Noch Countdown bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bis zum Formel-1-Saisonauftakt 2020 in Australien - Melbourne

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 24.09.2019 - 17:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sotschi: Ferrari im Russland-GP Favorit











Mercedes nach Hamilton-Vorjahressieg ungeschlagen



Als letzte Station der Formel 1 im September steht unmittelbar nach Singapur der Grand Prix von Russland auf dem Kalender. Das 16. der 21 Saisonrennen 2019 führt als Mischung aus Highspeed- und Stadtkurs durch den Olympiapark der Schwarzmeer-Metropole Sotschi. Mercedes ist seit Ungarn sieglos und liegt dank Riesenvorsprung trotzdem voll auf erneutem WM-Kurs. Titelverteidiger Lewis Hamilton hat in der Gesamtwertung mit 296:231 beruhigende 65 Punkte Polster auf Silberpfeil-Teamkollege Valtteri Bottas. Ferrari gewann die letzten drei Rennen und startet beim Russland-GP damit als Favorit. Im engen Verfolgerfeld rangiert Charles Leclerc als dritter nun punktgleich vor Max Verstappen sowie Singapur-Triumphator Sebastian Vettel (200/194). Red Bull ist im Russland-GP noch ohne Podestplatz. Im Mittelfeld war zuletzt Ex-Champion McLaren vor Motorenlieferant Renault wieder die Nummer eins. Toro-Rosso-Pilot Daniil Kwjat fährt in Sotschi sein russisches Heimrennen und beschließt die Top Ten der Fahrerwertung. Mercedes ist vor dem sechsten Russland-GP noch unbesiegt und gewann im Vorjahr mit Hamilton vor Polemann Bottas und Vettel. Pirelli setzt auf die mittleren Reifenmischungen C2, C3 und C4.

Die Russische Föderation (früher Sowjetunion) ist das größte Land der Erde und erstreckt sich vom Schwarzen Meer Europas bis an die Nordostasiatische Beringstraße. Der Großteil der 143 Millionen Einwohner sind somit Asiaten, 10-Millionen-Hauptstadt Moskau liegt wiederum am "alten Kontinent". Während auch ein kleines Ostsee-Landstück zwischen Polen und Litauen zu Russland gehört, sind die weiteren größten Städte St. Petersburg und Nowosibirsk. Aufgrund der Größe des Landes hat Russland zehn verschiedene Zeitzonen (!), sibirische bis tropische Klimagebiete sowie großen wirtschaftichen Einfluss durch Öl und Erdgas. Russland-Präsident Wladimir Putin ist neben den USA die Weltmacht Nummer zwei und besetzt weiterhin Ukraines benachbarte Halbinsel Krim. Der mediterrane Schwarzmeer-Badeort Sotschi liegt mit 343.000 Einwohnern auf dem Breitengrad von Monaco in der Kaukasusnahen Region Krasnodar. Dr. Hermann Tielkes 'Sochi International Street Circuit' wurde zwischen 2012 und 2014 erbaut und ist mit 5,872 Kilometern (52 Runden) eine der längsten Strecken des Jahres. Der steril wirkende Meeres-Stadtkurs führt mit den Prachtbauten von Eisstadion und Co. direkt durch den Olympischen Winterpark von 2014 und ist eine Mischung aus langsamen Kurven, zwei längeren DRS-Geraden sowie dem markantem Medaillenplaza-"U" im ersten Sektor. Der Russland-GP in Sotschi beginnt mit den beiden Freitagstrainings um 10:00 bzw. 14:00 Uhr. Nachdem FT3 und Qualifying auf 11:00 und 14:00 Uhr angesetzt sind, startet das Rennen mit einer Plusstunde zur MESZ bereits um 13:10 Uhr.










Streckenplan und Landesflagge:















Name Sochi International Street Circuit
Länge 5.872 km
Runden 52
Ortszeit MESZ + 1 Stunden







Zeitplan:



Freitag, 27. September:

01. Freies Training 10:00 - 11:30 Uhr LIVE SKY, F1-TV, RTL Nitro, NTV-Stream

02. Freies Training 14:00 - 15:30 Uhr LIVE ORF 1, NTV, SKY, F1-TV


Samstag, 28. September:

03. Freies Training 11:00 - 12:00 Uhr LIVE SKY, F1-TV; Relive RTL

Qualifying 14:00 Uhr LIVE ORF 1, RTL, SRF zwei, SKY, F1-TV


Sonntag, 29. September:

Rennen 13:10 Uhr LIVE ORF 1, RTL, SRF zwei, SKY, F1-TV




Wetter:



Der Russland-GP könnte vom Wetter beeinflusst werden.
Bei Maximaltemperaturen um 20 Grad ist in Sotschi Regen durchaus möglich.


Wetter.com - Prognose Sotschi

[Dieser Beitrag wurde am 24.09.2019 - 18:16 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.09.2019 - 17:39Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sotschi-Auftakt: Verstappen nach Honda-Motorstrafe voran











Handicap für Red Bulls Quartett. Ferrari erneut vor Mercedes.



Die Freitagsbestzeit im Russland-GP geht an Red Bull. Max Verstapppen markierte beim zweiten freien Training im Olympiapark von Sotschi mit 1:33,162 überraschend den deutlichen Richtwert. Der Niederländer startet wie Teamkollege Alex Albon an diesem Wochenende im Hinblick auf Hondas anstehendes Japan-Heimspiel jedoch aufgrund eines Wechsels von Motorenkompomenten mit einem 5-Plätze-Handicap am Sonntägigen Grid. Nach der FT1-Bestzeit hatte Ferrari-Youngster Charles Leclerc als zweiter dreieinhalb Rückstand auf Verstappen. Stallgefährte und Singapur-Sieger Sebastian Vettel bekam keine fehlerlose Runde hin und musste sich mit Platz fünf begnügen. Dazwischen fehlten den Mercedes von Sotschi-Experte Valtteri Bottas und WM-Leader Lewis Hamilton eine dreiviertel Sekunde zur Spitze. In den Longruns lagen die drei Topteams wie gewohnt auf Augenhöhe. Piere Gasly stellte seinen Toro Rosso als sechster (+ 1,8 s) an die Spitze des Mittelfeldes. Während der Franzose wie Verstappen und Albon strafweise fünf Plätze verliert, muss Daniil Kwjat ausgerechnet beim russischen Heimrennen vom Ende des Feldes oder aus der Boxengasse starten. Die Top Ten runden Perez und Stroll (beide Racing Point) sowie Hülkenberg (Renault) und Albon ab.

Hinter McLaren-Rookie Norris hat Haas-Pilot Magnussen zum Auftakt die Nase knapp vor Ferrari-Motorenkollege Alfa Romeo. Für den morgigen Samstag ist in Sotschi Regen prognostiziert. Damit könnte die dritte Abschlusstrainings-Stunde und der Polekampf im Qualifying (11:00/14:00 Uhr) mit möglichem Chaos besonders spannend werden.










02. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 33 M. Verstappen Red Bull 1:33.162 29
2 16 C. Leclerc Ferrari 1:33.497 +0:00.335 +0:00.335 33
3 77 V. Bottas Mercedes 1:33.808 +0:00.646 +0:00.311 22
4 44 L. Hamilton Mercedes 1:33.960 +0:00.798 +0:00.152 32
5 5 S. Vettel Ferrari 1:34.201 +0:01.039 +0:00.241 32
6 10 P. Gasly Toro Rosso 1:34.971 +0:01.809 +0:00.770 26
7 11 S. Perez Racing Point 1:34.998 +0:01.836 +0:00.027 31
8 27 N. Hülkenberg Renault 1:35.026 +0:01.864 +0:00.028 33
9 18 L. Stroll Racing Point 1:35.176 +0:02.013 +0:00.150 31
10 23 A. Albon Red Bull 1:35.216 +0:02.054 +0:00.040 18
11 4 L. Norris McLaren 1:35.223 +0:02.061 +0:00.007 33
12 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:35.337 +0:02.175 +0:00.114 38
13 20 K. Magnussen Haas F1 1:35.351 +0:02.189 +0:00.014 26
14 3 D. Ricciardo Renault 1:35.370 +0:02.208 +0:00.019 28
15 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:35.374 +0:02.212 +0:00.004 34
16 8 R. Grosjean Haas F1 1:35.593 +0:02.431 +0:00.219 31
17 55 C. Sainz McLaren 1:35.635 +0:02.473 +0:00.042 29
18 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:36.004 +0:02.842 +0:00.369 29
19 63 G. Russell Williams 1:36.785 +0:03.623 +0:00.781 38
20 88 R. Kubica Williams 1:37.838 +0:04.676 +0:01.053 36
107-Prozent-Zeit 1:39.683
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden




01. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 16 C. Leclerc Ferrari 1:34.462 20
2 33 M. Verstappen Red Bull 1:34.544 +0:00.082 +0:00.082 25
3 5 S. Vettel Ferrari 1:35.005 +0:00.543 +0:00.461 20
4 77 V. Bottas Mercedes 1:35.198 +0:00.736 +0:00.193 28
5 44 L. Hamilton Mercedes 1:35.411 +0:00.949 +0:00.213 22
6 23 A. Albon Red Bull 1:35.484 +0:01.022 +0:00.073 22
7 27 N. Hülkenberg Renault 1:35.740 +0:01.278 +0:00.256 21
8 3 D. Ricciardo Renault 1:36.287 +0:01.825 +0:00.547 20
9 11 S. Perez Racing Point 1:36.321 +0:01.859 +0:00.034 27
10 8 R. Grosjean Haas F1 1:36.516 +0:02.054 +0:00.195 23
11 55 C. Sainz McLaren 1:36.523 +0:02.061 +0:00.007 28
12 10 P. Gasly Toro Rosso 1:36.538 +0:02.076 +0:00.015 25
13 20 K. Magnussen Haas F1 1:36.596 +0:02.134 +0:00.058 21
14 18 L. Stroll Racing Point 1:36.714 +0:02.252 +0:00.118 26
15 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:36.770 +0:02.308 +0:00.056 22
16 4 L. Norris McLaren 1:36.844 +0:02.382 +0:00.074 30
17 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:37.328 +0:02.866 +0:00.484 18
18 63 G. Russell Williams 1:38.520 +0:04.058 +0:01.192 27
19 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:38.550 +0:04.088 +0:00.030 5
20 88 R. Kubica Williams 1:38.670 +0:04.208 +0:00.120 29
107-Prozent-Zeit 1:41.074
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 27.09.2019 - 18:16 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.09.2019 - 12:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Sotschi: Leclerc übernimmt im Abschlusstraining Spitze










Toro Rosso wird zu Alpha Tauri, McLaren-Rückkehr zu Mercedes.



Ferrari hat seine Favoritenrolle im Russland-GP bestätigt. Charles Leclerc erzielte beim dritten freien Abschlusstraining von Sotschi auf trockener Strecke die deutliche Wochenendrichtmarke von 1:32,733 und greift damit im Qualifying nach seiner vierten Pole Position in Folge. Singapur-Sieger Sebastian Vettel komplettierte mit drei Zehntel Rückstand als zweiter die Doppelbestzeit der Roten. Vier bzw. sechs Zehntel hinter der Spitze bügelte Lewis Hamilton in den letzten 60 Trainingsminuten immerhin die interne Mercedes-Hackordnung gegen Valtteri Bottas gerade. Freitagsprimus Max Verstappen und Alex Albon verloren im Red Bull rund 1,5 Sekunden auf Leclerc. Während sich Haas-Routinier Grosjean dazwischen überraschend als 'best of the Rest' platzierte, komplettieren Hülkenberg (Renault), Norris (McLaren) sowie Teamkollege Magnussen die provisorischen Top Ten.

Für die Schlagzeile des Samstagvormittages sorgten jedoch Toro Rosso und McLaren. Die Italiener starten zur kommmeden Saison 2020 unter dem Namen der Red-Bull-Fashionline 'Alpha Tauri'. Während Gasly im Klassement aus dem Q3-Finale flog, rollte Kwjat beim Heimspiel trotz neuem Motor erneut aus und zementierte damit seinen letzten Startplatz ein. Zuvor hatten die britischen Ex-Weltmeister für 2021 die Rückkehr zu Mercedes-Motoren bekannt gegeben. Dahinter folgen im weiteren FT3-Mittelfeldranking Alfa Romeo und Racing Point, Williams ist einmal mehr abgeschlagenes Schlusslicht. Für das Qualifying in Sotschi ist ein Regenchaos angesagt (14:00 Uhr/ab 13:45, LIVE auf ORF 1).









03. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 16 C. Leclerc Ferrari 1:32.733 14
2 5 S. Vettel Ferrari 1:33.049 +0:00.316 +0:00.316 15
3 44 L. Hamilton Mercedes 1:33.129 +0:00.396 +0:00.080 19
4 77 V. Bottas Mercedes 1:33.354 +0:00.621 +0:00.225 18
5 33 M. Verstappen Red Bull 1:34.227 +0:01.494 +0:00.873 12
6 8 R. Grosjean Haas F1 1:34.308 +0:01.575 +0:00.081 17
7 23 A. Albon Red Bull 1:34.371 +0:01.638 +0:00.063 21
8 27 N. Hülkenberg Renault 1:34.421 +0:01.688 +0:00.050 13
9 4 L. Norris McLaren 1:34.527 +0:01.794 +0:00.106 15
10 20 K. Magnussen Haas F1 1:34.546 +0:01.813 +0:00.019 15
11 10 P. Gasly Toro Rosso 1:34.564 +0:01.831 +0:00.018 16
12 3 D. Ricciardo Renault 1:34.586 +0:01.853 +0:00.022 14
13 55 C. Sainz McLaren 1:34.607 +0:01.874 +0:00.021 18
14 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:34.766 +0:02.033 +0:00.159 15
15 11 S. Perez Racing Point 1:34.860 +0:02.127 +0:00.094 7
16 18 L. Stroll Racing Point 1:34.898 +0:02.165 +0:00.038 16
17 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:35.714 +0:02.981 +0:00.816 19
18 63 G. Russell Williams 1:36.011 +0:03.278 +0:00.297 18
19 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:36.081 +0:03.348 +0:00.070 4
20 88 R. Kubica Williams 1:36.942 +0:04.209 +0:00.861 19
107-Prozent-Zeit 1:39.224
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 28.09.2019 - 12:42 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 28.09.2019 - 15:20Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ferraris gesplittet: Leclerc holt auch Sotschi-Pole











Vettel von Hamilton abgefangen. Verstappen durch Gridstrafe neunter.



Die Spitze der Formel 1 bleibt in Roter Hand. Toptalent Charles Leclerc holte wie erwartet auch die Pole Position für den Grand Prix von Russland. Der Monegasse setzte sich im überraschend trockenen Qualifying mit 1:31,628 souverän durch und verbuchte als erster Pilot seit Rekordweltmeister Michael Schumacher vier 'Poles' für Ferrari hintereinander. Damit startet Leclerc erneut als erklärter Favorit auf den Rennsieg. Vier Zehntel dahinter fing Weltmeister Lewis Hamilton Singapur-Triumphator um 23 Tausendstel ab und steht als zweiter erneut in der ersten Startreihe. Max Verstappen bekam vor Valtteri Bottas knappe sieben Zehntel Rückstand aufgebrummt und nimmt durch die 5-Plätze-Motorstrafe seine Aufholjagd von Startplatz neun in Angriff. Entgegen der Ferraris und Red Bull startet Mercedes als einziges Topteam auf den längerlebigen Medium-Reifen. Eineinhalb Sekunden hinter der Spitze holte McLaren-Pilot Carlos Sainz die 'Mittelfeld-Pole' wird durch die RBR-Troubles auf Platz fünf vorgespült. Die Top Ten der Startaufstellung komplettieren Renault-Auslaufmodell Nico Hülkenberg, Teamkollege Lando Norris, Haas-Überraschungsmann Romain Grosjean sowie Danny Ricciardo.

Während Lokalmatador Kwjat aufgrund seiner Motorprobleme überhaupt nicht am Qualifying teilnehmen konnte und als letzter oder aus der Boxengasse startet, fällt STR-Gefährte Gasly wegen seines Honda-Penalty hinter die Racings Points von Perez und Stroll sowie Giovinazzi und Magnussen von P11 auf P16 nach hinten. Im ersten Durchgang verursachte RBR-Aufsteiger durch einen Abflug eine Rote Flagge und schied neben Alfa-Alstar Raikkönen überraschend früh aus. Der Russland-GP in Sotschi startet
mit unberechenbarer Wetterprognose morgen Sonntag bereits um 13:10 Uhr (ab 12:00 Uhr, LIVE auf ORF 1).










Qualifying:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 16 C. Leclerc Ferrari 1:31.628 5
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:32.030 +0:00.402 +0:00.402 6
3 5 S. Vettel Ferrari 1:32.053 +0:00.425 +0:00.023 6
4 33 M. Verstappen Red Bull 1:32.310 +0:00.682 +0:00.257 6
5 77 V. Bottas Mercedes 1:32.632 +0:01.004 +0:00.322 5
6 55 C. Sainz McLaren 1:33.222 +0:01.594 +0:00.590 6
7 27 N. Hülkenberg Renault 1:33.289 +0:01.661 +0:00.067 6
8 4 L. Norris McLaren 1:33.301 +0:01.673 +0:00.012 6
9 8 R. Grosjean Haas F1 1:33.517 +0:01.889 +0:00.216 6
10 3 D. Ricciardo Renault 1:33.661 +0:02.033 +0:00.144 6
11 10 P. Gasly Toro Rosso 1:33.950 5
12 11 S. Perez Racing Point 1:33.958 +0:00.008 +0:00.008 6
13 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:34.037 +0:00.087 +0:00.079 6
14 20 K. Magnussen Haas F1 1:34.082 +0:00.132 +0:00.045 5
15 18 L. Stroll Racing Point 1:34.233 +0:00.283 +0:00.151 6
16 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:34.840 8
17 63 G. Russell Williams 1:35.356 +0:00.516 +0:00.516 8
18 88 R. Kubica Williams 1:36.474 +0:01.634 +0:01.118 8
19 23 A. Albon Red Bull 1:39.197 +0:04.357 +0:02.723 4
20 26 D. Kwjat Toro Rosso -:--.--- -:--.--- -:--.--- 0
107-Prozent-Zeit 1:39.544
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 28.09.2019 - 15:49 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 29.09.2019 - 15:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hamilton gewinnt nach Ferrari-Pech in Sotschi











Leclerc hinter Bottas nur dritter vor Red Bulls. Vettel ausgerollt



Titelträger Mercedes hat überraschend seine Durststrecke überraschend beendet und ist im Russland-GP weiterhin ungeschlagen. Weltmeister Lewis Hamilton gewann nach einem unglücklichem Rennverlauf für Ferrari zum vierten Mal in Sotschi und baut seine WM-Führung weiter aus. Insgesamt feiert der Brite damit seinen bereits seinen 82. Sieg in der Formel 1 und holte mit der schnellsten Rennrunde zudem die maximale Punktezahl von 26. Valterri Bottas komplettierte als zweiter den Doppelerfolg für die Silberpfeile. Ferrari erlebte nach drei Siegen in Folge ein Rennen zum Vergessen: Nachdem Sebastian Vettel auf Platz zwei liegend ausrollte und mit einer VSC-Phase die Mercedes in Front spülte, kam Charles Leclerc auf frischen Softreifen nicht mehr an Bottas vorbei und musste sich mit dem dritten Stockerlplatz begnügen. Nachdem der Deutsche dem Monegassen am Start laut Plan dank Windschatten die Führung abnahm und enteilte, kam es bei den Roten zudem erneut zu einer Stallorder-Diskussion. Die Red Bulls von Max Verstappen und Alex Albon kamen als vierter und fünfter ins Ziel. Zweiterer Thailänder holte hinter dem Niederländer aus der Boxengasse das Maximum heraus. Carlos Sainz münzte seine Pole als 'best of the Rest' um und gewann mit Platz sechs den Mittelfeld-GP für McLaren. Die restlichen Punkteränge in Sotschi gingen an Perez (Racing Point) und Teamkollege Norris sowie Magnussen (Haas) und Hülkenberg (Renault).

Daniil Kwjat verpasste als zwölfter beim Heimrennen die Top-Ten-Punkteränge. Alfa-Routinier Kimi Raikkönen hatte nach einem Frühstart und Drive-Through-Penalty keine Chance. Die fünf Ausfälle betrafen Grosjean und Ricciardo (Startkollission), das Williams-Duo Russel (Unfall) und Kubica sowie Vettel. Erstere Situation und der Brite lößten jeweils einen Safety-Car-Einsatz aus. Die Silberpfeile können damit bereits den nächsten WM-Sekt kaltstellen. Spitzenreiter Hamilton hat auf Bottas mit 73 Punkten bei fünf ausständigen Rennen nun bereits einen Vorsprung von knapp drei Siegen (322/249). Leclerc ist weiterhin Gesamdritter vor Verstappen und Vettel (215/212/194). Im Teambewerb hat Mercedes gegen Ferrari eine Polster von sagenhaften 162 Zählern (571/409). Übernächstes Wochenende steht mit dem Japan-GP auf der Suzuka-Achterbahn eine Frühschicht am Kalender.











Rennen:



Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.
1 44 L. Hamilton Mercedes 53 1:33:38.992 - 198,202
2 77 V. Bottas Mercedes 53 +0:03.829 +0:03.829 198,067
3 16 C. Leclerc Ferrari 53 +0:05.212 +0:01.383 198,018
4 33 M. Verstappen Red Bull 53 +0:14.210 +0:08.998 197,702
5 23 A. Albon Red Bull 53 +0:38.348 +0:24.138 196,860
6 55 C. Sainz McLaren 53 +0:45.889 +0:07.541 196,598
7 11 S. Perez Racing Point 53 +0:38.043 +59:52.154 196,870
8 4 L. Norris McLaren 53 +0:57.749 +0:19.706 196,188
9 20 K. Magnussen Haas F1 53 +0:58.841 +0:01.092 196,150
10 27 N. Hülkenberg Renault 53 +0:59.841 +0:01.000 196,116
11 18 L. Stroll Racing Point 53 +1:00.821 +0:00.980 196,082
12 26 D. Kwjat Toro Rosso 53 +1:02.496 +0:01.675 196,024
13 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 53 +1:08.910 +0:06.414 195,803
14 10 P. Gasly Toro Rosso 53 +1:10.076 +0:01.166 195,763
15 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 53 +1:13.346 +0:03.270 195,651
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

Ausfälle:

Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.
- 88 R. Kubica Williams 28 +25 Rnd. +25 Rnd. -
Grund:
- 63 G. Russell Williams 27 +26 Rnd. +1 Rnd. -
Grund:
- 5 S. Vettel Ferrari 26 +27 Rnd. +1 Rnd. -
Grund:
- 3 D. Ricciardo Renault 24 +29 Rnd. +2 Rnd. -
Grund:
- 8 R. Grosjean Haas F1 0 +53 Rnd. +24 Rnd. -
Grund:
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden



Schnellste Rennrunde: Lewis Hamilton (Mercedes) 1:35,761



----------------------------------------------------




WM-Stand:






Fahrerwertung:

1. Lewis Hamilton GBR Mercedes 322
2. Valtteri Bottas FIN Mercedes 249
3. Charles Leclerc MCO Ferrari 215
4. Max Verstappen NED Red Bull 212
5. Sebastian Vettel GER Ferrari 194
6. Pierre Gasly FRA Red Bull / Toro Rosso 69
7. Carlos Sainz ESP McLaren 66
8. Alexander Albon THA Toro Rosso / Red Bull 52
9. Lando Norris GBR McLaren 35
10. Daniel Ricciardo AUS Renault 34
11. Nico Hülkenberg GER Renault 34
12. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso 33
13. Sergio Perez MEX Racing Point 33
14. Kimi Räikkönen FIN Alfa Romeo 31
15. Kevin Magnussen DEN Haas 20
16. Lance Stroll CAN Racing Point 19
17. Romain Grosjean FRA Haas 8
18. Antonio Giovinazzi ITA Alfa Romeo 4
19. Robert Kubica POL Williams 1
20. George Russell GBR Williams 0


Konstrukteurswertung:

1. Mercedes 571
2. Ferrari 409
3. Red Bull 311
4. McLaren 101
5. Renault 68
6. Toro Rosso 55
7. Racing Point 52
8. Alfa Romeo 35
9. Haas 28
10. Williams 1

[Dieser Beitrag wurde am 29.09.2019 - 15:40 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
16. Rennen 2014, Russland - Sotschi Formel1Fan 3 formel1fan
15. Rennen 2015, Russland - Sotschi Formel1Fan 4 formel1fan
04. Rennen 2016, Russland - Sotschi Formel1Fan 4 formel1fan
16. Rennen 2018, Russland - Sotschi Formel1Fan 5 formel1fan
16. Formel1-Tippspiel 2019, Russland - Sotschi Formel1Fan 18 formel1fan
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Counter Besucherzähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank