Noch Countdown bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bis zum zweiten Heim-GP der Steiermark in Spielberg

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 13.11.2013 - 21:11Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Abendliches Finaldoppel: Gewinnen Vettel und Red Bull auch in den USA?










Kovalainen ersetzt Raikkönen wegen Rücken-OP - Hamilton Austins Premierensieger



Monstertaifun-Katastrophe auf den Philippinen und Europäischer Wintereinzug: An den kommenden Primetimewochenenden startet der finale Amerika-Doppelschlag in den USA und Brasilien. Die Spionage-Hochburg ist der letzte weiße Fleck auf Sebastian Vettel und Red Bulls weltmeisterlicher Siegeslandkarte. Nun könnte bei der zweiten Texas-Auflage auf Austins Hochschaubahn auch dieser Makel ausgebügelt, und Michael Schumachers Siegbestmarke (8 Erfolge in Serie) übertroffen werden. Während Fernando Alonso trotz Abu Dhabis "Flugeinlage" und Rückenschmerzen fährt, geht mit Kimi Raikkönen der Vizetitel-Hauptgegner und baldige Ferrari-Kollege verloren: Nach monatelangem Gehaltsstreit, Investor und Lösungs-Verkündung unterzog sich der 'Iceman' überraschend einer länger nötigen Rücken-Operation und "verfolgt" die letzten beiden Läufe vom Salzburger Krankenhaus aus. Mit 217:183:175 Punkten wird Austin-Premierensieger Hamilton wohl kampflos am Finnen vorbeiziehen, aber mit Webber und Rosberg eher nach hinten blicken müssen. Dazu ist das 2014er-Fahrerkaruseel im Hochbetrieb: Felipe Massa wandert als erstmalige Nummer eins zu Williams, der wechselwillige Maldonado schnappt Hülkenberg allen Anschein nach das Lotus-Cockpit weg und McLaren gibt nach nur einem Jahr den Abschied von Sergio Perez bekannt. Während der Dänische F1-Sohnemann Kevin Magnussen als Nachfolger gehandelt wird, nimmt Landsmann-Rückkehrer Heikki Kovalainen und nicht Erstazpilot Valsecci das vakante Raikkönen-Cockpit ein. Damit erhielt die stockende Lotus-Aufholjagd einen wohl entscheidenden Rückschlag, womit Mercedes den ausgebauten 334:323-Vorsprung gegen Ferrari verteidigen will. Abschließend fährt bei Toro Rosso am Freitag der Russische Stammpilot, frischgebackene GP3-Meister und Superlizenz-Inhaber Daniil Kyvaat.

Austins 300 Millionen Dollar teurer 'Circuit of the Americas' ist ein rasanter, 5,5 Kilometer langen Anleihen-Mix aus Silverstone (Magotts-Becketts-Chapppel-Geschlängel), Istanbul (Highspeed-Kurve 8) sowie Hockenheims Stadionatmosphäre. Dazu erinnert die Start-Ziel-Bergfahrt an den steirischen Red-Bull-Ring. Auch danach gibt es zahlreiche Höhenunterschiede sowie eine 1 Kilometer lange, seit heuer neue, DRS-Gegengerade zu Start-Ziel. Austins Pirellis sind mit Medium und Hard wiederum auf der konservativen Seite angesiedelt. Die USA sind das drittgrößte sowie drittbevölkerungsreichste Land der Erde und erstrecken sind als englischsprachige "Weltmacht" über den gesamten Nordamerikanischen Kontinent. Hauptstadt der 50 Vereinigten Bundesstaaten (darunter Alaska, Hawaii, Überseeterritorien) ist Washington D.C., das sich ebenso wie New York an der Atlantischen Ostküste befindet. Auf der Pazifikseite liegen die weiteren Millionencitys San Francisco und Los Angeles samt Filmmekka Hollywood. Dazu kommen US-Weltmarken wie Coca Cola und Facebook sowie der atemberaubende Grand Canyon und zahlreiche Klimazonen. 1,7-Millionen-Studentencity Austin ist Binnenhauptstadt sowie viertgrößte Metropole von Texas im mittleren Westen der USA. Berühmt ist das "Live Music Capital of the World" für seinen allgegenwärtigen Slogan "Keep Austin Weird" (halte Austin einzigartig). Zuletzt stand US-Präsident Obama aufgrund der Syrien-Krise im bekannten Weltfokus, mittlerweile rüstet das Assad-Regime immerhin seine biologischen Kampfstoffe ab. Mit sieben Stunden Zeitunterschied sind die abendlichen Beginnzeiten um vier, sieben und acht.




Strecke/Daten und Flagge:







Name Circuit of the Americas
Länge 5.516 Meter
Runden 56
Distanz 308,896 km
Ortszeit MEZ - 7 Stunden








Zeitplan:


Freitag, 15. November:

01. Freies Training 16:00 - 17:30 Uhr

02. Freies Training 20:00 - 21:30 Uhr

Samstag, 16. November:

03. Freies Training 16:00 - 17:00 Uhr

Qualifying 19:00 Uhr

Sonntag, 17. November:

Rennen 20:00 Uhr



Wetter:






Das Austin-Wetter bringt angenehme Bedingungen,
mit bewölkten Temperaturen zwischen 13 und 30 Grad.
sowie geringer Niederschlagsgefahr.


Wetter.com - Vorhersage Austin

[Dieser Beitrag wurde am 15.11.2013 - 06:34 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 15.11.2013 - 21:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Chaos zum Austin-Auftakt: Gewohnte Freitags-Doppelbestzeit für Red Bull










Vettel vor Webber und Mercedes - Kovalainen verblüfft als fünfter - Sauber stark



Die finalen Primetimewochenenden sind gestartet. Nach einem chaotischen Vormittag mit Nebelsuppe, Helikopter-Wechsel und Verzögerungs-Ausweitung auf 30 Minuten Fahrzeit ergab sich im zweiten US-Freitagstraining das gewohnte Weltmeisterbild. Sebastian Vettel erzielte in Austin mit 1:37,305 die nächste Bestzeit und blieb ein Zehntel vor Mark Webber - der seinerseits die Red-Bull-Doppelspitze abrundete noch auf einen Abschiedserfolg hofft. Eine halbe Sekunde zurück folgen erneut die Mercedes von Nico Rosberg und Lewis Hamilton (zuletzt durch einen Chassic-Riss gehandicapt) sowie der erste Lotus. Wobei Raikkönen-Einspringer Heikki Kovalainen als fünfter nur siebeneinhalb Zehntel verlor, klar vor Stammpilot Grosjean blieb und so zur Überraschung des Tages avancierte. Dazwischen und auch im Longrun stark nisteten sich die bemerkenswerten Saubers von Gutierrez (halbes Heimrennen) und Hülkenberg ein. Während Button ebenso innerhalb 1 Sekunde blieb und eine 3-Plätze-Strafe wegen Überholens in der morgendlichen Rotphase ausfasste, schloss der Vormittagsschnellste Alonso die heutigen Top-Ten ab.

Auch Massa erging es im zweiten Ferrari erneut nicht besser und landete vor Perez auf Rang zwölf. Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt bei McLaren, verlor letzterer nun endgültig sein 2014er-Renncockpit an den Dänischen F1-Sohnemann Felix Magnussen. Im hinteren Mittelfeld matchen sich erneut Force-India-Auslaufmodell di Resta, Toro Rosso und Williams; wobei insbesonders Maldonado unmotivierte Aussagen über Boxenfunk tätigte. Marussia landete heute weit ab vom Schuss und verlor Chilton (einziger Pilot ohne Saisonaufall) im F2-Finish mit Defekt. Heute Morgen feierte Kwjat ein wenig produktives Königsklassen-Debut für Toro Rosso, Alexander Rossi stieg vor heimischen US-Publikum in den Caterham.







02. Freies Training:


1 1 S. Vettel Red Bull 1:37.305 35
2 2 M. Webber Red Bull 1:37.420 +0:00.115 +0:00.115 37
3 9 N. Rosberg Mercedes 1:37.785 +0:00.480 +0:00.365 38
4 10 L. Hamilton Mercedes 1:37.958 +0:00.653 +0:00.173 38
5 7 H. Kovalainen Lotus 1:38.073 +0:00.768 +0:00.115 41
6 12 E. Gutierrez Sauber 1:38.229 +0:00.924 +0:00.156 40
7 11 N. Hülkenberg Sauber 1:38.254 +0:00.949 +0:00.025 40
8 8 R. Grosjean Lotus 1:38.255 +0:00.950 +0:00.001 33
9 5 J. Button McLaren 1:38.269 +0:00.964 +0:00.014 34
10 3 F. Alonso Ferrari 1:38.461 +0:01.156 +0:00.192 33
11 15 A. Sutil Force India 1:38.719 +0:01.414 +0:00.258 31
12 4 F. Massa Ferrari 1:38.938 +0:01.633 +0:00.219 37
13 6 S. Perez McLaren 1:38.941 +0:01.636 +0:00.003 31
14 19 D. Ricciardo Toro Rosso 1:39.246 +0:01.941 +0:00.305 28
15 14 P. di Resta Force India 1:39.410 +0:02.105 +0:00.164 34
16 17 V. Bottas Williams 1:39.512 +0:02.207 +0:00.102 37
17 18 J. Vergne Toro Rosso 1:39.579 +0:02.274 +0:00.067 36
18 16 P. Maldonado Williams 1:39.784 +0:02.479 +0:00.205 33
19 20 C. Pic Caterham 1:40.376 +0:03.071 +0:00.592 39
20 21 G. van der Garde Caterham 1:40.563 +0:03.258 +0:00.187 35
107-Prozent-Zeit 1:44.116
21 23 M. Chilton Marussia 1:46.226 +0:08.921 +0:05.663 31
22 22 J. Bianchi Marussia 1:47.009 +0:09.704 +0:00.783 20
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden



01. Freies Training:


1 3 F. Alonso Ferrari 1:38.343 16
2 5 J. Button McLaren 1:38.371 +0:00.028 +0:00.028 25
3 17 V. Bottas Williams 1:38.388 +0:00.045 +0:00.017 17
4 12 E. Gutierrez Sauber 1:38.532 +0:00.189 +0:00.144 18
5 9 N. Rosberg Mercedes 1:38.657 +0:00.314 +0:00.125 21
6 10 L. Hamilton Mercedes 1:38.979 +0:00.636 +0:00.322 21
7 4 F. Massa Ferrari 1:39.005 +0:00.662 +0:00.026 17
8 2 M. Webber Red Bull 1:39.083 +0:00.740 +0:00.078 17
9 11 N. Hülkenberg Sauber 1:39.158 +0:00.815 +0:00.075 17
10 16 P. Maldonado Williams 1:39.200 +0:00.857 +0:00.042 15
11 8 R. Grosjean Lotus 1:39.238 +0:00.895 +0:00.038 13
12 6 S. Perez McLaren 1:39.256 +0:00.913 +0:00.018 17
13 7 H. Kovalainen Lotus 1:39.487 +0:01.144 +0:00.231 18
14 15 A. Sutil Force India 1:39.699 +0:01.356 +0:00.212 15
15 14 P. di Resta Force India 1:39.836 +0:01.493 +0:00.137 15
16 19 D. Ricciardo Toro Rosso 1:39.863 +0:01.520 +0:00.027 19
17 18 D. Kwjat Toro Rosso 1:40.065 +0:01.722 +0:00.202 20
18 1 S. Vettel Red Bull 1:40.662 +0:02.319 +0:00.597 21
19 21 A. Rossi Caterham 1:41.399 +0:03.056 +0:00.737 21
20 23 M. Chilton Marussia 1:41.605 +0:03.262 +0:00.206 19
21 20 C. Pic Caterham 1:42.054 +0:03.711 +0:00.449 19
22 22 R. Gonzalez Marussia 1:43.716 +0:05.373 +0:01.662 17
107-Prozent-Zeit 1:45.227
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 16.11.2013 - 16:27 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.11.2013 - 17:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hulk erster Topteam-Verfolger: Red Bull Racing behält die doppelte US-Spitze









Vettel im FT3-Finish vor Webber und Hamilton - Ferraris hecheln hinterher



In einem ruhigen Abschlusstraining von Austin stehen am Ende erneut beide Bullen an der Spitze. Weltmeister Sebastian Vettel drückte bei angenehmen 20 Grad den Richtwert auf 1:36,733, blieb die durchschnittlichen 2 Zehntel vor Formel-Austria-Teamollege Mark Webber und greift nach der zweiten USA-Pole in Serie. Nur drei Zehntel zurück, verbesserte sich Mercedes-Vorjahressieger Lewis Hamilton im letzten Abdruck auf Rang drei. Noch stärker als gestern und erster Topteam-Verfolger ist Nico Hülkenberg: Der Sauber-Pilot lag bis kurz vor Schluss gar in Führung und landete schlussendlich mit einer halben Sekunde Rückstand auf Rang vier. Damit blieb 'Hulk' vor Lotus-Neo-Einser Grosjean sowie den McLarens und blassem Rosberg - Freitags-Sensation Heikki Kovalainen rutschte auf Position dreizehn zurück. Wie zuletzt bekannt wurde, wollten die schwarz-goldenen Lotus zuvor gar Michael Schumacher aus der Rente reaktivieren.

Mit genau eine Sekunde Rückstand dürfen Bottas und Williams sowie Sutil und Force India auf einen Qualifying-Finaleinzug hoffen. Damit landete jenes Duo gar vor Ferrari-Starpilot Fernando Alonso, der seinerseits um den Top-Ten-Einzug zittern muss. Toro Rosso steckt weiter im grauen Mittelfeld, Marussia präsentierte sich heute Morgen wieder etwas konkurrenzfähiger.





03. Freies Training:


1 1 S. Vettel Red Bull 1:36.733 14
2 2 M. Webber Red Bull 1:36.936 +0:00.203 +0:00.203 20
3 10 L. Hamilton Mercedes 1:37.064 +0:00.331 +0:00.128 22
4 11 N. Hülkenberg Sauber 1:37.272 +0:00.539 +0:00.208 20
5 8 R. Grosjean Lotus 1:37.345 +0:00.612 +0:00.073 20
6 5 J. Button McLaren 1:37.534 +0:00.801 +0:00.189 18
7 9 N. Rosberg Mercedes 1:37.578 +0:00.845 +0:00.044 24
8 6 S. Perez McLaren 1:37.583 +0:00.850 +0:00.005 19
9 17 V. Bottas Williams 1:37.747 +0:01.014 +0:00.164 17
10 15 A. Sutil Force India 1:37.748 +0:01.015 +0:00.001 21
11 3 F. Alonso Ferrari 1:37.763 +0:01.030 +0:00.015 16
12 12 E. Gutierrez Sauber 1:37.774 +0:01.041 +0:00.011 18
13 7 H. Kovalainen Lotus 1:37.879 +0:01.146 +0:00.105 21
14 16 P. Maldonado Williams 1:38.022 +0:01.289 +0:00.143 16
15 19 D. Ricciardo Toro Rosso 1:38.109 +0:01.376 +0:00.087 23
16 14 P. di Resta Force India 1:38.275 +0:01.542 +0:00.166 22
17 4 F. Massa Ferrari 1:38.408 +0:01.675 +0:00.133 17
18 18 J. Vergne Toro Rosso 1:38.636 +0:01.903 +0:00.228 21
19 20 C. Pic Caterham 1:39.578 +0:02.845 +0:00.942 19
20 21 G. van der Garde Caterham 1:40.056 +0:03.323 +0:00.478 21
21 22 J. Bianchi Marussia 1:40.825 +0:04.092 +0:00.769 21
22 23 M. Chilton Marussia 1:41.293 +0:04.560 +0:00.468 18
107-Prozent-Zeit 1:43.504
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 16.11.2013 - 17:33 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 16.11.2013 - 21:07Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Red Bulls bleiben unantastbar: Vettel holt knappe Austin-Pole vor Webber










Grosjean-Lotus acht Zehntel zurück - Hülkenberg schlägt Hamilton und Alonso



Und samstags grüßt das Murmeltier: Auch beim Grand Prix der USA fahren beide Red-Bull-Piloten in einer eigenen Liga und besetzen im Austin-Qualifying souverän die erste Startreihe. Zuvor und zuletzt 2 von 3 x in umgekehrter Reihenfolge, bezwingt Weltmeister Sebastian Vettel Mark Webber im letzten Schuss aufgrund eines Sektor-3-Fahrfehlers, wiederholt seine vorjährige Premierenpole und hofft im Land seines 1. Rennens nun auf den ersten US-Erfolg sowie Tilgung des letzten weißen Siegesfleck. Romain Grosjean fehlen im Lotus ganze acht Zehntel, während Nico Hülkenberg als vierter die starken Trainingsleistungen mehr als bestätigt. Damit schlägt der Noch-Sauber-Pilot Vorjahressieger Lewis Hamilton sowie den doch konkurrenzfähigen Fernando Alonso. Die Mercedes- und Ferrari-Teamkollegen Rosberg/Massa scheiden hingegen in Q2 als 14/15. aus. 1 bzw. 1,3 zurück landen Sergio Perez und der sehr solide Raikkönen-Ersatz Kovalainen auf den Rängen sieben und acht. Dahinter sieht Bottas Licht am Williams-Tunnel, gefolgt von Gutierrez der beim halben Mexiko-Heimrennen ebenso unter die Top-Ten fährt.

Hinter Ricciardo und di Resta - denen nur wenige Tausendstel zum Finaleinzug fehlen - scheidet auch Jenson Button bereits im Mittelabschnitt aus. Nach den ersten 20 Minuten mussten der anschließend ausgerollte Sutil sowie Maldonado und die üblichen Verdächtigen aussteigen. Wobei Saisonbeginn-Überraschung Bianchi mit Pic einen Caterham hinter sich lassen konnte.





Qualifying:



1 1 S. Vettel Red Bull 1:36.338 6
2 2 M. Webber Red Bull 1:36.441 +0:00.103 +0:00.103 6
3 8 R. Grosjean Lotus 1:37.155 +0:00.817 +0:00.714 6
4 11 N. Hülkenberg Sauber 1:37.296 +0:00.958 +0:00.141 4
5 10 L. Hamilton Mercedes 1:37.345 +0:01.007 +0:00.049 4
6 3 F. Alonso Ferrari 1:37.376 +0:01.038 +0:00.031 3
7 6 S. Perez McLaren 1:37.452 +0:01.114 +0:00.076 6
8 7 H. Kovalainen Lotus 1:37.715 +0:01.377 +0:00.263 6
9 17 V. Bottas Williams 1:37.836 +0:01.498 +0:00.121 6
10 12 E. Gutierrez Sauber 1:38.034 +0:01.696 +0:00.198 3
11 19 D. Ricciardo Toro Rosso 1:38.131 8
12 14 P. di Resta Force India 1:38.139 +0:00.008 +0:00.008 7
13 5 J. Button McLaren 1:38.217 +0:00.086 +0:00.078 6
14 9 N. Rosberg Mercedes 1:38.364 +0:00.233 +0:00.147 9
15 4 F. Massa Ferrari 1:38.592 +0:00.461 +0:00.228 7
16 18 J. Vergne Toro Rosso 1:38.696 +0:00.565 +0:00.104 6
17 15 A. Sutil Force India 1:39.250 10
18 16 P. Maldonado Williams 1:39.351 +0:00.101 +0:00.101 11
19 21 G. van der Garde Caterham 1:40.491 +0:01.241 +0:01.140 10
20 22 J. Bianchi Marussia 1:40.528 +0:01.278 +0:00.037 11
21 20 C. Pic Caterham 1:40.596 +0:01.346 +0:00.068 10
22 23 M. Chilton Marussia 1:41.401 +0:02.151 +0:00.805 10
107-Prozent-Zeit 1:44.668
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 16.11.2013 - 21:37 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 17.11.2013 - 23:38Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


8. Sieg in Folge: Sebastian Vettel übertrifft beim Austin-GP Schumachers Allzeitrekord!










Red Bull nimmt auch die USA ein. Grosjean besiegt Webber - Alonso erneut Vizeweltmeister



Mit dem achten Sieg in Folge nun tatsächlich Michael Schumachers Allzeitrekord übertrumpft, den letzten weißen USA-Fleck Red Bulls eingenommen und die eigene Bestmarke aus 2011 ausgebaut - Sebastian Vettel setzt in der Formel 1 immer mehr neue Maßstäbe und schreibt die Geschichtsbücher der Königsklasse neu. Der jüngste Vierfach-Weltmeister feiert in Austins Vorschlussrennen den nächsten kontrollierten Start-Ziel-Triumph und verbucht den 12. Saisonerfolg 2013. Vor überraschend vollem Haus und toller Stimmung gewinnt Vettel den Start, teilt sich beim 1-Stopp-Rennen die haltbaren Reifen und 10-Sekunden-Vorsprung ein und schüttelt im Finish die schnellste Rennrunde aus dem RB9-Ärmel. Dahinter verliert Webber einmal mehr Plätze in Kurve eins, überholt Lewis Hamilton bald zurück, aber beißt sich am Lotus von Romain Grosjean die Zähne aus. Womit der Australier hinterm mittlerweilen Stockerl-Stammgast aus Frankreich auf der dritten Texas-Podeststufe steht. Mit einer halben Minute Rückstand in der Hamilton-Hülkenberg-Kampfgruppe wird Fernando Alonso fünfter und hat somit den nächsten Vizeweltmeistertitel sicher. Neben 'Hulk' betreibt auch Perez Eigenwerbung im halben Heimrennen; Bottas holt als achter die heiß ersehnten Premierenpunkte.

Während die letzten beiden Körnchen an Rosberg und Button gehen, wird Ricciardio Rang am Schluss überholt. Massa erleidet als zwölfter ein Rennen zum Vergessen, Raikkönen-Vertreter Kovalainen fällt bereits am Start zurück und nach einem Nasenwechsel hoffnungslos zurück. Indes di Resta im Laufe des Grand Prix immer mehr abfällt, kollidiert Maldonado in Runde eins mit Sutil, der anschließend in die Leitplanken kracht und den einzigen Ausfall markierte. Trotz miserablem Freitag gewinnt Marussias Bianchi das Nachzüglerrennen gegen die Caterhams, langsam aber konstant fährt Rookie-Rekordmann Chilton auch das 19. Saisonrennen durch. Hinter Vettel, Red Bull und Alonso geht es somit noch um WM-Rang drei zwischen den eng zusammenliegenden Hamilton, Raikkönen (erfolgreich in Straßbourg operiert) und Webber. Rosberg wird wohl sechster, Grosjean und Massa haben ihre Positionen sicher. Im Top-Ten-Kampf sitzt Hülkenberg di Resta im Nacken. Spannung birgt noch der Millionen- und Prestigekampf zwischen Mercedes und Ferrari: Wobei die Silberpfeile mit 348:333 erneut etwas besser punkteten und auf Vizetitel-Kurs liegen. Lotus (315) besitzt noch theoretische Chancen. Die endgültigen Entscheidungen fallen am kommenden Finalwochenende in Brasilien, Sao Paulo.





Rennen:


1 1 S. Vettel Red Bull 56 1:39:17.148 - 186,374
2 8 R. Grosjean Lotus 56 +0:06.284 +0:06.284 186,178
3 2 M. Webber Red Bull 56 +0:08.396 +0:02.112 186,112
4 10 L. Hamilton Mercedes 56 +0:27.358 +0:18.962 185,522
5 3 F. Alonso Ferrari 56 +0:29.592 +0:02.234 185,453
6 11 N. Hülkenberg Sauber 56 +0:30.400 +0:00.808 185,428
7 6 S. Perez McLaren 56 +0:46.692 +0:16.292 184,925
8 17 V. Bottas Williams 56 +0:54.509 +0:07.817 184,684
9 9 N. Rosberg Mercedes 56 +0:59.141 +0:04.632 184,542
10 5 J. Button McLaren 56 +1:17.278 +0:18.137 183,987
11 19 D. Ricciardo Toro Rosso 56 +1:21.004 +0:03.726 183,874
12 18 J. Vergne Toro Rosso 56 +1:24.574 +0:03.570 183,765
13 4 F. Massa Ferrari 56 +1:26.914 +0:02.340 183,694
14 12 E. Gutierrez Sauber 56 +1:31.707 +0:04.793 183,548
15 7 H. Kovalainen Lotus 56 +1:35.063 +0:03.356 183,447
16 14 P. di Resta Force India 56 +1:36.853 +0:01.790 183,392
17 16 P. Maldonado Williams 55 +1 Rnd. +1 Rnd. -
18 22 J. Bianchi Marussia 55 +1 Rnd. - -
19 21 G. van der Garde Caterham 55 +1 Rnd. - -
20 20 C. Pic Caterham 55 +1 Rnd. - -
21 23 M. Chilton Marussia 54 +2 Rnd. +1 Rnd. -
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden


Ausfälle:

- 15 A. Sutil Force India 0 +56 Rnd. 0,000
Ausfallgrund: Unfall Maldonado


Schnellste Rennrunde: Sebastian Vettel (Red Bull) 1:39,856



----------------------------------------------------



WM-Stand:




Fahrerwertung


1. Sebastian Vettel GER Red Bull 372
2. Fernando Alonso ESP Ferrari 227
3. Lewis Hamilton GBR Mercedes 187
4. Kimi Räikkönen FIN Lotus 183
5. Mark Webber AUS Red Bull 181
6. Nico Rosberg GER Mercedes 161
7. Romain Grosjean FRA Lotus 132
8. Felipe Massa BRA Ferrari 106
9. Jenson Button GBR McLaren 61
10.Paul di Resta GBR Force India 48
11.Nico Hülkenberg GER Sauber 47
12.Sergio Perez MEX McLaren 41
13.Adrian Sutil GER Force India 29
14.Daniel Ricciardo AUS Toro Rosso 19
15.Jean-Eric Vergne FRA Toro Rosso 13
16.Esteban Gutierrez MEX Sauber 6
17.Valtteri Bottas FIN Williams 4
18.Pastor Maldonado VEN Williams 1


Konstrukteurswertung

1. Red Bull 553
2. Mercedes 348
3. Ferrari 333
4. Lotus 315
5. McLaren 102
6. Force India 77
7. Sauber 53
8. Toro Rosso 32
9. Williams 5

[Dieser Beitrag wurde am 18.11.2013 - 06:39 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
18. Rennen 2016, USA - Austin Formel1Fan 5 formel1fan
17. Rennen 2014, USA - Austin Formel1Fan 2 formel1fan
19. Rennen 2012, USA - Austin Formel1Fan 5 formel1fan
16. Rennen 2015, USA - Austin Formel1Fan 6 formel1fan
19. Rennen 2019, USA - Austin Formel1Fan 4 formel1fan
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Counter Besucherzähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank