Noch Countdown bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bis zum Formel-1-Saisonauftakt 2020 in Australien - Melbourne

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11299
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.10.2017 - 05:55Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hamilton greift in Mexiko City nach viertem WM-Titel










Vettel gibt Ferrari-Wunder auf. Überrascht Red Bull erneut? STR mit Gasly und Hartley.



Unmittelbar nach dem komplettierten Formel-1-Titelquartett von Mercedes in den USA steht Lewis Hamilton Ende Oktober im Grand Prix von Mexiko vor seiner endgültigen Weltmeister-Krönung 2017. Im Anschluss zum 18. und drittletzten Saisonrennen folgen nur noch Brasilien sowie das Finale in Abu Dhabi. Nach der vorentscheidenden Ferrari-Motorenmisere reichen Lewis Hamilton bei noch maximal 75 zu vergebenen Punkten und deren 66 Vorsprung gegen Sebastian Vettel zum vierten WM-Titel nach McLaren 2008 sowie 2014 und 2015 am Sonntagabend in Mexiko City aus eigener Kraft bereits die 10 Zähler von Platz fünf (331:265). Während Vettel vor dem zweiten Hamilton-Matchball ein Königsklassen-Wunder zu Ferraris 1. Fahrertitel seit Kimi Raikkönen 2009 bereits abhakte, steht der färbige Brite damit vor seinem Idol Ayrton Senna wohl alsbald mit dem Deutschen und Frankreichs Legende Alain Prost auf einer Weltmeister-Stufe. Nur der legendäre Argentinier Juan Manuel Fangio und Rekordchampion Michael Schumacher sind jenem Trio noch voraus (5/7). Nach den Siegen in Suzuka und Austin gewann Hamilton im Mexiko-Vorjahr von der Pole vor dem späteren Mercedes-Champion Nico Rosberg sowie Red-Bull-Pilot Danny Ricciardo. Während der Australier zwischen den obigen Nummer-2-Piloten Valtteri Bottas und Kimi Raikkönen praktisch sicherer vierter ist, hat Max Verstappen nach der USA-Aufholjagd und bitteren Podest-Strafe nur noch theoretische Chancen sich von Geamtrang sechs zu verbessern. In der Konstrukteurs-WM ist Red Bull Racing bereits sicherer dritter und will auch im Mexiko-GP das Spitzenduo ärgern. Hinter dem ebenso einzementierten Mittelfeld-Primus Force India mit Mexiko-Lokalmatador Sergio Perez tobt zwischen Williams, Toro Rosso, Renault, Haas und McLaren noch ein Vier- bis Fünfkampf um Temrang fünf (68-23). Sauber wird die 'Rote Laterne' nicht mehr abgeben können. Toro Rossos "Jungbullen" überraschten nach dem Sainz-Abgang in der Fahreraufstellung erneut: Während Daniil Kwjat wohl endgültig aufs Abstellgleis gestellt wurde, darf neben dem tatenlosen Suzuka-Rückkehrer Pierre Gasly (Finalrennen wegen Taifun abgesagt) Brendon Hartley die Saison zu Ende fahren. Pirelli liefert auch auf den 'Autódromo Hermanos Rodríguez' mit Soft, Supersoft und Ultrasoft die drei weichsten Reifenmischungen.

Die Bundesrepublik Mexiko ist seit 1821 von Spanien unabhängig und liegt mit 110 Millionen Einwohnern als größtes und bevölkerungsreichster Land Mittelamerikas zwischen den USA, Guatemala und Belize. Die 31 vereinigten Staaten erstrecken sich zwischen dem Pazifik und karibischen Golf von Mexiko. Der Ballungsraum der zentralen Hauptstadt Mexiko-City ist mit über 20 Millionen Einwohnern einer der bevölkerungsreichsten der Welt. Im Land der Azteken, Mayas, Sombreros und Speedy Gonzales wird spanisch gesprochen und mit dem Peso bezahlt. Bekannt sind ebenso Mexikos Ruinenpyramiden, UNESCO-Weltkulturerbe Chichén Itzá sowie Cancuns Urlaubsdomizil der Halbinsel Yucatan. Neben den Masken der Wrestling-Kampfsportart 'Lucha Libre' werden in der GP-Zeit zu Halloween mit unzähligen farbenfrohen Totenkopfverkleidungen ebenso die 'Dia dos Mortos' (Feiertage der Toten) begangen. Die Fußball-Nationalmannschaft ("El Tri") ist eine der besten weltweit. Nach der "Schweinegrippen"-Pandemie 2009 und dem schwelenden Drogenkrieg wurde Mexiko im Südwesten zuletzt von den schwersten Erdbeben der Landesgeschichte erschüttert. Der nach Mexikos erstem verunglückten Formel-1-Star benannte 'Autódromo Hermanos Rodríguez' liegt mit einem zuletzt stets ausverkauften Fassungsvermögen von über 120.000 Zuschauern inmitten Mexiko Citys und ist mit 4.304 Kilometern (66 Runden) eine der kürzesten und schnellsten Strecken im Kalender. Aufgrund der Rekord-Seehöhe von 2.285 Metern wirkt sich die dünne Luft jedoch negativ auf die PS-Leistung der Motoren aus. Während die alte Streckenführung beim Generalumbau nur marginal verändert wurde und damit Ähnlichkeiten mit Monza aufweist, ist die berühmt-überhöhte Peraltada-Zielkurve nun deutlich entschärft. Weitere Highlights sind die 1,2 km lange Startgerade (erste von zwei DRS-Zonen) sowie der Stadionartige Tribünenkomplex im engen Sektor 3. Nachdem das Wochenende mit sieben Stunden Zeitunterschied am Freitag erneut um 17:00 bzw. 21:00 Uhr beginnt, starten das Qualifying (im Free-TV nur auf 'N-TV') und Rennen (Winterzeit!) jeweils zur 20:00-Uhr-Primetime.







Landesflagge, Strecke und Daten:











Name Autódromo Hermanos Rodríguez
Länge 4.304 Meter
Runden 66
Distanz 302,280 km




Zeitplan:



Freitag, 27. Oktober:

01. Freies Training 17:00 - 18:30 Uhr LIVE sky, N-TV

02. Freies Training 21:00 - 22:30 Uhr LIVE sky


Samstag, 28. Oktober:

03. Freies Training 17:00 - 18:00 Uhr LIVE sky

Qualifying 20:00 Uhr LIVE sky, N-TV


Sonntag, 29. Oktober:

Rennen 20:00 Uhr LIVE sky, RTL, ORF eins, SRF zwei




Wetter:






Die Wettervorhersage für Mexiko City prognostiziert am Wochenende
leicht bewölkte Höchstwerte von 24 Grad.
Die Regenwahrscheinlichkeit geht gegen Null.

Wetter.com - Prognose Mexiko City

[Dieser Beitrag wurde am 30.10.2017 - 17:39 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11299
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.10.2017 - 18:33Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Red Bull vor Ferrari: Bottas-Bestzeit zum Mexiko-Auftakt










Rotphase nach Unfall von Force Indias FT-Lokalfahrer Celis. Vandoorne ohne Rundenzeit






01. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 77 V. Bottas Mercedes 1:17.824 42
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:18.290 +0:00.466 +0:00.466 35
3 33 M. Verstappen Red Bull 1:18.395 +0:00.571 +0:00.105 16
4 3 D. Ricciardo Red Bull 1:18.421 +0:00.597 +0:00.026 28
5 5 S. Vettel Ferrari 1:18.586 +0:00.762 +0:00.165 28
6 7 K. Räikkönen Ferrari 1:19.008 +0:01.184 +0:00.422 27
7 11 S. Perez Force India 1:19.240 +0:01.416 +0:00.232 21
8 14 F. Alonso McLaren 1:19.346 +0:01.522 +0:00.106 20
9 19 F. Massa Williams 1:19.443 +0:01.619 +0:00.097 32
10 27 N. Hülkenberg Renault 1:19.552 +0:01.728 +0:00.109 19
11 55 C. Sainz Renault 1:19.554 +0:01.730 +0:00.002 24
12 18 L. Stroll Williams 1:19.772 +0:01.948 +0:00.218 34
13 20 K. Magnussen Haas F1 1:20.644 +0:02.820 +0:00.872 16
14 94 P. Wehrlein Sauber 1:20.971 +0:03.147 +0:00.327 30
15 50 A. Giovinazzi Haas F1 1:21.269 +0:03.445 +0:00.298 26
16 37 C. Leclerc Sauber 1:21.446 +0:03.622 +0:00.177 28
17 38 S. Gelael Toro Rosso 1:21.639 +0:03.815 +0:00.193 29
18 28 B. Hartley Toro Rosso 1:21.747 +0:03.923 +0:00.108 10
19 34 A. Celis Force India 1:22.342 +0:04.518 +0:00.595 17
20 2 S. Vandoorne McLaren -:--.--- -:--.--- -:--.--- 3
107-Prozent-Zeit 1:23.271
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 27.10.2017 - 18:37 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11299
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.10.2017 - 07:28Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Dichtes Spitzentrio: Ricciardo setzt Mexiko-Freitagsbestzeit










Hamilton zweiter vor Vettel. Unterbrechung nach Grosjean-Reifenschaden



Red Bull darf optimistisch ins weitere Mexiko-Wochenende blicken. Danny Ricciardo setzte im zweiten Freien Training in Mexiko City mit 1:17,801 überraschend die knappe Freitagsbestzeit. Lewis Hamilton startete in sein mögliches Weltmeister-Wochenende mit eineinhalb Zehnteln Rückstand als jeweils zweiter und splittete vor Max Verstappen das Bullen-Duo. Während sich unmitelbar dahinter mit Sebastian Vettel und Kimi Raikkönen auch die Ferraris binnen zwei bis drei Zehntel zur Spitze platzierten, bewegten sich die drei Topteams auch im anschließenden Longrun auf Augenhöhe und sorgten damit für eine spannenende Ausgangslage des Mexiko-GP. Valtteri Bottas konnte seine FT1-Auftaktbestzeit von marginal langsameren 1:17,824 am Nachmittag nicht mehr reproduzieren und landete in den zweiten eineinhalb Trainingsstunden auf Rang sechs. Auch den Mittelfeld-Speerspitzen Fernando Alonso (McLaren), Mexikos Lokalmatador Sergio Perez (Force India) und Nico Hülkenberg (Renault) fehlte am ersten Trainingstag weniger als eine Sekunde auf den Ricciardo-Richtwert.

Unterdessen Ocon vor Sainz die ersten Top Ten abrundet, starteten Williams und Toro Rosso erneut im hinteren Feld. Am Tabellenende überraschte Sauber-Pilot Wehrlein vor Haas-Kollege Magnussen. Teamkollege Grosjean drehte sich in der Zielkurve und sorgte nach einem unmittelbar folgenden Reifenschaden auf Start-Ziel für eine Traningsunterbrechung. Gasly (Toro Rosso) und die McLarens starten mit den nächsten Wechselstrafen wohl am Ende des Feldes. Das dritte Abschlusstraining in Mexiko startet am Samstag um 17:00 Uhr.








02. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 3 D. Ricciardo Red Bull 1:17.801 26
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:17.932 +0:00.131 +0:00.131 40
3 33 M. Verstappen Red Bull 1:17.964 +0:00.163 +0:00.032 17
4 5 S. Vettel Ferrari 1:18.051 +0:00.250 +0:00.087 35
5 7 K. Räikkönen Ferrari 1:18.142 +0:00.341 +0:00.091 40
6 77 V. Bottas Mercedes 1:18.299 +0:00.498 +0:00.157 43
7 14 F. Alonso McLaren 1:18.508 +0:00.707 +0:00.209 26
8 11 S. Perez Force India 1:18.728 +0:00.927 +0:00.220 41
9 27 N. Hülkenberg Renault 1:18.775 +0:00.974 +0:00.047 19
10 31 E. Ocon Force India 1:18.822 +0:01.021 +0:00.047 42
11 55 C. Sainz Renault 1:19.060 +0:01.259 +0:00.238 30
12 19 F. Massa Williams 1:19.206 +0:01.405 +0:00.146 37
13 28 B. Hartley Toro Rosso 1:19.423 +0:01.622 +0:00.217 40
14 18 L. Stroll Williams 1:19.524 +0:01.723 +0:00.101 42
15 2 S. Vandoorne McLaren 1:19.844 +0:02.043 +0:00.320 32
16 94 P. Wehrlein Sauber 1:20.306 +0:02.505 +0:00.462 38
17 20 K. Magnussen Haas F1 1:20.318 +0:02.517 +0:00.012 35
18 9 M. Ericsson Sauber 1:20.362 +0:02.561 +0:00.044 38
19 10 P. Gasly Toro Rosso 1:21.745 +0:03.944 +0:01.383 10
107-Prozent-Zeit 1:23.247
20 8 R. Grosjean Haas F1 1:25.526 +0:07.725 +0:03.781 3
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 28.10.2017 - 07:52 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11299
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.10.2017 - 18:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Red Bull bleibt vorn: Verstappen-Bestzeit am Mexiko-Samstag











Hamilton und Vettel lauern vor Quali-Polekampf dahinter.



Red Bull Racing behält auch am Mexiko-Samstag die Spitze der Formel 1 und schnuppert damit im Qualifying an der ersten Saisonpole 2017. Nach Danny Ricciardo gestern erzielte im dritten Freien Training am Autodromo Hermano Rodriguez in Mexiko City Teamkollege Max Verstappen mit 1:17,113 nicht nur die Bestzeit, sondern auch einen neuen Rundenrekord. Während WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton nach drei Pole Positions in Serie nur 75 Tausendstel dahinter lauert und auf den bekannten Mercedes-Boost setzt, platzierte sich auch Ferrari-Star Sebastian Vettel mit lediglich eineinhalb Zehntel Rückstand vor den Silber-Roten Teamkollegen Valtteri Bottas und Kimi Raikkönen. Als Szene des Freitagnachmittags hatte ein defekter Ferrari-Feuerlöscher das Gesäß des Deutschen mit einem weißen Fleck eingeist. Ricciardo ging erst spät auf die Strecke und blieb im Finish mit möglichen Problemen an der Box.

Abseits der drei Topteams bestätigte Force India bei kühlen 15 Grad mit Mexikos Lokalheld Sergio Perez und Esteban Ocon knapp innerhalb bzw. außerhalb der Sekundenmarke den angestammten Platz als 'best of the Rest'. Unterdessen das Renault-Duo in der Reihenfolge Sainz vor Hülkenberg die Top Ten komplettiert, überraschte auch Toro-Rosso-Rookie Hartley als elfter vor Williams und Haas. Jungbullen-Stallgefährte Gasly rollte gleich zu Trainingsbeginn mit rauchendem Heck aus. Sauber verblüffte in Mexikos Höhenluft vor den Strafgehandicapten McLaren und hofft damit endlich nicht in Q1 auszuscheiden. Damit steht im Mexiko-Qualifying womöglich ein hochspannender Sechkampf um Pole bevor (20:00 Uhr).








03. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 33 M. Verstappen Red Bull 1:17.113 20
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:17.188 +0:00.075 +0:00.075 23
3 5 S. Vettel Ferrari 1:17.230 +0:00.117 +0:00.042 21
4 77 V. Bottas Mercedes 1:17.283 +0:00.170 +0:00.053 18
5 3 D. Ricciardo Red Bull 1:17.361 +0:00.248 +0:00.078 10
6 7 K. Räikkönen Ferrari 1:17.517 +0:00.404 +0:00.156 27
7 11 S. Perez Force India 1:18.040 +0:00.927 +0:00.523 20
8 31 E. Ocon Force India 1:18.165 +0:01.052 +0:00.125 18
9 55 C. Sainz Renault 1:18.208 +0:01.095 +0:00.043 21
10 27 N. Hülkenberg Renault 1:18.380 +0:01.267 +0:00.172 21
11 28 B. Hartley Toro Rosso 1:18.602 +0:01.489 +0:00.222 23
12 19 F. Massa Williams 1:18.690 +0:01.577 +0:00.088 23
13 18 L. Stroll Williams 1:19.066 +0:01.953 +0:00.376 20
14 20 K. Magnussen Haas F1 1:19.205 +0:02.092 +0:00.139 19
15 9 M. Ericsson Sauber 1:19.331 +0:02.218 +0:00.126 27
16 14 F. Alonso McLaren 1:19.565 +0:02.452 +0:00.234 22
17 8 R. Grosjean Haas F1 1:19.586 +0:02.473 +0:00.021 22
18 94 P. Wehrlein Sauber 1:19.826 +0:02.713 +0:00.240 16
19 2 S. Vandoorne McLaren 1:20.030 +0:02.917 +0:00.204 25
20 10 P. Gasly Toro Rosso -:--.--- -:--.--- -:--.--- 2
107-Prozent-Zeit 1:22.510
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 28.10.2017 - 18:41 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11299
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.10.2017 - 21:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vettel entreist in Quali-Krimi Verstappen Mexiko-Pole!










Hamilton vor möglichem WM-Rennen nur dritter. Ocon schlägt Ricciardo.



War das der Anfang vom 'Roten Wunder' oder holt sich Lewis Hamilton im Mexiko-GP vorzeitig den WM-Titel 2017? Nach einem wahren Qualifying-Krimi jubelt Sebastian Vettel im Q3-Showdown über die unerwartete Pole Position in Mexiko City. Ferraris WM-Zweiter bezwingt am sonnigen Autodromo Hermano Rodriguez vor vollen Tribünen mit dem Allzeit-Bestwert von 1:16,488 Red-Bull-Juwel Max Verstappen um 86 Tausendstel und behält damit hauchdünn den Deutschen Rekord als jüngster Polesetter der Formel-1-Geschichte. Der 20-Jährige hatte nach FT3 auch in Q2 eine deutliche Bestzeit erzielt und lag im Finale bis zum letzten Schuss auf Niederländischem Premierenkurs. Vettel verbuchte indes seine 50. Jubiläums-Pole und startet damit als Siegfavorit ins Rennen. Lewis Hamilton musste sich nach drei Samstags-Bestzeiten in Serie im Mexiko-Qualifying tatsächlich Ferrari und Red Bull geschlagen geben: Der Mercedes-Superstar landete vor seinem zweiten Weltmeister-Matchball von Rennplatz 5 nach einem Fahrfehler in Sektor 3 mit einer knappen halben Sekunde Rückstand als dritter nur knapp vor Silberpfeil-Teamkollege Valtteri Bottas. Nachdem letzterer Finne im ersten Q3-Versuch von Verstappen aufgehalten wurde, droht dem Megatalent mit einer Untersuchung der Stewards die nächste Strafe. Hinter Kimi Raikkönen bezwang Esteban Ocon im Force India den immer mehr im Verstappen-Schatten stehenen Danny Ricciardo und und holt damit überraschend Startplatz 6. Während Sergio Perez als zehnter damit ausgerechnet beim Mexikanischen Heimspiel eine stallinterne Niederlage einstecken musste, platzierten sich dazwischen die Renaults von Hülkenberg und Sainz knapp inner- bzw. außerhalb der Sekundenmarke von Vettel. Im Rennen wird von den Top Ten eine 1-Stopp-Strategie erwartet.

Zwischen dem Williams-Duo Massa/Stroll und den aufgrund der Schlusslicht-Strafe nicht mehr fahrenden McLarens schied in Q3 als 13. der erneut starke Toro-Rosso-Rookie Hartley aus. Währenddessen der Neuseeländer mit dem nächsten Renault-Motorschaden ausrollte, konnte Teamkollege Gasly nach dem FT3-Defekt erst gar nicht eingreifen. Nach der ersten Session mussten ebenso Sauber und Haas die Segel streichen, wobei Ericsson und Wehrlein vor Magnussen und Grosjean dank der McLaren-Strafen auf die Startplätze 14 und 15 vorrücken. Mit jener brisanten Ausgangslage der möglichen Hamilton-Krönung startet das drittletzte Saisonrennen in Mexiko City zur morgigen Sonntags-Primetime um 20:00 Uhr.









Qualifying:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 5 S. Vettel Ferrari 1:16.488 7
2 33 M. Verstappen Red Bull 1:16.574 +0:00.086 +0:00.086 8
3 44 L. Hamilton Mercedes 1:16.934 +0:00.446 +0:00.360 7
4 77 V. Bottas Mercedes 1:16.958 +0:00.470 +0:00.024 5
5 7 K. Räikkönen Ferrari 1:17.238 +0:00.750 +0:00.280 6
6 31 E. Ocon Force India 1:17.437 +0:00.949 +0:00.199 6
7 3 D. Ricciardo Red Bull 1:17.447 +0:00.959 +0:00.010 7
8 27 N. Hülkenberg Renault 1:17.466 +0:00.978 +0:00.019 6
9 55 C. Sainz Renault 1:17.794 +0:01.306 +0:00.328 6
10 11 S. Perez Force India 1:17.807 +0:01.319 +0:00.013 6
11 19 F. Massa Williams 1:18.099 4
12 18 L. Stroll Williams 1:19.159 +0:01.060 +0:01.060 5
13 28 B. Hartley Toro Rosso -:--.--- -:--.--- -:--.--- 2
14 14 F. Alonso McLaren -:--.--- -:--.--- -:--.--- 2
15 2 S. Vandoorne McLaren -:--.--- -:--.--- -:--.--- 2
16 9 M. Ericsson Sauber 1:19.176 9
17 94 P. Wehrlein Sauber 1:19.333 +0:00.157 +0:00.157 9
18 20 K. Magnussen Haas F1 1:19.443 +0:00.267 +0:00.110 10
19 8 R. Grosjean Haas F1 1:19.473 +0:00.297 +0:00.030 11
20 10 P. Gasly Toro Rosso -:--.--- -:--.--- -:--.--- 0
107-Prozent-Zeit 1:22.944
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 28.10.2017 - 22:00 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11299
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.10.2017 - 22:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Mexiko: Hamilton bei Verstappen-Triumph mit P9 Weltmeister!










Vettel verpasst nach Startcrash mit Britischem Vierfachchampion Stockerl.



Lewis Hamilton ist endgültig Formel-1-Weltmeister 2017 und folgt damit Ex-Teamkollege Nico Rosberg nach. Dem Britischen Mercedes-Piloten reicht im verrückten Mexiko-GP überrundet ein neunter Platz zum vorzeitigen 4. WM-Titel nach 2008, 2014 und 2015. Nachdem nach einem Startcrash sowohl der 32-Jährige als auch Sebastian Vettel zum Reparaturstop mussten, übernahm Max Verstappen in Mexiko City als lachender dritter die Führung und feiert für Red Bull Racing überlegen seinen dritten Königsklassen-Sieg. Während der Niederländer damit eine Woche nach der Austin-Strafe am ausverkauften Autodromo Hermano Rodriguez zurückschlug, verbuchen die Österreicher den dritten Saison- sowie 55. Erfolg der Teamgeschichte. Unterdessen Verstappen knappe 20 bzw. 55 Sekunden (!) vor den aufs Stockerl gespülten Nummer-2-Finnen Valtteri Bottas und Kimi Raikkönen gewinnt, konnte Vettel trotz einer beeindruckenden Aufholjagd mit der schnellsten Rennrunde vom Ende des Feldes nicht mehr den benötigten zweiten Platz einfahren. Hamilton mühte sich hingegen in Mexikos dünner Höhenluft mit einem offenbar angeschlagenen Silberpfeil lange im Hinterfeld ab und konnte erst im Finish Ex-Teamrivale Fernando Alonso (McLaren) Platz neun abknöpfen. Als Boxenfunk-Gratulanten meldeten sich die Österreichischen Mercedes-Teamchefs Toto Wolff und Niki Lauda sowie Brasiliens Fußball-Superstar Neymar Jr. Dazwischen bezwang Esteban Ocon als fünfter vor dem ebenso starken Williams-Rookie Lance Stroll ausgerechnet vor Mexikanischem Heimpublikum Teamkollege Sergio Perez sowie Haas-Überraschungsmann Kevin Magnussen.

Unterdessen Williams-Auslaufmodell Massa vor Vandoorne, Gasly, Wehrlein und Grosjean das Klassement beschließt, fielen neben dem zwischenzeitlich auf Top-Ten-Punktekurs liegenden Sauber-Piloten Ericsson mit Ricciardo (trotz kurzfristiger Motorwechsel-Strafe), Hartley, Hülkenberg und Hartley gleich vier von sechs Renault-Aggregate aus. In der WM-Tabelle liegt Lewis Hamilton bei noch maximal 50 zu holenden Zählern mit 333:277 Punkten nunmehr auch rechnerisch uneinholbare 56 Zähler vor Ferraris Saisonkontrahent Sebastian Vettel und schließt mit dem vierten Titelgewinn als erfolgreichster Brite der Königsklasse zum Deutschen und Frankreichs Legende Alain Prost auf. Bottas (262) hofft mit 15 Punkten Rückstand gegen Vettel noch auf die Vizemeisterschaft. Am übernächsten Wochenende folgt mit dem Grand Prix von Brasilien in Sao Paulo/Interlagos das vorletzte Saisonrennen.








Rennen:



os. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.
1 33 M. Verstappen Red Bull 71 1:36:26.550 - 189,971
2 77 V. Bottas Mercedes 71 +0:19.678 +-1:53.128 190,196
3 7 K. Räikkönen Ferrari 71 +0:54.007 +0:34.329 189,073
4 5 S. Vettel Ferrari 71 +1:10.078 +0:16.071 188,552
5 31 E. Ocon Force India 70 +1 Rnd. +1 Rnd. -
6 18 L. Stroll Williams 70 +1 Rnd. - -
7 11 S. Perez Force India 70 +1 Rnd. - -
8 20 K. Magnussen Haas F1 70 +1 Rnd. - -
9 44 L. Hamilton Mercedes 70 +1 Rnd. - -
10 14 F. Alonso McLaren 70 +1 Rnd. - -
11 19 F. Massa Williams 70 +1 Rnd. - -
12 2 S. Vandoorne McLaren 70 +1 Rnd. - -
13 10 P. Gasly Toro Rosso 70 +1 Rnd. - -
14 94 P. Wehrlein Sauber 69 +2 Rnd. +1 Rnd. -
15 8 R. Grosjean Haas F1 69 +2 Rnd. - -
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

Ausfälle:

Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand Geschw.
- 55 C. Sainz Renault 59 +12 Rnd. 157,839
- 9 M. Ericsson Sauber 55 +16 Rnd. -
Ausfallgrund: Motor
- 28 B. Hartley Toro Rosso 30 +41 Rnd. -
- 27 N. Hülkenberg Renault 24 +47 Rnd. -
Ausfallgrund: Energierückgewinnung
- 3 D. Ricciardo Red Bull 5 +66 Rnd. -
Ausfallgrund: Motor


Schnellste Rennrunde: Sebastian Vettel (Ferrari) 1:18,785



----------------------------------------------------



WM-Stand:






Fahrerwertung:

1. LEWIS HAMILTON GBR Mercedes 333
2. Sebastian Vettel GER Ferrari 277
3. Valtteri Bottas FIN Mercedes 262
4. Daniel Ricciardo AUS Red Bull 192
5. Kimi Räikkönen FIN Ferrari 178
6. Max Verstappen NED Red Bull 148
7. Sergio Perez MEX Force India 92
8. Esteban Ocon FRA Force India 83
9. Carlos Sainz ESP Toro Rosso / Renault 54
10. Lance Stroll CAN Williams 40
11. Felipe Massa BRA Williams 36
12. Nico Hülkenberg GER Renault 34
13. Romain Grosjean FRA Haas 28
14. Kevin Magnussen DEN Haas 19
15. Stoffel Vandoorne BEL McLaren 13
16. Fernando Alonso ESP McLaren 11
17. Jolyon Palmer GBR Renault 8
18. Pascal Wehrlein GER Sauber 5
19. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso 5


Konstrukteurswertung

1. MERCEDES 595
2. Ferrari 455
3. Red Bull 340
4. Force India 175
5. Williams 76
6. Toro Rosso 53
7. Renault 48
8. Haas 47
9. McLaren 24
10. Sauber 5

[Dieser Beitrag wurde am 29.10.2017 - 22:57 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
18. Formel1-Tippspiel 2017, Mexiko - Mexiko City Formel1Fan 18 formel1fan
19. Rennen 2016, Mexiko - Mexiko City Formel1Fan 5 formel1fan
19. Rennen 2018, Mexiko - Mexiko City Formel1Fan 4 formel1fan
18. Rennen 2019, Mexiko - Mexiko City Formel1Fan 5 formel1fan
17. Rennen 2015, Mexiko - Mexiko City Formel1Fan 4 formel1fan
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Counter Besucherzähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank