Wieso, ist doch noch da!\\\\\\\\\\\\\\\" (aus \\\\\\\\\\\\\\\"Alarm auf Revier 12\\\\\\\\\\\\\\\")

Oktagonn ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.09.2008
Beiträge: 231
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.11.2009 - 22:09Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Deswegen ja mein Bedauern das er nicht den Weg zum
Fernsehen fand. Du mußt Dir mal sein letztes Portrait "KINO OHNE PROBLEME" von 1985 ansehen.
Wie ärmlich der am Schluß gelebt hat. Der Wendlandt
hat ihm sogar Dollars überwiesen. Schade um so einen guten Regisseur...und er starb 1986 genau wie Vohrer.
Nur wurde er von seiner besoffenen jüngeren Frau (ja
die jungen Weiber eben...da hatte er ja auch einen
Drang zu) eine Tschechin, erstochen. Fast wie im Film.

[Dieser Beitrag wurde am 19.11.2009 - 22:12 von Oktagonn aktualisiert]




Widanje
unregistriert

...   Erstellt am 20.11.2009 - 11:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Stimmt es, dass Andreas Reinl sein Sohn aus der ersten Ehe mit Karin Dor ist? Kein schönes Ende, das Reinl da genommen hat...




Oktagonn ...
darf Derrick den Wagen holen
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 29.09.2008
Beiträge: 231
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.11.2009 - 18:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Si. Der streitet sich momentan um die Filmrechte
seines Vaters...(Streitpunkt u.a. DVD-VÖ etc.).




Kabeck ...
Ehreninspektor
...............

...

Status: Offline
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 569
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.12.2009 - 12:01Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Oktagonn schrieb

    Eben nicht...deswegen meinte ich das ja. Vohrer ist
    der Übergang zum TV gelungen. Reinl leider nicht!


Ich finde, das wird hier etwas zu einfach dargestellt. Die so genannten "Altregisseure" hatten oftmals gewisse Vorbehalte gegenüber dem neuen Medium Fernsehen, das die Kinolandschaft mehr und mehr zerstörte. Nicht jeder renommierte Spielfilm-Regisseur war daher bereit, ohne Weiteres zu Fernsehproduktionen zu wechseln. Alfred Vohrer war - wie man an seiner Filmographie ablesen kann - Neuem gegenüber prinzipiell aufgeschlossen, Reinl blieb dem Kino verbunden. Es gab schließlich noch andere namhafte Regisseure wie z. B. Kurt Hoffmann, die ebenfalls nicht fürs Fernsehen arbeiteten.

Ich persönlich denke eher, dass Reinl zunächst gar nicht fürs Fernsehen arbeiten wollte - und später dann "der Zug für ihn abgefahren war" ...





Signatur
"In diesem Haus hat Moses die Gesetzestafeln versteckt."
(aus DIE NACHT DES JAGUARS)

DoktorRoemer 
Assistent
......

...

Status: Offline
Registriert seit: 24.06.2008
Beiträge: 361
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.02.2010 - 19:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Übrigens hat Vohrere sogar mal einen Fallada-Roman fürs Kino verfilmt, "Jeder stirbt für sich allein"; klam vor ein paar Wochen mal im Spätprogramm der ARD, mit Hildegard Knef und Carl Raddatz in den hauptrollen. War gar nicht mal schlecht...





Signatur
\\\\\\\\\\\\\\\"Du,die haben ein Bad genommen.\\\\\\\\\\\\\\\" - \\\\\\\\\\\\\\\"Wieso, ist doch noch da!\\\\\\\\\\\\\\\" (aus \\\\\\\\\\\\\\\"Alarm auf Revier 12\\\\\\\\\\\\\\\")

More : [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Alfred Vohrer Oktagonn -1 squire1971
Tappert in: Sieben Tage Frist, Alfred Vohrer Tian1806 0 squire1971
Alfred Weidenmann Widanje 26 squire1971
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



Verwandte Suchbegriffe:
andreas reinl | heimatfilm edelweißkönig
blank