Das Forum steht allen Interessierten offen. Lediglich zum schreiben, ist es notwendig, sich mit einem Aliasnamen einmalig zu registrieren. Viel Spass wünscht freizeitliga-nvp.de

Übersicht News Mitglieder =>ZUR NEUANMELDUNG <= Login


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Rainer 
Fussballgott
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 15.06.2013
Beiträge: 115
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.05.2015 - 08:36Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Miese Stimmung in Ribnitz: VfB Marlow fühlt sich verschaukelt
Nach einer hitzigen Partie zwischen dem Ribnitzer SV und dem VfB Malow kam es nach dem Spiel zum Eklat

Vielerorts lag am vergangenen Mittwoch wieder einmal der Bratwurstduft in der Luft. Knapp 250 Zuschauer freuten sich am auf sieben Sportplätzen der Region auf die Spiele in der Freizeitliga und wurden zumeist nicht enttäuscht. Einzig beim Verfolgerduell zwischen dem Ribnitzer SV 1919 und dem VfB Marlow ging es hitzig zur Sache und endete sogar im Eklat. Während Marlow-Trainer Wolfgang Müller, der zugleich Staffelleiter der Freizetliga ist, das Spiel selbst als „normal“ befand, brachten den 53-jährigen die Vorfälle nach dem Spiel auf die Palme. „Das hat mit Freizeitliga nichts zu tun und wir werden es nachgelagert auswerten müssen“, so Müller. Was war passiert? In einem kampfbetonten Spiel hatten sich der Ribnitzer SV und der VfB Marlow nichts geschenkt. Nach der frühen Führung durch Andreas Schult (1.) bestimmte der RSV zunächst die erste Hälfte, bevor der VfB im zweiten Durchgang auf den Ausgleich drängte und nach einer Zeitstrafe für RSV-Kicker Andre Wornowski (45.) zeitweise sogar in Überzahl agierte. Dann fiel sogar der verdiente Ausgleich, als Sebastian Leu den Ball ins eigene Tor schob. Doch Schiedsrichter Jens Starck gab den Treffer für die Marlower genauso wenig wie vier Minuten später einen klaren Neunmeter für die VfB-Fußballer. Der Frust saß tief bei den Gästen, so tief das Tino Schuldt nach dem Spiel sogar die Rote Karte gezeigt bekam. Hierzu nahm dann auch Staffelleiter Müller Stellung: „Ich weiß nicht was gesagt wurde, aber nach dem Spiel sollte man sich die Hand geben und mehr nicht.“ Doch die Rote Karte war erst der Anfang. Nur wenige Minuten später wollte Jens Starck seine Entscheidung wieder korrigieren und den Platzverweis nicht im Spielbericht vermerken. Wolfgang Müller tobte: „Solche Methoden sind mir fremd und haben in der Freizeitliga nichts zu suchen. Es ist schade wenn die sportliche Fairness der Liga durch solche Machenschaften in Frage gestellt wird.“ Auf einen Protest wollen die Marlower jedoch verzichten. Für die Marlower bleiben die Spiele beim Ribnitzer SV 1919 indes ein Höllenritt. Auch die letzten Platzverweise gab es für die Blau-Gelben beim Auswärtsspiel gegen den RSV.

Die weiteren Spiele:

TSV Wustrow – SG Blau-Weiß Ahrenshagen 5:0 (2:0)
Torfolge: 1:0 Ronald Stehr (25.), 2:0 Uwe Permien (29.), 3:0 Volker Blank (33.), 4:0 Hannes Plath (43.), 5:0 Christian Uhlich (54.)
Mit fünf Gegentreffern waren die Gäste noch gut bedient. Immer wieder waren die Wustrower im Torabschluss gescheitert.

PSV Ribnitz-Damgarten – Fuhlendorfer SV 96 8:1 (2:1)
Torfolge: 1:0; 4:1; 6:1 Lars Hoinkies (1.; 42.; 50.), 2:0 Rene Navatzky (14.), 2:1 Andreas Schattenberg (22.), 3:1 Jörn Schröder (40.), 5:1 Mathias Seidel (45.), 7:1; 8:1 Dirk Brand (58.; 60.)
Lange Zeit hielt der neue Tabellenletzte aus Fuhlendorf gut dagegen. Erst als in der Schlussphase die Kräfte nachließen kam der PSV zum Kantersieg.

SG Wöpkendorf – KVG Blau-Weiß Damgarten 1:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Falko Theise (42.)
Nachdem KVG-Kicker Steffen Berndt bei zwei Großchancen im ersten Durchgang die Gästeführung liegen ließ, bestrafte Falko Theise die Damgartner mit dem goldenen Treffer der Partie (42.).

BSV Löbnitz 53 – SG Einheit Kenz 2:0 (1:0)
Torfolge: 1:0 Marko Frank (4.), 2:0 Michael Haß (35.)
Auch in Löbnitz haben Derbys ihre eigenen Gesetze. Nachdem die BSV-Kicker zuvor alle Saisonspiele verloren hatten kamen sie diesmal zu einem verdienten Kampfsieg.

SV Darßer Kicker – SV Barth 1950 2:2 (1:1)
Torfolge: Stephan Kraemer (13.), 1:1 Rayk Schröder (28.), 2:1 Mirko Noack (47.), 2:2 Achim Fritsche (60.)
Für die Überraschung des Spieltages sorgten die Darßer mit einem starken Spiel gegen den Tabellenführer. Der Sieg blieb den Gastgebern dabei nur knapp versagt. Achim Fritsche traf it dem Schlusspfiff zum 2:2.

SV Gelbensander Grashoppers – SV Volkssport Böhlendorf 1:4 (1:2)
Torfolge: 1:0 Christian Köster (21.), 1:1 Uwe Töllner (23.), 1:2 Robert Kopeinig (25.), 1:3; 1:4 Steffen Beckmann (45.; 51.)
Der Führungstreffer tat den Gelbensandern nicht gut. Anschließend stellten die Grashoppers das Fußballspielen ein und wurden dafür bestraft.

Tabelle:
1.SV Barth 1950 6 21:4 16
2.PSV Ribnitz-Damgarten 6 17:8 13
3.VfB Marlow 6 14:6 13
4.SG Wöpkendorf 6 12:4 13
5.Ribnitzer SV 1919 6 21:11 12
6.TSV Wustrow 6 15:13 10
7.KVG Blau-Weiß Damgarten 6 11:8 9
8.SV Darßer Kicker 6 11:11 9
9.SG Einheit Kenz 6 4:8 7
10.SV Volkssport Böhlendorf 6 14:19 6
11.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 6 8:15 4
12.SV Gelbensander Grashoppers 6 5:18 4
13.BSV Löbnitz 53 6 4:17 3
14.Fuhlendorfer SV 96 6 4:19 1

Torschützen:
1.Steffen Beckmann (9 Tore, Böhlendorf)
2.Rayk Schröder (6, Barth), Andre Teuerling (6, Marlow), Lars Hoinkies (6, PSV), Marcel Streuffert (6, Ahrenshagen)

7. Spieltag Mittwoch 13.05.2015 um 19 Uhr
SV Volkssport Böhlendorf – SV Darßer Kicker
KVG Blau-Weiß Damgarten – SV Gelbensander Grashoppers
PSV Ribnitz-Damgarten – BSV Löbnitz 53
SG Blau-Weiß Ahrenshagen – Ribnitzer SV 1919
VfB Marlow – SG Wöpkendorf
Fuhlendorfer SV 96 – SV Barth 1950
SG Einheit Kenz – TSV Wustrow





Signatur
Gestern war Heute noch Morgen

Totti 
Holzhacker
...

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.05.2015
Beiträge: 1
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.05.2015 - 16:53Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ich habe ja selten - oder noch nie - so einen einseitigen, beleidigten und beleidigenden "Spielbericht" gelesen. Die Warnehmung der "entscheidenden" Szenen ist so einseitig und an der Realität vorbei, dass man nur mit dem Kopf schütteln kann.
Ganz schlechter Stil! Von mir aus könnt Ihr die drei Punkte haben, die Ihr Euch zu keinem Zeitpunkt des Spiels verdient hattet.

Grüße in die grüne Stadt!

[Dieser Beitrag wurde am 11.05.2015 - 16:55 von Totti aktualisiert]





Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
20. Spieltag Gattuso 0 freizeiliganvp
21. Spieltag Rainer 2 freizeiliganvp
22. Spieltag Gattuso 0 freizeiliganvp
24. Spieltag Gattuso 0 freizeiliganvp
26. Spieltag Gattuso 0 freizeiliganvp
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------




Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank