Noch Countdown bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bis zum zweiten Heim-GP der Steiermark in Spielberg

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.08.2017 - 10:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ferrari oder Mercedes? Sommerpause endet mit Klassiker in Spa









Vettel führt vor Silberpfeil-Duo. Überrascht Red Bull im Belgien-GP erneut?



Nach einem Monat Sommerpause startet die Formel 1 am letzten August-Wochenende mit dem 12. Saisonrennen in den Belgischen Klassiker von Spa-Francorchamps. Im unmittelbaren Anschluss zur Ardennen-Achterbahn folgt Italiens alljährliches Europa-Finale in Monza. Nach den letzten Solos der Silberpfeile bietet das heurige Königsklassen-Jahr 2017 endlich wieder ein hochspannendes Weltmeister-Duell und Entwicklungswettrennen von Mercedes gegen Ferrari. Sebastian Vettel führt nach dem geretteten Ungarn-Doppelsieg der Roten in der WM-Tabelle mit 202:188 Punkten 14 Zähler vor Spa-Favorit Lewis Hamilton. Zweiterer hat im möglichen Titel-Dreikampf ebenso Silberpfeil-Teamkollege Valtteri Bottas (169) im Nacken. Red Bull Racing (184) rangiert als sicherer dritter deutlich hinter Mercedes und Ferrari (357:318) und hofft auf der längsten Berg-und-Tal-Motorenstrecke rund um die Senke von Eau Rouge trotz des PS-Mankos zu überraschen. Nach einem Sieg 2014 holte Danny Ricciardo zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton im Vorjahr Platz zwei. Max Verstappen fährt als geborener Belgier in Niederlandes Nachbarland sein halbes Heimrennen. Hinter Mittelfeld-Primus Force India rangiert das Quartett aus Williams, Toro Rosso, Haas und Renault innerhalb von nur 15 Punkten. Am Tabellenende gab McLaren mit Belgien-Lokalmatador Stoffel Vandoorne die 'Rote Laterne' an Sauber ab. Unmittelbar nach dem Ungarn-Wochenende hinterließ der Tiroler Lucas Auer beim Young-Driver-Test als siebter (+ 2,1) einen guten Eindruck und blieb zur F1-Premiere überdies eine halbe Sekunde vor Force-India-Teamkollege Nikita Mazepan. Die Bestzeit setzte Vettel vor McLaren-Junior Norris und Raikkönen. Anlässlich des 25. Jubiläum von Michael Schumachers ersten "Wohnzimmer"-Sieg 1992 dreht sein 18-Jähriger Formel-3-Sohnemann Mick Schumacher am Sonntag vor dem Rennstart eine Runde in "Schumis" Benetton aus dem WM-Premierenjahr 1994. Nach dem verheerenden Skiunfall zu Silvester 2014 gibt es vom Deutschen Rekordweltmeister seit Jahren keine positiven Nachrichten. Pirellis weichstes Reifentrio lautet Ultrasoft, Supersoft und Soft.

Gastgeber Belgien befindet sich als Parlamentarisches Königreich umringt von Frankreich, Deutschland, der Nordsee sowie den Be-Ne-Lux-Kollegen Niederlande und Luxemburg in Nordwesteuropa. Hauptstadt Brüssel beherbergt mit Wahrzeichen Atomium den EU-Hauptsitz, die insgesamt 10,6 Millionen Einwohner sprechen überwiegend Französisch. Wohl berühmtester Belgier war Barock-Maler Peter Paul Rubens (17. Jhd). Weiters entstammen zwei bekannte Landesöhne der Filmwelt: Agatha Christies 'Hercule Poirot' ist stolzer Belgier - Hergé Vater von 'Tim und Struppi'. Dazu stand Belgiens Fußballnationalmannschaft zuletzt erstmals auf Platz 1 der FIFA-Weltrangliste. Während im Wallonischen Landesosten-Dreieck der Kleinstädte Stavelot, Malmedy und Spa-Franchorchamps gefahren wird, entstammt aus der 10.500-Einwohner-Kleinstadt der englische Gattungsbegriff "Spa" als Synonym für "Heilbad". Der mit 7 Kilometern und lediglich 44 Rennrunden längste Kurs im Formel-1-Kalender besteht aus teils öffentlichen Straßen und gilt mit seinem Achterbahnartigem Naturlayout inmitten des Ardennen-Waldes, zahlreichen Mutkurven und unsicheren Wetterlage als ausgesprochene Fahrerstrecke mit oftmals überraschenden Ergebnissen. Der kurzen Start-Ziel-Geraden folgt die Haarnadelkurve von La Source und Abfahrt zur berühmt-berüchtigten Vollgaspassage Eau Rouge. In der mit 300 km/h durchfahrenen Link-Rechts-Senke der 'Roten Quelle' müssen die Piloten Querbeschleunigungen bis zum vierfachen des eigenen Körpergewichtes standhalten und die Auffahrt zu Raidillon und der Kemmel-Geraden praktisch blind meistern. Vorm Bremspunkt der Le-Combes-Schikane wird die erste Zwischenzeit genommen, Malmedy und Rivage führen bergab zur rasanten Doppelinks von Pouhoun und dem Fangnes-S mit Messpunkt Nummer zwei. Die Stavelot-Doppelrechts bringt die Piloten zur gekrümmten Gegengeraden sowie der ultraschnellen Blanchimont-Linkskurve. Nachdem die Bus-Stop-Schikane eine Runde in Spa beschließt, befinden sich die beiden DRS-Zonen auf Start-Ziel sowie der längsten Kemmel-Geraden. Die Sommerpause endet am Freitagvormittag mit dem Grünlicht zum ersten Freien Training um zehn. Start zum Nachmittag, Qualifying und Rennen ist am Samstag und Sonntag um 14:00 Uhr.







Landesflagge, Streckenplan und Daten:










Name Circuit de Spa-Francorchamps
Länge 7.004 Meter
Runden 44
Distanz 308,052 km





Zeitplan:



Freitag, 25. August:

01. Freies Training 10:00 - 11:30 Uhr LIVE sky

02. Freies Training 14:00 - 15:30 Uhr LIVE sky, ORF eins, N-TV


Samstag, 26. August:

03. Freies Training 11:00 - 12:00 Uhr LIVE sky, Zsf. RTL

Qualifying 14:00 Uhr LIVE sky, RTL, ORF eins, SRF zwei


Sonntag, 27. August:

Rennen 14:00 Uhr LIVE sky, RTL, ORF eins, SRF zwei




Wetter:




Der Wetterbericht für das Wochenende in Spa verheißt nochmals typisches Sommerwetter.
Bei Maximaltemperaturen von 27 Grad erhöht sich die Regenwahrscheinlichkeit gen Rennsonntag auf 80%.

Wetter.com - Prognose Spa

[Dieser Beitrag wurde am 22.08.2017 - 10:55 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.08.2017 - 11:40Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Raikkönen setzt nach Vertragsverlängerung erste Spa-Bestzeit










Hamilton auf Prime-Reifen dran. 'Formel Austria' stark



Die Formel 1 ist aus der Sommerpause erwacht. Nach der erneuten Ferrari-Vertragsverlängerung als Vettel-Adjutant hat Routinier Kimi Raikkönen im ersten freien Freitagstraining zum Belgien-GP in Spa-Franchorchamps mit 1:45,502 die Bestzeit erzielt. Dem lange führenden Mercedes-Titelkandidat Lewis Hamilton fehlten als zweiter mit den härtesten Softreifen vor Sebastian Vettel jedoch nur 53 Tausendstel auf den Spa-Experten. Die Red-Bull-Piloten Max Verstappen und Danny Ricciardo starten mit dem neuesten Renault-Update dahinter mit acht Zehntel Rückstand. Hinter dem bekannten Topteam-Zeitsprung nach Valtteri Bottas (leichter Reifenstapel-Einschlag) platzierten sich mit Sainz und Kwjat sowie Ocon und Vandoorne die Toro Rossos, ein Force India und McLaren unter den ersten Top-Ten des Wochenendes. Letzterer Belgier startet nach dessen Verbleib in Woking jedoch aufgrund eines abermaligen Wechsels sämtlicher Fahrzeugkomponenten auch beim Heimspiel mit den maximalen 35 Strafplätzen am Ende des Feldes.

Während Williams-Haudegen Felipe Massa zu Beginn mit einem Unfall im Mittelsektor eine kurze Rotphase verursachte, sollen in der Startkurve von 'La Source' die von Spielberg bekannten 'Baguette' bzw. 'Sausage'-Curbs ein Überfahren der Strecke verhindern. Aufgrund einer "Babypause" von Ernst Hausleitner kommentiert bei den drei kommenden Rennwochenenden in Belgien, Italien und Singapur ORF-Boxengassenmoderator Marc Wurzinger an der Seite von Alexander Wurz. Das zweite Spa-Freitagstraining beginnt um 14:00 Uhr.








01. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 7 K. Räikkönen Ferrari 1:45.502 13
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:45.555 +0:00.053 +0:00.053 19
3 5 S. Vettel Ferrari 1:45.647 +0:00.145 +0:00.092 13
4 33 M. Verstappen Red Bull 1:46.302 +0:00.800 +0:00.655 18
5 3 D. Ricciardo Red Bull 1:46.352 +0:00.850 +0:00.050 22
6 77 V. Bottas Mercedes 1:46.424 +0:00.922 +0:00.072 20
7 55 C. Sainz Toro Rosso 1:47.446 +0:01.944 +0:01.022 22
8 31 E. Ocon Force India 1:47.670 +0:02.168 +0:00.224 27
9 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:47.851 +0:02.349 +0:00.181 20
10 2 S. Vandoorne McLaren 1:47.865 +0:02.363 +0:00.014 18
11 30 J. Palmer Renault 1:47.930 +0:02.428 +0:00.065 14
12 27 N. Hülkenberg Renault 1:48.037 +0:02.535 +0:00.107 15
13 14 F. Alonso McLaren 1:48.252 +0:02.750 +0:00.215 18
14 11 S. Perez Force India 1:48.452 +0:02.950 +0:00.200 19
15 18 L. Stroll Williams 1:48.541 +0:03.039 +0:00.089 24
16 20 K. Magnussen Haas F1 1:48.615 +0:03.113 +0:00.074 20
17 8 R. Grosjean Haas F1 1:48.626 +0:03.124 +0:00.011 20
18 9 M. Ericsson Sauber 1:50.160 +0:04.658 +0:01.534 21
19 94 P. Wehrlein Sauber 1:51.263 +0:05.761 +0:01.103 13
20 19 F. Massa Williams -:--.--- -:--.--- -:--.--- 3
107-Prozent-Zeit 1:52.887
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 25.08.2017 - 14:23 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 25.08.2017 - 15:44Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Regen nach Halbzeit: Hamilton-Freitagsbestzeit in Spa










Raikkönen zweiter vor Vettel. Verstappen bei der Musik.



Mercedes hat zum Freitagsauftakt des Belgien-GP seine Favoritenrolle in Spa-Franchorchamps bestätigt. Lewis Hamilton erzielte im Regenvekürzten zweiten Freien Nachmittagstraing auf der "Ardennen-Achterbahn" mit der Ultrasoftzeit von 1:44,753 den Richtwert des ersten Tages und blieb damit zweieinhalb Zehntel vor Ferraris FT1-Überraschungsschnellsten Kimi Raikkönen. Mit einer knappen halben Sekunde Rückstand platzierten sich auf den Plätzen Red-Bull-Juwel Max Verstappen und Sebstian Vettel. Hinter dem abreißenden Danny Ricciardo komplettieren die Renaults von Hülkenberg und Palmer sowie Ocon (Force India) und Sainz (Toro Rosso) die obere Tabellenhälfte in Spa.

Während im weiteren Mittelfeld McLaren dank Alonso vor Haas und Williams startete, konnte Massa nach seinem Unfall vom Vormittag aufgrund eines nötigen Chassiswechsels nicht mehr eingreifen. Am Tabellenende fehlen Sauber satte 1,3 Sekunden zur unmittelbaren Konkkurenz. Das dritte Samstags-Abschlusstraining startet morgen um elf.








02. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 44 L. Hamilton Mercedes 1:44.753 17
2 7 K. Räikkönen Ferrari 1:45.015 +0:00.262 +0:00.262 21
3 77 V. Bottas Mercedes 1:45.180 +0:00.427 +0:00.165 17
4 33 M. Verstappen Red Bull 1:45.225 +0:00.472 +0:00.045 16
5 5 S. Vettel Ferrari 1:45.235 +0:00.482 +0:00.010 20
6 3 D. Ricciardo Red Bull 1:46.072 +0:01.319 +0:00.837 15
7 27 N. Hülkenberg Renault 1:46.441 +0:01.688 +0:00.369 24
8 31 E. Ocon Force India 1:46.473 +0:01.720 +0:00.032 19
9 55 C. Sainz Toro Rosso 1:46.561 +0:01.808 +0:00.088 19
10 30 J. Palmer Renault 1:46.670 +0:01.917 +0:00.109 23
11 14 F. Alonso McLaren 1:46.743 +0:01.990 +0:00.073 20
12 11 S. Perez Force India 1:46.984 +0:02.231 +0:00.241 18
13 8 R. Grosjean Haas F1 1:47.285 +0:02.532 +0:00.301 15
14 2 S. Vandoorne McLaren 1:47.303 +0:02.550 +0:00.018 17
15 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:47.450 +0:02.697 +0:00.147 12
16 20 K. Magnussen Haas F1 1:47.556 +0:02.803 +0:00.106 15
17 18 L. Stroll Williams 1:47.861 +0:03.108 +0:00.305 13
18 9 M. Ericsson Sauber 1:49.214 +0:04.461 +0:01.353 12
19 94 P. Wehrlein Sauber 1:49.725 +0:04.972 +0:00.511 18
20 19 F. Massa Williams -:--.--- -:--.--- -:--.--- 0
107-Prozent-Zeit 1:52.085
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 25.08.2017 - 15:55 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.08.2017 - 12:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Spannung vor Quali: Raikkönen-Rekordrunde am Spa-Samstag










Mercedes bangt gegen Ferrari erneut um Pole. Red Bull nur dritte Kraft.



Spannende Ausgangslage für das Qualifying zum Grand Prix von Belgien. Nach dem Freitagsauftakt erzielte Kimi Raikkönen auch im dritten Freien Abschlusstraining in Spa-Franchorchamps den Richtwert und nährt damit die Ferrari-Hoffnungen auf die zweite Pole Position en Suite. Mit der 1:43,916 des Finnischen Routiniers fiel damit 13 Jahre nach Jarno Trulli auf Renault 2004 auch auf der Ardennen-Achterbahn der Rundenrekord. Während WM-Leader Sebastian Vettel knapp zwei Zehntel Rückstand hinter dem vierfachen Spa-Sieger eine Tausendstel vor Mercedes-Vizeweltmeister und Freitags-Primus Lewis Hamilton die Rote Doppelbestzeit komplettierte, hoffen die Silberpfeile auf der Motoren-Paradestrecke mit dem Quali-Extraschub (zumeist 0,5 Sekunden) die Pole zu retten. Während Valtteri Bottas im Red-Bull-Sandwich lediglich fünfter wurde, fahren Max Verstappen und Danny Ricciardo mit 1,1 Sekunden Rückstand vermutlich um die Startaufstellungs-Stammreihe drei. Angeführt vom auf der Renault-Abschlussliste stehenden Überraschungsmann Jolyon Palmer verspricht dahinter der bunte Mix aus Sergio Perez (Force India), Carlos Sainz (Toro Rosso) und Fernando Alonso (McLaren) einen ebenso interessanten Top-Ten-Kampf um das Q3-Finale.

Während die enttäuschenden Haas und Williams auch in Spa im hinteren Mittelfeld rangieren, hat Sauber die "Rote Laterne" weiterhin gebucht. Nachdem zu FT3-Halbzeit Kwjat mit rauchendem STR-Heck ausrollte, droht Massa wegen zu schnellen Fahrens in jener Doppelgelb-Phase mit einer möglichen Gridstrafe erneut Ungemach. Laut "Radio Fahrerlager" könnte Alonso den Brasilianer für ein Übergangsjahr bei Williams ersetzen. Nach der Mittagspause startet der mögliche Qualifying-Vierkampf von Ferrari-Mercedes in Spa um 14:00 Uhr.







03. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 7 K. Räikkönen Ferrari 1:43.916 17
2 5 S. Vettel Ferrari 1:44.113 +0:00.197 +0:00.197 15
3 44 L. Hamilton Mercedes 1:44.114 +0:00.198 +0:00.001 11
4 33 M. Verstappen Red Bull 1:45.034 +0:01.118 +0:00.920 13
5 77 V. Bottas Mercedes 1:45.230 +0:01.314 +0:00.196 18
6 3 D. Ricciardo Red Bull 1:45.286 +0:01.370 +0:00.056 18
7 30 J. Palmer Renault 1:45.491 +0:01.575 +0:00.205 11
8 11 S. Perez Force India 1:45.857 +0:01.941 +0:00.366 14
9 55 C. Sainz Toro Rosso 1:45.942 +0:02.026 +0:00.085 18
10 14 F. Alonso McLaren 1:46.060 +0:02.144 +0:00.118 12
11 27 N. Hülkenberg Renault 1:46.064 +0:02.148 +0:00.004 11
12 31 E. Ocon Force India 1:46.179 +0:02.263 +0:00.115 14
13 8 R. Grosjean Haas F1 1:46.196 +0:02.280 +0:00.017 14
14 2 S. Vandoorne McLaren 1:46.300 +0:02.384 +0:00.104 14
15 18 L. Stroll Williams 1:46.620 +0:02.704 +0:00.320 18
16 19 F. Massa Williams 1:46.667 +0:02.751 +0:00.047 22
17 20 K. Magnussen Haas F1 1:46.690 +0:02.774 +0:00.023 13
18 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:47.903 +0:03.987 +0:01.213 7
19 94 P. Wehrlein Sauber 1:48.296 +0:04.380 +0:00.393 17
20 9 M. Ericsson Sauber 1:48.300 +0:04.384 +0:00.004 6
107-Prozent-Zeit 1:51.190
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 26.08.2017 - 13:36 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 26.08.2017 - 15:13Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


68. Pole Position: Hamilton stellt in Spa Schumacher-Rekord ein!










Mercedes doch deutlich voran. Vettel fängt nach Ferrari-Verlängerung Bottas ab.



Das Qualifying zum Grand Prix von Belgien 2017 hat einen historischen Formel-1-Rekord gebracht. Nach dem Trainingsrückstand auf Ferrari stellte Mercedes´ Ausnahmefahrer Lewis Hamilton ausgerechnet in Michael Schumachers "Wohnzimmer" Spa-Francorchamps mit der 68. Pole Position den lange für unerreichbar geltenden Bestwert des verunglückten Rekordweltmeisters ein. Nachdem "Schumis" Ex-Teamchef Ross Brawn auf Start-Ziel von dessen Frau Corinna die ersten Glückwünsche überbrachte, hatte der 30-Jährige Brite Tränen in den Augen. Hamilton setzte sich nach Bestzeiten in allen drei Quali-Abschnitten mit der Spa-Rekordrunde von 1:42,553 durch und startet damit als Siegfavorit ins Rennen. Unmittelbar dahinter lauern die weiteren Top-3 der WM-Gesamtwertung: Während Valtteri Bottas eine halbe Sekunde aufgebrummt bekam, fing Tabellenführer Sebastian Vettel den Finnen und Teamkollege Kimi Raikkönen noch ab und rückte Hamilton als zweiter in Startreihe eins auf 0,242 Zehntel nahe. Dazu hofft Ferrari nach der offiziellen Vettel-Vertragsverlängerung bis 2020 auf den besten Rennspeed des verkürzten Freitags. Red Bull fehlte mit kleineren Topspeed-Flügeln in der Reihenfolge Verstappen vor Ricciardo auf den Stammstartplätzen 5 und 6 unterm Quali-Strich 0,8 bis 1,3 Sekunden zur Spitze. Nachdem Jolyon Palmer gemäß den Trainings erstmals vor seinem Renault-Teamkollegen lag, rollte der Brite mit rauchendem Heck in Q3 aus und musste Nico Hülkenberg den Vortritt (7./10.) als 'best of the Rest geben'. Dazwischen runden die Force India von Perez und Ocon die Top-Ten der Startaufstellung ab.

Nachdem Alonso nach Windschattenspielchen mit McLaren-Kollege Vandoorne als 11. auf Finalkurs einmal mehr ohne Honda-Power dastand, musste sich STR-Speerspitze Sainz hinter dem Haas-Duo Grosjean/Magnussen anstellen. Neben dem bereits in Q1 ausgeschiedenen Teamkollegen Kwjat erlebte Williams mit einem Doppelout das nächste Debakel. Dazu fasste Massa nach dem FT3-Fauxpas einen 5-Plätze-Penalty aus und startet mit den Saubers und Belgiens Schlusslicht Vandoorne (Rekordstrafe von + 65 Rängen) am Ende des Feldes. Während für das Rennen eine 2-Stopp-Strategie prognostiziert ist, sank das Regenrisiko in Spa zuletzt auf 30%. Der Grand Prix von Belgien startet am morgigen Sonntag, 14:00 Uhr.







Qualifying:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 44 L. Hamilton Mercedes 1:42.553 7
2 5 S. Vettel Ferrari 1:42.795 +0:00.242 +0:00.242 7
3 77 V. Bottas Mercedes 1:43.094 +0:00.541 +0:00.299 7
4 7 K. Räikkönen Ferrari 1:43.270 +0:00.717 +0:00.176 5
5 33 M. Verstappen Red Bull 1:43.380 +0:00.827 +0:00.110 6
6 3 D. Ricciardo Red Bull 1:43.863 +0:01.310 +0:00.483 6
7 27 N. Hülkenberg Renault 1:44.982 +0:02.429 +0:01.119 3
8 11 S. Perez Force India 1:45.244 +0:02.691 +0:00.262 4
9 31 E. Ocon Force India 1:45.369 +0:02.816 +0:00.125 4
10 30 J. Palmer Renault -:--.--- -:--.--- -:--.--- 1
11 14 F. Alonso McLaren 1:45.090 5
12 8 R. Grosjean Haas F1 1:45.133 +0:00.043 +0:00.043 6
13 20 K. Magnussen Haas F1 1:45.400 +0:00.310 +0:00.267 6
14 55 C. Sainz Toro Rosso 1:45.439 +0:00.349 +0:00.039 6
15 2 S. Vandoorne McLaren -:--.--- -:--.--- -:--.--- 4
16 19 F. Massa Williams 1:45.823 7
17 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:46.028 +0:00.205 +0:00.205 6
18 18 L. Stroll Williams 1:46.915 +0:01.092 +0:00.887 5
19 9 M. Ericsson Sauber 1:47.214 +0:01.391 +0:00.299 6
20 94 P. Wehrlein Sauber 1:47.679 +0:01.856 +0:00.465 6
107-Prozent-Zeit 1:51.476
auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 26.08.2017 - 15:59 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11335
Nachricht senden
...   Erstellt am 27.08.2017 - 15:41Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ricciardo am Spa-Stockerl: Hamilton besiegt Vettel und verkürzt in WM










Triumph im 200. Jubiläums-Rennen. Erneuter Stallcrash bei Force India.



Vizeweltmeister Lewis Hamilton ist in seinem 200. Jubiläumsrennen perfekt aus Formel-1-Sommerpause gestartet. Der Britische Mercedes-Pilot gewinnt im Belgien-GP das packende Siegduell mit Ferraris WM-Leader Sebastian Vettel und feiert in Spa-Franchorchamps seinen 5. Saisonsieg. Insgesamt verbuchte Hamilton nach dem gestrigen Polerekord damit den bereits 58. Karriere-Erfolg. Nach einem unspektakulären Start hielt Hamilton Vettel trotz dem Reifennachteil von Soft zu Ultrasoft beim zweiten Boxenstopps knapp vor dem DRS-Fenster in Schach und fuhr auf der ausverkauften Ardennen-Achterbahn mit 2,3 Sekunden Vorsprung über die Linie. Dafür luchste Vettel Hamilton im Finish die schnellste Rennrunde ab. Ein unerwartetes Erfolgserlebnis gab es auch für Red Bull: Nachdem sich die Force Indias in der Eau Rouge mit diesmaliger Perez-Schuld auf Punktekurs einmal mehr gegenseitig in die Kiste fuhren, überholte Danny Ricciardo nach der folgenden Safety-Car-Phase in einem Dreifach-Gedenkmanöver Hakkinen-Schumacher-Zonta Kimi Raikkönen (10-Sekunden-Strafe, zu schnell bei Doppelgelb) und den enttäuschenden Valtteri Bottas am Ende der Kemmel-Geraden und holte als dritter erneut einen Stockerplatz in Spa.

Teamkollege Max Verstappen schied beim halben Heimrennen vor dem Australier liegend indes ohne Vortrieb aus und schraubte seine Saison-Ausfallquote auf 50%. Während Wehrlein (Sauber), Alonso nach starker Anfangsphase und Perez (Force India) die weiteren Ausfälle markierten, wurden damit hinter dem starken Renault-Wochenende von Nico Hülkenberg auf Platz 6 ebenso Romain Grosjean (Haas), Felipe Massa (Williams) sowie Esteban Ocon (Force India) und Carlos Sainz (Toro Rosso) unter die Top-Ten-Punkteränge gespült. Im WM-Titelkampf verkürzte Lewis Hamilton den Rückstand zu Sebastian Vettel mit 213:220 Punkten auf 7 Zähler. Valtteri Bottas (179) musste in Belgien als dritter abreißen lassen. Während Mercedes dafür bei den Konstrukteuren mit 392:348 führt, steigt bereits am kommenden Wochenende das Italienische Ferrari-Heimspiel im Highspeed-Mekka Monza.









Rennen:



Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.
1 44 L. Hamilton Mercedes 44 1:24:42.820 - 218,183
2 5 S. Vettel Ferrari 44 +0:02.358 +0:02.358 218,082
3 3 D. Ricciardo Red Bull 44 +0:10.791 +0:08.433 217,721
4 7 K. Räikkönen Ferrari 44 +0:14.471 +0:03.680 217,564
5 77 V. Bottas Mercedes 44 +0:16.456 +0:01.985 217,479
6 27 N. Hülkenberg Renault 44 +0:28.087 +0:11.631 216,984
7 8 R. Grosjean Haas F1 44 +0:31.553 +0:03.466 216,837
8 19 F. Massa Williams 44 +0:36.649 +0:05.096 216,622
9 31 E. Ocon Force India 44 +0:38.154 +0:01.505 216,558
10 55 C. Sainz Toro Rosso 44 +0:39.447 +0:01.293 216,503
11 18 L. Stroll Williams 44 +0:48.999 +0:09.552 216,100
12 26 D. Kwjat Toro Rosso 44 +0:49.940 +0:00.941 216,061
13 30 J. Palmer Renault 44 +0:53.239 +0:03.299 215,922
14 2 S. Vandoorne McLaren 44 +0:57.078 +0:03.839 215,761
15 20 K. Magnussen Haas F1 44 +1:07.262 +0:10.184 215,334
16 9 M. Ericsson Sauber 44 +1:09.711 +0:02.449 215,232
17 11 S. Perez Force India 42 +2 Rnd. +2 Rnd. -
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

Ausfälle:

Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand Geschw.
- 14 F. Alonso McLaren 25 +19 Rnd. 123,930
Ausfallgrund: ---
- 33 M. Verstappen Red Bull 7 +37 Rnd. -
Ausfallgrund: ---
- 94 P. Wehrlein Sauber 2 +42 Rnd. -
Ausfallgrund: ---


Schnellste Rennrunde: Sebastian Vettel (Ferrari) 1:46,577



----------------------------------------------------



WM-Stand:





Fahrerwertung:

1. Sebastian Vettel GER Ferrari 220
2. Lewis Hamilton GBR Mercedes 213
3. Valtteri Bottas FIN Mercedes 179
4. Daniel Ricciardo AUS Red Bull 132
5. Kimi Räikkönen FIN Ferrari 128
6. Max Verstappen NED Red Bull 67
7. Sergio Perez MEX Force India 56
8. Esteban Ocon FRA Force India 47
9. Carlos Sainz ESP Toro Rosso 36
10. Nico Hülkenberg GER Renault 34
11. Felipe Massa BRA Williams 27
12. Romain Grosjean FRA Haas 24
13. Lance Stroll CAN Williams 18
14. Kevin Magnussen DEN Haas 11
15. Fernando Alonso ESP McLaren 10
16. Pascal Wehrlein GER Sauber 5
17. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso 4
18. Stoffel Vandoorne BEL McLaren 1


Konstrukteurswertung:

1. Mercedes 392
2. Ferrari 348
3. Red Bull 199
4. Force India 103
5. Williams 45
6. Toro Rosso 40
7. Haas 35
8. Renault 34
9. McLaren 11
10. Sauber 5

[Dieser Beitrag wurde am 27.08.2017 - 16:12 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
11. Rennen 2013, Belgien - Spa-Francorchamps Formel1Fan 4 formel1fan
13. Rennen 2016, Belgien - Spa-Francorchamps Formel1Fan 3 formel1fan
13. Rennen 2019, Belgien - Spa-Francorchamps Formel1Fan 4 formel1fan
12. Rennen 2012, Belgien - Spa-Francorchamps Formel1Fan 5 formel1fan
13. Rennen 2018, Belgien - Spa-Francorchamps Formel1Fan 4 formel1fan
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Counter Besucherzähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank