Das Forum steht allen Interessierten offen. Lediglich zum schreiben, ist es notwendig, sich mit einem Aliasnamen einmalig zu registrieren. Viel Spass wünscht freizeitliga-nvp.de

Übersicht News Mitglieder =>ZUR NEUANMELDUNG <= Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 137
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.03.2022 - 11:02Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: SG Einheit Kenz ist der erste Tabellenführer
Kenzer siegen mit 5:0 / Vorjahresmeister Löbnitz gewinnt souverän

Endlich wieder Freizeitliga. Am vergangenen Mittwoch starteten die Freizeitkicker aus Nordvorpommern in ihre 66. Saison und boten den Zuschauern dabei einiges. Mehr als vier Tore fielen im Durchschnitt. Zeitstrafen oder sogar Platzverweise waren dagegen Fehlanzeige. Fußballherz, was willst du mehr? Besonders treffsicher zeigten sich die Spieler der SG Einheit Kenz. Sie bezwangen die KVG Blau-Weiß Damgarten mit 5:0 und sicherten sich damit die Tabellenführung vor Vorjahresmeister Löbnitz, der die SG Wöpkendorf mit 4:0 besiegte.

Die Spiele:

SV 1927 Bartelshagen I – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 1:1 (1:0)
Torfolge: 1:0 Benjamin Zierk (28.), 1:1 Manuel Bauer (50.)
Jan Ponwitz, der in den letzten Jahren stets der beste Torschütze der Ahrenshäger war, brachte diesmal seine Offensivkollegen aus Bartelshagen zur Verzweiflung. Im Tor der Gäste parierte Ponwitz mehrfach stark und sicherte seinen Farben einen Punkt.

SV Grashoppers Gelbensande – SV Rot-Weiß Trinwillershagen 5:4 (3:0)
Torfolge: 1:0, 3:0 Paul-Artur Rux (8., 26.), 2:0, 4:1, 5:2 Sven Windisch (14., 36., 42.), 3:1, 4:2 Eric Erichson (31., 41.), 5:3 Marko Buddenhagen (55.), 5:4 Mathias Labuzinski (57. Eigentor)

SV Darßer Kicker – TSV Wustrow 1:1 (0:1)
Torfolge: 0:1 Hannes Plath (22.), 1:1 Thomas Dietsch (33. Handneunmeter)
Im Fischlandderby begegneten sich beide Mannschaften mit offenem Visier. An der Treffsicherheit werden die Teams dabei im weiteren Saisonverlauf noch arbeiten müssen. So vergaben beide Seiten zahlreiche Torchancen und trennten sich am Ende leistungsgerecht.

BSV Löbnitz 53 – SG Wöpkendorf 4:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Sebastian Lißner (34.), 2:0 Oliver Bollhagen (44.), 3:0 Christoph Rühling (46.), 4:0 Marko Frank (55.)
120 Zuschauer sahen wie der Vorjahresmeister sich zunächst schwer tat und dann zahlreiche Chancen liegen ließ. Mit dem 1:0 durch Sebastian Lißner (34.) war der Bann dann jedoch gebrochen und die Hausherren kamen zu einem verdienten Heimsieg.

SG Einheit Kenz – KVG Blau-Weiß Damgarten 5:0 (3:0)
Torfolge: 1:0, 2:0 Toni Böhm (7. Foulneunmeter, 18. Handneunmeter), 3:0 Christian Scholz (19.), 4:0, 5:0 Mathias Scholz (38., 55.)
Nachdem beide Seiten zunächst verhalten begannen, fackelten die Kenzer nach zwei Neunmetertoren anschließend ein Feuerwerk ab.

Ribnitzer SV 1919 – SV Volkssport Böhlendorf 2:2 (1:1)
Torfolge: 0:1 Steffen Beckmann (16.), 1:1 Sebastian Skupke (18.), 2:1 Alexander Schwab (35.), 2:2 Uwe Günther (43.)
Spielerisch ließ das Spiel noch zu wünschen übrig. Dafür geizten beide Seiten nicht mit Einsatz und trennten sich am Ende leistungsgerecht.


2. Spieltag Mittwoch 06.04.2022
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SG Einheit Kenz
SV Darßer Kicker – KVG Blau-Weiß Damgarten
SG Wöpkendorf – SV 1927 Bartelshagen I
SV Volkssport Böhlendorf – SV Grashoppers Gelbensande
Ribnitzer SV 1919 – TSV Wustrow
PSV Ribnitz-Damgarten – BSV Löbnitz 53





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 137
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.04.2022 - 19:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: Löbnitz feiert Kantersieg
Mit 7:2 gewinnen die Löbnitzer am 2. Spieltag / Punktabzug für Gelbensande

Die Freizeitliga hat ihren ersten Skandal der neuen Saison. Die SV Gelbensander Grashopper setzten beim 5:4-Sieg gegen Trinwillershagen am ersten Spieltag offensichtlich vorsätzlich einen nicht spielberechtigten Spieler ein und gaben diesem auf dem Spielberichtsbogen einen falschen Namen. Die Strafe kam auf dem Silbertablett und fiel drastisch aus. Neben einer 0:3-Wertung des Spiels gegen Trinwillershagen bekamen die Gelbensander 36 (!) Punkte abgezogen. Nach OZ-Informationen drohten die Grashopper daraufhin mit einem Rückzug aus der Freizeitliga. Das Ende scheint offen. Staffelleiter Wolfgang Müller zeigte sich gegenüber der OSTSEE-ZEITUNG schmallippig: „Werbung für die Liga ist das ganze nicht.“ Mehr wollte Müller dazu nicht sagen und verwies an Sportgericht der Freizeitliga. Fußball gespielt wurde am 2. Spieltag übrigens auch. Mit Gelbensande – die 4:3 in Böhlendorf gewannen. Neuer Tabellenführer ist der BSV Löbnitz, der mit 7:1 beim PSV Ribnitz-Damgarten gewann.

Die Spiele:

SG Wöpkendorf – SV 1927 Bartelshagen I 0:2 (0:1)
Torfolge: 0:1, 0:2 Nico Fink (18., 58.)
Die Hausherren starben in Schönheit. So investierten die Wöpkendorfer viel, kamen jedoch zu selten zum Abschluss und scheiterten dann mehrfach an Gästekeeper Jörn Gräning. Die Bartelshäger lösten es dagegen gradlinig und nutzten ihre Chancen zum Sieg.

SV Darßer Kicker – KVG Blau-Weiß Damgarten 1:2 (0:0)
Torfolge: 0:1 Hendrik Vieweg (33.), 0:2 Mario Krüger (38.), 1:2 Tobias Sperr (59.)
Der Anschlusstreffer der Hausherren kam zu spät um das Spiel gegen die effektiven Damgartner noch zu drehen.

PSV Ribnitz-Damgarten – BSV Löbnitz 53 1:7 (0:7)
Torfolge: 0:1, 0:2 Maik Berndt (2., 3.), 0:3 Daniel Rühling (14.), 0:4 Rayk Schroeder (17.), 0:5 Christoph Rühling (19.), 0:6 Ronny Handtke (21.), 0:7 Karsten Peters (23.), 1:7 Alex Hohmann (60.)
Als die Boddenstädter sich endlich ins Spiel gekämpft hatten, war dieses längst verloren. Die spielstarken Löbnitzer hatten im ersten Durchgang ein Feuerwerk abgefackelt, ehe man nach der Pause drei Gänge zurück schaltete.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SG Einheit Kenz 2:4 (1:2)
Torfolge: 0:1 Marcel Reinholz (6.), 1:1 Heiko Humboldt (10.), 1:2, 1:3 Toni Böhm (12., 38.), 2:3 Stefan Rossol (49.), 2:4 Tobias Rust (53.)
Mit einem starken Jan Ponwitz im Tor spielte Ahrenshagen gut mit. Letztlich zeigten sich die Gäste jedoch cleverer und gewannen verdient.

SV Volkssport Böhlendorf – SV Grashopper Gelbensande 3:4 (0:2)
Torfolge: 0:1, 2:3 Paul-Arthur Rux (6., 49.), 0:2 Stephan Thoms (30.), 1:2, 3:4 Steffen Beckmann (34., 54.), 2:2 Kai Burwitz (39.), 2:4 Sven Windisch (52.)
Fußballerisch boten beide Seiten keine Glanzleistung, dafür geizten die Teams jedoch nicht mit Toren.

Ribnitzer SV 1919 – TSV Wustrow 0:4 (0:1)
Torfolge: 0:1 Nico Apel (16.), 0:2 Christian Uhlich (40.), 0:3, 0:4 Hannes Plath (45. Foulneunmeter, 48.)
Ersatzgeschwächte Ribnitzer schafften es nur selten sich aus der Umklammerung der Wustrower zu lösen. Der starke Sebastian Leu im Tor der Hausherren schaffte es allerdings mit zahlreichen Paraden eine höhere Niederlage zu verhindern.

3. Spieltag Mittwoch 13.04.2022 um 19 Uhr
BSV Löbnitz 53 – SV Rot-Weiß Trinwillershagen
KVG Blau-Weiß Damgarten – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
SV Darßer Kicker – Ribnitzer SV 1919
SV 1927 Bartelshagen I – PSV Ribnitz-Damgarten
SV Grashopper Gelbensande – TSV Wustrow
SG Einheit Kenz – SG Wöpkendorf





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 137
Nachricht senden
...   Erstellt am 14.04.2022 - 17:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freitzeitliga: Löbnitz und Kenz gewinnen im Gleichschritt
Am dritten Spieltag hatten die Unparteiischen alle Hände voll zu tun

Vier Zeitstrafen, vier Neunmeter und zwei Platzverweise. Am dritten Spieltag der Freizeitliga gab es für die Schiedsrichter reichlich zu tun. Satte 26 Mal musste nach Toren zudem auf den Anstoßpunkt gezeigt werden. Siegreich waren dabei einmal mehr der BSV Löbnitz 53 und die SG Einheit Kenz. Beide Teams siegten und bleiben ohne einen Punktverlust.

SV Gelbensander Grashopper – TSV Wustrow 1:1 (0:1)
Torfolge: 0:1 Paul-Artur Rux (25.), 1:1 Sven Windisch (58.)
Wustrow machte das Spiel, doch Gelbensande schoss die Tore. So gingen die Fischländer zwar durch einen Eigentor in Führung, verpassten es in der Folgezeit jedoch nachzulegen und mussten sich so mit einem Unentschieden zufrieden geben.

BSV Löbnitz 53 – SV Rot-Weiß Trinwillershagen 2:1 (1:0)
Torfolge: 1:0 Maik Berndt (30. Foulneunmeter), 2:0 Karsten Peters (40. Foulneunmeter), 2:1 Andreas Seidlitz (53.)
Der amtierende Meister bestimmte zwar von Beginn an die Szenerie und spielte nach einer Zeitstrafe (13.) sogar in Überzahl. Zwei Strafstöße mussten aber herhalten um in Führung zu gehen. Mit dem Anschlusstreffer nahm die Partie dann noch einmal Fahrt auf, letztlich behielten die Hausherren die drei Punkte aber verdient bei sich.

KVG Blau-Weiß Damgarten – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 2:1 (2:1)
Torfolge: 0:1 Paul-Eric Huisinga (15.), 1:1 Karsten Kuchenbecker (20.), 2:1 Stefan Braun (28.)
In einem kampfbetonten Spiel verzeichneten beide Seiten ihre Tormöglichkeiten. So verschossen die Damgartner unter anderem einen Neunmeter (35.) und gingen am Ende als glücklicher Sieger vom Platz.

SV Darßer Kicker – Ribnitzer SV 1919 1:5 (0:4)
Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3, 0:5 Sebastian Skupke (13., 22., 27., 45.), 0:4 Chris Hirschmann (30.), 1:4 Thomas Dietsch (50.)
Die Darßer verpennten die erste Hälfte komplett und lagen schon zur Pause aussichtslos zurück. Als die reguläre Spielzeit dann bereits abgelaufen war, wurde es noch einmal wild. Nach einem Zweikampf bekamen sowohl RSV-Kicker Chris Hirschmann als auch der Darßer Tobias Sperr einen Platzverweis, ehe in der Nachspielzeit der überragende Vierfachtorschütze Sebastian Skupke auch noch eine Zeitstrafe abbrummen musste.

SV 1927 Bartelshagen I – PSV Ribnitz-Damgarten 5:2 (2:1)
Torfolge: 1:0 Stefan Reuter (10. Eigentor), 2:0 Marco Erdmann (20.), 2:1 Alex Hohmann (26.), 2:2 Steve Seidel (32.), 3:2 Steffen Löhrig (36.), 4:2 Nico Fink (47.), 5:2 Matthias Engel (49.)
Die Bartelshäger schienen spätestens Mitte der ersten Hälfte auf die Siegerstraße abzubiegen, eine „Bogenlampe“ (26.) und ein sehenswerter Treffer von Steve Seidel brachten die Polizeifußballer jedoch zurück ins Spiel. Der Vorjahresvierte spielte jedoch cool weiter und sicherte sich so verdient seinen zweiten Saisonsieg.

SG Einheit Kenz – SG Wöpkendorf 3:2 (1:2)
Torfolge: 0:1 Toni Jäger (10.), 1:1, 2:2 Toni Böhm (18., 32.), 1:2 Henry Braun (26. Foulneunmeter), 3:2 Philip Schumacher (55.)
Vor mehr als 100 Zuschauern taten sich die Kenzer schwer und leisteten sich zahlreiche Fehlabspiele im Spielaufbau. Die Wöpkendorfer wussten dies zu nutzen und führten zweimal. Als die Hausherren dann zehn Minuten vor dem Ende ihre zweite Zeitstrafe kassierten, witterte die SGW sogar die Chance zum Sieg. Es kam jedoch anders.

Tabelle:
1.BSV Löbnitz 53 3 13:2 9
2.SG Einheit Kenz 3 12:4 9
3.SV 1927 Bartelshagen I 3 8:3 7
4.KVG Blau-Weiß Damgarten 3 4:7 6
5.TSV Wustrow 3 6:2 5
6.Ribnitzer SV 1919 3 7:7 4
7.SV Rot-Weiß Trinwillershagen 2 4:2 3
8.SV Volkssport Böhlendorf 2 5:6 1
9.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 3 4:7 1
10.SV Darßer Kicker 3 3:8 1
11.SG Wöpkendorf 3 2:9 0
12.PSV Ribnitz-Damgarten 3 3:12 0
13.SV Gelbensander Grashopper 3 5:7 -32

4. Spieltag Mittwoch 20.04.2022 um 19 Uhr
SG Wöpkendorf – KVG Blau-Weiß Damgarten
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV Darßer Kicker
PSV Ribnitz-Damgarten – SG Einheit Kenz
SV Volkssport Böhlendorf – BSV Löbnitz 53
Ribnitzer SV 1919 – SV Gelbensander Grashopper
SV Rot-Weiß Trinwillershagen – SV 1927 Bartelshagen I





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 137
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.04.2022 - 09:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freitzeitliga: Löbnitz und Kenz bleiben ohne Punktverlust
Spitzenteams feiern sichere Auswärtssiege. Toni Böhm trifft vierfach

Nachdem die Freizeitliga zuletzt mit mehreren Sportgerichtsurteilen vor allem außerhalb des Platzes für Schlagzeilen gesorgt hatte, ging es am vergangenen Mittwoch endlich mal wieder um das Sportliche. Dabei ließen der amtierende Meister vom BSV Löbnitz 53 und deren Verfolger, die SG Einheit Kenz, in ihren Auswärtsspielen nichts anbrennen, gewannen souverän und können weiter die maximale Punkteausbeute aufbieten. Ihre ersten Siege feierten dagegen Ahrenshagen und Wöpkendorf, während Trinwillershagen den Vorjahresvierten aus Bartelshagen I knapp besiegte.

PSV Ribnitz-Damgarten – SG Einheit Kenz 0:5 (0:3)
Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 Toni Böhm (19., 27., 30. Foulneunmeter, 54. Foulneunmeter), Erik Lück (57.)
Eine Viertelstunde lang konnten die Polizeifußballer, die im Durchschnitt mit einer acht Jahre älteren Truppe als die Kenzer aufliefen, gut mithalten. Dann bekamen die Hausherren Toni Böhm nicht mehr gehalten. Im Alleingang schoss der 33-jährige seine Farben auf die Siegerstraße und erhöhte sein eigenes Torkonto nach vier Spieltagen bereits auf zehn Treffer.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV Darßer Kicker 2:1 (0:0)
Torfolge: 1:0 Thomas Rangnick (34.), 2:0 Silvio Bornemann (51.), 2:1 Rene Jürgens (57.)
„Heimsieg, Heimsieg“, hallte es aus dem Mannschaftskreis der Ahrenshäger. Fast drei Jahre lang hatten die Blau-Weißen auf einen dreifachen Punktgewinn warten müssen. Zuletzt hatte man im Juli 2019 einen Sieg einfahren können. Gegner damals: Der SV Darßer Kicker, der mit 1:0 besiegt werden konnte. Damals wie heute lieferten sich beide Seiten ein enges Spiel, welches bis zur letzten Sekunde spannend blieb.

SG Wöpkendorf – KVG Blau-Weiß Damgarten 4:2 (1:1)
Torfolge: 1:0 Falko Theise (6.), 1:1 Sven Plewka (11.), 1:2 Stephan Braun (37.), 2:2 Sven Köpke (40.), 3:2 Dirk Schaffus (46.), 4:2 Jens Brandenburg (56.)
Beiden Seiten boten sich einen offenen Schlagabtausch und suchten ihr Heil in der Offensive. Dabei schafften es die Hausherren nach dem 1:2-Rückstand (36.) ruhig weiter zu agieren und das Spiel noch einmal zu drehen.

SV Rot-Weiß Trinwillershagen – SV 1927 Bartelshagen I 1:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Marko Siems (34.)
Nachdem Trinwillershagen zunächst das Zepter an sich gerissen hatte, übernahm Bartelshagen mehr und mehr das Spielgeschehen. Mitten in die Drangphase der Gäste hinein traf Trinwillershagen zum 1:0 und schaffte es anschließend diesen Vorsprung über die Ziellinie zu bringen.

SV Volkssport Böhlendorf – BSV Löbnitz 53 0:6 (0:2)
Torfolge: 0:1 Rayk Schröder (12.), 0:2 Oliver Bollhagen (21.), 0:3 Sebastian Lißner (40.), 0:4 Toni Teßmer (48.), 0:5, 0:6 Christoph Rühling (50., 52.)
Die Gastgeber schafften es zu keiner Zeit ins Spiel zu finden. Der Spitzenreiter bestimmte das Spiel nach Belieben und schraubte das Ergebnis nach der Pause in die Höhe.

Tabelle:
1.BSV Löbnitz 53 4 19:2 12
2.SG Einheit Kenz 4 17:4 12
3.SV 1927 Bartelshagen I 4 8:4 7
4.KVG Blau-Weiß Damgarten 4 6:11 6
5.TSV Wustrow 2 5:1 4
6.Ribnitzer SV 1919 3 7:7 4
7.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 4 6:8 4
8.SV Rot-Weiß Trinwillershagen 2 2:2 3
9.SG Wöpkendorf 4 6:11 3
10.SV Darßer Kicker 4 4:10 1
11.SV Volkssport Böhlendorf 2 2:8 1
12.PSV Ribnitz-Damgarten 3 3:17 0

5. Spieltag Mittwoch 27.04.2022 19:00 Uhr
BSV Löbnitz 53 – TSV Wustrow
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SG Wöpkendorf
SG Einheit Kenz – SV Rot-Weiß Trinwillershagen
KVG Blau-Weiß Damgarten – PSV Ribnitz-Damgarten
SV 1927 Bartelshagen I – SV Volkssport Böhlendorf





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 137
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.04.2022 - 10:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: PSV feiert Sieg im Ortsderby
Polizeifußballer siegen bei der KVG Blau-Weiß Damgarten mit 3:1

1:7, 2:5, 0:5 – dreimal waren die Freizeitfußballer in dieser Saison angetreten, dreimal setzte es deutliche Niederlagen. Am vergangenen Mittwoch riss nun die Negativserie. Ausgerechnet beim Ortsderby gegen die KVG Blau-Weiß Damgarten fanden die Polizeifußballer zu alter Stärke zurück und gewannen mit 3:1. Noch 2020 hatten sich die Polizeifußballer in einem Endspiel gegen den SV Rot-Weiß Trinwillershagen zum Meister küren dürfen. Auf den richtigen Weg zurück an die Spitze machten sich die PSV-Kicker in Damgarten schon vom Anpfiff weg. So spielten sie geduldig und kamen immer wieder zu Torabschlüssen. Nach 25 Minuten netzte Stephan Reuter dann zum 1:0 und erhöhte sogar noch vor der Pause auf 2:0 (30.). Auch nach dem Wiederanpfiff fanden die einheimischen KVGler nicht zurück ins Spiel. So schien es eine Frage der Zeit, ehe Etienne Gnoth nach 52 Minuten auf 3:0 stellte und die Entscheidung gefallen war. Der KVG gelang in Person von Sven Plewka nur noch der Ehrentreffer. Während der PSV durch den ersten Saisonsieg auf den 10. Platz kletterte, fiel die KVG auf Platz Fünf zurück.

Die weiteren Spiele:

BSV Löbnitz 53 – TSV Wustrow 8:0 (3:0)
Torfolge: 1:0, 6:0 Sebastian Lißner (3., 50.), 2:0, 5:0 Oliver Bollhagen (11., 48.), 3:0, 7:0 Christoph Rühling (27., 51.), 4:0 Rayk Schröder (33.), 8:0 Thomas Rotaug (58.)
Der Unterschied im ersten Durchgang wurde schnell klar. Während die Hausherren das Tor trafen, versiebte Wustrow seine Chancen. Nach der Halbzeit fanden die Fischänder dann nicht mehr ins Spiel und mussten so eine hohe Pleite einstecken.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SG Wöpkendorf 1:2 (0:1)
Torfolge: 0:1 Sören Buck (1.), 1:1 Stefan Rossohl (32. Foulneunmeter), 1:2 Sven Köpke (58.)
Die Wöpkendorfer gewannen verdient, wenn auch etwas glücklich. So fiel der entscheidende Treffer erst kurz vor Ultimo.

SG Einheit Kenz – SV Rot-Weiß Trinwillershagen 4:1 (2:0)
Torfolge: 1:0 Mathias Scholz (12.), 2:0, 3:1 Toni Böhm (16., 54. Handneunmeter), 2:1 Marko Buddenhagen (51.), 4:1 Tobias Rust (58.)
Die Triner investierten viel, kamen aber trotz langer Ballbesitzphasen zu selten zum Torabschluss. Kenz konterte sich dagegen schnell zu einem Zweitorevorsprung. Als Trin dann nach dem Anschlusstreffer alles nach vorne ward, entschied Toni Böhm mit seinem fünften Strafstoßtor in dieser Saison die Partie.

SV 1927 Bartelshagen I – SV Volkssport Böhlendorf 3:3 (3:2)
Torfolge: 0:1, 3:2 Heiko Pauli (1., 12.), 1:1, 2:1, 3:1 Sandro Slomski (2., 7., 8.), 3:3 Steffen Beckmann (53.)
Nach einer wilden Anfangsphase mit einem Blitz-Hattrick von Sandro Slomski und zwei Treffern von Oldie Heiko Pauli ließen es beide Seiten anschließend ruhiger angehen. Aus Sicht der Haushheren zu ruhig. So traf Steffen Beckmann spät zum 3:3-Endstand.

Tabelle:
1.BSV Löbnitz 5 27:2 15
2.SG Einheit Kenz 5 21:5 15
3.SV 1927 Bartelshagen I 5 11:7 8
4.SG Wöpkendorf 5 8:12 6
5.KVG Blau-Weiß Damgarten 5 7:14 6
6.Ribnitzer SV 1919 3 7:7 4
7.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 5 7:10 4
8.TSV Wustrow 3 5:9 4
9.SV Rot-Weiß Trinwillershagen 3 3:6 3
10.PSV Ribnitz-Damgarten 4 6:18 3
11.SV Volkssport Böhlendorf 3 5:11 2
12.SV Darßer Kicker 4 4:10 1

6. Spieltag Mittwoch 4.Mai um 19 Uhr
SG Wöpkendorf – SV Darßer Kicker
Ribnitzer SV 1919 – BSV Löbnitz 53
PSV Ribnitz-Damgarten – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
SV Volkssport Böhlendorf – SG Einheit Kenz
SV 1927 Bartelshagen I – TSV Wustrow
SV Rot-Weiß Trinwillershagen – KVG Blau-Weiß Damgarten





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 137
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.05.2022 - 09:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: Wöpkendorf springt auf Rang Drei
SGW schlägt Darßer Kicker. Löbnitz und Kenz weiter ohne Punktverlust

Die Meisterschaftsfrage in der Freizeitliga scheint sich schon früh in der Saison immer mehr zu einem Zweikampf zwischen dem amtierenden Meister aus Löbnitz und der SG Einheit Kenz zu entwickeln. Beide Teams blieben auch am sechsten Spieltag ohne einen Punktverlust. Auf den dritten Platz schob sich dagegen die SG Wöpkendorf nach dem dritten Sieg in Folge vor. Bei den Torjägern zieht Toni Böhm von der SG Einheit Kenz weiter einsam seine Kreise. Er traf in dieser Saison bereits fünfzehn Mal.

PSV Ribnitz-Damgarten – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 7:0 (1:0)
Torfolge: 1:0, 4:0 Maik Hopp (5., 45.), 2:0, 3:0 Etienne Gnoth (33., 34.), 5:0, 6:0 Alex Hohmann (48., 51.), 6:0 Tilo Bernau (60.)
Zur Halbzeit schien noch ein wenig Pfeffer in der Partie. Zu viele Möglichkeiten hatten die Gastgeber bis dahin liegen gelassen. Nach dem Wiederanpfiff machten die Polizeifußballer dann jedoch einen kurzen Prozess und gewannen zum zweiten Mal in Folge.

SV 1927 Bartelshagen I – TSV Wustrow 0:1 (0:0)
Torfolge: 0:1 Frank Stolzenberger (57.)
Die Hausherren begegneten der spielerischen Überlegenhit der Wustrower mit viel Kampf. Dies klappte bis kurz vor Ultimo, ehe Frank Stolzenberger aus dem Rückraum doch noch zum Gästesieg traf.

SV Volkssport Böhlendorf – SG Einheit Kenz 0:8 (0:2)
Torfolge: 0:1, 0:2, 0:6 Toni Böhm (12., 25., 39.), 0:3, 0:7 Christian Scholz (31., 45.), 0:4 Tobias Rust (33.), 0:5 Gunnar Krüger (36.), 0:8 Mike Weber (59.)
Die Böhlendorfer schafften es im ersten Durchgang noch gut mitzuhalten, nutzten ihre Chancen jedoch nicht. Das sollte sich in der zweiten Halbzeit rächen als man unter die Räder der Tormaschinerie aus Kenz kam.

Ribnitzer SV 1919 – BSV Löbnitz 53 0:5 (0:4)
Torfolge: 0:1 Maik Berndt (5.), 0:2, 0:3 Thomas Rotaug (10., 14.), 0:4 Oliver Bollhagen (23.), 0:5 Sebastian Lißner (37.)
Nachdem die Löbnitzer ihr Feuerwerk abgefackelt hatten schafften es die RSV-Kicker nach der Pause besser ihren eigenen Kasten sauber zu halten. Die Niederlage war zu diesem Zeitpunkt jedoch längst besiegelt.

SV Rot-Weiß Trinwillershagen – KVG Blau-Weiß Damgarten 5:2 (3:0)
Torfolge: 1:0, 2:0, 5:2 Marko Buddenhagen (15., 17., 52.), 3:0 Arif Seperovic (16.), 4:0 Mathias Witte (32.), 4:1 Hendrik Vieweg (48.), 4:2 Steffan Braun (49.)
Ein „Heimspiel“ hatten die Damgartner Andre Stolp, Karsten Kuchenbecker und Nino Miethe. Die drei KVG-Kicker schnüren ihre Schuhe sonst für die Triner Altherren, Männer oder sind als Nachwuchstrainer bei den Rot-Weißen am Ball. Geschenke gab es dafür am Mittwoch nicht. Die Heimmannschaft bestimmte die Szenerie von Beginn an und gewann verdient.

SG Wöpkendorf – SV Darßer Kicker 4:0 (2:0)
Torfolge: 1:0 Dirk Schaffus (5.), 2:0 Jens Brandenburg (23.), 3:0 Sven Köpke (41.), 4:0 Sören Buck (52.)
Neuzugang Dirk Schaffus (vom TSV Einheit Tessin) besorgte schnell den Dosenöffner für eine einseitige Partie. Die Darßer verkauften sich dabei mit nur sieben Spielern zwar teuer, waren aber letztlich chancenlos.

7. Spieltag Mittwoch 11. Mai 19 Uhr
SG Wöpkendorf – PSV Ribnitz-Damgarten
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV Rot-Weiß Trinwillershagen
SG Einheit Kenz – TSV Wustrow
KVG Blau-Weiß Damgarten – SV Volkssport Böhlendorf
SV 1927 Bartelshagen I – Ribnitzer SV 1919





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Gattuso 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 12.06.2013
Beiträge: 82
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.05.2022 - 16:29Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: Kenz springt kampflos an die Spitze
Wustrow tritt nicht an. Wöpkendorf feiert Kantersieg

Zuschauen mussten am vergangenen Mittwoch die Spitzenteams der Freizeitliga. Während der BSV Löbnitz spielfrei hatte, fiel das Spiel zwischen der SG Einheit Kenz und dem TSV Wustrow aus. Die Gäste bekamen keine spielfähige Mannschaft zusammen und mussten die Punkte kampflos abgeben. Weiter auf dem Vormarsch ist dagegen die SG Wöpkendorf. Gegen den PSV Ribnitz-Damgarten gelang der SGW bereits der vierte Sieg in Folge.

SG Wöpkendorf – PSV Ribnitz-Damgarten 9:2 (3:2)
Torfolge: 0:1 Alex Hohmann (5.), 0:2 Etienne Gnoth (11.), 1:2, 9:2 Falko Theise (14., 60.) 2:2, 5:2 Dirk Schaffus (18., 42.), 3:2, 6:2 Henry Braun (28., 46.), 4:2 Andre Hübenthal (34.), 7:2 Frank Kinder (54.), 8:2 Sören Buck (59.)
24 Minuten verlief das Spiel ausgeglichen. Dann erwies PSV-Goalgetter Etienne Gnoth seinem Team einen Bärendienst und flog nach einer Tätlichkeit vom Platz. Anschließend übernahm die SGW die Spielkontrolle und feierte einen Kantersieg.

SV 1927 Bartelshagen I – Ribnitzer SV 1919 3:1 (1:1)
Torfolge: 1:0 Sascha Beier (8. Handneunmeter), 1:1 Heiko Müller-Schulz (23.), 2:1 Tom Nilson (43.), 3:1 Steffen Löhring (56.)
Während die Hausherren anrannten, agierte der RSV abwartend und glich den frühen Rückstand durch ein Solo aus. Auch nach der Pause blieb die Partie ausgeglichen, ehe Tom Nilson per Kopf die Weichen auf einen Heimsieg stellte.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV Rot-Weiß Trinwillershagen 2:3 (1:2)
Torfolge: 1:0 Jan Pomwitz (3.), 1:1 Mathias Witte (4.), 1:2 Mathias Schinkowski (20.), 1:3 Marko Buddenhagn (36.), 2:3 Manuel Bauer (50.)
Die Triner bestimmten die erste Halbzeit und sahen spätesten nach dem 3:1 wie der sichere Sieger aus. Die Gastgeber gaben sich jedoch nicht geschlagen und spielten anschließend stark auf. Für einen Punktgewinn reichte es am Ende dennoch nicht mehr.

KVG Blau-Weiß Damgarten – SV Volkssport Böhlendorf 8:6 (4:3)
Torfolge: 1:0, 4:2, 8:6 Karten Kuchenbecker (1., 24., 58.), 2:0 Sven Plewka (11.), 3:0, 5:3 Hendrik Vieweg (16., 36.), 3:1 Robert Sonnenberg (20.), 3:2, 6:4, 7:6 Mario Kühl (21., 40., 57.), 4:3 Daniel Winter (27.), 6:3, 7:4 Stephan Braun (38., 48.), 7:5 Steffen Beckmann (55.)
Nachdem die Damgartner zunächst einen sicheren Sieg ansteuerten, nahmen nach fünfzehn Minuten auch die Gäste am Spiel teil. Und wie! In einem munteren Auf und Ab geizten beide Seiten nicht mit Toren und ließen das Spiel bis zum Ende offen.

8.Spieltag Mittwoch 18. Mai 19 Uhr
PSV Ribnitz-Damgarten – SV Darßer Kicker
Ribnitzer SV 1919 – SG Einheit Kenz
SV Volkssport Böhlendorf – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
TSV Wustrow – KVG Blau-Weiß Damgarten
SV Rot-Weiß Trinwillershagen – SG Wöpkendorf





Signatur

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 137
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.05.2022 - 10:04Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Jule.Buß

Freizeitliga: Trinwillershagen erobert Bronzerang
Rot-Weiße verdrängen SG Wöpkendorf/ Kenz mit erstem Punktverlust

Enge Spiele lieferten sich am 8. Spieltag die Protagonisten der Freizeitliga. So ging es auf den Plätzen bis zur letzten Sekunde eng zur Sache. Einzig der SV Rot-Weiß Trinwillershagen machte einen kurzen Prozess und schickte die SG Wöpkendorf mit einer deutlich 0:5-Niederlage auf die Heimreise. Den ersten Punktverlust musste dagegen die SG Einheit Kenz einstecken. Sie kamen beim Ribnitzer SV 1919 nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus, bleiben aber dennoch Tabellenführer vor dem spielfreien BSV Löbnitz 53.

Die Spiele:

SV Volkssport Böhlendorf – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 1:1 (1:0)
Torfolge: 1:0 Mario Kühl (24.), 1:1 Paul-Eric Huisinga (54.)
Bis in die Schlussphase hinein sah es nach einem knappen Heimsieg aus. Die Ahrenshäger gaben sich jedoch nicht geschlagen und kamen letztlich noch zum verdienten Ausgleichstreffer.

TSV Wustrow – KVG Blau-Weiß Damgarten 4:3 (3:1)
Torfolge: 1:0, 2:0 Matthias Kaiser (13., 18.), 3:0 Jan Kaminski (22.), 3:1, 3:2 Hendrik Vieweg (30., 41.), 4:2 Hannes Plath (52.), 4:3 Enriko Lembke (60.)
Der Vizemeister startete furios und schien das Spiel schnell für sich entschieden zu haben. Dann allerdings verletzten sich zwei Wustrower Spieler und allmählich schwanden die Kräfte. So musste man bis zur letzten Sekunde alles in die Wagschale werfen um den Heimsieg zu sichern.

SV Rot-Weiß Trinwillershagen – SG Wöpkendorf 5:0 (2:0)
Torfolge: 1:0, 2:0, 5:0 Tobias Semrau (25., 27., 48.), 3:0, 4:0 Sebastian Jaeckel (38., 42.)
In einer abwechslungsreichen Partie schafften es die Wöpkendorfer zunächst nicht ihr deutliches Chancenplus auch in Tore umzumünzen. So überstanden die Triner die Anfangsphase schadlos um dann selbst das Spiel zu übernehmen und einen verdienten Heimsieg einzufahren.

PSV Ribnitz-Damgarten – SV Darßer Kicker 3:2 (1:0)
Torfolge: 1:0 Michael Wolf (20. Eigentor), 2:0, 3:2 Alex Hohmann (34., 51.), 2:1 Thomas Dietsch (35.), 2:2 Arne Rudolph (42.)
Die Polizeifußballer brauchten zunächst die Hilfe der Gäste um ihre leichten Vorteile auch im Ergebnis auszudrücken. Auch nach der Pause ließen die Hausherren zu viele Chancen liegen und mussten so am Ende noch einmal ordentlich zittern.

Ribnitzer SV 1919 – SG Einheit Kenz 2:2 (1:2)
Torfolge: 1:0 Sebastian Skupke (5.), 1:1 Mathias Scholz (13.), 1:2 Toni Böhm (19.), 2:2 Christian Dünkel (50.)
Beide Seiten schenkten sich vom Anpfiff weg keinen Meter. So bleib das Spiel spannend und wurde zum Ende noch einmal hitzig. Zunächst schafften es die RSV-Kicker nach einer Zeitstrafe für den Kenzer Marcel Reinholz (46.) den Ausgleich herzustellen, dann musste man in den Schlusssekunden selbst in Unterzahl agieren, brachte den verdienten Punkt jedoch über die Ziellinie.



9. Spieltag Mittwoch 25.05.2022 um 19 Uhr
SG Wöpkendorf – SV Volkssport Böhlendorf
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – TSV Wustrow
SV Darßer Kicker – BSV Löbnitz 53
KVG Blau-Weiß Damgarten – Ribnitzer SV 1919
PSV Ribnitz-Damgarten – SV Rot-Weiß Trinwillershagen





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 137
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.05.2022 - 23:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: Löbnitz stellt Anschluss zur Tabellenspitze her
Siebentes Spiel, siebenter Sieg. Der amtierende Meister vom BSV Löbnitz 53 schwimmt weiter auf der Erfolgswelle und siegte am vergangenen Mittwoch mit 2:0 bei den Darßer Kickern. Dadurch kamen die Löbnitzer in der Tabelle auf einen Punkt an den spielfreien Spitzenreiter der SG Einheit Kenz heran. Den dritten Tabellenplatz festigte dagegen der SV Rot-Weiß Trinwillershagen durch einen 5:0-Sieg beim PSV Ribnitz-Damgarten.


SV Darßer Kicker – BSV Löbnitz 53 0:2 (0:0)
Torfolge: 0:1 Daniel Rühling (33.), 0:2 Oliver Bollhagen (40.)
Eine Halbzeit lang schafften es die Hausherren den spielerisch überlegenen Gästen auf Augenhöhe zu begegnen. Nach dem Wiederanpfiff stellte Löbnitz dann schnell auf 2:0 und ließ sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen.

PSV Ribnitz-Damgarten – SV Rot-Weiß Trinwillershagen 0:5 (0:4)
Torfolge: 0:1 Mathias Schinkowsky (7.), 0:2, 0:4, 0:5 Andreas Seidlitz (15.. 30., 54.), 0:3 Peter Brettschneider (25.)
Die PSV-Kicker spielten gut mit, brachten das Spielgerät jedoch nicht im Triner Tor unter. Die Gäste zeigten sich dagegen abgezockt und brachten sich schon vor dem Seitenwechsel uneinholbar in Führung.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – TSV Wustrow 2:4 (1:1)
Torfolge: 0:1, 1:3 Hannes Plath (11., 46. Foulneunmeter), 1:1 Norman Langhof (29.), 1:2 Mathias Naujeck (42.), 1:4 Jan Kaminski (45.)
Lange Zeit boten beide Seiten eine enge und gute Partie. Als die Wustrower dann eine Tiefschlafphase der Ahrenshäger zu drei Toren nutzte war das Spiel jedoch entschieden.

KVG Blau-Weiß Damgarten – Ribnitzer SV 1919 3:2 (3:2)
Torfolge: 1:0, 3:0 Stephan Braun (5., 20.), 2:0 Sven Plewka (10.), 3:1, 3:2 Sebastian Skupke (21., 23.)
Im Ortsderby legte die KVG los wie die Feuerwehr und steuerte einen Kantersieg an. Dann allerdings beteiligte sich auch der RSV am Spiel und kam zum Anschluss. Zum Ende schafften es die Hausherren jedoch die ersatzgeschwächten Gäste vom Tor fern zu halten und den Sieg sicher über die Linie zu bringen.

SG Wöpkendorf – SV Volkssport Böhlendorf 4:4 (1:1)
Torfolge: 0:1, 1:2 Heiko Pauli (11., 38.), 1:1, 2:3 Sven Hadel (18., 36.), 1:3 Uwe Günther (43.), 3:3 Florian von Hoff (50.), 3:4 Peter Quaas (54.), 4:4 Frank Kinder (56.)
Zum Tag der offenen Tore hatten beide Seiten vor 120 Zuschauern eingeladen. So erlaubten sich Hausherren haarsträubende Abwehrfehler warfen sich die Bälle beinahe selbst ins Tor. Offensiv schlug man dafür zwar die feinere Klinge, scheiterte jedoch zu häufig an David Köhler im SVB-Tor.

10. Spieltag Mittwoch 01.06.2022 um 19 Uhr
BSV Löbnitz 53 – SV 1927 Bartelshagen I
Ribnitzer SV 1919 – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
SV Volkssport Böhlendorf – PSV Ribnitz-Damgarten
TSV Wustrow – SG Wöpkendorf
SV Rot-Weiß Trinwillershagen – SV Darßer Kicker





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Saison 2014 Rainer 5 freizeiliganvp
Saison 2015 Gattuso 1 freizeiliganvp
Saison 2015 Spt. 12-26 Rainer 14 freizeiliganvp
Saison 2016 Gattuso 23 freizeiliganvp
62. Saison 2018 Rainer 20 freizeiliganvp
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank