Noch Countdown bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bis zum Formel-1-Saisonauftakt 2020 in Australien - Melbourne

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 03.09.2019 - 14:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Monza: Ferrari beim Europa-Heimfinale Favorit












Italien-Vorjahressieger Hamilton in WM überlegen voran.



Unmittelbar nach Spa veraschiedet sich die Formel 1 beim Italien-Klassiker von Monza traditionell aus Europa. Nach dem 14. Saison-GP komplettieren Singapur und Russland das Back-to-Back-Quartett im September. Im WM-Titelkampf baute Titelträger Lewis Hamilton die Tabellenführung zu Mercedes-Stallkollege Valtteri Bottas auf 65 Punkte aus (268/203). Ferrari feierte durch Charles Leclerc im Belgien-GP den ersten Saisonsieg und gilt aufgrund der höchsten Motorenpower auch beim italiensichen Highspeed-Heimspiel als Favorit. Max Verstappen hatte in Spa gegen die Roten und Silberpfeile keine Chance und rangiert vor Sebastian Vettel und dem Monegassen auf Gesamtrang drei (181/169/157). Nach Albon muss diesmal der Niederländische Red-Bull-Star aufgrund eines Motorwechsel-Penaltys am Ende des Feldes starten. Hamilton fuhr im Vorjahr vor Ferrari-Polesetter Raikkönen und Bottas seinen fünften Monza-Erfolg ein. Während Mittelfeld-Primus McLaren in Spa ein Wochenende zum Vergessen erlebte, schrieben Toro Rosso und Racing Point kräftig an. Neben Ferrari und den "Jungbullen" fahren auch der italienische Alfa-Nachzügler Antonio Giovinazzi sowie Reifenhersteller Pirelli (C2-C4) am Home Ground.

Der allseits bekannte Apenninen-Stiefel Italiens steht im mittleren Südeuropa und grenzt an Frankreich und die Schweiz sowie Österreich und Slowenien. Hauptstadt Rom beherbergt mit dem Vatikan das kleinste Land der Erde, nur unwesentlich größer ist Zwergstaat-Kollege San Marino. Ebenso zum Staatsgebiet der 60-Millionen-Republik gehören die Inseln Sardinien, Sizilien und Lampedusa. Das EU-Gründungsmitglied von 1958 ist Europas Urlaubsdestination schlechthin: Millionen bevölkern alljährlich "Bella Italia" um an den Mittelmeer-Stränden der Adria und Riviera die Sonne, das blaue Meer, eine ofenfrische Pizza, originale Pasta oder ein hausgemachtes Gelati zu genießen. Nicht weniger berühmt ist der schiefe Turm von Pisa, der aktive Vulkan Vesuv, Lagunencity Venedig sowie Italiens "heimliche Hauptstadt" Mailand. Im Wirtschaftlichen und Modischen Zentrum des Nordens drücken die Fußballverrückten Italiener Europas ehemaligen "Schwergewichten" AC- und Inter Milan die Daumen. Das hingegen eher verschlafene Monza liegt mit seinen 121.000 Einwohnern nordöstlich der Lombardei-Hauptstadt. Seit 1922 werden die 5,793 km (58 Runden) im königlichen Park des Highspeed-Autodromo alljährlich von Zigtausenden Ferrari-Tifosis bevölkert. Auf Start-Ziel erreichen die Piloten mit DRS Geschwindigkeiten jenseits der 350er-Marke, um für die Rettefillio-Schikane auf 80 km/h in die Eisen zu steigen. Die Curva Grande führt zur Variante della Rogia sowie der Doppelrechts von Lesmo. Durch den Serraglio-Bogen sowie die DRS-Unterführung von Sotto Passagio erreichen Hamilton, Vettel, Verstappen und Co. die Ascari-Schikane. Die Gegengerade führt zur berühmt-berüchtigten Parabolica-Zielkurve. In jenem Bremsbereich kam 1970 Österreichs 1. posthumer F1-Weltmeister Jochen Rindt ums Leben.
Italiens Europa-Finale in Monza beginnt mit dem ersten Freitagstraining um 11:00 bzw. 15:00 Uhr.









Streckenplan und Landesflagge:













Name Autodromo Nationale di Monza
Länge 5.793 Meter
Runden 53
Distanz 306,720 km






Zeitplan:



Freitag, 06. September:

01. Freies Training 11:00 - 12:30 Uhr LIVE SKY, F1-TV, RTL Nitro, NTV-Stream

02. Freies Training 15:00 - 16:30 Uhr LIVE ORF 1, NTV, SKY, F1-TV


Samstag, 07. September:

03. Freies Training 12:00 - 13:00 Uhr LIVE SKY, F1-TV; Relive RTL

Qualifying 15:00 Uhr LIVE ORF 1, RTL, SRF zwei, SKY, F1-TV


Sonntag, 08. September:

Rennen 15:10 Uhr LIVE ORF 1, RTL, SRF zwei, SKY, F1-TV




Wetter:



Der Prognose für das Italien-Wochenende besagt durchwachsenes Wetter.
Bei Maximaltemperaturen von angenehmen 24 Grad sind
vom bedecktem Himmel Regenschauer durchaus möglich.


Wetter.com - Prognose Monza

[Dieser Beitrag wurde am 04.09.2019 - 18:43 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 06.09.2019 - 16:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Leclerc bei regnerischem Monza-Auftakt voran











Mercedes im Ferrari-Nacken. Red Bull hofft auf Verstappen-Aufholjagd



Ferrari hat beim regnerischen Auftakt zum Heim-GP von Italien an das dominante Belgien-Wochenende angeknüpft. Spa-Sieger Charles Leclerc erzielte im zweiten freien Training in Monza auf Trockenreifen mit 1:20,978 die Freitagsbestzeit. Nach drei Roten Flaggen war der Monegasse auf trocknender Strecke in FT1 am schnellsten. Nach einer Regenpause ging Mercedes-Weltmeister Lewis Hamilton erst spät auf Zeitenjagd und rückte Leclerc als zweiter auf 68 Tausendstel nahe. Das Rot-Silberne Spitzenquartett runden Sebastian Vettel und Valtteri Bottas ab. Während sich Max Verstappen unmitttelbar dahinter platzierte und im Rennen auf eine Aufholjagd hofft, fehlten Alex Albon im zweiten Red Bull sechs Zehntel auf Leclerc. In den Longruns lagen die drei Topteams auf Augenhöhe. Rund um Romain Grosjean (Haas) und Danny Ricciardo (Renault) brachte Toro Rosso beim Heimspiel beide Fahrer unter die Top Ten. Drei Plätze vor Daniil Kwjat überraschte Ex-RBR-Pilot Piere Gasly mit Platz 7 als 'best of the Rest'.

Im weitereren Mittelfeld-Ranking des Freitags folgen McLaren, Alfa Romeo und Racing Point. Nachdem es zum Abschlusstraining und erwarteten Windschatten-Polekampf im Qualifying (12:00/15:00 Uhr) am morgigen Samstag trocken bleiben sollte, könnte in Monza ein Regenrennen bevor stehen.










02. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 16 C. Leclerc Ferrari 1:20.978 37
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:21.046 +0:00.068 +0:00.068 32
3 5 S. Vettel Ferrari 1:21.179 +0:00.201 +0:00.133 39
4 77 V. Bottas Mercedes 1:21.347 +0:00.369 +0:00.168 34
5 33 M. Verstappen Red Bull 1:21.350 +0:00.372 +0:00.003 29
6 23 A. Albon Red Bull 1:21.589 +0:00.611 +0:00.239 30
7 10 P. Gasly Toro Rosso 1:22.124 +0:01.146 +0:00.535 42
8 8 R. Grosjean Haas F1 1:22.153 +0:01.175 +0:00.029 44
9 3 D. Ricciardo Renault 1:22.249 +0:01.271 +0:00.096 36
10 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:22.260 +0:01.282 +0:00.011 37
11 27 N. Hülkenberg Renault 1:22.338 +0:01.360 +0:00.078 37
12 55 C. Sainz McLaren 1:22.482 +0:01.504 +0:00.144 32
13 20 K. Magnussen Haas F1 1:22.511 +0:01.533 +0:00.029 42
14 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:22.523 +0:01.545 +0:00.012 35
15 18 L. Stroll Racing Point 1:22.706 +0:01.728 +0:00.183 32
16 11 S. Perez Racing Point 1:22.882 +0:01.904 +0:00.176 33
17 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:23.065 +0:02.087 +0:00.183 35
18 4 L. Norris McLaren 1:23.561 +0:02.583 +0:00.496 16
19 88 R. Kubica Williams 1:23.737 +0:02.759 +0:00.176 29
20 63 G. Russell Williams 1:24.313 +0:03.335 +0:00.576 23
107-Prozent-Zeit 1:26.646
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden




01. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 16 C. Leclerc Ferrari 1:27.905 20
2 55 C. Sainz McLaren 1:28.211 +0:00.306 +0:00.306 25
3 4 L. Norris McLaren 1:28.450 +0:00.545 +0:00.239 23
4 44 L. Hamilton Mercedes 1:28.730 +0:00.825 +0:00.280 11
5 23 A. Albon Red Bull 1:29.025 +0:01.120 +0:00.295 19
6 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:29.960 +0:02.055 +0:00.935 25
7 33 M. Verstappen Red Bull 1:30.100 +0:02.195 +0:00.140 11
8 5 S. Vettel Ferrari 1:30.507 +0:02.602 +0:00.407 19
9 77 V. Bottas Mercedes 1:30.596 +0:02.691 +0:00.089 11
10 10 P. Gasly Toro Rosso 1:30.695 +0:02.790 +0:00.099 26
11 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:32.848 +0:04.943 +0:02.153 22
12 18 L. Stroll Racing Point 1:33.976 +0:06.071 +0:01.128 9
107-Prozent-Zeit 1:34.058
13 3 D. Ricciardo Renault 1:34.528 +0:06.623 +0:00.552 10
14 20 K. Magnussen Haas F1 1:34.715 +0:06.810 +0:00.187 7
15 27 N. Hülkenberg Renault 1:35.133 +0:07.228 +0:00.418 10
16 8 R. Grosjean Haas F1 1:35.980 +0:08.074 +0:00.847 7
17 88 R. Kubica Williams 1:37.816 +0:09.911 +0:01.836 12
18 63 G. Russell Williams 1:38.421 +0:10.516 +0:00.605 12
19 11 S. Perez Racing Point -:--.--- -:--.--- -:--.--- 4
20 7 K. Räikkönen Alfa Romeo -:--.--- -:--.--- -:--.--- 4
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 06.09.2019 - 17:08 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.09.2019 - 13:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ferrari auf Polekurs: Vettel übernimmt enge Monza-Spitze











Abschlusstraining nach glimpflichen F3-Horrorunfall verkürzt



Ferrari greift auch im Heim-GP von Italien nach der Pole Position. Vizeweltmeister Sebastian Vettel erzielte im Abschlusstraining in Monza die Wochenendbestzeit von 1:20,294 und geht damit als Favorit ins Qualifying. Freitags-Primus Charles Leclerc fehlte gleichauf mit Mercedes-Pilot Valtteri Bottas ein Zehntel zur Spitze und hofft nach Spa auf die zweite Pole in Serie. Dazwischen platzierte sich mit lediglich 32 Tausendstel Rückstand als zweiter Red-Bull-Pilot Max Verstappen. Während der Niederländer jedoch aufgrund der Motorwechsel-Strafe am Ende der Startaufstellung keine Chance hat, fehlte Teamkollege Alex Albon eine halbe Sekunde. Rund um den offenbar nicht in Topform agierenden Weltmeister Lewis Hamilton überraschte Renault: Danny Ricciardo und Nico Hülkenberg nisteten sich mit lediglich zwei bzw. vier Zehntel Rückstand zu Vettel auf den Rängen fünf und sieben inmitten der Weltspitze ein. Die provisorischen Top Ten runden der italienische Alfa-Lokalmatador Antonio Giovinazzi sowie STR-Pilot Daniil Kwjat ab.

Im Q2-Bereich liegt McLaren vor Racing Point und Haas damit erneut nicht an der Spitze des Mittelfeldes. Das Williams-Duo dürfte abgesehen von Strafen oder Unfällen wie gewohnt die letzte Startreihe gebucht haben. Das dritte Abschlusstraining begann nach einem Formel-3-Horrorunfall von Alex Peroni wegen Abbauarbeiten der "Sausage-Curbs" in der Parabolica-Zielkurve mit zehnminütiger Verspätung. Der Australier war auf jener "Schanze" spektakulär abgehoben, landete gerade noch innerhalb der Fangzäune und entstieg seinem Campos mit Riesenglück ohne Verletzungen. Das Italien-Qualifying in Monza beginnt um 15:00 Uhr (ab 14:45 Uhr, LIVE auf ORF 1).








03. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 5 S. Vettel Ferrari 1:20.294 14
2 33 M. Verstappen Red Bull 1:20.326 +0:00.032 +0:00.032 11
3 77 V. Bottas Mercedes 1:20.403 +0:00.109 +0:00.077 23
4 16 C. Leclerc Ferrari 1:20.403 +0:00.109 +-:--.--- 14
5 3 D. Ricciardo Renault 1:20.564 +0:00.270 +0:00.161 11
6 44 L. Hamilton Mercedes 1:20.595 +0:00.301 +0:00.031 21
7 27 N. Hülkenberg Renault 1:20.752 +0:00.458 +0:00.157 13
8 23 A. Albon Red Bull 1:20.827 +0:00.533 +0:00.075 17
9 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:20.881 +0:00.587 +0:00.054 15
10 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:20.945 +0:00.651 +0:00.064 20
11 55 C. Sainz McLaren 1:20.949 +0:00.655 +0:00.004 21
12 11 S. Perez Racing Point 1:21.003 +0:00.709 +0:00.054 15
13 10 P. Gasly Toro Rosso 1:21.073 +0:00.779 +0:00.070 22
14 4 L. Norris McLaren 1:21.292 +0:00.998 +0:00.219 21
15 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:21.325 +0:01.031 +0:00.033 19
16 20 K. Magnussen Haas F1 1:21.336 +0:01.042 +0:00.011 16
17 8 R. Grosjean Haas F1 1:21.621 +0:01.327 +0:00.285 16
18 18 L. Stroll Racing Point 1:21.639 +0:01.345 +0:00.018 17
19 63 G. Russell Williams 1:22.374 +0:02.080 +0:00.735 22
20 88 R. Kubica Williams 1:22.758 +0:02.464 +0:00.384 21
107-Prozent-Zeit 1:25.915
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 07.09.2019 - 13:57 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 07.09.2019 - 16:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Monza: Leclerc holt nach Q3-Farce Ferrari-Heimpole!











Vettel hinter Mercedes-Duo vierter. Albon im Finale ohne Zeit.



Das Qualifying zum Grand Prix von Italien ging wie erwartet an Ferrari. Charles Leclerc holte nach bizarren Windschattenspielchen im Q3-Finish auch die Pole Position in Monza und startet als Favorit auf seinen zweiten Erfolg hintereinander. Insgesamt verbuchte der Monegasse damit seine bereits vierte Saison-Pole. Den letzten Heimsieg des italienischen Tradionsrennstalls bejubelte vor neun Jahren der spanische Doppelweltmeister Fernando Alonso 2010. Nach Spa konnte Mercedes diesmal die Roten splitten: Titelträger Lewis Hamilton und Valtteri Bottoas fehlten nur 39 bzw. 47 Tausendstel auf Leclerc und lauern als zweiter und dritter. FT3-Primus Sebastian Vettel musste sich mit Platz vier begnügen und will im Rennen zumindest noch auf das Podest klettern (+ 0,150 s). Renault lieferte nach dem bärenstarken Abschlusstraining im Monza-Qualifying eine Überraschung mit Ansage: Daniel Ricciado und Nico Hülkenberg stellten die gelben Boliden mit lediglich einer halben Sekunde Rückstand in die dritte Startreihe. Während Max Verstappen vom letzten Startplatz oder Boxengasse in einer Aufholjagd Platz fünf anvisiert, wurde Red Bulls Qualifying-Köcher Alex Albon ohne Zeit ein Opfer der peinlichen Entscheidung im letzten Q3-Versuch und startet damit als achter. Aufgrund des extremen verlangsamen zur besten Windschatten-Position in der Outlap kam bis auf den ebenso abstellenden siebtplatzierten McLaren-Piloten Carlos Sainz und Polesetter Leclerc kein Pilot bis zum Ablauf der Zeit mehr über die Linie. Nachdem Hülkenberg als Ausgangspunkt extra den Notausgang der ersten Schikane genommen hatte und hinter dem Deutschen und Racing-Point-Pilot Lance Stroll das gesamte Feld zusammen wartete, droht durch FIA-Rennleiter und Whiting-Nachfolger Michael Masi nun ein Strafenhagel.

Als letzter unter den Top Ten hatte Alfa-Alstar Raikkönen zuvor mit einem glimpflichen Abflug in der Parabolica-Zielkurve für eine der beiden Roten Flaggen gesorgt. Im zweiten Abschnitt zog Giovinazzi gegen seinen Teamkollegen hauchdünn den Kürzeren und hat mit Platz elf jedoch als erster die freie Wahl des länger haltbaren Meidum-Reifens. Während Magnussen vor STR-Routinier Kwjat den Aufstieg schaffte, schied Haas-Kollege Grosjean wie der ausgerollte Perez und die Williams in Q1 aus. Neben Verstappen wurden auch Gasly und Norris in Monza wegen neuen Antriebsteilen ans Ende des Feldes versetzt. Mit einer unsicheren Wetterprognose startet der 70. Italien-GP morgen Sonntag um 15:10 Uhr (ab 14:00 Uhr, LIVE ORF 1).











Qualifying:




Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 16 C. Leclerc Ferrari 1:19.307 5
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:19.346 +0:00.039 +0:00.039 5
3 77 V. Bottas Mercedes 1:19.354 +0:00.047 +0:00.008 5
4 5 S. Vettel Ferrari 1:19.457 +0:00.150 +0:00.103 5
5 3 D. Ricciardo Renault 1:19.839 +0:00.532 +0:00.382 5
6 27 N. Hülkenberg Renault 1:20.049 +0:00.742 +0:00.210 5
7 55 C. Sainz McLaren 1:20.455 +0:01.148 +0:00.406 6
8 23 A. Albon Red Bull -:--.--- -:--.--- -:--.--- 4
9 18 L. Stroll Racing Point -:--.--- -:--.--- -:--.--- 2
10 7 K. Räikkönen Alfa Romeo -:--.--- -:--.--- -:--.--- 2
11 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:20.517 6
12 20 K. Magnussen Haas F1 1:20.615 +0:00.098 +0:00.098 6
13 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:20.630 +0:00.113 +0:00.015 8
14 4 L. Norris McLaren 1:21.068 +0:00.551 +0:00.438 6
15 10 P. Gasly Toro Rosso 1:21.125 +0:00.608 +0:00.057 6
16 8 R. Grosjean Haas F1 1:20.784 8
17 11 S. Perez Racing Point 1:21.291 +0:00.507 +0:00.507 6
18 63 G. Russell Williams 1:21.800 +0:01.016 +0:00.509 8
19 88 R. Kubica Williams 1:22.356 +0:01.572 +0:00.556 9
20 33 M. Verstappen Red Bull -:--.--- -:--.--- -:--.--- 3
107-Prozent-Zeit 1:25.735
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 07.09.2019 - 17:51 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Rasta ...
Toro Rosso
...........................

...

Status: Offline
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 329
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.09.2019 - 13:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


1. Hamilton
2. Leclerc
3. Bottas
4. Ricciardo
5. Verstappen
6. Stroll
7. Sainz
8. Albon

Schnellste Runde: Leclerc

Aisfälle:
Vettel
Giovinazzi
Grosjean
Gasly




Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.09.2019 - 16:58Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Mercedes bezwungen: Leclerc feiert in Monza Ferrari-Heimsieg!











Hamilton hinter Bottas dritter. Vettel nach Fehler überrundet



Nach neun Jahren Durststrecke hat Ferrari beim Grand Prix von Italien den ersten Heimsieg seit Fernando Alonso 2010 gefeiert. Jungstar Charles Leclerc gewann in einem spannenden Duell gegen die Mercedes auch den Klassiker von Monza und fuhr sich endgültig in die Herzen der Roten Tifosi. Damit verbucht der Monegasse nur sieben Tage nach Spa bereits seinen zweiten Sieg. Nachdem Leclerc am Start und einzigen Boxenstopp knapp die Führung der Pole Position behielt, setzte sich der Monegasse nach einem rundenlangen packenden Zweikampf mit Lewis Hamilton (Verwarnung der Schwarz-Weißen Flagge wegen Manöver in 'Della Rogia') und Valtteri Bottas dank höherem Topspeed gegen die Silberpfeile durch. Der Brite verlor wegen eines Fehlers in der ersten Schikane im Finish Platz zwei an den Finnen und holte durch einen zusätzlichen Boxenstopp noch den Bonuspunkt der schnellsten Rennrunde. Sebastian Vettel durchlebte hingegen ein Rennen zum Vergessen. Nach einem Dreher in der Ascari-Schikane sowie Stop-and-Go-Strafe wegen unsicherem Zurückfahren wurde der Deutsche im zweiten Ferrari überrundeter dreizehnter. Unmittelbar hinter dem Podest zeigte Renault auf: Danny Ricciardo und Nico Hülkenberg holten in Monza sensationell die Ränge vier und fünf. Rund um Sergio Perez im Racing Point betrieb Red Bull mit Alex Albon und Max Verstappen hingegen Schadendsbegrenzung (6./8.). Die geplante Aufholjagd des Niederländers wurde durch einen Nasen-Wechsel im Startgewühl beeinträchtigt. Am Ende der Top Ten schrieb Antonio Giovinazzi für Alfa Romeo beim italienischen Heimspiel vor McLaren-Rookie Lando Norris an.

Während Gasly als elfter knapp die Top-Ten-Punkteränge verpasste, schieb STR-Teamkollege Kwjat neben Magnussen und Sainz aus. Im WM-Duell der Mercedes verlor Hamilton mit 63 Punkten Vorsprung lediglich zwei Zähler auf Bottas (284/221). Leclerc nahm Ferrari-Teamkollege hingegen Vettel Platz vier ab und liegt nur noch knapp hinter Red-Bull-Pilot Verstappen (185/182/169). Zwischen Sainz und Kwjat klettern Ricciardo und Albon klettern auf die Gesamtränge acht und neun. In der Konstrukteurswertung überholte Renault Toro Rosso zu Platz fünf. Zum Übersee-Auftakt steht am übernächsten Wochenende der spektakukläre Nacht-GP von Singapur auf dem Kalender.












Rennen:


Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.
1 16 C. Leclerc Ferrari 53 1:15:26.000 - 243,966
2 77 V. Bottas Mercedes 53 +0:00.835 +0:00.835 243,921
3 44 L. Hamilton Mercedes 53 +0:34.364 +0:33.529 242,128
4 3 D. Ricciardo Renault 53 +0:45.515 +0:11.151 241,537
5 27 N. Hülkenberg Renault 53 +0:58.165 +0:12.650 240,871
6 23 A. Albon Red Bull 53 +0:59.315 +0:01.150 240,811
7 11 S. Perez Racing Point 53 +1:13.802 +0:14.487 240,052
8 33 M. Verstappen Red Bull 53 +1:14.492 +0:00.690 240,016
9 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 52 +1 Rnd. +1 Rnd. -
10 4 L. Norris McLaren 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
11 10 P. Gasly Toro Rosso 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
12 18 L. Stroll Racing Point 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
13 5 S. Vettel Ferrari 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
14 63 G. Russell Williams 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
15 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
16 8 R. Grosjean Haas F1 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
17 88 R. Kubica Williams 51 +2 Rnd. +1 Rnd. -
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden
Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.

Ausfälle:

Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.
- 20 K. Magnussen Haas F1 43 +10 Rnd. +8 Rnd. -
Grund: ---
- 26 D. Kwjat Toro Rosso 29 +24 Rnd. +14 Rnd. -
Grund: Ölleck
- 55 C. Sainz McLaren 27 +26 Rnd. +2 Rnd. -
Grund: ---
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden


Schnellste Rennrunde: Lewis Hamilton (Mercedes) 1:21,779



----------------------------------------------------



WM-Stand:







Fahrerwertung:

1. Lewis Hamilton GBR Mercedes 284
2. Valtteri Bottas FIN Mercedes 221
3. Max Verstappen NED Red Bull 185
4. Charles Leclerc MCO Ferrari 182
5. Sebastian Vettel GER Ferrari 169
6. Pierre Gasly FRA Red Bull / Toro Rosso 65
7. Carlos Sainz ESP McLaren 58
8. Daniel Ricciardo AUS Renault 34
9. Alexander Albon THA Toro Rosso / Red Bull 34
10. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso 33
11. Nico Hülkenberg GER Renault 31
12. Kimi Räikkönen FIN Alfa Romeo 31
13. Sergio Perez MEX Racing Point 27
14. Lando Norris GBR McLaren 25
15. Lance Stroll CAN Racing Point 19
16. Kevin Magnussen DEN Haas 18
17. Romain Grosjean FRA Haas 8
18. Antonio Giovinazzi ITA Alfa Romeo 3
19. Robert Kubica POL Williams 1
20. George Russell GBR Williams 0


Konstrukteurswertung:

1. Mercedes 505
2. Ferrari 351
3. Red Bull 266

4. McLaren 83
5. Renault 65
6. Toro Rosso 51
7. Racing Point 46
8. Alfa Romeo 34
9. Haas 26
10. Williams 1

[Dieser Beitrag wurde am 08.09.2019 - 17:46 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
14. Formel1-Tippspiel 2019, Italien - Monza Formel1Fan 18 formel1fan
13. Rennen 2009, Italien - Monza Formel1Fan 5 lotus2003
13. Rennen 2011, Italien - Monza Formel1Fan 4 formel1fan
13. Rennen 2012, Italien - Monza Formel1Fan 5 formel1fan
13. Rennen 2007, Italien - Monza Formel1Fan 6 formel1fan
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
IcyFinn (31)


Counter Besucherzähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank