Das Forum steht allen Interessierten offen. Lediglich zum schreiben, ist es notwendig, sich mit einem Aliasnamen einmalig zu registrieren. Viel Spass wünscht freizeitliga-nvp.de

Übersicht News Mitglieder =>ZUR NEUANMELDUNG <= Login


Neuer Thread ...
More : [1] [2] [3]


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.03.2018 - 08:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitkicker starten torarm in die Saison
Nur 17 Tore fielen am ersten Spieltag/ Böhlendorf erster Tabellenführer

Der erste Spieltag der 62. Freizeitligasaison wird wohl kaum als historisches Highlight in die Analen eingehen. Kalte 2-3° Celsius lockten kaum Zuschauer auf die Sportplätze und auch die Protagonisten boten nicht viel herzerwärmendes. Nur 17 Tore fielen in sechs Spielen. Am häufigsten trafen dabei die Volkssportler aus Böhlendorf, die nun der erste Tabellenführer sind.

Die Spiele:

SV 1927 Bartleshagen I – BSG ScanHaus Marlow 0:2 (0:0)
Torfolge: 0:1 Frank Kinder (45.), 0:2 Andre Teuerling (58.)
Nachdem zwei Marlower Schüsse in der Anfangsphase den Pfosten küssten, fand der Liganeuling immer besser ins Spiel. Doch auch die Marlower hatten einen neuen Mann parat. Sören Ledder-Buck, der vom SV Rot-Weiß Trinwillershagen zur BSG wechselte, hielt überragend und war so der Garant für einen späten Sieg seiner Farben.

KVG Blau-Weiß Damgarten – TSV Wustrow 2:1 (1:1)
Torfolge: 1:0 Rene Bruch (4.), 1:1 Christian Thum (7.), 2:1 Rene Bruch (46.)
Beide Seiten lieferten sich über weite Strecken ein Spiel auf Augenhöhe. In der Schlussphase erhöhte die KVG dann noch einmal die Schlagzahl und verzeichnete mehrere gute Einschusschancen von denen Torjäger Bruch eine zum Siegtreffer nutzte.

SV Volkssport Böhlendorf – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 3:1 (2:0)
Torfolge: 1:0 Steffen Beckmann (7.), 2:0 Mario Kühl (9.), 2:1 Dirk Gust (35.), 3:1 Gino Roder (47.)
Wer nach zwei schnellen Toren der Gastgeber an einen sicheren Heimsieg dachte, sah sich schnell getäuscht. Ahrenshagen spielte gut mit und stand spätestens nach dem Anschlusstreffer durch Dirk Gust (35.) vor einer Überraschung. Doch als die Gäste nach einer Zeitstrafe für Christopher Eichroth (Foulspiel) in Unterzahl agierten, machten die Böhlendorfer den letztlich verdienten Heimsieg klar.

SV Gelbensander Grashoppers – Ribnitzer SV 1919 0:2 (0:1)
Torfolge: 0:1; 0:2 Sebastian Schult (27.; 49.)
Sebastian Schult avancierte zum Matchwinner für den RSV. Der Neuzugang, der von der Männermannschaft der BSG ScanHaus Marlow zu den Ribnitzern gewechselt war, nutzte zwei individuelle Fehler der Hausherren um den ersten Dreier für sein neues Team unter Dach und Fach zu bringen.

BSV Löbnitz 53 – SG Wöpkendorf 2:1 (1:1)
Torfolge: 1:0 Ronny Siems (11.), 1:1 Sven Hadel (15.), 2:1 Maik Berndt (36.)
In einem guten Freizeitligaspiel hatten die Löbnitzer zunächst mehr vom Spiel, die besseren Chancen verzeichnete jedoch die SGW. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff trafen die Gastgeber schnell zum 2:1 (36.), ehe man sich anschließend auf Torsten Range verlassen konnte. Der Torsteher der Löbnitzer machte sämtliche Wöpkendorfer Chancen zunichte.

PSV Ribnitz-Damgarten – SV Darßer Kicker 2:1 (0:0)
Torfolge: 0:1 Sebastian Schulz (40. Eigentor), 1:1 Lars Hoinkies (45.), 2:1 Jens Fichelmann (49.)
Die Gäste bestimmten den ersten Durchgang, trafen jedoch das Tor nicht. Dies übernahm PSV-Kicker Sebastian Schulz nach dem Wiederanpfiff mit einem Eigentor. Allerdings weckte er damit auch seine Mannschaftskammeraden aus dem Winterschlaf. Fortan bestimmte der PSV das Spiel und kam doch noch zu einem verdienten Heimsieg.

2. Spieltag Mittwoch 04.04.2018 18:30 Uhr
SG Blau- Weiß Ahrenshagen – BSG ScanHaus Marlow
SV Volkssport Böhlendorf – Ribnitzer SV 1919
SV 1927 Bartelshagen I – BSV Löbnitz 53
KVG Blau-Weiß Damgarten – SV Darßer Kicker
SG Einheit Kenz – SV Gelbensander Grashoppers
SG Wöpkendorf – PSV Ribnitz-Damgarten





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.04.2018 - 06:49Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: KVG feiert Derbysieg in letzter Minute
Die KVG siegt mit 3:2 beim PSV Ribnitz-Damgarten/ Böhlendorf bleibt Tabellenführer

So richtig aufgewacht aus dem Winterschlaf scheinen die Kicker der Freizeitliga noch nicht zu sein. Nachdem es bereits am ersten Spieltag magere 17 Tore gegeben hatte, netzten die Offensivprotagonisten auch diesmal nur siebzehn Mal. Einmal mehr war dabei auf Rene Bruch Verlass. Der KVG-Stürmer traf für seine Farben in allerletzter Sekunde zum 3:2-Derbysieg beim PSV Ribnitz-Damgarten und führt die Torjägerliste mit drei Treffern gemeinsam mit dem Böhlendorfer Mario Kühl an.

Die Spiele:

SG Wöpkendorf – SV 1927 Bartelshagen I 1:0 (1:0)
Torfolge: 1:0 Daniel Deutschmann (12.)
Nachdem die Gastgeber schnell in Führung gegangen waren vergaben sie anschließend mehrere Möglichkeiten auf das 2:0. Im zweiten Durchgang taten die Wöpkendorfer dann nicht mehr als nötig, so dass das die Zuschauer keine Torszenen mehr zu bestaunen hatten.

Ribnitzer SV 1919 – BSG ScanHaus Marlow 2:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Robert Niemeyer (40.), 2:0 Stefan Krause (45.)
Der RSV zeigte sich deutlich spielfreudiger und war so von Beginn an das überlegene Team. Allerdings musste die Heimmannschaft bei Marlower Kontern immer auf der Hut sein. Mit einem Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten entschieden die Ribnitzer dann das Spiel und konnten es sich sogar leisten in Person von Chris Hirschmann einen Foulneunmeter zu verschießen (55.). Bestnoten verdiente sich unterdessen der umsichtige Unparteiische Jens Starck.

BSV Löbnitz 53 – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 0:0
Beide Seiten konnten kaum überzeugen und erspielten sich keine nennenswerten Torchancen. So waren es die beiden Torsteher Torsten Range (Löbnitz) und Martin Dikow (Ahrenshagen) die aufkommende Torgefahr bereits im Keim erstickten.

SV Gelbensander Grashoppers – TSV Wustrow 2:1 (0:1)
Torfolge: 0:1 Hannes Plath (20.), 1:1 Mathias Broese (50.), 2:1 Lars Voß (55.)
Die Wustrower spielten stark auf, verpassten es jedoch sich frühzeitig abzusetzen. Gelbensande wusste dies zu nutzen, drehte in der Schlussphase die Partie und behielt drei glückliche Punkte in heimischen Gefilden.

PSV Ribnitz-Damgarten – KVG Blau-Weiß Damgarten 2:3 (0:1)
Torfolge: 0:1 Andre Stolp (25.), 1:1 Lars Hoinkies (31.), 1:2 Vladimir Sevena (49.), 2:2 Steven Oklitz (55.), 2:3 Rene Bruch (60.)
In einem rassigen aber fairen Stadtderby hatten sich beide Seiten bereits auf ein leistungsgerechtes Unentschieden eingestellt. Dann aber nutzte Rene Bruch eine Unachtsamkeit der Polizeifußballer zum glücklichen Gästesieg.

SG Einheit Kenz – SV Volkssport Böhlendorf 2:4 (2:3)
Torfolge: 0:1 Mario Kühl (3.), 1:1; 2:1 Mathias Scholz (9.; 12.), 2:2 Heiko Pauli (21.), 2:3 Mario Kühl (27.), 2:4 Axel Radmann (39.)
Torreich und ausgeglichen ging es 25 Minuten zu. Dann verletzte sich Kenz-Keeper Maik Schulz bei einer Abwehraktion und musste vom Platz. Von diesem Schock erholten sich die Gastgeber nicht mehr und verloren ihr Heimspiel damit unnötig.

Tabelle:
1.SV Volkssport Böhlendorf 2 7:3 6
2.Ribnitzer SV 1919 2 4:0 6
3.KVG Blau-Weiß Damgarten 2 5:3 6
4.BSV Löbnitz 53 2 2:1 4
5.PSV Ribnitz-Damgarten 2 4:4 3
6.BSG ScanHaus Marlow 2 2:2 3
6.SG Wöpkendorf 2 2:2 3
8.SV Gelbensander Grashoppers 2 2:3 3
9.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 2 1:3 1
10.SV Darßer Kicker 1 1:2 0
11.SG Einheit Kenz 1 2:4 0
12.TSV Wustrow 2 2:4 0
13.SV 1927 Bartelshagen I 2 0:3 0

4. Spieltag Mittwoch 17.04.2017 19 Uhr
Ribnitzer SV 1919 – BSV Löbnitz 53
SG Einheit Kenz – BSG ScanHaus Marlow
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SG Wöpkendorf
SV Darßer Kicker – Sv Gelbensander Grashoppers
TSV Wustrow – SV Volkssport Böhlendorf
SV 1927 Bartelshagen I – PSV Ribnitz-Damgarten





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.04.2018 - 19:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Böhlendorf zurück an der Tabellenspitze

RSV und KVG patzen. Böhlendorf weiter ohne Punktverlust



Da war es nur noch einer. Nach dem 5. Spieltag ist nur noch der SV Volkssport Böhlendorf ohne einen Punktverlust. Die Böhlendorfer nutzten die Patzer vom Ribnitzer SV 1919 (0:0 in Wöpkendorf) und der KVG Blau-Weiß Damgarten (1:3 gegen Gelbensande) und eroberten sich den ersten Tabellenplatz zurück. Bei den Torschützen baute KVG-Kicker Rene Bruch sein Torkonto auf fünf Treffer aus und führt die Torschützenliste an.



Die Spiele:



SG Wöpkendorf – Ribnitzer SV 1919 0:0

Der bisherige Tabellenführer schaffte es zum vierten Mal in Folge sein eigenes Tor förmlich zuzunageln. Offensiv biss man sich an den gut formierten Wöpkendorfern jedoch die Zähne aus und musste sich so in einer chancenarmen Partiemit einem Punkt zufrieden geben.



BSG ScanHaus Marlow – TSV Wustrow 1:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 Martin Sengbusch (12.)

Während die Gäste bisweilen überhart agierten und nach einem Zeitstrafe sogar in Unterzahl agieren mussten (25.), schickte sich die BSG ScanHaus Marlow an ihre Abschlussschwäche fortzusetzen. So scheiterten die Marlower immer wieder vor dem gegnerischen Tor und mussten so bis in die Schlussphase auf der Hut sein.



SV Volkssport Böhlendorf – SV Darßer Kicker 2:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 Steffen Beckmann (10.), 2:0 Heiko Pauli (38.)

In einem kampfbetonten Spiel zeigten die Gäste die bessere Spielanlage. Dabei vergaßen die Darßer jedoch die Torabschlüsse, während Böhlendorf eiskalt agierte und den vierten Saisonsieg förmlich erzwang.



SV 1927 Bartelshagen I – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 3:3 (2:1)

Torfolge: 1:0; 2:0 Arne Gräning (3.; 10.), 2:1 Jan Pomwitz (24.), 3:1 Steffen Löhring (40.), 3:2 Heiko Humboldt (45.), 3:3 Jan Pomwitz (55.)

Zum zweiten Mal in Folge trafen die Gastgeber dreimal. Zum zweiten Mal in Folge gab es aber auch drei Gegentreffer. Die Bartelshäger schafften es nicht ihre Überlegenheit im Ergebnis auszudrücken und gingen so am Ende mit einer gefühlten Niederlage vom Platz.



KVG Blau-Weiß Damgarten – SV Gelbensander Grashoppers 1:3 (1:0)

Torfolge: 1:0 Rene Bruch (20.), 1:1 Christian Köster (38.), 1:2 Matthias Broese (42.), 1:3 Normen Schackert (50.)

Zwei komplett verschiedene Halbzeiten bekamen die knapp 30 Zuschauer in Damgarten zu sehen. Während die KVG im ersten Durch klar dominierte, jedoch zu viele Chancen versiebte, bestimmte Gelbensande die zweite Halbzeit. Die Gäste zeigten sich dabei deutlich abgezockter und siegten so am Ende verdient.



BSV Löbnitz 53 – SG Einheit Kenz 4:1 (3:0)

Torfolge: 1:0 Karsten Peters (2.), 2:0 Marko Frank (10.), 3:0 Sven Stürmer (14.), 4:0 Ronny Siems (45.), 4:1 Martin Domnik (60.)

100 Zuschauer sahen ein Derby indem der BSV Löbnitz fulminant loslegte und das Spiel schon nach 14 Minuten entschieden hatte. Anschließend verwalteten die Löbnitzer ihre Führung und taten nicht mehr als nötig um den zweiten Heimsieg einzufahren.



Tabelle:

1.SV Volkssport Böhlendorf 4 12:5 12

2.Ribnitzer SV 1919 4 7:0 10

3.KVG Blau-Weiß Damgarten 4 9:7 9

4.SG Wöpkendorf 4 5:2 7

5.SV Gelbensander Grashoppers 4 7:6 7

6.BSV Löbnitz 53 4 6:5 7

7.BSG ScanHaus Marlow 4 4:3 7

8.PSV Ribnitz-Damgarten 3 7:7 4

9.SV 1927 Bartelshagen I 4 6:9 2

10.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 4 4:9 2

11.SV Darßer Kicker 4 4:9 1

11.SG Einheit Kenz 3 4:9 1

13.TSV Wustrow 4 4:8 0



Nachholspiele Montag 30.04.2018 um 19 Uhr

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – BSG ScanHaus Marlow

SV Volkssport Böhlendorf – Ribnitzer SV 1919

SV 1927 Bartelshagen I – BSV Löbnitz 53

SG Wöpkendorf – PSV Ribnitz-Damgarten

SG Einheit Kenz – SV Gelbensander Grashoppers



6. Spieltag Mittwoch 02.05.2018 um 19 Uhr

Ribnitzer SV 1919 – SV Bartelshagen I

SG Einheit Kenz – SG Wöpkendorf

SG Blau-Weiß Ahreshagen – PSV Ribnitz-Damgarten

SV Darßer Kicker – BSG ScanHaus Marlow

TSV Wustrow – BSV Löbnitz 53

SV Volkssport Böhlendorf – KVG Blau-Weiß Damgarten





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.05.2018 - 10:32Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ribnitzer SV 1919 erobert Tabellenspitze
Der RSV stürzt den bisherigen Tabellenführer aus Böhlendorf

Eine „englische Woche“ stand für viele Teams der Freizeitliga in den vergangenen Tagen an. Nachdem die Plätze vieler Orts an den ersten Spieltagen nicht bespielbar waren, wurden nun die meisten Spiele nachgeholt. Gar nicht gut verkraften konnten dabei die Volkssportler aus Böhlendorf die Doppelbelastung. Sie holten nur einen Punkt aus zwei Spielen und gaben die Tabellenführung an den Ribnitzer SV ab. Bei den Torschützen katapultierte sich Vorjahrestorschützenkönig mit sieben Toren in zwei Spielen an die Spitze. Ihm folgen: Rene Bruch (KVG, 6 Tore), Steffen Beckmann (Böhlendorf, 6 Tore) und Andre Teuerling (Marlow, 5 Tore).

Ergebnisse 6. Spieltag:

Ribnitzer SV 1919 – SV 1927 Bartelshagen I 6:0 (3:0)
Torfolge: 1:0 Andre Wornowski (14.), 2:0; 3:0; 4:0 Chris Hirschmann (22.; 26.; 40.), 5:0 Andre Wornowski (56.), 6:0 Chris Hirschmann (60.)

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – PSV Ribnitz-Damgarten 1:1 (0:0)
Torfolge: 1:0 Jan Ponwitz (42.), 1:1 Andreas Nehm (55.)

TSV Wustrow – BSV Löbnitz 53 2:4 (1:2)
Torfolge: 0:1; 0:2 Sven Stürmer (15.; 21.), 1:2 Christian Uhlich (28.), 2:2 Frank Stolzenberger (50.), 2:3; 2:4 Marko Frank (56.; 60.)

SG Einheit Kenz – SG Wöpkendorf 7:1 (3:0)
Torfolge: 1:0; 2:0 Toni Böhm (4.; 5.), 3:0 Michael Kleemann (11.), 4:0 Martin Domnik (43.), 4:1 Tino Altenburg (45.), 5:1; 6:1; 7:1 Toni Böhm (49.; 51.; 59.)

SV Darßer Kicker – BSG ScanHaus Marlow 2:5 (1:3)
Torfolge: 0:1 Andre Teuerling (3.), 1:1 Christian Gärtner (12.), 1:2 Frank Kinder (15.), 1:3 Rainer Müller (30.), 1:4 Martin Krajewski (40.), 1:5 Andre Teuerling (48.), 2:5 Martin hesse (55.)

SV Volkssport Böhlendorf – KVG Blau-Weiß Damgarten 1:3 (1:3)
Torfolge: 0:1 Rene Bruch (17.), 0:2; 0:3 Andre Stolp (19.; 21.), 1:3 Steffen Beckmann (26.)


Nachholspiele 2. Spieltag:

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – BSG ScanHaus Marlow 0:7 (0:5)
Torfolge: 0:1 Marko Buddenhagen (8.), 0:2 Frank Kinder (13.), 0:3 Marko Buddenhagen (17.), 0:4 Rainer Müller (25.), 0:5 Martin Krajewski (29.), 0:6 Andre Teuerling (33.), 0:7 Marko Buddenhagen (55.)

SG Einheit Kenz – SV Gelbensander Grashoppers 3:1 (2:0)
Torfolge: 1:0 Gunnar Siems (2.), 2:0 Toni Böhm (16.), 2:1 Steffen Jensen (36.), 3:1 Toni Böhm (57. Foulneunmeter)

SV Volkssport Böhlendorf – Ribnitzer SV 1919 2:2 (0:1)
Torfolge: 0:1 Sebastian Schult (27.), 1:1 Steffen Beckmann (45.), 2:1 Christian Hering (49.), 2:2 Andreas Gohs (55.)

SV 1927 Bartelshagen I – BSV Löbnitz 53 0:2 (0:0)
Torfolge: 0:1 Martin Rönke (42.), 0:2 Christian Gerhart (50.)

SG Wöpkendorf – PSV Ribnitz-Damgarten 2:3 (0:2)
Torfolge: 0:1 Christian Gau (23.), 0:2 Lars Hoinkies (30.), 1:2 Falco Theise (40.), 1:3 Jens Neubauer (50.), 2:3 Falco Theise (60. Foulneunmeter)

Tabelle:
1.Ribnitzer SV 1919 6 15:2 14
2.BSG ScanHaus Marlow 6 16:5 13
3.SV Volkssport Böhlendorf 6 15:10 13
4.BSV Löbnitz 53 6 12:7 13
5.KVG Blau-Weiß Damgarten 5 12:8 12
6.PSV Ribnitz-Damgarten 5 11:10 8
7.SG Einheit Kenz 5 14:11 7
8.SV Gelbensander Grashoppers 5 8:9 7
9.SG Wöpkendorf 6 8:12 7
10.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 6 5:17 3
11.SV 1927 Bartelshagen I 6 6:17 2
12.SV Darßer Kicker 5 6:14 1
13.TSV Wustrow 5 6:12 0

7. Spieltag Mittwoch 09.05.2018 um 19 Uhr
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – Ribnitzer SV 1919
SV Bartelshagen I – SG Einheit Kenz
BSV Löbnitz 53 – SV Darßer Kicker
SV Grashoppers Gelbensande – PSV Ribnitz-Damgarten
SG Wöpkendorf – TSV Wustrow





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 12.05.2018 - 22:27Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ribnitzer SV behauptet Tabellenführung
RSV siegt in Ahrenshagen. BSV Löbnitz bleibt auf den Fersen

Auch im siebenten Saisonspiel bleiben die Freizeitkicker vom Ribnitzer SV 1919 am vergangenen Mittwoch unbesiegt. Sie gewannen bei der SG Blau-Weiß Ahrenshagen mit 2:0 und bleiben Tabellenführer. Doch hinter den Ribnitzern laueren bereits die Kicker des BSV Löbnitz, die ihr Heimspiel gegen die Darßer Kicker mit 2:0 gewannen. Bei den Torschützen führt der Kenzer Toni Böhm weiter mit sieben Toren Rene Bruch von der KVG Blau-Weiß Damgarten (6).

Die Spiele:

SG Wöpkendorf – TSV Wustrow 0:2 (0:0)
Torfolge: 0:1 Jan Rinderknecht (38.), 0:2 Mathias Naujeck (47.)
Die Gastgeber investierten viel und spielten sich so immer wieder vors Wustrower Tor. Hier versagten jedoch immer wieder die Nerven und man vergab gleich drei-, viermal den Führungstreffer. Wustrow agierte dagegen abgezockt. Durch zwei Kopfballtore stellte man den Spielverlauf auf den Kopf und sicherte sich damit den ersten Saisonsieg.

SV Gelbensander Grashoppers – PSV Ribnitz-Damgarten 2:3 (1:1)
Torfolge: 0:1 Christian Törber (15.), 1:1 Christian Köster (18.), 1:2 Andreas Nehm (38.), 2:2 Christian Köster (46.), 2:3 Christian Gau (52.)
In einem ausgeglichenen Spiel zeigten die Gäste Comebackqualitäten. So schafften sie es zweimal den Ausgleichstreffer der Heimmanschaft zu verarbeiten und entführten damit drei Punkte.

BSV Löbnitz 53 – SV Darßer Kicker 2:0 (2:0)
Torfolge: 1:0 Christian Gerhart (4.), 2:0 Karsten Peters (27.)
In einem ausgeglichenen Spiel schafften es die Gäste nicht, den Ball über die Linie zu drücken. Anders die Gastgeber, die das Spiel bereits im ersten Durchgang zu ihren Gunsten entschieden.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – Ribnitzer SV 1919 0:2 (0:1)
Torfolge: 0:1 Sven Rubarth (26.), 0:2 Chris Hirschmann (57.)
Mit einer guten Defensivleistung schaffte es die Heimmannschaft den klaren Favoriten immer wieder vor Kopfzerbrechen zu stellen. So blieb das Spiel bis in die Schlussphase spannend, letztlich gelang dem RSV jedoch der verdiente Sieg.

SV 1927 Bartelshagen I – SG Einheit Kenz 1:2 (0:1)
Torfolge: 0:1 Michael Kleemann (12.), 1:1 Sascha Beier (42.), 1:2 Heiko Haack (59.)
Eine deutliche Leistungssteigerung zu den bisherigen Spielen reichte für den SVB nicht aus. So verpasste man es nach dem Ausgleichstreffer trotz mehrerer Gelegenheiten nachzulegen. Das sollte sich spät rächen als Heiko Haack zum 1:2 traf.

Tabelle:
1.Ribnitzer SV 1919 7 17:2 17
2.BSV Löbnitz 53 7 14:7 16
3.BSG ScanHaus Marlow 6 16:5 13
4.SV Volkssport Böhlendorf 6 15:10 13
5.KVG Blau-Weiß Damgarten 5 12:8 12
6.PSV Ribnitz-Damgarten 6 14:12 11
7.SG Einheit Kenz 6 16:12 10
8.SV Gelbensander Grashoppers 6 10:12 7
9.SG Wöpkendorf 7 8:14 7
10.TSV Wustrow 6 8:12 3
11.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 7 5:19 3
12.SV 1927 Bartelshagen I 7 7:19 2
13.SV Darßer Kicker 6 6:16 1

8. Spieltag Mittwoch 16.05.2018 um 19 Uhr
PSV Ribnitz-Damgarten – Ribnitzer SV 1919
SG Einheit Kenz – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
SV Gelbensander Grashoppers – SV Volkssport Böhlendorf
SV Darßer Kicker – SG Wöpkendorf
TSV Wustrow – SV 1927 Bartelshagen I
KVG Blau-Weiß Damgarten – BSV Löbnitz 53





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.05.2018 - 22:10Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


RSV nach Derbysieg weiter vorne
Mit 3:1 siegt der RSV gegen den PSV/ 38 Tore ins sechs Spielen

Da konnten einem die Torhüter der Freizeitliga nur leid tun. Ganze 38 Tore fielen am vergangenen Mittwoch am achten Spieltag der Freizeitliga. Keine Mannschaft blieb ohne einen Gegentreffer. Mitten drin im Offensivfeuerwerk: Der TSV Wustrow. Der frühere Serienmeister fertigte den Liganeuling SV 1927 Bartelshagen I mit 10:1 ab und kommt nach dem verpatzten Saisonstart immer besser in die Spur. Nicht fehlen durften beim Torfestival natürlich die besten Torjäger der Liga. Der Kenzer Toni Böhm (jetzt 9 Tore) und KVG-Kicker Rene Bruch (8) trafen jeweils zweimal.

Die Spiele:

KVG Blau-Weiß Damgarten – BSV Löbnitz 53 3:3 (2:1)
Torfolge: 0:1 Tony Teßmer (2.), 1:1 Rene Bruch (21.), 2:1 Andre Stolp (30.), 2:2 Etienne Gnoth (55. Eigentor), 2:3 Sven Stürmer (57.), 3:3 Rene Bruch (60.)
Während der neutrale Zuschauer voll auf seine Kosten kam, rauften sich die KVG-Anhänger die Haare. So hatten die Gastgeber mehrere Großchancen ungenutzt verstreichen lassen um dann mit dem Schlusspfiff doch noch zum Ausgleich zu kommen.

PSV Ribnitz-Damgarten – Ribnitzer SV 1919 1:3 (0:1)
Torfolge: 0:1 Andreas Schult (12.), 0:2 Mathias Grabow (42.), 0:3 Andreas Schult (51.), 1:3 Jens Neubauer (53.)
Der Tabellenführer brauchte in einem fairen Stadtderby nicht allzu viel investieren. So hatten die Polizeifußballer zu wenig Gegenwehr geliefert um am Ende etwas Zählbares im Stadion am Bodden zu behalten.

TSV Wustrow – SV 1927 Bartelshagen I 10:1 (4:1)
Torfolge: 1:0 Frank Stolzenberger (6.), 2:0 Alexander Wesselburg (12.), 3:0 Christian Uhlich (17.), 3:1 Arvid Beyer (23.), 4:1 Mathias Naujeck (30.), 5:1 Frank Stolzenberger (40.), 6:1 Hannes Plath (46.), 7:1 Tim Holtz (51.), 8:1 Frank Stolzenberger (57.), 9:1 Mathias Naujeck (58.), 10:1 Michael Jenning (59.)
Schon im ersten Durchgang erspielten sich die Fischländer reihenweise Einschussmöglichkeiten. Nach dem Wiederanpfiff profitierte der TSV dann auch noch von haarsträubenden Fehlern der Gäste, die immer wieder zum Tore schießen einluden.

SV Gelbensander Grashoppers – SV Volkssport Böhlendorf 3:1 (1:1)
Torfolge: 1:0 Martin Neumann (15.), 1:1 Gino Roder (17.), 2:1 Matthias Broese (31.), 3:1 Normen Schuckert (37.)
Zwei schnelle Tore nach dem Wiederbeginn zogen den Böhlendorfern letztlich den zahn. Die Gäste, die am vierten Spieltag noch ohne eine Niederlage die Tabelle anführten, blieben damit zum zweiten Mal nacheinander ohne einen Zähler.

SV Darßer Kicker – SG Wöpkendorf 4:4 (3:2)
Torfolge: 1:0 Mario Range (1.), 2:0 Frank Egdorf (7.), 2:1 Sven Hadel (15.), 2:2 Tino Altenburg (21.), 3:2 Mario Range (28.), 4:2 Martin Hesse (42.), 4:3 Rene Schumacher (50.), 4:4 Sven Hadel (52.)
Am Ende stand zwar ein leistungsgerechtes Remis, die Gastgeber schlichen aber dennoch als gefühlter Verlierer vom Platz. So hatten die Darßer gleich zweimal einen Zweitorevorsprung hergeschenkt.

SG Einheit Kenz – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 4:1 (1:0)
Torfolge: 1:0; 2:0 Toni Böhm (29.; 31.), 3:0 Michael Kleemann (35.), 3:1 Thomas Schulz (39.), 4:1 Michael Kleemann (54.)
Die Ahrenshäger spielten stark auf, so dass der Führungstreffer kurz vor der Pause als Dosenöffner für die Kenzer wirkte. Anschließend spielten auch die Gastgeber besser und fuhren einen sicheren Sieg gegen die aufsteckenden Ahrenshäger ein.

Tabelle:

1.Ribnitzer SV 1919 8 20:3 20
2.BSV Löbnitz 53 8 17:10 17
3.BSG ScanHaus Marlow 6 16:5 13
4.SG Einheit Kenz 7 20:13 13
5.KVG Blau-Weiß Damgarten 6 15:11 13
6.SV Volkssport Böhlendorf 7 16:13 13
7.PSV Ribnitz-Damgarten 7 15:15 11
8.SV Gelbensander Grashoppers 7 13:13 10
9.SG Wöpkendorf 7 12:18 8
10.TSV Wustrow 7 18:13 6
11.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 8 6:23 3
12.SV Darßer Kicker 7 10:20 2
13.SV 1927 Bartelshagen I 8 8:29 2

9. Spieltag Mittwoch 23.05.2018 um 19 Uhr
Ribnitzer SV 1919 – SG Einheit Kenz
BSG ScanHaus Marlow – SV Gelbensander Grashoppers
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – TSV Wustrow
SG Wöpkendorf – KVG Blau-Weiß Damgarten
PSV Ribnitz-Damgarten – SV Volkssport Böhlendorf
SV 1927 Bartelshagen I – SV Darßer Kicker

SV Bartelshagen I feiert ersten Saisonsieg
Liganeuling schlägt Darßer Kicker mit 3:2/ RSV weiter ungeschlagen

Nachdem die Fußballer der Freizeitliga es bereits in der Vorwoche ordentlich krachen ließen, gab es auch am 9. Spieltag im Durchschnitt mehr als fünf Tore pro Spiel zu sehen. Dreimal traf dabei der SV Bartelshagen I und feierte damit den ersten Saisonsieg. Bei den Torschützen setzte sich Rene Bruch mit drei Toren an die Spitze. Der KVG-Kicker netzte bislang insgesamt elfmal ein und führt nun vor dem Neu-Kenzer Toni Böhm (10).

Die Spiele:

SV 1927 Bartlshagen I – SV Darßer Kicker 3:2 (1:0)
Torfolge: 1:0 Arne Gräning (30.), 2:0 Sascha Beier (32.), 2:1 Martin Hesse (37.), 3:1 Arne Gräning (43. Handneunmeter), 3:2 Frank Egdorf (52.)
Beide Mannschaften verzeichneten im Laufe des Spiels zahlreiche Torchancen. Die Gastgeber schafften es dabei eine Möglichkeit mehr zu nutzen und so ihren ersten Saisonsieg zu feiern.

SG Wöpkendorf – KVG Blau-Weiß Damgarten 1:4 (0:4)
Torfolge: 0:1 Rene Bruch (14.), 0:2 Ronny Born (27.), 0:3; 0:4 Rene Bruch (28.; 29.), 1:4 Falco Theise (38.)
Nachdem die Gastgeber in der Anfangsphase den Führungstreffer liegen ließen, ging Damgarten aus dem Nichts in Führung. Als die SGW-Kicker sich dann bereits auf die Halbzeit freuten, entschied die KVG das Spiel mit drei Toren bereits frühzeitig.

PSV Ribnitz-Damgarten – SV Volkssport Böhlendorf 5:1 (3:1)
Torfolge: 1:0 Jens Fichelmann (13.), 2:0; 3:0 Steven Oklitz (17.; 20.), 3:1 Steffen Beckmann (26.), 4:1 Steven Oklitz (33.), 5:1 Jens Fichelmann (56.)
Die Polizeifußballer schafften es ihre bislang beste Saisonleistung an den Tag zu legen. Einzig bei der Chancenverwertung haperte es noch. So scheiterten die Gastgeber mehrmals am starken Böhlendorfer Keeper Danilo Koch.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – TSV Wustrow 1:5 (1:3)
Torfolge: Dirk Gust (5.), 1:1; 1:2 Hannes Plath (17.; 23.), 1:3 Michael Alex (26.), 1:4 Mathias Naujeck (32.), 1:5 Michael Jenning (37.)
Die Wustrower ließen sich vom frühen Rückstand nicht beeindrucken. So spielte man weiter ruhig nach vorne und drehte das Spiel noch vor dem Seitenwechsel. Für den TSV war es der dritte Sieg in Folge.

BSG ScanHaus Marlow – SV Grashoppers Gelbensande 4:1 (2:0)
Torfolge: 1:0 Martin Krajewski (20.), 2:0 Benjamin Zierk (27.), 3:0 Andre Teuerling (50.), 3:1 Mathias Broese (59.), 4:1 Benjamin Zierk (60.)
Die Marlower erspielten sich zwar Chancen für zwei Spiele, nutzten diese jedoch nicht konsequent genug aus. So musste die Defensive lange Zeit auf der Hut sein, ehe Andre Teuerling das Spiel entschied.

Ribnitzer SV 1919 – SG Einheit Kenz 3:1
Torfolge: 1:0; 2:0 Robert Niemeyer (34.; 47.), 3:0 Chris Hirschmann (52.) 3:1 Toni Böhm (55.)
Nach erstem Abtasten übernahmen die Gäste aus Kenz die Regie, konnten ihre Feldüberlegenheit aber nicht in Zählbares ummünzen. In der zweiten Hälfte zeigten die Einheimischen ein anderes Gesicht und kamen mit gradlinigem, schnellen Fußball zum Erfolg.

Tabelle:
1.Ribnitzer SV 1919 9 23:4 23
2.BSV Löbnitz 53 8 17:10 17
3.BSG ScanHaus Marlow 7 20:6 16
4.KVG Blau-Weiß Damgarten 7 19:12 16
5.PSV Ribnitz-Damgarten 8 20:16 14
6.SG Einheit Kenz 8 21:16 13
7.SV Volkssport Böhlendorf 8 17:18 13
8.SV Gelbensander Grashoppers 8 14:17 10
9.TSV Wustrow 8 23:14 9
10.SG Wöpkendorf 9 13:22 8
11.SV 1927 Bartelshagen I 9 11:31 5
12.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 9 7:28 3
13.SV Darßer Kicker 8 12:23 2

Nachholspiel Montag 28.05.2018
KVG Blau-Weiß Damgarten – BSG ScanHaus Marlow

10. Spieltag Mittwoch 30.05.2018
SG Einheit Kenz – PSV Ribnitz-Damgarten
SV Volkssport Böhlendorf – BSG ScanHaus Marlow
SV Gelbensander Grashoppers – BSV Löbnitz 53
SV Darßer Kicker – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
TSV Wustrow – Ribnitzer SV 1919
KVG Blau-Weiß Damgarten – SV 1927 Bartelshagen I

[Dieser Beitrag wurde am 25.05.2018 - 22:13 von Rainer aktualisiert]





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 01.06.2018 - 08:34Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ribnitzer SV verliert erstes Saisonspiel
Beim TSV Wustrow verliert der Tabellenführer mit 1:2/ Ahrenshagen feiert ersten Saisonsieg

Da war ordentlich Pfeffer in der Partie. Gleich vier Zeitstrafen hagelte es am vergangenen Mittwoch als der Tabellenführer vom Ribnitzer SV 1919 beim TSV Wustrow antrat. Fußball spielten die Protagonisten dann aber auch noch. Dabei musste der RSV sich am Ende zum ersten mal in dieser Saison geschlagen geben und verlor 1:2. Erstmalig siegen konnten dagegen die Fußballer der SG Blau-Weiß Ahrenshagen. 5:2 hieß es am Ende beim SV Darßer Kicker.

Die Spiele:

TSV Wustrow – Ribnitzer SV 1919 2:1 (1:0)
Torfolge: 1:0 Hannes Plath (20.), 2:0 Robert Niemeyer (35. Eigentor), 2:1 Chris Hirschmann (60.)
Die Ribnitzer verschleppten zunächst das Tempo und taten zu wenig für ihr eigenes Spiel. Erst nach dem Rückstand wurde der Tabellenführer besser bevor man sich kurz nach der Pause selbst ins Hintertreffen brachte. So flogen sowohl Sven Rubarth als auch Andre Wornowski wegen Reklamierens für fünf Minuten vom Platz, dann traf auch noch Robert Niemeyer ins eigene Tor. Das Spiel war gelaufen, da halfen auch zwei Wustrower Zeitstrafen nichts mehr.

SV Volkssport Böhlendorf – BSG ScanHaus Marlow 1:5 (0:3)
Torfolge: 0:1 Rainer Müller (2.), 0:2; 0:3 Marko Buddenhagen (29.; 30.), 0:4 Rainer Müller (54.), 1:4 Rene Tilse (56.), 1:5 Andre Teuerling (59.)
Die Marlower begannen stark und vergaben nach dem Führungstor zunächst weitere hochkarätige Torchancen. Dann kamen auch die ersatzgeschwächten Gastgeber besser ins Spiel und drängten auf den Ausgleichstreffer. Mit einem Doppelpack machte Marko Buddenhagen jedoch schon kurz vor der Pause alles klar.

KVG Blau-Weiß Damgarten – SV 1927 Bartelshagen I 7:0 (2:0)
Torfolge: 1:0 Hendrik Vieweg (8.), 2:0 Daniel Gransow (30.), 3:0 Hendrik Vieweg (32.), 4:0 Rene Bruch (33.), 5:0 Hendrik Vieweg (50.), 6:0 Daniel Gransow (55.), 7:0 Rene Bruch (58.)
Der Liganeuling aus Bartelshagen traute sich nur selten über die Mittellinie. Die Damgartner fackelten dagegen ein Feuerwerk ab und gewannen am Ende auch in der Höhe verdient.

SV Gelbensander Grashoppers – BSV Löbnitz 53 1:3 (1:1)
Torfolge: 1:0 Mathias Broese (14.), 1:1 Gert Boehk (30.), 1:2 Sven Stürmer (40.), 1:3 Torsten Gerdun (45. Eigentor)
Beide Mannschaften suchten ihr Heil in der Offensive. Die Gelbensander schafften es dabei jedoch immer wieder ihre dicken Möglichkeiten liegen zu lassen. Die Löbnitzer machten es besser und nahmen so einen glücklichen Auswärtssieg mit auf die Heimreise.

SV Darßer Kicker – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 2:5 (0:1)
Torfolge: 0:1 Dirk Gust (12.), 0:2 Thomas Schulz (33.), 1:2 Mario Range (36. Handneunmeter), 1:3 Heiko Humbolt (38.), 2:3 Marcus Schummek (39.), 2:4 Heiko Humbolt (46.), 2:5 Jan Ponwitz (49.)
Die Ahrenshäger hatten immer die richtige Antwort parat und trafen immer dann, wenn die Gastgeber auf den Ausgleichstreffer drängten. Insgesamt waren die Gäste über das gesamte Spiel deutlich effektiver unterwegs und gewannen verdient.

SG Einheit Kenz – PSV Ribnitz-Damgarten 3:0
Der PSV war nicht zum Spiel angetreten.

Nachholspiel:
KVG Blau-Weiß Damgarten – BSG ScanHaus Marlow 1:2 (1:1)
Torfolge: 0:1 Martin Krajewski (25.), 1:1 Rene Bruch (29.), 1:2 Frank Kinder (45.)
Im Verfolgerduell schenkten sich beide Seiten keinen Meter. So entwicklete sich ein rassiges Spiel in dem sowohl Mario Tervoort (BSG) als auch Rick Löbenberg (KVG) zwischen den Pfosten immer wieder auszeichnen konnten. Nach einem schönen Spielzug trafen die Gäste letzlich zum Auswärtssieg.

Tabelle:
1.Ribnitzer SV 1919 10 24:6 23
2.BSG ScanHaus Marlow 9 27:8 22
3.BSV Löbnitz 53 9 20:11 20
4.KVG Blau-Weiß Damgarten 9 27:14 19
5.SG Einheit Kenz 9 24:16 16
6.PSV Ribnitz-Damgarten 9 20:19 14
7.SV Volkssport Böhlendorf 9 18:23 13
8.TSV Wustrow 9 25:15 12
9.SV Gelbensander Grashoppers 9 15:20 10
10.SG Wöpkendorf 9 13:22 8
11.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 10 12:30 6
12.SV 1927 Bartelshagen I 10 11:38 5
13.SV Darßer Kicker 9 14:28 2

Torjäger:
1.Rene Bruch (14 Tore, KVG)
2.Toni Böhm (10, Kenz)

11. Spieltag Mittwoch 06.06.2018 um 19 Uhr
Ribnitzer SV 1919 – SV Darßer Kicker
SG Einheit Kenz – TSV Wustrow
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – KVG Blau-Weiß Damgarten
BSV Löbnitz 53 – SV Volkssport Böhlendorf
PSV Ribnitz-Damgarten – BSG ScanHaus Marlow
SG Wöpkendorf – SV Gelbensander Grashoppers





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.06.2018 - 06:57Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: Spitzenteams gewinnen im Gleichschritt
RSV, Marlow, Löbnitz und KVG siegen/ Rene Bruch trifft vierfach

Keine großen Überraschungen hatte der 11. Spieltag zu bieten. So siegten die vier Titelanwärter in ihren Spielen und setzten sich weiter von den Mittelfeldplätzen der tabelle ab. Absetzen konnte sich bei den Torjägern auch Rene Bruch, der viermal für die KVG Blau-Weiß Damgarten traf und die Torjägerliste jetzt mit 18 Toren vor dem Kenzer Toni Böhm (12) und RSV-Kicker Chris Hirschmann (8) anführt.

Die Spiele:

BSV Löbnitz 53 – SV Volkssport Böhlendorf 2:1 (2:0)
Torfolge: 1:0 Steffen Lüth (6.), 2:0 Sven Stürmer (21.), 2:1 Steffen Beckmann (33.)
In einer ausgeglichenen ersten Hälfte nutzten die Gastgeber ihre Chancen konsequent und versuchte den Vorsprung nach dem Wiederbeginn zu verwalten. Böhlendorf rannte zwar an, traf auch früh zum Anschluss, vermochte es aber nicht sich mit dem durchaus verdienten Punktgewinn zu belohnen.

SG Wöpkendorf – SV Gelbensander Grashoppers 3:2 (2:1)
Torfolge: 1:0 Falko Theise (8.), 2:0 Tino Horn (21.), 2:1 Sven Windisch (23.), 2:2 Christian Köster (46.), 3:2 Tino Altenburg (55.)
Angeführt vom sicheren Torsteher Sebastian Böttge, der erstmals nach auskurierter Verletzung wieder das SGW-Tor hütete, kamen die Gastgeber zunächst zum Zweitorevorsprung. Dann allerdings agierten die Hausherren zu sorglos und benötigten am Ende einen Glücksmoment zum Siegtreffer.

SG Blau-Weiß Ahresnhagen – KVG Blau-Weiß Damgarten 1:5 (0:2)
Torfolge: 0:1; 0:2 Rene Bruch (18.; 21.), 0:3 Hendrik Vieweg (42.), 0:4 Rene Bruch (45.), 1:4 Jan Ponwitz (52. Foulneunmeter), 1:5 Rene Bruch (54.)
Gegen Top-Torjäger Rene Bruch fanden die Gastgeber einfach kein Mittel. Der Damgartner konnte nach Belieben schalten und walten und entschied das Spiel im Alleingang.

PSV Ribnitz-Damgarten – BSG ScanHaus Marlow 2:4 (2:3)
Torfolge: 1:0; 1:1 Frank Kinder (6. Eigentor, 15.), 1:2 Benjamin Zierk (16.), 1:3 Marko Buddenhagen (22.), 2:3 Christian Zorn (30.), 2:4 Frank Kinder (47.)
Unter der Leitung des umsichtigen Unparteiischen Michael Slomski entwickelte sich ein munteres Freizeitligaspiel in dem beide Seiten noch zahlreiche Chancen ungenutzt ließen. Erst als Frank Kinder nach einem langen Pass von Torsteher Sören Ledder-Buck zum 4:2 einnetzte, gaben sich die Hausherren geschlagen.

SG Einheit Kenz – TSV Wustrow 2:2 (2:1)
Torfolge: 0:1 Hannes Plath (1.), 1:1; 2:1 Toni Böhm (8.; 18. Foulneunmeter), 2:2 Christian Thum (51.)
Die Wustrower begannen mit vier Siegen in Folge selbstbewusst und ging schon mit dem ersten Torschuss in Führung. Anschließend versuchten die Fischländer nachzulegen, doch die Kenzer befreiten sich mit zunehmender Spieldauer immer mehr und kamen letztlich zu einem gerechten Unentschieden.

Ribnitzer SV 1919 – SV Darßer Kicker 3:1 (0:0)
Torfolge: 1:0 Sven Rubarth (37.), 2:0 Chris Hirschmann (40.), 2:1 Mario Range (48.), 3:1 Peter Hülsmann (55.)
Gegen die kompakte Darßer Abwehr fehlte es beim Spitzenreiter ein wenig an Kreativität. Erst nach der Pause wurde man durchschlagskräftiger und kam so doch noch zu einem sicheren Heimsieg.

Tabelle:
1.Ribnitzer SV 1919 11 27:7 26
2.BSG ScanHaus Marlow 10 31:10 25
3.BSV Löbnitz 53 10 22:12 23
4.KVG Blau-Weiß Damgarten 10 32:15 22
5.SG Einheit Kenz 10 26:18 17
6.PSV Ribnitz-Damgarten 10 22:23 14
7.TSV Wustrow 10 27:17 13
8.SV Volkssport Böhlendorf 10 19:25 13
9.SG Wöpkendorf 10 16:24 11
10.SV Gelbensander Grashoppers 10 17:23 10
11.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 11 13:35 6
12.SV Bartelshagen 1927 I 10 11:38 5
13.SV Darßer Kicker 10 15:31 2

12. Spieltag Freitag 13.06.2018
BSG ScanHaus Marlow – BSV Löbnitz 53
SV Volkssport Böhlendorf – SG Wöpkendorf
SV Gelbensander Grashoppers – SV Bartelshagen 1927 I
SV Darßer Kicker – SG Einheit Kenz
PSV Ribnitz-Damgarten – TSV Wustrow
KVG Blau-Weiß Damgarten – Ribnitzer SV 1919





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.06.2018 - 08:24Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: Marlow und KVG gewinnen Spitzenspiele
BSG ScanHaus Marlow ist neuer Spitzenreiter/ Rene Bruch trifft dreimal für die KVG

Er zieht mittlerweile einsam seine Kreise an der Spitze der Torjägerliste. Rene Bruch traf am vergangenen Mittwoch im Spitzenspiel zwischen der KVG-Blau-Weiß Damgarten und dem Ribnitzer SV 1919 gleich dreimal und schraubte sein Torekonto auf mittlerweile 21 Tore hoch. Die Damgartner gewannen am Ende 4:1 und stürzten damit den bisherigen Tabellenführer. Neuer Ligaprimus ist die BSG ScanHaus Marlow die das zweite Spitzenspiel des 12. Spieltags mit 4:0 gegen den BSV Löbnitz 53 gewann.

Die Spiele:

KVG Blau-Weiß Damgarten – Ribnitzer SV 1919 4:1 (1:1)
Torfolge: 1:0 Sven Plewka (6.), 1:1 Chris Hirschmann (25.), 2:1; 3:1; 4:1 Rene Bruch (34.; 57.; 60.)
Nach dem frühen Führungstor zog sich die KVG weit zurück und überließ den Ribnitzern das Spielgeschehen. Diese zeigten sich fortan als das bessere Team, ließen sich jedoch nach dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer noch dreimal plump auskontern.

SV Volkssport Böhlendorf – SG Wöpkendorf 3:2 (1:1)
Torfolge: 1:0 Robert Kopeining (20.), 1:1 Sven Hadel (30.), 2:1 Robert Kopeining (46.), 2:2 Rene Schumacher (48.), 3:2 Gino Roder (58.)
Beide Mannschaften lieferten sich ein Spiel auf Augenhöhe. Dabei schafften es die Wöpkendorfer noch zweimal nach unglücklichen Gegentore wieder auszugleichen. Als der aktive Gino Roder dann zum 3:2 traf, kamen die Gäste nicht noch einmal zurück.

PSV Ribnitz-Damgarten – TSV Wustrow 4:1 (1:0)
Torfolge: 1:0 Ronald Stehr (23.), 2:0 Lars Hoinkies (37.), 3:0 Dirk Brandt (39.), 3:1 Hannes Plath (42.), 4:1 Jens Fichelmann (42.)
Wie schon in der Vorwoche gegen Marlow ging der PSV durch ein Eigentor in Führung. Diesmal schafften es die Gastgeber die Führung aber auszubauen, riefen ihre beste Saisonleistung ab und verpassten am Ende sogar einen noch höheren Sieg.

SV Gelbensander Grashoppers – SV 1927 Bartelshagen I 2:0 (1:0)
Torfolge: 1:0 Normen Schuckert (22.), 2:0 Mathias Broese (56.)
Nach vier Niederlagen in Folge schafften es die Gelbensander am Ende einen glücklichen Sieg einzufahren. Diesen mussten sie jedoch teuer bezahlen. So verletzten sich mit Oliver Magens und Lars Voß gleich zwei Protagonisten.

SV Darßer Kicker – SG Einheit Kenz 3:3 (0:2)
Torfolge: 0:1 Maik Weber (4.), 0:2 Martin Domnick (20.) 1:2 Tobias Sperr (40.), 2:2 Christian Gärtner (51.), 3:2 Tobias Sperr (56.), 3:3 Toni Böhm (57. Foulneunmeter)
In einer hitzigen Partie mit drei Zeitstrafen bogen die Gäste frühzeitig auf die Siegerstraße ein. Doch die Darßer kamen stark zurück und drehten die Partie in der Schlussphase. Einen Strafstoß kostete den Gastgebern dann aber doch noch den ersten Saisonsieg.

BSG ScanHaus Marlow – BSV Löbnitz 53 4:0 (2:0)
Torfolge: 1:0 Andre Teuerling (13.), 2:0 Martin Krajewski (24.), 3:0 Rainer Müller (40. Foulneunmeter), 4:0 Martin Sengbusch (53.)
In einem fairen Spitzenspiel bot sich im ersten Durchgang eine offene Partie. Doch während die BSG ihre Chancen nutzte, versiebten die Gäste mehrere Möglichkeiten. Nach der Pause war bei den Löbnitzern dann die Luft raus, so dass Marlow zu einem letztlich sicheren Sieg kam.

Tabelle:

1.BSG ScanHaus Marlow 11 35:10 28
2.Ribnitzer SV 1919 12 28:11 26
3.KVG Blau-Weiß Damgarten 11 36:16 25
4.BSV Löbnitz 53 11 22:16 23
5.SG Einheit Kenz 11 29:21 18
6.PSV Ribnitz-Damgarten 11 26:24 17
7.SV Volkssport Böhlendorf 11 22:27 16
8.TSV Wustrow 11 28:21 13
9.SV Gelbensander Grashoppers 11 19:23 13
10.SG Wöpkendorf 11 18:27 11
11.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 11 13:35 6
12.SV 1927 Bartelshagen I 11 11:40 5
13.SV Darßer Kicker 11 18:34 3

13. Spieltag Mittwoch 20.06.2018 19 Uhr
SG Einheit Kenz – KVG Blau-Weiß Damgarten
SV Gelbensander Grashoppers – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
BSV Löbnitz 53 – PSV Ribnitz-Damgarten
TSV Wustrow – SV Darßer Kicker

Freitag 22.06.2018 19 Uhr
SV 1927 Bartelshagen I – SV Volkssport Böhlendorf
BSG ScanHaus Marlow – SG Wöpkendorf





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 02.07.2018 - 08:23Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freizeitliga: Tabellenführer Marlow baut Vorsprung aus
BSG siegt im Derby glücklich/ KVG rutscht auf Platz Drei ab

Mehr Mühe als erwartet hatte der Spitzenreiter der BSG ScanHaus Marlow am 14. Spieltag der Freizeitkicker. Die Marlower gewannen gegen den SV 1927 Bartelshagen I knapp mit 4:3. Unterdessen verlor der bisherige Tabellenzweite KVG Blau-Weiß Damgarten mit 2.3 beim TSV Wustrow. Neuer Zweiter ist nun der Ribnitzer SV, der den SV Gelbensander Grashoppers mit 4:1 bezwang.

Die Spiele:

SG Wöpkendorf – BSV Löbnitz 53 2:1 (1:1)
Torfolge: 0:1 Christian Gerhart (22.), 1:1 Rene Schumacher (24.), 2:1 Tino Altenburg (52.)
Da zahlreiche Wöpkendorfer sich im Mallorca-Urlaub sonnten, fehlten dem Gastgeber sowohl Zuschauer als auch Spieler. Dennoch bestimmte man das Spiel klar und verpasste in der Summe einen höheren Sieg.

TSV Wustrow – KVG Blau-Weiß Damgarten 3:2 (1:1)
Torfolge: 1:0 Mathias Kaiser (16.), 1:1 Uwe Permien (18. Eigentor), 2:1; 3:1 Hannes Plath (37.; 45.), 3:2 Rene Bruch (54.)
Nach dem verkorksten Saisonauftakt ist das Fischland mittlerweile wieder zu einer Festung für die Wustrower geworden. So begannen die Wustrower stark und waren spielerisch das bessere Team. Defensiv durfte sich jedoch auch Ersatztorwart Jan Kaminski, der für den verletzten Andre Kruse in die Bresche sprang, mehrmals auszeichnen.

SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV Volkssport Böhlendorf 2:0 (0:0)
Torfolge: 1:0; 2:0 Jan Ponwitz (49.; 60.)
Beide Mannschaften lieferten sich ein ausgeglichenes Spiel. Als Jan Ponwitz in der 49. Minute zum 1:0 einnetzte, warfen die Gäste alle nach vorne. Ohne Erfolg. Ponwitz traf erneut und wurde endgültig zum Matchwinner.

SV Darßer Kicker – PSV Ribnitz-Damgarten 3:2 (2:0)
Torfolge: 1:0 Tobias Sperr (10.), 2:0 Thomas Steinbach (15.), 2:1; 2:2 Lars Hoinkies (33.; 35.), 3:2 Christian Gärtner (49.)
Kurz nach der Pause hingen bei den Gastgebern die Köpfe. Wie schon so häufig hatte man einen sicheren Vorsprung leichtfertig verspielt. Diesmal kamen die Darßer aber noch einmal zurück und gewannen das Spiel am Ende verdient.

BSG ScanHaus Marlow – SV 1927 Bartelshagen I 4:3 (2:1)
Torfolge: 1:0 Frank Kinder (10.), 2:0 Olaf Müller (19.), 2:1 Marco Irmer (29.), 2:2 Arvid Beier (35.), 2:3 Andreas Schleusner (40.), 3:3 Rainer Müller (41.), 4:3 Frank Kinder (47.)
Einen Zittersieg feierten die Marlower im Stadtderby. So nutzten die Gäste ihre Chancen eiskalt und kämpften bis zur letzten Minute um einen durchaus verdienten Zähler.

Ribnitzer SV 1919 – SV Gelbensander Grashoppers 4:1 (3:0)
Torfolge: 1:0 Robert Niemeyer (6.), 2:0 Chris Hirschmann (17.), 3:0; 4:0 Sven Wulf (20.; 40.), 4:1 Christoph Krohn (55.)
Die Gäste wurden im ersten Durchgang völlig überrannt und lagen bereits zur Pause aussichtslos zurück. Der RSV versuchte nach dem Wiederanpfiff weiter offensiv zu agieren, ließ hinten aber auch viele Chancen zu und musste sich letztlich bei Keeper Tony Jaster bedanken, dass es nur zu einem Gegentor kam.

Tabelle:
1.BSG Scanhaus Marlow 13 44:14 34
2.Ribnitzer SV 1919 13 32:12 29
3.KVG Blau-Weiß Damgarten 13 42:22 28
4.BSV Löbnitz 53 13 26:22 23
5.PSV Ribnitz-Damgarten 13 32:30 20
6.TSV Wustrow 13 33:23 19
7.SV Volkssport Böhlendorf 13 25:31 19
8.SG Einheit Kenz 12 32:25 18
9.SV Gelbensander Grashoppers 13 23:29 16
10.SG Wöpkendorf 13 21:33 14
11.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 13 17:38 9
12.SV Darßer Kicker 13 21:38 6
13.SV 1927 Bartelshagen I 13 16:47 5

15. Spieltag Mittwoch 04.07.2018
BSG ScanHaus Marlow – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
Ribnitzer SV 1919 – SV Volkssport Böhlendorf
BSV Löbnitz 53 – SV 1927 Bartelshagen I
SV Darßer Kicker – KVG Blau-Weiß Damgarten
SV Gelbensander Grashoppers – SG Einheit Kenz
PSV Ribnitz-Damgarten – SG Wöpkendorf





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

More : [1] [2] [3]

Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
Saison 2015 Gattuso 1 freizeiliganvp
63. Saison 2019 Rainer 9 freizeiliganvp
Saison 2014 Rainer 5 freizeiliganvp
Saison 2017 Gattuso 24 freizeiliganvp
Saison 2016 Gattuso 23 freizeiliganvp
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank