Das Forum steht allen Interessierten offen. Lediglich zum schreiben, ist es notwendig, sich mit einem Aliasnamen einmalig zu registrieren. Viel Spass wünscht freizeitliga-nvp.de

Übersicht News Mitglieder =>ZUR NEUANMELDUNG <= Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 141
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.06.2022 - 12:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: Unentscheiden im Spitzenspiel
Kenz und Löbnitz trennen sich 2:2/ 250 Zuschauer verfolgen das Spiel der beiden Titelanwärter

Das würde sich wohl so mancher Oberligist wünschen. Knapp 250 Zuschauer strömten am vergangenen Mittwoch auf den Sportplatz nach Kenz. Derbytime und Spitzenspiel. Der Tabellenerste der SG Einheit Kenz empfing den verlustpunktfreien Tabellenzweiten vom BSV Löbnitz 53. Und ganz nach dem Geschmack der zahlreichen Schlachtenbummler ging es vom Anpfiff weg ordentlich zur Sache. Schon nach drei Minuten gingen die Gäste dabei in Führung als Oliver Bollhagen nach einem Foulspiel von Mathias Scholz an Karsten Peters ganz cool blieb und vom Neunmeterpunkt aus einschob. Bollhagen sollte auch in der Folgezeit noch häufig im Mittelpunkt stehen. Zunächst gleich jedoch Toni Böhm – ebenfalls vom Neunmeterpunkt- zum 1:1 aus (18.). Dann bekamen die Kenzer von Oliver Bollhagen wieder einmal nur die Hacken zu sehen und mussten mit einem 1:2-Rückstand in die Pause gehen. Während Löbnitz nach dem Wiederanpfiff die Entscheidung suchte und mehrmals an Kenz-Keeper Alexander Stresow scheiterte, konterte Kenz und kam nach 49 Minuten durch Adrain Stamer erneut zum Ausgleich. Als Doppertorschütze Bollhagen dann nach einem Disput mit dem Unparteiischen frühzeitig zum Duschen geschickt wurde, witterten die Kenzer noch einmal die große Chance auf den Sieg. Die Löbnitzer brachten das Remis jedoch über die Ziellinie und bleiben damit bei einem Spiel weniger nur einen Zähler hinter der Kenzer Einheit.

Die weiteren Spiele:

SG Wöpkendorf – Ribnitzer SV 1919 2:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Dirk Schaffus (40.), 2:0 Jochen Müller (58.)
Gästecoach Dietrich Brunk hatte seinen Mannen taktisch gut eingestellt. So schafften es die ersatzgeschwächten Ribnitzer lange ihr eigenes Tor zu verteidigen und ab und an Entlastungsangriffe zu fahren. Zwei sehenswerte Treffer der Heimmannschaft sorgten dann am Ende aber doch noch für den vierten Wöpkendorfer Heimsieg in dieser Saison.

PSV Ribnitz-Damgarten – TSV Wustrow 0:3 (0:1)
Torfolge: 0:1 Matthias Kaiser (16.), 0:2 Mathias Naujek (33.), 0:3 Hannes Plath (38.)
Der spielerischen Überlegenheit der Gäste versuchte die PSV-Truppe mit Kampf entgegen zu treten. Dies klappte nur bedingt. So kamen die Wustrower immer wieder zu Abschlüssen und letztlich zum verdienten Sieg.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – KVG Blau-Weiß Damgarten 3:5 (1:2)
Torfolge: 1:0 Stefan Rossol (13.), 1:1, 1:2, 2:3, 3:5 Henrik Vieweg (19., 20., 40., 53.), 2:2 Jan Ponwitz (39.), 2:4 Karsten Kuchenbecker (42.), 3:4 Paul-Eric Huisinga (44.)
In einer abwechslungsreichen Partie machte ein Mann den Unterschied aus. Henrik Vieweg hatte richtig Bock auf Tore, netzte gleich viermal ein und entschied die Partie damit zu Gunsten der Damgartner.

SV Rot-Weiß Trinwillershagen – SV Volkssport Böhlendorf 1:1 (1:1)
Torfolge: 1:0 Marko Buddenhagen (7.), 1:1 Kai Burwitz (15.)
Als der Schlusspfiff ertönte, war den Trinern die Enttäuschung anzusehen. So hatten die Hausherren zahlreiche Großchancen liegen gelassen und zwei Punkte leichtfertig liegen gelassen.

SV Darßer Kicker – SV 1927 Bartelshagen I 4:1 (2:1)
Torfolge: 1:0, 3:1, 4:1 Thomas Dietsch (10., 43., 56.), 1:1 Benjamin Zierk (11.), 2:1 Michael Wolf (24.)
Auch vom schnellen Ausgleichstreffer ließen die Darßer sich diesmal nicht beeindrucken und fuhren auch Dank eines überragenden Thomas Dietsch den ersten Saisonsieg ein.

12. Spieltag Mittwoch 15.06.2022 um 19 Uhr
BSV Löbnitz – KVG Blau-Weiß Damgarten
Ribnitzer SV 1919 – PSV Ribnitz-Damgarten
SV Volkssport Böhlendorf – SV Darßer Kicker
TSV Wustrow – SV Rot-Weiß Trinwillershagen
SV 1927 Bartelshagen I – SG Einheit Kenz





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 141
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.06.2022 - 11:50Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: Favoritensiege am 12. Spieltag
Kenz, Löbnitz und Trinwillershagen gewinnen souverän/ Darßer Kicker geben Rote Laterne ab

Zwölf Runden sind in der Freizeitliga mittlerweile gedreht und beim Rennen um die Meisterschaft scheint sich ein spannender Dreikampf zu entwickeln. Sowohl der amtierende Titelträger BSV Löbnitz 53 als auch die SG Einheit Kenz und der SV Rot-Weiß Trinwillershagen gewannen am vergangenen Mittwoch ihre Spiele und setzten sich weiter vom Tabellenmittelfeld ab. Am Tabellenende feierte der SV Darßer Kicker seinen zweiten Saisonsieg und gab die Rote Laterne damit an die spielfreie SG Blau-Weiß Ahrenshagen ab.

Die Spiele:

SV Volkssport Böhlendorf – SV Darßer Kicker 1:5 (1:1)
Torfolge: 1:0 Rene Mühring (4.), 1:1, 1:2 Thomas Dietsch (13., 52.), 1:3 Tobias Krüger (58.), 1:4, 1:5 Tobias Sperr (59., 60.)
Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte verlor die Heimmannschaft nach dem Wiederanpfiff den Faden. Folgerichtig kamen die Darßer in der Schlussphase zu vier Toren und gewannen verdient.

SV 1927 Bartelshagen I – SG Einheit Kenz 0:4 (0:2)
Torfolge: 0:1 Toni Böhm (15.), 0:2 Philip Schumacher (20.), 0:3 Christian Scholz (38.), 0:4 Gunnar Krüger (58. Foulneunmeter)
Ersatzgeschwächte Bartelshäger standen von Beginn an auf einem verlorenen Posten. Einzig Torsteher Martin Wegener schaffte es mit zahlreichen Paraden ein Debakel zu verhindern. So hielt der SVB-Schlussmann unter anderem einen Neunmeter von Toni Böhm (39.).

TSV Wustrow – SV Rot-Weiß Trinwillershagen 3:6 (3:3)
Torfolge: 0:1 Sven Siems (5.), 0:2 Mathias Schinkowsky (8.), 1:2, 3:3 Hannes Plath (11., 27.), 1:3 Ralf Kraske (25. Eigentor), 2:3 Jürgen Hakelberg (26. Eigentor), 3:4, 3:5, 3:6 Tobias Semrau (33. Foulneunmeter, 35., 54.)
„Schneller, härter, besser! Hier traf heute Freizeitliga auf Landesliga“, meinte Wustrows Verantwortlicher Carsten Oberblöbaum nach dem Schlusspfiff. Bis zur Pause konnten die Fischländer dabei noch mithalten, ehe Trinwillershagen sich konsequenter zeigte und die Qualität der Mannschaft auch im Ergebnis zum Ausdruck brachte.

BSV Löbnitz 53 – KVG Blau-Weiß Damgarten 7:0 (4:0)
Torfolge: 1:0, 2:0 Sven Stürmer (13., 15.), 3:0, 4:0, 7:0 Sebastian Lißner (23., 29., 58.), 5:0, 6:0 Oliver Bollhagen (36., 37.)
Ohne einen Auswechselspieler angetreten wehrten sich die Damgartner fair. Letztlich konnten sie das hohe Tempo des amtierenden Titelträgers aber nicht mitgehen und mussten eine verdiente Niederlage hinnehmen.

13. Spieltag Mittwoch 22. Juni 19 Uhr
SV Rot-Weiß Trinwillershagen – Ribnitzer SV 1919
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – BSV Löbnitz 53
SV Darßer Kicker – SG Einheit Kenz
KVG Blau-Weiß Damgarten – SV 1927 Bartelshagen I
SV Volkssport Böhlendorf – TSV Wustrow





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 141
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.06.2022 - 22:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: Kenz patzt – Löbnitz übernimmt Tabellenführung
Kenzer unterliegen bei den Darßer Kickern und müssen Tabellenführung abgeben

Fünf Spieltage hatte sie auf einen Patzer der SG Einheit Kenz gelauert. Am vergangenen Mittwoch konnten die Freizeitfußballer des BSV Löbnitz dann die Tabellenführung wieder übernehmen. Während die Löbnitzer nämlich knapp mit 1:0 beim Tabellenletzten aus Ahrenshagen gewannen, verlor der bisherige Ligaprimus aus Kenz nach einen 2:0-Führung noch mit 2:3 bei den Darßer Kickern. Mit nunmehr 28 Punkten führt die Löbnitz die Liga nun vor Kenz (26), Trinwillershagen (23) und Wöpkendorf (17) an.

Die Spiele:

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – BSV Löbnitz 53 0:1 (0:0)
Torfolge: 0:1 Daniel Rühling (44.)
In einer kampfbetonten aber fairen Partie schaffte es Tabellenschlusslicht im ersten Durchgang mehr Chancen zu verzeichnen, ließ diese aber fahrlässig liegen. Der Chancenwucher sollte sich nach dem Wiederanpiff rächen. Daniel Rühling traf für den BSV und machte mit dem einzigen Treffer an diesem Abend den Gästesieg klar.

SV Volkssport Böhlendorf – TSV Wustrow 2:1 (0:1)
Torfolge: 0:1 Hannes Plath (28.), 1:1 Martin Schaffus (44.), 2:1 Steffen Beckmann (58.)
Eine Woche nach der derben 1:5-Pleite gegen die Darßer Kicker zeigten die Böhlendorfer vor 70 Zuschauern diesmal ein ganz anderes Gesicht. So warf man über die gesamte Spieldauer alles in die Wagschale und hatte mit David Köhler einen überragenden Schlussmann zwischen den Pfosten. Als Steffen „Becki“ Beckmann dann kurz vor Toreschluss zum Sieg traf stand das kleine Dorf nahe der Autobahn 20 kurzzeitig auf dem Kopf.

SV Darßer Kicker – SG Einheit Kenz 3:2 (0:1)
Torfolge: 0:1 John Finke (22. Eigentor), 0:2 Toni Böhm (32.), 1:2 Mario Illner (36.), 2:2, 3:2 Thomas Dietsch (38., 46.)
Spätestens als Toni Böhm zum neunzehnten Mal in dieser Saison für seine Farben einnetzte, schienen die Kenzer auf die Siegesstraße eingebogen zu sein. Doch die Darßer zeigten Comebackqualitäten und drehten richtig auf. Als das Spiel dann innerhalb von zehn Minuten komplett gedreht war, wurde es brenzlig. Mathias Scholz (Kenz) war dabei in der Schlussphase offensichtlich unzufrieden und durfte nach einer Ampelkarte wegen mehrmaligen Reklamierens früher unter die Dusche.

SV Rot-Weiß Trinwillershagen – Ribnitzer SV 1919 3:3 (2:2)
Torfolge: 0:1 Bernhard Steinbauer (9.), 0:2, 1:3 Alexander Schwab (23., 35.), 1:2 Tobias Semrau (30. Foulneunmeter), 2:3 Heiko Müller-Schulz (38. Eigentor), 3:3 Robert Heuer (48.)
Schiedlich, friedlich verteilten die Triner zunächst Gastgeschenke. So nutzte der RSV zwei Fehler im Triner Spielaufbau um mit 2:0 in Führung zu gehen. Kurz vor der Pause brachte Tobias Semrau seine Farben mit einem verwandelten Neunmeter zurück ins Spiel. Auch wenn der RSV seinen Vorsprung nach der Pause noch einmal ausbaute, bestimmten die Rot-Weißen die zweite Hälfte und kamen letztlich zum verdienten Remis.

14. Spieltag Mittwoch 29.06.2022
SG Wöpkendorf – BSV Löbnitz 53
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV 1927 Bartelshagen I
KVG Blau-Weiß Damgarten – SG Einheit Kenz
SV Volkssport Böhlendorf – Ribnitzer SV 1919
TSV Wustrow – SV Darßer Kicker





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

More : [1] [2]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Saison 2014 Rainer 5 freizeiliganvp
Saison 2015 Gattuso 1 freizeiliganvp
Saison 2015 Spt. 12-26 Rainer 14 freizeiliganvp
Saison 2017 Gattuso 24 freizeiliganvp
65. Saison 2021 Rainer 11 freizeiliganvp
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank