Das Forum steht allen Interessierten offen. Lediglich zum schreiben, ist es notwendig, sich mit einem Aliasnamen einmalig zu registrieren. Viel Spass wünscht freizeitliga-nvp.de

Übersicht News Mitglieder =>ZUR NEUANMELDUNG <= Login


Neuer Thread ...
More : [1]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 114
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.04.2019 - 09:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: 23 Tore zum Auftakt
Gelbensande und Kenz sind die ersten Tabellenführer

Das macht Lust auf mehr. 23 Tore erzielten die Protagonisten der Freizeitliga am ersten Spieltag. Besonders erfolgreich dabei: Die Teams der SG Einheit Kenz und vom SV Gelbensander Grashopper, die jeweils mit 4:0 gewannen und nun die Tabelle anführen.

SG Wöpkendorf - PSV Ribnitz-Damgarten 1:4 (0:3)
Torfolge: 0:1 Jens Neubauer (5.), 0:2 Sebastian Schulz (19.), 0:3 Steven Oklitz (26.), 0:4 Jens Fichelmann (36.), 1:4 Henry Braun (40.)
Nach einer desolaten ersten Hälfte standen die Wöpkendorfer schon zur Pause auf der Verliererstraße. Der Ehrentreffer von Neuzugang Henry Braun (FSV Kritzmow) fiel zu spät.

Ribnitzer SV 1919 - KVG Blau-Weiß Damgarten 2:2 (0:0)
Torfolge: 0:1 Mathias Grabow (50. Eigentor), 0:2 Sven Plewka (52.), 1:2 Chris Hirschmann (54.), 2:2 Sebastian Siebart (60.)
Beide Seiten schenkten sich keinen Meter. Als schon viele mit einem torlosen Unentschieden rechneten, legten die Teams erst richtig los und boten eine spektakuläre Schlussphase mit einem leistungsgerechten Ergebnis.

SV Volkssport Böhlendorf - BSV Löbnitz 53 2:1 (1:0)
Torfolge: 1:0 Mario Kühl (5.), 2:0 René Tilse (45. Foulneunmeter), 2:1 Stefan Krüger (60.)
Die Böhlendorfer wussten nach dem Spiel beim wem sie sich zu bedanken haben. Torhüter David Köhler hielt den Sieg der Hausherren fest.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen - SG Einheit Kenz 0:4 (0:1)
Torfolge: 0:1 Maik Weber (20. Handneunmeter), 0:2 Philip Schumacher (33.), 0:3 Maik Weber (36.), 0:4 Philip Schumacher (56.)
In einer ausgeglichenen ersten Hälfte brachte sich Kenz durch einen Handneunmeter in Führung. Nach der Pause rannte Ahrenshagen an, versiebte Chance um Chance und würde dann eiskalt ausgekontert.

SV 1927 Bartelshagen I - TSV Wustrow 0:3 (0:1)
Torfolge: 0:1 Hannes Plath (12.), 0:2 Jan Kaminski (40.), 0:3 Christian Thum (45.)
Die Wustrower bestimmten das Spiel von Beginn an und gewannen verdient. Unrühmlicher Höhepunkt dabei: TSV-Kicker Frank Stolzenberger flog nach einer Schiedsrichterbeleidigung vom Platz (50.)

SV Gelbensander Grashopper - SV Darßer Kicker 4:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Thomas Steinbach (41. Eigentor), 2:0 Tom Linke (43.), 3:0 Norman Schuckert (46.), 4:0 Daniel Rambat (56.)
Lange sah es nach einem torlosen Unentschieden aus. Erst nach einem Eigentor platzte bei den Gastgebern der Knoten.

2. Spieltag Mittwoch 17.04.2019 um 19:00
SG Einheit Kenz - SG Wöpkendorf
PSV Ribnitz-Damgarten - SV 1927 Bartelshagen I
KVG Blau-Weiß Damgarten - SG Blau-Weiß Ahrenshagen
SV Darßer Kicker - SV Volkssport Böhlendorf
TSV Wustrow - SV Gelbensander Grashopper
BSV Löbnitz 53 - Ribnitzer SV 1919





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 114
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.04.2019 - 19:48Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Frank Kinder schießt SG Wöpkendorf zum Sieg
Zwei Tore erzielt der Neuzugang/ KVG feiert Kantersieg

Einen perfekten Einstand im Trikot der SG Wöpkendorf feierte Frank Kinder am vergangenen Mittwoch. 32 Jahre trug der 38-jährige die Trikots der SG Trakor Marlow, des VfB Marlow und der BSG ScanHaus Marlow. In neun Jahren Freiezeitliga traf Kinder 224 Mal für seinen Heimatverein. Nach der Auflösung der BSG schloss er sich im Winter der SG Wöpkendorf an. Bei der SG Einheit Kenz folgte am zweiten Spieltag nun sein erster Einsatz und auch prompt sein erster Doppelpack für die SGW. Nachdem sich beide Seiten vor knapp 100 Zuschauern eine ausgeglichene Partie geliefert hatten, stellte Kinder (34., 49.) die Weichen auf einen Auswärtssieg. Den Kenzern gelang nur noch der Anschlusstreffer (59.). Philip Schumacher traf vom Neunmeterpunkt. Während die Kenzer damit den perfekten Saisonauftakt verpassten und auf den vierten Platz abrutschten, verbesserte sich die SG Wöpkendorf auf den neunten Rang.

Die weiteren Spiele:

SV Darßer Kicker – SV Volkssport Böhlendorf 3:1 (1:1)
Torfolge: 0:1 Steffen Beckmann (6.), 1:1 Tobias Sperr (15.), 2:1 Tobias Krüger (39.), 3:1 Markus Schummek (46.)
Verlief die erste Hälfte noch ausgeglichen, vergaben die Gastgeber im zweiten Durchgang zahlreiche Chancen um einen höheren Sieg einzufahren.

KVG Blau-Weiß Damgarten – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 8:2 (3:2)
Torfolge: 0:1, 1:2 Andre Teuerling (11., 16.), 1:1, 3:2 Robert Deliga (14., 26.), 2:2, 5:2, 7:2, 8:2 Rene Bruch (23., 47., 52., 54.), 4:2 Sven Plewka (45.), 6:2 Mathias Panten (50.)
Zweimal der Torschützenkönig von 2016, Andre Teuerling, den Außenseiter in Führung. Im Trikot der KVG lief jedoch mit der Nummer Acht der Torschützenkönig von 2018 auf und entschied das Spiel für seine Farben. Gleich viermal traf Rene Bruch beim Kantersieg der Gastgeber.

BSV Löbnitz 53 – Ribnitzer SV 1919 0:2 (0:1)
Torfolge: 0:1 Chris Hirschmann (2.), 0:2 Sebastian Siebart (43.)
Der RSV bestimmte die Anfangsphase und führte verdient. Erst mit zunehmender Spielzeit kamen die Löbnitzer besser ins Spiel, mussten sich letztlich jedoch aufgrund der spielerischen Überlegenheit des Gästeteams geschlagen geben.

PSV Ribnitz-Damgarten – SV 1927 Bartelshagen I 0:2 (0:2)
Torfolge: 0:1 Sandro Slomski (8.), 0:2 Christoph Böhme (17.)
In einer fairen Begegnung machten die Bartelshäger den Punktedreier schon früh klar. Zwei Abwehrpatzer des Heimteams hatten die Gäste eiskalt bestraft.

SV Gelbensander Grashopper – TSV Wustrow 1:3 (1:2)
Torfolge: 0:1 Christopher Winkler (6.), 1:1 Matthias Broese (15.), 1:2 Hannes Plath (16.), 1:3 Uwe Permien (52.)
Beide Seiten lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Während Gelbensande den erneuten Ausgleich mehrmals verpasste, nutzte Wustrow eine Unachtsamkeit für die Entscheidung.

Tabelle:

1.TSV Wustrow 2 6:1 6
2.KVG Blau-Weiß Damgarten 2 10:4 4
3.Ribnitzer SV 1919 2 4:2 4
4.SG Einheit Kenz 2 5:2 3
5.SV Gelbensander Grashoppers 2 5:3 3
6.PSV Ribnitz-Damgarten 2 4:3 3
7.SV Volkssport Böhlendorf 2 3:4 3
8.SV 1927 Bartelshagen I 2 2:3 3
9.SG Wöpkendorf 2 3:5 3
9.SV Darßer Kicker 2 3:5 3
11.BSV Löbnitz 53 2 1:4 0
12.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 2 2:12 0

3. Spieltag Mittwoch 24.04.2019 19:00
Ribnitzer SV 1919 – SV Darßer Kicker
SV Volkssport Böhlendorf – TSV Wustrow
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – BSV Löbnitz 53
SV Gelbensander Grashopper – SV 1927 Bartelshagen I
PSV Ribnitz-Damgarten – SG Einheit Kenz
SG Wöpkendorf – KVG Blau-Weiß Damgarten





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 114
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.04.2019 - 05:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


TSV Wustrow weiter ohne Punktverlust
Mit 5:2 siegen die Fischländer in Böhlendorf/ Wöpkendorf gewinnt Verfolgerduell

Spannend ging es am dritten Spieltag der Freizeitliga am vergangenen Mittwoch zur Sache. So hatte der TSV Wustrow das Spiel beim SV Volkssport Böhlendorf lange Zeit klar bestimmt und führte verdientermaßen mit 4:0, dann startete der Gastgeber noch einmal einen Comebackversuch mit dem niemand mehr gerechnet hatte. Schon in der ersten Hälfte hatten Christian Thum (14.) und Mathias Kaiser (23.) die Gäste mit 2:0 in Führung geschossen, ehe Hannes Plath (31.) und Alexander Wesselberg (34.) nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff scheinbar den Deckel auf die Partie packten. Doch die Böhlendorfer gaben sich noch lange nicht geschlagen. Mario Kühl brachte die Hausherren mit einem Doppelpack (38., 47.) ins Spiel zurück, ehe man auf den Anschlusstreffer drückte. Ein Eigentor von Steffen Beier unterbrach die Drangphase der Gastgeber jedoch und brachte die Entscheidung zu Gunsten der Wustrower. Auch das Verfolgerduell zwischen der SG Wöpkendorf und der KVG Blau-Weiß Damgarten hatte es in sich. So bestimmten die Damgartner die erste Hälfte. Nachdem ein sehenswerter Treffer von Matthias Panten noch aberkannt wurde (6.), traf Robert Deliga nach einem sehenswerten Spielzug zum 0:1 (9.). Auch in der Folgezeit waren die Gäste deutlich aktiver, scheiterten jedoch immer wieder am starken Sebastian Böttge im Wöpkendorfer Tor. Den Chancenwucher sollten die Damgartner noch teuer bezahlen. So zeigte sich den 70 Zuschauern nach der Pause ein anderes Bild. Während Damgarten nicht mehr allzu viel investierte, setzte die SGW gezielte Nadelstiche. Und dann war da wieder einmal Neuzugang Frank Kinder. So fälschte der Angreifer zunächst einen Freistoß von Tino Horn zum 1:1 ins Tor ab (36.) und packte dann in der Schlussminute nach einem feinen Pass von Henry Braun den Siegtreffer aus. Damit führt Kinder auch gemeinsam mit Steven Oklitz (PSV) und Rene Bruch (KVG) die Torschützenliste an. Alle Akteure trafen bislang viermal für ihre Teams.

Die weiteren Spiele:

SV Gelbensander Grashopper – SV 1927 Bartelshagen I 3:0 (1:0)
Torfolge: 1:0 Maximilian Schulze (18.), 2:0, 3:0 Christoph Krohn (34., 57.)

PSV Ribnitz-Damgarten – SG Einheit Kenz 4:0 (1:0)
Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0 Steven Oklitz (15., 40., 42.), 4:0 Lars Hoinkies (55. Foulneunmeter)

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – BSV Löbnitz 53 0:4 (0:2)
Torfolge: 0:1 Rene Pundt (22.), 0:2 Maik Berndt (29.), 0:3 Sven Stürmer (33.), 0:4 Rene Pundt (60.)

Ribnitzer SV 1919 – SV Darßer Kicker 2:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Sven Rubarth (50.), 2:0 Alexnder Schwab (55.)

Tabelle:

1.TSV Wustrow 3 11:3 9
2.Ribnitzer SV 1919 3 6:2 7
3.PSV Ribnitz-Damgarten 3 8:3 6
3.SV Gelbensander Grashopper 3 8:3 6
5.SG Wöpkendorf 3 5:6 6
6.KVG Blau-Weiß Damgarten 3 11:6 4
7.BSV Löbnitz 53 3 5:4 3
8.SG Einheit Kenz 3 5:6 3
9.SV Volkssport Böhlendorf 3 5:9 3
10.SV Darßer Kicker 3 3:7 3
11.SV 1927 Bartelshagen I 3 2:6 3
12.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 3 2:16 0





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 114
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.05.2019 - 07:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


TSV Wustrow gewinnt Spitzenspiel
Bei der SG Wöpkendorf siegen die Fischländer mit 2:0/ PSV bleibt auf den Fersen

Vier Spiele in Folge blieben die Freizeitkicker der SG Wöpkendorf zuletzt unbesiegt. Blütenträume reiften so langsam auf dem Sportplatz an der L19 – bis am vergangenen Mittwoch der Tabellenführer vom TSV Wustrow kam und seine derzeitige Dominanz in der Liga einmal mehr unterstrich. So nutzte Hannes Plath schon nach 90 Sekunden einen Wöpkendorfer Fehler im Spielaufbau und traf zum 0:1. Während sich die Wöpkendorfer in der Folgezeit kaum aus der eigenen Hälfte trauten, schaffte es der Tabellenführer viel zu selten seine Überlegenheit in Torchancen umzumünzen. So blieb es spannend und tatsächlich musste Aushilfskeeper Jan Kaminski nach dem Wiederanpfiff zwei-, dreimal zupacken um die Wustrower Führung zu halten. Als dann Christian Uhlich einen Schuss aus der zweiten Reihe dann unhaltbar ins Wöpkendorfer Tor abfälschte (47.), war der sechste Wustrower Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht.

Die weiteren Spiele:

SV Volkssport Böhlendorf – Ribnitzer SV 1919 1:6 (0:3)
Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 Alexander Schwab (17., 21., 30., 46.), 0:5 Sven Rubarth (50.), 1:5 Christian Hering (57.), 1:6 Sebastian Siebart (60.)
Eine One-Man-Show lieferte Alexander Schwab in Böhlendorf ab. So schoss der 34-jährige den RSV im Alleingang mit 4:0 in Führung. Die Gastgeber zeigten sich dagegen völlig von der Rolle und verloren völlig verdient.

SV Gelbensander Grashopper – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 6:1 (2:1)
Torfolge: 1:0 Maximilian Schulz (21.), 1:1 Paul-Eric Huisinga (24.), 2:1 Christoph Krohn (28.), 3:1 Rene Zwar (33. Eigentor), 4:1 Tom Linke (40.), 5:1 Maximilian Schulz (49.), 6:1 Daniel Rambat (58.)
Nach einer zähen Anfangsphase zogen die Hausherren ihr Spiel durch. Auch der schnelle Ausgleichtreffer durch Paul-Eric Husinga konnte die Gelbensander nicht davon abhalten ein halbes Dutzend Tore zu erzielen.

SV Darßer Kicker – PSV Ribnitz-Damgarten 0:3 (0:1)
Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3 Jens Fichelmann (8., 52., 54.)
Nur in den Anfangsminuten schafften es die Darßer ihr eigenes Spiel zu kontrollieren. Anschließend schlichen sich immer wieder Fehler ein, die vor allem Jens Fichelmann eiskalt auszunutzen wusste. Der PSV-Kicker führt derzeit mit sieben Toren die Torschützenliste an.

KVG Blau-Weiß Damgarten – SV 1927 Bartelshagen I 3:1 (3:0)
Torfolge: 1:0 Hendrik Vieweg (17.), 2:0, 3:0 Andre Stolp (25., 27.), 3:1 Arne Gräning (59.)
Als die Bartelshäger nach dem Wiedernapfiff besser ins Spiel kamen und bisweilen sogar überlegen agierten, war die Partie bereits entschieden. So blieb am Ende nicht mehr als der Ehrentreffer durch Sturmtank Arne Gräning (59.).

BSV Löbnitz 53 – SG Einheit Kenz 4:1 (1:0)
Torfolge: 1:0 Ralf Muschke (20.), 2:0 Sven Stürmer (35.), 2:1 Maik Weber (38.), 3:1 Sven Stürmer (50.), 4:1 Ronny Handke (56.)
Knapp 60 Zuschauer sahen lange Zeit ein ausgeglichenes Derby. Erst in der Schlussphase machte es sich bemerkbar, dass die Gäste ihre Auswechselbank in Kenz gelassen hatten und ohne einen Wechselspieler angereist waren.

Tabelle:
1.TSV Wustrow 6 17:3 18
2.PSV Ribnitz-Damgarten 6 20:6 15
3.Ribnitzer SV 1919 6 15:6 13
4.KVG Blau-Weiß Damgarten 6 18:12 10
5.SG Wöpkendorf 6 8:9 10
6.SV Gelbensander Grashopper 6 17:12 9
7.BSV Löbnitz 53 6 11:11 7
8.SG Einheit Kenz 6 9:13 6
9.SV Darßer Kicker 6 8:12 6
10.SV 1927 Bartelshagen I 6 8:13 6
11.SV Volkssport Böhlendorf 6 13:21 6
12.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 6 3:29 0

7. Spieltag Mittwoch 29.05.2019 um 19 Uhr
KVG Blau-Weiß Damgarten – BSV Löbnitz 53
SV Darßer Kicker – SG Einheit Kenz
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV Volkssport Böhlendorf
SV 1927 Bartelshagen I – Ribnitzer SV 1919
PSV Ribnitz-Damgarten – TSV Wustrow
SV Gelbensander Grashoppers – SG Wöpkendorf





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 114
Nachricht senden
...   Erstellt am 31.05.2019 - 12:51Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


TSV Wustrow gewinnt Spitzenspiel souverän
Beim Tabellenzweiten PSV Ribnitz-Damgarten gewinnen die Fischländer mit 4:0/ Sebastian Vogel trifft doppelt

Lange Zeit hielt das Abwehrbollwerk des PSV Ribnitz-Damgarten im Spitzenspiel. Am Ende setzte sich der TSV Wustrow jedoch souverän und verdient mit 4:0 durch und bleibt damit weiter ohne einen Punktverlust an der Tabellenspitze. Von Beginn an hatten die Wustrower dem Spiel ihren Stempel aufgedrückt und routierten immer wieder kräftig. Während die Gäste nämlich mit vier Wechselspielern angereist waren, hatte die Heimmannschaft nur einen Reservespieler. Dafür bissen die Ribnitz-Damgartner immer wieder kräftig zu, verteidigten ihr eigenes Tor vehement und hielten das Spiel bis zur 45. Minute offen. Dann machte sich neben der spielerischen auch die konditionelle Überlegenheit der Wustrower deutlich bemerkbar. So trafen Uwe Permien (45.), Sebastian Vogel (51., 58.) und Hannes Plath (54.) zum letztlich sicheren Sieg.

Die weiteren Spiele:
SV Glebensander Grashopper – SG Wöpkendorf 1:1 (1:0)
Torfolge: 0:1 Daniel Deutschmann (16.), 1:1 Maximilan Schulze (57.)
In einem ausgeglichenen Spiel trennten sich beide Seiten leistungsgerecht. Die Hausherren hatten dabei aber Glück das ein zweifelhafter Neunmeter zum Punktgewinn half.

SV 1927 Bartelshagen I – Ribnitzer SV 1919 1:1 (0:1)
Torfolge: 0:1 Andreas Schult (27.), 1:1 Mathias Engel (56.)
Die Bartelshäger bleiben der Ribnitzer Schreck. Nachdem man bereits beim PSV Ribnitz-Damgarten überraschend gewann, glückte gegen den RSV der nächste Coup. Dabei musste man beim späten Ausgleichstreffer (56.) nach einer Zeitstrafe sogar gerade in Unterzahl agieren.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV Volkssport Böhlendorf 2:3 (2:3)
Torfolge: 0:1 Steffen Beckmann (1.), 1:1 Andre Teuerling (3.), 1:2, 1:3 Steffen Beckmann (18., 27.), 2:3 Andreas Küchler (29.)
Die Ahrenshäger konnten am 7. Spieltag versuchen was sie wollten. Die Gäste hatten in Person von Steffen Beckmann immer die bessere Antwort parat. So half auch ein Ahrenshäger Powerplay in der Schlussphase nicht mehr zum ersten Saisonpunkt.

SV Darßer Kicker – SG Einheit Kenz 2:3 (0:3)
Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3 Mathias Scholz (4., 11., 36.), 1:3 Markus Siemon (47.), 2:3 Tobias Krüger (53.)
Während die Darßer zu Beginn beider Halbzeiten noch pennten, zeigte sich vor allem Mathias Scholz hellwach und schoss seine Mannschaft damit im Alleingang zum Auswärtssieg.

KVG Blau-Weiß Damgarten – BSV Löbnitz 53 5:1 (4:0)
Torfolge: 1:0, 2:0 Hendrik Vieweg (10., 19.), 3:0 Rene Bruch (20.), 4:0 Robert Deliga (27.), 4:1 Karsten Peters (37.), 5:1 Robert Deliga (59.)
Mit einer starken ersten Hälfte brachten sich die Damgartner früh auf die Siegerstraße. So half auch eine Leistungssteigerung der Gäste nach dem Wiederbeginn nichts mehr.

Tabelle:
1.TSV Wustrow 7 21:3 21
2.PSV Ribnitz-Damgarten 7 20:10 15
3.Ribnitzer SV 1919 7 16:7 14
4.KVG Blau-Weiß Damgarten 7 23:13 13
5.SG Wöpkendorf 7 9:10 11
6.SV Gelbensander Grashopper 7 18:13 10
7.SG Einheit Kenz 7 12:15 9
8.SV Volkssport Böhlendorf 7 16:23 9
9.BSV Löbnitz 53 7 12:16 7
10.SV 1927 Bartelshagen I 7 9:14 7
11.SV Darßer Kicker 7 10:15 6
12.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 7 5:32 0

Mittwoch 6. Juni 19 Uhr 8. Spieltag
SV Volkssport Böhlendorf – SG Wöpkendorf
SV Gelbensander Grashopper – PSV Ribnitz-Damgarten
Ribnitzer SV 1919 – SG Blau-Weiß Ahresnhagen
SV Darßer Kicker – KVG Blau-Weiß Damgarten
TSV Wustrow – SG Einheit Kenz
BSV Löbnitz 53 – SV 1927 Bartelshagen I





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 114
Nachricht senden
...   Erstellt am 20.06.2019 - 07:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: RSV erobert Tabellenspitze
Wustrow verliert Heimspiel/ RSV nach Derbysieg neuer Tabellenführer

Eine Woche nachdem heftige Gewitter dafür gesorgt hatten, dass fünf Partien des 9. Spieltags der Freizeitliga vorzeitig beendet werden mussten, plagten sich die Protagonisten am 10. Spieltag mit einer enormen Hitze. Abgebrochen wurde diesmal jedoch kein Spiel. Unterdessen haben die Verantwortlichen der Freizeitliga entschieden, dass die abgebrochenen Spiele neu angesetzt werden. Die Mannschaften der SG Einheit Kenz und des SV Gelbensander Grashopper einigten sich darauf, den Zwischenstand bei Spielabbruch auch gleichzeitig als Endstand zu werten. Damit gewinnen die Grashopper mit 4:1. Gewinnen konnte auch der RSV das bereits ausgetragene Nachholspiel bei der SG Wöpkendorf mit 4:2. Als das Spiel der Ribnitzer vor einer Woche in Wöpkendorf nach einer Halbzeit abggebrochen werden musste, lag der RSV mit 0:1 im Rückstand. Durch einen Sieg am 10. Spieltag über den PSV Ribnitz-Damgarten schafften es die RSV-Kicker sogar vorerst die Tabellenführung zu übernehmen. Sebastian Siebart hatte schon nach 20 Sekunden für die Führung der Gastgeber gesorgt. Anschließend neuralisierten sich beide Teams weitesgehend bis die Polizeifußballer in der Schlussphase alles nach vorne warfen. Der RSV nutzte die aufkommenden Räume und traf in der Schlussminute durch Alexander Schwab zum 2:0-Endstand. Der bisherige Tabellenführer vom TSV Wustrow musste dagegen eine 1:3-Heimpleite gegen den BSV Löbnitz 53 einstecken. Dabei hatte Goalgetter Hannes Plath die Wustrower mit seinem achten Saisontor noch nach fünf Minuten in Führung geschossen. Doch auch die Löbnitzer hatten einen Knipser im Gepäck. So schraubte Sven Stürmer sein Torkonto noch vor dem Pausenpfiff ebenfalls von bislang fünf auf nun acht Saisontreffer hoch und brachte sein Team damit mit 3:1 in Führung. Nach der Pause verteidigten die Löbnitzer ihren Vorsprung dann geschickt, während die spielerisch überlegenen Wustrower sich bis zum Schlusspfiff die Zähne ausbissen.

Die weiteren Spiele:

SV Volkssport Böhlendorf – SG Einheit Kenz 3:1 (0:0)
Torfolge: 1:0 Kopeinig (48.), 1:1 Schumacher (54.), 2:1 Schoknecht (55.), 3:1 Kopeinig (58.)

SV Gelbensander Grashopper – KVG Blau-Weiß Damgarten 5:1 (2:0)
Torfolge: 1:0 Krohn (10.), 2:0 Linke (12.), 3:0 Schulze (32.), 4:0 Linke (41.), 4:1 S. Plewka (54.), 5:1 Schulze (56.)

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SG Wöpkendorf 3:0 (1:0)
Torfolge: 1:0 Humboldt (5.), 2:0, 3:0 Teuerling (50., 52.)

SV Darßer Kicker – SV 1927 Bartelshagen I 1:3 (1:2)
Torfolge: 0:1 A. Gräning (8.), 0:2 Beier (23.), 1:2 Winkelmann (28.), 1:3 A. Gräning (57.)

Tabelle:
1.Ribnitzer SV 1919 10 25:10 23
2.TSV Wustrow 9 23:7 22
3.SV Gelbensander Grashopper 10 30:17 19
4.PSV Ribnitz-Damgarten 9 22:15 15
5.BSV Löbnitz 53 10 19:20 14
6.SG Wöpkendorf 10 13:17 14
7.KVG Blau-Weiß Damgarten 9 28:23 13
8.SV Volkssport Böhlendorf 9 19:26 12
9.SV 1927 Bartelshagen I 9 13:17 10
10.SV Darßer Kicker 10 18:24 10
11.SG Einheit Kenz 10 15:23 10
12.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 9 9:35 3

11. Spieltag Mittwoch 26.06.2019 um 19:00
KVG Blau-Weiß Damgarten – SV Volkssport Böhlendorf
SG Einheit Kenz – Ribnitzer SV 1919
BSV Löbnitz 53 – SV Gelbensander Grashopper
SV 1927 Bartelshagen I – SG Wöpkendorf
PSV Ribnitz-Damgarten – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
SV Darßer Kicker – TSV Wustrow





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 114
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.07.2019 - 07:47Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Eigentor bringt Ribnitzer SV um den Sieg
Tabellenführer patzt im Stadtderby/ Verfolger holen auf

Wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft ließ der Ribnitzer SV 1919 am ersten Spieltag der Rückrunde liegen. Der Tabellenführer kam im Stadtderby bei der KVG Blau-Weiß Damgarten nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Beide Mannschaften waren dabei mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft angetreten, Torchancen blieben auf beiden Seite über weite Strecken Mangelware. Bis zur 40. Minute. Plötzlich brachte Bernard Steinbauer die Gäste in Führung und ließ den RSV auf den fünften Sieg in Serie hoffen. Die Hoffnung zerbrach erst kurz vor Ultimo als Alexander Schwab unglücklich ins eigene Tor traf und damit den 1:1-Endstand herstellte. Während der RSV auf der Zielgerade patzte, nutzten die Verfolger die Gunst der Stunde und gewannen ihre Spiele.

Die weiteren Spiele:

SG Einheit Kenz – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 1:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Schmitt (49.)
Vor 100 Zuschauern agierten die Hausherren über die gesamte Partie haushoch überlegen, einzig Martin Dikow stellte die Kenzer vor Kopfzerbrechen. So hielt der der Ahrenshäger Keeper lange zeit die „Null“ für seine Farben fest, ehe Dannie Schmitt doch noch zum mehr als verdienten Sieg traf.

TSV Wustrow – SV 1927 Bartelshagen I 3:2 (1:1)
Torfolge: 1:0 Permien (1.), 1:1 A. Gräning (20. Handneunmeter), 1:2 Beier (36.), 2:2 Kaminski (44.), 3:2 Winkler (50.)
Unterschiedlicher konnten die Voraussetzungen kaum sein. Während der Meisterschaftsanwärter aus Wustrow zuletzt dreimal in Folge nicht gewann, holte der Vorjahresletzte aus den letzten drei Spielen die Maximalpunktzahl. Entsprechend selbstbewusst traten die Gäste auf und boten eine spielerisch gute Partie auf Augenhöhe in der die Wustrower am Ende einen glücklichen Sieg einfuhren.

PSV Ribnitz-Damgarten – SG Wöpkendorf 1:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Fichelmann (40.)
Die Wöpkendorfer rissen das Spielgeschehen vom Anpfiff weg an sich, vermochten es aber nicht ihre Chancen auch in Tore umzumünzen. So schaffte es der PSV nach einem Konter in Führung zu gehen und kämpfte sich anschließend mit viel Einsatzwillen durch die Schlussphase.

BSV Löbnitz 53 – SV Volkssport Böhlendorf 2:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Peters (33.), 2:0 Gerhart (55.)
Gegen die ersatzgeschwächten Böhlendorfer drängte Löbnitz sofort auf den Sieg. Erst nach der Halbzeit wurden die Angriffsbemühungen dann mit zweit verdienten Toren belohnt.

SV Darßer Kicker – SV Gelbensander Grashopper 2:3 (1:2)
Torfolge: 1:0 Range (3. Foulneunmeter), 1:1 Linke (8.), 1:2 Schuckert (29.), 2:2 Krüger (53. Foulneunmeter), 2:3 Windisch (55.)
In einem zerfahrenen Spiel gab es auf beide Seiten nur wenige Torchancen zu sehen. Gelbensande nutzte die wenigen Möglichkeiten jedoch konsequent und ist damit bereits sieben Spiele in Folge unbesiegt.

Tabelle:

1.Ribnitzer SV 1919 12 27:11 27
2.TSV Wustrow 11 27:12 25
3.PSV Ribnitz-Damgarten 12 29:16 24
4.SV Gelbensander Grashopper 12 34:21 22
5.BSV Löbnitz 53 12 23:21 20
6.KVG Blau-Weiß Damgarten 11 33:26 17
7.SV 1927 Bartelshagen I 12 26:24 16
8.SG Wöpkendorf 12 15:25 14
9.SV Darßer Kicker 12 23:28 13
10.SG Einheit Kenz 12 16:24 13
11.SV Volkssport Böhlendorf 12 21:34 12
12.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 12 12:44 3

13. Spieltag Mittwoch 10.07.2019 um 19:00
Ribnitzer SV 1919 – BSV Löbnitz 53
SV Volkssport Böhlendorf – SV Darßer Kicker
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – KVG Blau-Weiß Damgarten
SV 1927 Bartelshagen I – PSV Ribnitz-Damgarten
TSV Wustrow – SV Gelbensander Grashopper
SG Wöpkendorf – SG Einheit Kenz





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 114
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.07.2019 - 23:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Polizeifußballer siegen im Stadtderby
PSV-Kicker schlagen KVG mit 3:0/ Torsteher Lichtenstein hält überragend

Am Ende wussten die Freizeitfußballer des PSV Ribnitz-Damgarten bei wem sie sich bedanken mussten. Torsteher Frank Lichtenstein, der bei den Polizeifußballern zu den Urgesteinen gehört, hatte seinen Kasten förmlich zugenagelt und das Stadtderby gegen die KVG Blau-Weiß Damgarten beinahe im Alleingang zugunsten der PSV-Kicker entschieden. Von Beginn an hatte sich eine faire Partie auf Augenhöhe entwickelt. Bei der KVG brachte allen voran Martin Behnke Dampf ins Offensivspiel. Immer wieder kam der 35-jährige aus gefährlichen Positionen zum Abschluss, immer wieder war Frank Lichtenstein aber zur Stelle und gab dem Tabellendritten damit den notwendigen Rückhalt. Kurz vor der Pause setzten die Gastgeber dann innerhalb von 100 Sekunden zwei Ausrufezeichen. Christian Gau (25.) und Jens Neubauer trafen zur 2:0-Pausenführung und zogen den KVG-Kickern damit offensichtlich den Nerv. Diese versuchten nach dem Seitenwechsel zwar den Anschlusstreffer zu erzielen, als Frank Lichtenstein aber weiter keine Schwäche zeigte und dann erneut Christian Gau zum 3:0 traf (42.), war das Spiel bereits frühzeitig entschieden. Die Polizeifußballer haben durch den 10. Saisonsieg weiter allerbeste Chancen auf einen Podiumsplatz und könnten auch in den Meisterschaftskampf noch eingreifen. Am kommenden Mittwoch gastiert man nun beim Tabellenvierten BSV Löbnitz 53.

Die weiteren Spiele:

SG Wöpkendorf – BSV Löbnitz 53 3:0 (1:0)
Torfolge: 1:0 Kinder (10.), 2:0 Braun (42. Foulneunmeter), 3:0 Kinder (53.)

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV Darßer Kicker 1:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Teuerling (47.)

SV Volkssport Böhlendorf – SV Gelbensander Grashopper 2:2 (1:1)
Torfolge: 1:0 Kühl (5.), 1:1 Krohn (17.), 1:2 Linke (35.), 2:2 Kopeining (58.)

SV 1927 Bartelshagen I – SG Einheit Kenz 3:1

Ribnitzer SV 1919 – TSV Wustrow 4:1

Tabelle:
1.TSV Wustrow 15 48:17 34
2.Ribnitzer SV 1919 15 33:14 33
3.PSV Ribnitz-Damgarten 15 38:21 30
4.BSV Löbnitz 53 15 32:26 26
5.SV Gelbensander Grashopper 15 38:34 26
6.KVG Blau-Weiß Damgarten 15 45:39 23
7.SG Wöpkendorf 15 27:34 20
8.SV 1927 Bartelshagen I 15 31:31 19
9.SV Darßer Kicker 15 27:31 16
10.SG Einheit Kenz 15 24:37 16
11.SV Volkssport Böhlendorf 15 23:43 13
12.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 15 18:57 6

16. Spieltag Mittwoch 30. Juli um 19:00
SV Darßer Kicker – SG Wöpkendorf
SV Volkssport Böhlendorf – SV 1927 Bartelshagen I
SV Gelbensander Grashopper – Ribnitzer SV 1919
KVG Blau-Weiß Damgarten – SG Einheit Kenz
TSV Wustrow – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
BSV Löbnitz 53 – PSV Ribnitz-Damgarten





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 114
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.08.2019 - 08:43Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


TSV Wustrow weiter auf Meisterschaftskurs
Gegen den PSV Ribnitz-Damgarten siegen die Fischländer mit 4:0/ RSV bleibt auf den Fersen

Aus Meisterschaftsdrei- ist am vergangenen Mittwoch ein zweikampf geworden. Der Ligaprimus vom TSV Wustrow gewann das Spitzenspiel gegen den PSV Ribnitz-Damgarten deutlich mit 4:0 und beendete damit wohl alle Titelträume der Polizeifußballer. Dabei hatten sich beide Seiten am 18. Spieltag lange Zeit ein ausgeglichenenes Spiel geliefert und zahlreiche Chancen ungenutzt gelassen. Zur Halbzeit stand es noch 0:0. Dann traf PSV-Goalgetter Jens Fichelmann (13 Saisontreffer) ins Tor, diesmal allerdings ins falsche (32.). Besser machte es zwei Minuten später der Liga-Toptorjäger Hannes Plath, der mit seinem 18. Saisontreffer auf 2:0 erhöhte. Die Gäste investierten auch in der Folgezeit viel, treffsicher zeigte sich jedoch nur die Heimmannschaft. Uwe Permien (53.) und Frank Stolzenberger (59.) sorgten mit ihren Toren schließlich für den siebenten Heimsieg der Fischländer. Während der PSV nun bereits sieben Punkte hinter dem Tabellenführer zurück liegt, bleibt der RSV dicht auf den Fersen. Die 1919er siegten gegen den SV Bartelshagen I mit 3:0, brauchten aber auch eine Halbzeit lang Zeit um richtig in den Schwung zu kommen. So machten Sebastian Siebart (42.), Alexander Schwab (43.) und Chris Hirschmann (50.) den dritten RSV-Heimsieg in Folge erst nach dem Wiederanpfiff klar.

Die weiteren Spiele:

BSV Löbnitz – KVG Blau-Weiß Damgarten 4:1 (2:0)
Torfolge: 1:0, 2:0 Sven Stürmer (18., 24.), 2:1 Maik Berndt (38. Eigentor), 3:1 Gert Boehk (43.), 4:1 Rene Pundt (57.)

SV Volkssport Böhlendorf – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 3:0 (1:0)
Torfolge: 1:0 Christian Hering (18.), 2:0 Stefan Schröter (34.), 3:0 Christian Hering (54.)

SG Wöpkendorf – SV Gelbensander Grashopper 2:1 (2:1)
Torfolge: 0:1 Torsten Gerdun (16.), 1:1 Enrico Radeck (24.), 2:1 Falko Theise (27.)

Tabelle:

1.TSV Wustrow 18 62:20 43
2.Ribnitzer SV 1919 18 46:15 40
3.PSV Ribnitz-Damgarten 18 44:27 36
4.BSV Löbnitz 53 18 39:30 32
5.SV Gelbensander Grashopper 18 42:37 30
6.KVG Blau-Weiß Damgarten 18 51:49 26
7.SG Wöpkendorf 18 33:40 26
8.SV 1927 Bartelshagen I 18 37:38 23
9.SV Volkssport Böhlendorf 18 29:55 17
10.SV Darßer Kickers 17 29:37 16
11.SG Einheit Kenz 17 28:43 16
12.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 18 19:68 6

19. Spieltag Mittwoch 21.08.2019 um 19:00
KVG Blau-Weiß Damgarten – SV Darßer Kicker
SG Einheit Kenz – TSV Wustrow
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – Ribnitzer SV 1919
SV 1927 Bartelshagen I – BSV Löbnitz 53
PSV Ribnitz-Damgarten – SV Gelbensander Grashopper
SG Wöpkendorf – SV Volkssport Böhlendorf





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 114
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.08.2019 - 06:59Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ladehemmung in der Freiezeitliga
Nur 16 Tore fallen am 19. Spieltag/ Wustrow und RSV siegen im Gleichschritt

Chancenwucher betrieben die Protagonisten der Freizeitliga am vergangenen Mittwoch. Gerade einmal 16 Tore fielen in den sechs Spielen. Weniger Tore gab es durchschnittlich zuletzt im April 2016 zu sehen. Im Derby zwischen der SG Wöpkendorf und dem SV Volkssport Böhlendorf machten besonders die Gäste deutlich, woran die Torarmut am 19. Spieltag lag. So erspielten sich die Böhlendorfer zwar zahlreiche Chancen, scheiterten aber immer wieder am Wöpkendorfer Torstheher Sebastian Böttge. Bevor die Wöpkendorfer sich zusehnds auf ihrem starken Keeper ausruhten, hatten knapp 50 Zuschauer eine engagierte erste Halbzeit der Hausherren gesehen. Schon nach acht Minuten traf Neuzugang Henry Braun zum 1:0 für die SGW. Auch in der Folgezeit blieben die Wöpkendorfer am Drücker, während die zarten Angriffsbemühungen der Böhlendorfer meist schon an der Strafraumgrenze verpufften. Mit einem Doppelpack (20., 24.) stellte Sören Ledder-Buck die Weichen noch vor dem Seitenwechsel auf einen Heimsieg. Nach dem Wiedernapfiff agierten die Wöpkendorfer dann allerdings viel zu lässig. Mario Kühl verkürzte bereits in der 36. Minute auf 3:1 und ließ damit neue Hoffnungen aufkeimen. Anschließend ging die ladehemmung bei den Böhlendorfern dann alerdings los. Immer wieder zielten die Gäste zu ungenau oder aber Sebastian Böttge rettete bravorös. Durch den vierten Heimsieg in Folge festigte die SGW den siebenten Tabellenplatz, während Böhlendorf nach der sechsten Auswärtsniederlage in Serie auf dem zehnten Tabellenplatz festhängt.

Die weiteren Spiele:

SG Einheit Kenz – TSV Wustrow 0:2 (0:1)
Torfolge: 0:1 Permien (23.), 0:2 Plath (36.)

PSV Ribnitz-Damgarten – SV Gelbensander Grashopper 1:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Hoinkies (11.)

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – Ribnitzer SV 1919 0:2 (0:1)
Torfolge: 0:1, 0:2 Hirschmann (4., 37.)

KVG Blau-Weiß Damgarten – SV Darßer Kicker 4:0 (1:0)
Torfolge: 1:0 Vieweg (12.), 2:0 Hohmann (52.), 3:0 Vieweg (55.), 4:0 Stolp (57.)

SV 1927 Bartelshagen I – BSV Löbnitz 53 2:1 (1:1)
Torfolge: 1:0 A.Gräning (10.), 1:1 Pundt (25.), 2:1 Slomski (33.)

Tabelle:
1.TSV Wustrow 19 64:20 46
2.Ribnitzer SV 1919 19 48:15 43
3.PSV Ribnitz-Damgarten 19 45:27 39
4.BSV Löbnitz 53 19 40:32 32
5.SV Gelbensander Grashopper 19 42:38 30
6.KVG Blau-Weiß Damgarten 19 55:49 29
7.SG Wöpkendorf 19 36:41 29
8.SV 1927 Bartelshagen I 19 39:39 26
9.SG Einheit Kenz 19 31:45 19
10.SV Volkssport Böhlendorf 19 30:58 17
11.SV Darßer Kicker 19 29:44 16
12.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 19 19:70 6

20. Spieltag 28.08.2019 19:00
SV Volkssport Böhlendorf – PSV Ribnitz-Damgarten
SV Gelbensander Grashopper – SG Einheit Kenz
Ribnitzer SV 1919 – SG Wöpkendorf
SV Darßer Kicker – BSV Löbnitz 53
TSV Wustrow – KVG Blau-Weiß Damgarten
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV 1927 Bartelshagen I





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

More : [1]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
62. Saison 2018 Rainer 20 freizeiliganvp
Saison 2017 Gattuso 24 freizeiliganvp
Saison 2015 Gattuso 1 freizeiliganvp
Saison 2014 Rainer 5 freizeiliganvp
Saison 2016 Gattuso 23 freizeiliganvp
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank