Forum registrieren Login Razyboard


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

kuechenengel ...
Chef de Cuisine
........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.02.2007
Beiträge: 3853
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.10.2007 - 12:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Agnes-Bernauer-Torte à la Küchenengel

Für die Baiser-Böden:

7 Eiweiß
einige Tropfen Zitronensaft
300 g Puderzucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
200 g gemahlene Mandeln (in der Pfanne ohne Fett leicht angebräunt)
1 Msp. Zimt
150 g abgezogene, gehackte Mandeln

Eiweiß sehr steif schlagen, Zitronensaft dazugeben. Puderzucker nach und nach unterrühren (Stufe 1), dann Vanillezucker, die abgekühlten Mandeln und Zimt dazugeben. Zum Schluss die gehackten Mandeln unterheben. Die Masse ca. 1/2 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen (ist aber kein Muss!).

5 Böden bei Umluft 150°C ca. 45 backen. Ich mache das immer so, dass ich den Teig auf 5 Blättern Backpapier gleichmäßig verteile, dann einen Springformrand (26 cm) damit ausfülle, den Rand wieder abhebe und dann einmal 3 und einmal 2 Bleche gleichzeitig backe.

Nach dem Backen die Böden mit dem Backpapier auf Gitterroste legen, ETWAS abkühlen lassen und das Papier abziehen. Dann vollständig auskühlen lassen. Die Böden müssen trocken und knusprig sein.

Für die Mokka-Creme:

1 Päckchen Puddingpulver Vanille
50 g Zucker
2-3 TL Instant-Kaffee
500 ml Milch
250 g weiche Butter

außerdem: 150 g abgezogene, gehobelte Mandeln

Aus Puddingpulver, Zucker, Instant-Kaffee und Milch einen Pudding zubereiten, mit Klarsichtfolie abdecken, erkalten lassen. Die Butter geschmeidig rühren und den Pudding nach und nach portionsweise unterrühren.

Die Böden mit der Creme zusammensetzen. Den Rand und die obere Seite der Torte mit der Creme bestreichen und mit den gehobelten Mandeln, die vorher ohne Fett in einer beschichteten Pfanne gebräunt wurden, bestreuen. Bis zum Verzehr kaltstellen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkung: Ich finde, es ist immer ein bisschen wenig Creme da. Vielleicht sollte man etwas mehr machen, aber das muss jeder selber ausprobieren (mir reicht es immer gerade so). Die Torte kann man übrigens problemlos einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Man sollte sie aber auf jeden Fall einen Tag vor dem Verzehr herstellen, damit sie etwas durchzieht.





Signatur
Be not forgetful to entertain strangers, for thereby some have entertained angels unawares (Hebrews 13)


Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


  • Kanzlei des inhaltlich verantwortlichen Foren-Papas
  • blog des Foren-Papas
  • Owi-Spezialisten
  • Blog zu Verkehrsunfaellen
  • Unsere Presse
  • Linktausch.at


  • Impressum

    Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
    Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



    blank