Noch Countdown bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bis zum CL-Gruppenauftakt von Red Bull Salzburg gegen Lok Moskau

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11567
Nachricht senden
...   Erstellt am 05.10.2020 - 20:54Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Schumachers bei Nürburgring-Comeback im Blickpunkt












Stellt Hamilton just im Eifel-GP Siegrekord ein?



Nach einer siebenjährigen Abstinenz kehrt die Formel 1 am kommenden Wochenende auf den geschichtsträchtigen Nürburgring zurück. Das 11. der 17 Saisonrennen 2020 im Rheinland-Pfälzischen Adenau wird statt Deutschland nach Luxemburg und Europa erstmals als 'Großer Preis der Eifel' ausgetragen und geht unter strengen Corona-Maßnahmen vor 20.000 Zuschauern über die Bühne. Zwei bzw. drei Wochen darauf steigt die Portimao-Premiere (POR) sowie das Imola-Comeback (ITA). In der Weltmeisterschaft führt Titelverteidiger Lewis Hamilton überlegen und kann nach der Sotschi-Strafe und Platz drei nun just am deutschen Nürburgring mit dem 91. Sieg zu Rekordhalter Michael Schumacher gleichziehen. Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas hat trotz des Russland-Erfolges knapp zwei Siegzahlen Rückstand zum Briten (205/161). Max Verstappen will die Silberpfeile erneut ärgern (128) und hat den nächsten Podestplatz im Visier. Als Paukenschlag der vergangenen Tage verkündete in Japan Honda Ende 2021 den erneuten Ausstieg aus der Formel 1. Damit könnten die Austro-Rennställe Red Bull Racing und AlphaTauri übernächsten Saison zu WM-Motorenpartner Renault zurückkehren oder als Worst Case die Königsklasse ebenso verlassen. An der Mittelfeldspitze kämpft das Trio McLaren, Racing Point und Renault. Ferrari rangiert weiterhin nur auf dem sechsten Gesamtrang und lässt im ersten freien Training gleich zwei Junioren debütieren. F2-Leader und Schumacher-Sohn Mick Schumacher und der Britische Gesamtzweite Callum Illot sitzen in den Kundenteams Alfa Romeo bzw. Haas. Im letzten RBR-Titeljahr 2013 gewann Vettel auf dem Nürburgring vor Raikkönen und Grosjean, Polesetter Hamilton wurde nur fünfter. Pirelli liefert zum Eifel-GP die mittleren Reifenmischungen C2, C3 und C4.

Die EU-Bundesrepublik Deutschland ist mit 81,8 Millionen Einwohnern das bevölkerunsreichste Land Europas und erstreckt sich im Herzen des Kontinents. Deutschland ist Euro-Gründungsmitglied und Vorreiter in internationalen Angelegenheiten. Nachbarstaaten sind neben der Nord- und Ostsee Dänemark, Polen, Tschechien, die Alpenstaaten Österreich, Schweiz und Frankreich, sowie die Be-Ne-Lux-Länder. Nach der Nazi-Zeit bis 1990 in Westdeutschland und DDR geteilt, befindet sich Hauptstadt Berlin im Nordosten des Landes. Der berühmte Nürburgring befindet sich in der Rheinland-Pfälzischen Eifel auf dem Gebiet der 13.000 Einwohner zählenden Verbandsgemeinde Adenau (Landkreis Ahrweiler). Austragungsort der Formel 1 ist seit 1984 die 5,1 km kurze Grand-Prix-Strecke (60 Runden) im Schatten der namensgebenden Nürburg-Ruine. Zuvor drehte die Königklasse des Motorsports auf der angrenzenden 20,8 Kilometer langen Nordschleife ihre Runden und lies mit Kurvennamen wie Kesselchen, Fuchsröhre, Karussell, Bergwerk und Pflanzgarten die Herzen der Motorsportfans höher schlagen. Von 1999 bis 2007 wurde das Rennen als 'Großes Preis von Europa' ausgetragen, zuvor kurzfristig ebenso unter dem Titel 'GP von Luxenburg'. Nach der identen Start-Ziel-Gerade des alten Nürburgrings (DRS 1) folgt beim Castrol-S der erste scharfe Bremspunkt, durch die Mercedes-Arena und Ford-Passage geht es hinunter zur Dunlop-Kehre. Dem Berg beim Schumacher-S folgt die Links-Rechts von RTL und Warsteiner sowie der ADVAN-Bogen mit Überholzone zwei. Die enge NGK-Schikane sowie langsame Coca-Cola-Zielkurve beschließen eine Runde am Ring. Das Nürburgring-Comeback beginnt am Freitag mit dem ersten und zweiten eineinhalbstündigen freien Training (11:00 bzw. 15:00 Uhr). Den Qualifying-Samstag eröffnet das dritte Abschlusstraining (12:00/15:00 Uhr). Der 'Aramco Große Preis der Eifel' startet am Sonntag bereits um 14:10 Uhr.









Streckendaten:



Name Nürburging Grand Prix Kurs
Länge 5.148 Meter
Runden 60
Distanz 308,863 km






Zeitplan:




Freitag, 09. Oktober:

01. Freies Training 11:00 Uhr - 12:30 Uhr LIVE SKY, F1-TV

02. Freies Training 15:00 Uhr - 16:30 Uhr LIVE ORF 1, N-TV, SKY, F1-TV


Samstag, 10. Oktober:

03. Freies Training 12:00 Uhr - 13:00 Uhr LIVE SKY, F1-TV, Relive RTL

Qualifying 15:00 Uhr LIVE ORF 1, SKY, RTL, F1-TV


Sonntag, 11. Oktober:

Rennen 14:10 Uhr LIVE ORF 1, SKY, RTL, F1-TV




Wetter:



Die Eifel ist bekannt für seine Wetterkapriolen von Hochsommerlicher Hitze
bis Tiefwinterlichem Schneefall und könnte die Formel 1 Mitte Oktober überraschen.
Dieses Wochenende sind auf dem Nürburgring unter dichter Bewölkung äußerst
kühle Temperaturen von 9 bis 14 Grad angesagt.
Dazu liegt die Regenwahrscheinlichkeit am Fretag und Samstag bei sehr hohen 90%.


Wetter.com - Prognose Nürburg

[Dieser Beitrag wurde am 11.10.2020 - 10:37 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11567
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.10.2020 - 16:08Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Freitag am Nürburgring wegen Nebel abgesagt











Keine Debuts von Mick Schumacher und Callum Ilott.



Ausgerechnet zur F1-Rückkehr ist der Aufakt zum Großen Preis der Eifel Wetterbedingt ins Wasser gefallen. Weil bei dichtem Nebel und Regen die beiden Rettungshubschrauber auf dem Nürburgring nicht das nächste Krankenhaus erreichen konnten, musste am Freitag sowohl das erste als auch zweite freie Training gestrichen werden. Zuvor war der Beginn beider Sessions in jeweils zwei halbstündigen Schritten verschoben worden. Die FIA-Vorgaben sehen bei einem schweren Unfall aus Sicherheitsgründen für die Wegstrecke Piste-Hospital eine Maximalzeit von 20 Minuten vor, die vor Ort mit 54 Kilometern Distanz per Rettungswagen unmöglich ist. Damit kamen in FT1 auch Schumacher-Sohn Mick Schumacher (Alfa Romeo) und Callum Ilott (Haas) nicht zu ihren offiziellen Königsklassen-Debuts. Die Formel 1 steht aufgrund des Oktober-Herbsttermines vom Nürburgring in der Kritik und hofft im weiteren Wochenendverlauf trotz konstanter nasskalter Prognose mit einer Wetterbesserung ohne Nebel fahren zu können. Am morgigen Samstag ist vor dem Qualifying von zwölf bis eins als einzige Vorbereitungsmöglichtkeit das dritte Abschlusstraining geplant.









02. Freies Training:


-


01. Freies Training:


-

[Dieser Beitrag wurde am 09.10.2020 - 16:43 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11567
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.10.2020 - 13:17Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bottas im einzigen Nürburgring-Training voran











Ferrari überrascht - Hülkenberg springt für Stroll ein.



Nach dem Wetterbedingt abgesagten Auftakt konnte am Samstag das Programm zum Großen Preis der Eifel beginnen. Unter sonnigen und kalten 9 Grad erzielte Valtteri Bottas im geschäftigen dritten und einzigen freien Training auf dem Nürburgring mit 1:26,225 die Bestzeit. Mercedes-Teamkollege und Polefavorit Lewis Hamilton wurde in seiner finalen Qualisim von einem Latifi-Dreher in der Zielkuve aufgehalten und blieb damit eineinhalb Zehntel dahinter auf Platz zwei. Das Ferrari-Duo Charles Leclerc und Lokalmatador Sebastian Vettel klassierte sich mit Rang drei bzw. fünf überraschend weit vorne. Im Roten Sandwich hatte Max Verstappen eine gute halbe Sekunde Rückstand zur Spitze. Red-Bull-Teamkollege Alex Albon und Alpha-Tauri-Pilot Piere Gasly runden die Top Ten ab. Dazwische nistete sich ein buntes Mittelfeld-Trio aus Lando Norris (McLaren), Sergio Perez (Racing Point) und Danny Ricciardo (Renault) ein.

Kimi Raikkönen wird am Sonntag mit seinem 324. F1-Start den brasilianischen Rekordmann Rubens Barrichello ablösen und ging als 14. vor den Haas und Williams ins Wochenende. In der kommenden Saison dürfte der Finne neben F2-Primus Mick Schumacher bei Alfa Romeo bleiben. Lance Stroll war aufgrund einer Erkrankung in FT3 nicht einsatzfähig. Damit springt Nico Hülkenberg nach Silverstone beim Heimspiel ohne Trainingspraxis erneut kurzfristig für Racing Point ein. Einen negativen Corona-Test soll der Deutsche bereits heute Morgen abgegeben haben. So ist am Nürburgring mit möglichem Regenchaos samt Verschiebungen gen Sonnenuntergang ein spannendes Qualifying angerichtet (15:00 Uhr/14:45 Uhr LIVE ORF 1).











03. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Rückstand Abstand Rnd.
1 77 V. Bottas Mercedes 1:26.225 25
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:26.361 +0:00.136 +0:00.136 27
3 16 C. Leclerc Ferrari 1:26.681 +0:00.456 +0:00.320 25
4 33 M. Verstappen Red Bull 1:26.896 +0:00.671 +0:00.215 24
5 5 S. Vettel Ferrari 1:27.038 +0:00.813 +0:00.142 25
6 4 L. Norris McLaren 1:27.167 +0:00.942 +0:00.129 29
7 11 S. Perez Racing Point 1:27.245 +0:01.020 +0:00.078 25
8 3 D. Ricciardo Renault 1:27.392 +0:01.167 +0:00.147 23
9 23 A. Albon Red Bull 1:27.449 +0:01.224 +0:00.057 23
10 10 P. Gasly AlphaTauri 1:27.528 +0:01.303 +0:00.079 28
11 31 E. Ocon Renault 1:27.634 +0:01.409 +0:00.106 27
12 26 D. Kwjat AlphaTauri 1:27.795 +0:01.570 +0:00.161 26
13 55 C. Sainz McLaren 1:27.924 +0:01.699 +0:00.129 29
14 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:27.956 +0:01.731 +0:00.032 25
15 8 R. Grosjean Haas F1 1:28.115 +0:01.890 +0:00.159 27
16 20 K. Magnussen Haas F1 1:28.293 +0:02.068 +0:00.178 27
17 63 G. Russell Williams 1:28.343 +0:02.118 +0:00.050 29
18 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:28.370 +0:02.145 +0:00.027 25
19 6 N. Latifi Williams 1:28.941 +0:02.716 +0:00.571 26
20 18 L. Stroll Racing Point -:--.--- -:--.--- -:--.--- 0
107-Prozent-Zeit 1:32.261
Pos. = Position, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 10.10.2020 - 14:09 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11567
Nachricht senden
...   Erstellt am 10.10.2020 - 16:30Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Eifel-GP: Bottas holt Pole auf dem Nürburgring











Verstappen hinter Hamilton an Mercedes dran.



Die großen drei der derzeitigen Formel 1 dürften beim Großen Preis der Eifel einmal mehr unter sich sein. Trainingsprimus Valtteri Bottas überraschte im Qualifying auf dem trockenen und 9 Grad kalten Nürnburgring mit der deutlichen Bestzeit von 1:25,269 und holte seine 14. Pole Position. Damit hofft der WM-Zweite aus Finnland nach dem Russland-GP auf den zweiten Erfolg hintereinander. Lewis Hamilton musste sich mit über zweieinhalb Zehntel Sekunden Rückstand als zweiter geschlagen geben und komplettierte beim deutschen Heimspiel das Front Row Lockout für Mercedes. Der Brite hat mit dem 91. Sieg nach Sotschi den zweiten Matchball Rekordhalter Michael Schumacher just am Nürburgring einzuholen. Für Österreichs Rennstall Red Bull lief das Qualifying erheblich besser als gedacht. Max Verstappen lag nach der Q1-Messlatte im ersten Q3-Finalschuss gar auf Polekurs und konnte am dritten Stammplatz den Rückstand zu den Silberpfeilen mit knapp drei Zehntel erneut reduzieren. Teamkollege Alex Albon wurde vom starken Ferrari-Pilot Charles Leclerc auf Rang fünf verdrängt. Sebastian Vettel schied beim Deutschland-Heimspiel hingegen als elfter aus und hofft mit freier Reifenwahl nach vorne zu kommen. Danny Ricciardo und Esteban Ocon klassierte sich als letzter innerhalb einer Sekunde auf den Plätzen sechs und sieben und bestätigten den aufsteigenden Renault-Trend. Motorenkunde McLaren nahm mit Lando Norris und Carlos Sainz Sergio Perez im Racing Point in die Zange. Sollte es im Rennen nicht regnen, starten die Top Ten geschlossen auf dem weichsten Softwalzen.

Zwischen den AlphaTauris von Gasly und Kwjat sowie Haas-Pilot Magnussen schaffte Giovinazzi als 14. heuer erstmals den Aufstieg in Q2. Alfa-Teamkollege Raikkönen startet hinter Grosjean und den Williams als 19. in seinen 324. Rekord-GP und überholt damit Barrichello. Stroll-Ersatzmann Hülkenberg bildet mit zwei Zehntel Rückstand auf den vorletzten als 20. das Schlusslicht der Startaufstellung. Die Nürburgring-Rückkehr beim erstmaligen Eifel-GP startet morgen Sonntag bereits um 14:10 Uhr (ab 13:00 Uhr, LIVE ORF 1). Nach den Freitägigen Wetterkapriolen ist bei 11 Grad und leichter Bewölkung die Regenwahrscheinlichkeit für das Rennen nun gering.










Qualifying:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Rückstand Abstand Rnd.
1 77 V. Bottas Mercedes 1:25.269 6
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:25.525 +0:00.256 +0:00.256 6
3 33 M. Verstappen Red Bull 1:25.562 +0:00.293 +0:00.037 6
4 16 C. Leclerc Ferrari 1:26.035 +0:00.766 +0:00.473 6
5 23 A. Albon Red Bull 1:26.047 +0:00.778 +0:00.012 6
6 3 D. Ricciardo Renault 1:26.223 +0:00.954 +0:00.176 6
7 31 E. Ocon Renault 1:26.242 +0:00.973 +0:00.019 6
8 4 L. Norris McLaren 1:26.458 +0:01.189 +0:00.216 6
9 11 S. Perez Racing Point 1:26.704 +0:01.435 +0:00.246 3
10 55 C. Sainz McLaren 1:26.709 +0:01.440 +0:00.005 6
11 5 S. Vettel Ferrari 1:26.738 8
12 10 P. Gasly AlphaTauri 1:26.776 +0:00.038 +0:00.038 6
13 26 D. Kwjat AlphaTauri 1:26.848 +0:00.110 +0:00.072 6
14 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:26.936 +0:00.198 +0:00.088 6
15 20 K. Magnussen Haas F1 1:27.125 +0:00.387 +0:00.189 6
16 8 R. Grosjean Haas F1 1:27.552 10
17 63 G. Russell Williams 1:27.564 +0:00.012 +0:00.012 9
18 6 N. Latifi Williams 1:27.812 +0:00.260 +0:00.248 9
19 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:27.817 +0:00.265 +0:00.005 8
20 27 N. Hülkenberg Racing Point 1:28.021 +0:00.469 +0:00.204 10
107-Prozent-Zeit 1:32.361
Pos. = Position, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 11.10.2020 - 10:37 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11567
Nachricht senden
...   Erstellt am 11.10.2020 - 16:18Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Eifel-GP: Hamilton stellt Schumacher-Siegrekord ein












Brite nach 92. Erfolg auf WM-Kurs. Verstappen durch Bottas-Aus zweiter.



Der zweitwichtigste Rekord der Formel 1 ist im Eifel-GP 2020 eingestellt. Lewis Hamilton hat bei trockenen Verhältnissen die Königsklassen-Rückkehr auf den Nürburgring souverän gewonnen und zieht durch den 92. Sieg just in Deutschland mit der historischen Bestmarke von Michael Schumacher gleich. Zudem liegt der Britische Mercedes-Pilot nach dem siebten Erfolg im elften Saisonrennen nun endgültig auf Kurs zum 7. Weltmeister-Titel und dürfte damit ebenso den Kerpener Rekordhalter einholen. Der WM-Zweite Polesetter Valtteri Bottas wurde nach einem Verbremser in der 13. Runde von Hamilton überholt und musste wenig später wegen einem Motorproblem aufgeben. Dicht hinter der Spitze holte Max Verstappen für Red Bull Platz zwei und nahm Hamilton im letzten Umlauf mit der offiziellen Nürburgring-Bestmarke von 1:28,139 den Extrapunkt der schnellsten Rennrude ab. Teamkollege Alex Albon rasierte ausgerechnet Daniil Kwjat (AlphaTauri) die Nase ab und fiel nach einer 5-Sekunden-Strafe aus. Stallgefährte Piere Gasly schnappte im Finish Ferrari-Star Charles Leclec und zeigte mit Platz sechs einmal mehr auf. Nach dem Bottas-Out jubelte davor Danny Ricciardo im Kampf gegen Sergio Perez (Racing Point) und Carlos Sainz (McLaren) über den vakanten dritten Podiumsplatz und vollendete die aufsteigende Form von Renault. Damit muss der französische Teamchef Cyril Abiteboul aufgrund einer Wetter sich ein Motiv des Australischen Sunnyboys tätowieren lassen. Nach nur vier Qualifiyng-Trainingsrunden im Racing Point fuhr Nico Hülkenberg vom Ende des Feldes auf Rang acht. Während Landsmann Sebastian Vettel beim deutschen Heimspiel als 11. die Punkte verfehlte, schrieb am Ende der Top Ten Romain Grosjean (Haas) vor Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) heuer erstmals an.

Neben Bottas und Albon fielen mit Russel (von Raikkönen ausgehebelt), Ocon (Hydraulik) und Norris heute gleich fünf Fahrer aus. Letzterer McLaren-Pilot rollte in der Schlussphase aus und verursachte eine SC-Phase. In der WM hat Hamilton gegen Bottas und Verstappen mit 230 zu 161 und 147 sechs Rennen vor Schluss nun bereits vorentscheidende 69 bzw. 87 Punkte Vorsprung. Ricciardo ist durch den Podestplatz als ‚best oft he Rest‘ neuer Gesamtvierter. Bei den Teams nahm im engen Dreikampf um Platz drei BWT Racing Point vor McLaren und Renault die Spitze des Mittelfeldes ein (120/116/114). Übernächstes Wochenende fährt die Formel 1 mit der Portiamo-Premiere 24 Jahre nach Estoril 1996 wieder in Portugal.











Rennen:



Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Rückstand Abstand Geschw.
1 44 L. Hamilton Mercedes 60 1:35:49.641 - 193,398
2 33 M. Verstappen Red Bull 60 +0:04.470 +0:04.470 193,248
3 3 D. Ricciardo Renault 60 +0:14.613 +0:10.143 192,908
4 11 S. Perez Racing Point 60 +0:16.070 +0:01.457 192,859
5 55 C. Sainz McLaren 60 +0:21.905 +0:05.835 192,664
6 10 P. Gasly AlphaTauri 60 +0:22.766 +0:00.861 192,635
7 16 C. Leclerc Ferrari 60 +0:30.814 +0:08.048 192,367
8 27 N. Hülkenberg Racing Point 60 +0:32.595 +0:01.782 192,308
9 8 R. Grosjean Haas F1 60 +0:39.081 +0:06.485 192,092
10 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 60 +0:40.035 +0:00.954 192,060
11 5 S. Vettel Ferrari 60 +0:40.810 +0:00.775 192,035
12 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 60 +0:41.476 +0:00.666 192,013
13 20 K. Magnussen Haas F1 60 +0:49.585 +0:08.109 191,744
14 6 N. Latifi Williams 60 +0:54.449 +0:04.864 191,584
15 26 D. Kwjat AlphaTauri 60 +0:55.588 +0:01.139 191,546
Pos. = Position, Rnd. = Runden

Ausfälle:

Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Rückstand Abstand Geschw.
- 4 L. Norris McLaren 42 +18 Rnd. +18 Rnd. -
Grund: Motor
- 23 A. Albon Red Bull 23 +37 Rnd. +19 Rnd. -
Grund: Motor
- 31 E. Ocon Renault 22 +38 Rnd. +1 Rnd. -
Grund: Hydraulik
- 77 V. Bottas Mercedes 18 +42 Rnd. +4 Rnd. -
Grund: Motor
- 63 G. Russell Williams 12 +48 Rnd. +6 Rnd. -
Grund: Unfall mit Räikkönen
Pos. = Position, Rnd. = Runden


Schnellste Rennrunde: Max Verstappen (Red Bull Racing) 1:28,139


----------------------------------------------------



WM-Stand:







Fahrerwertung:

1. Lewis Hamilton GBR Mercedes 230
2. Valtteri Bottas FIN Mercedes 161
3. Max Verstappen NED Red Bull 147
4. Daniel Ricciardo AUS Renault 78
5. Sergio Perez MEX Racing Point 68
6. Lando Norris GBR McLaren 65
7. Alexander Albon THA Red Bull 64
8. Charles Leclerc MON Ferrari 63
9. Lance Stroll CAN Racing Point 57
10. Pierre Gasly FRA Alpha Tauri 53
11. Carlos Sainz ESP McLaren 51
12. Esteban Ocon FRA Renault 36
13. Sebastian Vettel GER Ferrari 17
14. Daniil Kwjat RUS Alpha Tauri 14
15. Nico Hülkenberg GER Racing Point 10
16. Antonio Giovinazzi ITA Alfa Romeo 3
17. Kimi Räikkönen FIN Alfa Romeo 2
18. Romain Grosjean FRA Haas 2
19. Kevin Magnussen DEN Haas 1
20. Nicholas Latifi CAN Williams 0
21. George Russell GBR Williams 0


Konstrukteurswertung:

1. Mercedes 391
2. Red Bull 211
3. Racing Point 120
4. McLaren 116
5. Renault 114
6. Ferrari 80
7. Alpha Tauri 67
8. Alfa Romeo 5
9. Haas 3
10. Williams 0

[Dieser Beitrag wurde am 11.10.2020 - 17:19 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
11. Formel1-Tippspiel 2020, Eifel - Nürburgring Formel1Fan 20 formel1fan
Tourchen durch die Eifel zum Nürburgring cw7 4 ralf_buecken
24h Rennen Nürburgring Drifterin 7 drifterin
24 Std -Rennen am Nürburgring joergmtb 0 faroi
24h-Rennen Nürburgring 2006 Achim 4 mcruhrtal
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
Racewinner (42)


Counter Besucherzähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank