Noch Countdown bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bis zum Formel-1-Saisonauftakt 2020 in Australien - Melbourne

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 19.06.2019 - 06:14Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Le Castellet: Gewinnt Hamilton auch Frankreich-GP?











WM-Leader auch Sieger beim Vorjahres-Comeback. Heimspiel für Trio.



Zum Kalendarischen Sommerbeginn startet die Formel 1 kommendes Wochenende mit dem achten Saison-GP von Frankreich ins zweite Jahresdrittel 2019. Unmittelbar nach Le Castellet geht am Spielberger Red Bull Ring Österreichs Heim-GP über die Bühne. Im WM-Duell der Mercedes vergrößerte der umstrittene Kanada-Gewinner Lewis Hamilton seine Tabellenführung zu Valtteri Bottas mit 162:133 auf 29 Punkte. Sebastian Vettel hat als Gesamtdritter vor Red-Bull-Jungstar Max Verstappen und Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc bereits 62 Zähler Rückstand (100/88/72). Durch eine FIA-Berufung der Italiener könnte Vettel den Sieg in Montreal nun doch noch zugesprochen bekommen. Die bei RBR bzw. Haas jeweils durchwachsen gestarteten Franzosen Piere Gasly und Romain Grosjean haben wie das zuletzt aufzeigende Renault-Team von Nico Hülkenberg und Danny Ricciardo in Le Castellet Heimvorteil. Davor bzw. dahinter rangiert im Mittelfeld Spitzenreiter McLaren sowie Racing Point, Toro Rosso, Haas und Alfa Romeo. Nach einer zehnjährigen Pause zu Magny Cours gewann bei der vorjährigen Frankreich-Rückkehr Polesetter Hamilton vor Verstappen und Raikkönen. Pirelli liefert auf den Circuit Paul Ricard die mittleren Reifenmischungen C2 (Hard), C3 (Medium) und C4 (Soft).

Die semipräsidiale Republik Frankreich erstreckt sich als größtes EU- und Euro-Land mit 64,6 Millionen Einwohner in Westeuropa und hat Anschluss an die Nordsee, Ärmelkanal sowie den Atlantik und das Mittelmeer. Neben Korsika und Südamerikas Franözsisch-Guyana gehören der "Grande Nation" zahlreiche Überseegebiete in der Karibik, dem Indischen Ozean, sowie größere Flächen der Südsee an. Ferner beansprucht man einen Teil der Antarktis. Frankreichs Landesinnere Hauptstadt ist Paris, Straßbourg Sitz des Europa-Parlaments. Während der Landessüden der subtropischen Zone angehört, erhebt sich der Mont Blanc als Europas höchster Berg der Alpen (4810 m). Umrahmt von Weinbergen und Olivenhainen liegt die verschlafene Gemeinde Le Castellet mit lediglich 3.947 Einwohnern im Südfranzösischen Département Var der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur unweit der Mittelmeer-Küste von Marseille und Stadtstaat-GP Monaco. Der 5,842 km (53 Rennrunden) lange Highspeed-Circuit von 'Paul Ricard' wurde 1970 unter dem gleichnamigen Unternehmer zu Testzwecken in unmittelbarer Nähe zum regionalen Flughafen erbaut. Als eine der zahlreichen Streckenvarianten ist die berühmte 1,7 Kilometer lange 'Mistral-Gerade' in der Mitte mittels Schikane entschärft. Markenzeichen sind die überdimensionierten Auslaufzonen mit Schlangenlinien in Frankreichs Nationalfarben Blau, Weiß und Rot. Die eineinhalbstündigen Freitagstrainings in Le Castellet beginnen um 11:00 bzw. 15:00 Uhr. Das Abschlusstraining und Qualifying bzw. Rennen starten am Samstag und Sonntag um 12:00, 15:00 Uhr und 15:10 Uhr.










Streckenplan und Landesflagge:














Streckenname Circuit Paul Ricard
Länge 5.842 Meter
Runden 53
Distanz 309,626 km




Zeitplan:



Freitag, 21. Juni:

01. Freies Training 11:00 - 12:30 Uhr LIVE SKY, F1-TV, NTV-Stream

02. Freies Training 15:00 - 16:30 Uhr LIVE ORF 1, NTV, SKY, F1-TV


Samstag, 22. Juni:

03. Freies Training 12:00 - 13:00 Uhr LIVE SKY, F1-TV; Relive RTL

Qualifying 15:00 Uhr LIVE ORF 1, RTL, SRF zwei, SKY, F1-TV


Sonntag, 23. Juni:

Rennen 15:10 Uhr LIVE ORF 1, RTL, SRF zwei, SKY, F1-TV




Wetter:



Das Frankreich-Wochenende bringt sommerliches Wetter. Bei Höchstwerten von
25 bis 27 Grad geht das Regenrisiko in Le Castellet nicht über 20%.


Wetter.com - Prognose Le Castellet

[Dieser Beitrag wurde am 21.06.2019 - 17:55 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 21.06.2019 - 16:45Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Le Castellet: Mercedes trotz Konkurrenz-Updates dominant











Bottas-Freitagbestzeit und Unterschungen zu Hamilton und Vettel.



Nach dem kanadischen Zwischentief ist Mercedes auch perfekt ins Frankreich-Wochenende gestartet. Valtteri Bottas erzielte im zweiten Freien Freitagstraining von Le Castellet mit 1:30,937 die Bestzeit und verwies FT1-Primus Lewis Hamilton um vier Zehntel auf Platz zwei. Der Weltmeister und WM-Leader fabrizierte auf seiner Qualisim-Runde jedoch einen Fahrfehler und beeinträchtigte bei der Rückkehr auf die Strecke Red-Bull-Hoffnungsträger Max Verstappen. Während parallel zum Geschehen am Circuit Paul Ricard die Ferrari-Berufung zur Vettel-Strafe in Montreal behandelt wird, könnte Hamilton als Ironie des Schicksals mit einer Untersuchug der FIA-Stewards nach Sessionende ein ebenso harter Gridpenalty blühen. Abseits dessen fuhren die Silberpfeile auch im Longrun in einer eigenen Liga. Trotz eines umfrangreichen Updates fehlte dem Ferrari-Duo Charles Leclerc und Sebastian Vettel am Freitagnachmittag auf eine Runde rund eine dreiviertel Sekunde zur Spitze. Nach der Geburt von zwei Töchtern hatte der Deutsche am Wochenende abseits des Medienrummels in der Schweiz seine Lebensgefährtin Hanna geheiratet. Red Bull rückt beim Frankreich-GP wie Schwesternteam Toro Rosso mit einem Honda-Motorenupdate aus und konnte sich mit einer bis eineinhalb Sekunden Rückstand zur Spitze von Max Verstappen und Lokalmatador Piere Gasly ebenso noch nicht steigern. Unterdessen Renault daheim hinter Kimi Raikkönen und Kevin Magnussen (Alfa Romeo bzw. Haas) nicht unter die Top Ten kam, anvancierte Motorenkunde McLaren zur Überraschung des Auftakttages. Während sich Lando Norris als fünfter innerhalb einer Bottas-Sekunde gar vor die "Bullen" setzte, unterstrich Carlos Sainz dazwischen die starke Performance der Orangenen Briten.

STR-Pilot Kwjat startet aufgrund der Honda-Wechselstrafe im Gegensatz zu Stallkollege Albon am Ende des Feldes. Währenddessen der Schweiz-Franzose Grosjean im Haas mit zahlreichen Ausritten einen Freitag zum Vergessen durchlebte, rangiert hinter Racing Point nur "Kellerkind" Williams. Das dritte
Abschlusstraining und Qualifying in Le Castellet startet morgen Samstag um 12:00 bzw. 15:00 Uhr.










02. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 77 V. Bottas Mercedes 1:30.937 34
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:31.361 +0:00.424 +0:00.424 25
3 16 C. Leclerc Ferrari 1:31.586 +0:00.649 +0:00.225 31
4 5 S. Vettel Ferrari 1:31.665 +0:00.728 +0:00.079 32
5 4 L. Norris McLaren 1:31.882 +0:00.945 +0:00.217 31
6 33 M. Verstappen Red Bull 1:32.049 +0:01.112 +0:00.167 29
7 55 C. Sainz McLaren 1:32.432 +0:01.495 +0:00.383 27
8 10 P. Gasly Red Bull 1:32.448 +0:01.511 +0:00.016 29
9 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:32.677 +0:01.740 +0:00.229 34
10 20 K. Magnussen Haas F1 1:32.789 +0:01.852 +0:00.112 30
11 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:32.973 +0:02.036 +0:00.184 34
12 3 D. Ricciardo Renault 1:33.020 +0:02.083 +0:00.047 34
13 23 A. Albon Toro Rosso 1:33.023 +0:02.086 +0:00.003 35
14 27 N. Hülkenberg Renault 1:33.081 +0:02.144 +0:00.058 32
15 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:33.254 +0:02.317 +0:00.173 37
16 11 S. Perez Racing Point 1:33.300 +0:02.363 +0:00.046 30
17 8 R. Grosjean Haas F1 1:33.591 +0:02.654 +0:00.291 27
18 18 L. Stroll Racing Point 1:33.884 +0:02.947 +0:00.293 32
19 63 G. Russell Williams 1:34.614 +0:03.677 +0:00.730 33
20 88 R. Kubica Williams 1:35.195 +0:04.258 +0:00.581 32
107-Prozent-Zeit 1:37.303
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden




01. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 44 L. Hamilton Mercedes 1:32.738 20
2 77 V. Bottas Mercedes 1:32.807 +0:00.069 +0:00.069 20
3 16 C. Leclerc Ferrari 1:33.111 +0:00.373 +0:00.304 21
4 33 M. Verstappen Red Bull 1:33.618 +0:00.880 +0:00.507 20
5 5 S. Vettel Ferrari 1:33.790 +0:01.052 +0:00.172 22
6 10 P. Gasly Red Bull 1:34.091 +0:01.353 +0:00.301 20
7 4 L. Norris McLaren 1:34.110 +0:01.372 +0:00.019 23
8 55 C. Sainz McLaren 1:34.261 +0:01.523 +0:00.151 26
9 3 D. Ricciardo Renault 1:34.540 +0:01.802 +0:00.279 18
10 23 A. Albon Toro Rosso 1:34.804 +0:02.066 +0:00.264 25
11 11 S. Perez Racing Point 1:34.809 +0:02.071 +0:00.005 21
12 27 N. Hülkenberg Renault 1:34.810 +0:02.072 +0:00.001 25
13 18 L. Stroll Racing Point 1:35.063 +0:02.325 +0:00.253 22
14 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:35.326 +0:02.588 +0:00.263 24
15 20 K. Magnussen Haas F1 1:35.410 +0:02.672 +0:00.084 19
16 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:35.522 +0:02.784 +0:00.112 22
17 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:36.102 +0:03.364 +0:00.580 22
18 40 N. Latifi Williams 1:37.147 +0:04.409 +0:01.045 25
19 88 R. Kubica Williams 1:37.172 +0:04.434 +0:00.025 27
20 8 R. Grosjean Haas F1 1:37.620 +0:04.882 +0:00.448 9
107-Prozent-Zeit 1:39.230
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 21.06.2019 - 17:32 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.06.2019 - 13:12Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Bottas auch am Samstag in Le Castellet voran











Mercedes-Duell um Pole? Ferrari nach Protest-Abweisung deutlich zurück.



Das Qualifying zum Frankreich-GP läuft ein internes Mercedes-Duell hinaus. Der Gesamtzweite Valtteri Bottas drückte am Samstag im dritten Freien Abschlusstraining in Le Castellet seine eigene Wochenend-Messlatte auf 1:30,159 und darf damit auf die Pole Position hoffen. Lediglich 41 Tausendstel dahinter komplettierte Weltmeister und Vorjahres-Polemann Lewis Hamilton die dritte Doppelbestzeit der Silberpfeile. Während der Brite nach der FT2-Unterschung straffrei davon ging, wurde in den gestrigen Abendstunden der Ferrari-Einspruch zum Kanada-Penalty von der FIA engültig abgewiesen. Zudem verloren Charles Leclerc und Sebastian Vettel in der finalen Trainingsstunde am Circuit Paul Ricard als dritter und vierter eine knappe halbe Sekunde zur Spitze. Die Red-Bull-Piloten Max Verstappen und Piere Gasly bekamen bereits 1,3 bis 1,4 Sekunden Rückstand aufgebrummt und dürften bestenfalls mit den Roten um die zweite und dritte Startreihe kämpfen. An der Mittelfeldspitze hat Renault beim Frankreich-Heimspiel Danny Ricciardo im McLaren-Sandwich
von Lando Norris und Carlos Sainz. Alfa-Romeo-Alstar Kimi Raikkönen komplettiert die provisorischen Top Ten.

Unterdessen STR-Hoffnungsträger Albon hinter Giovinazzi und Hülkenberg nur schwer das Q3-Finale erreichen dürfte, liegen Haas und Racing Point erneut nur im hinteren Feld. Williams-Pilot Russell kam aufgrund eines Defekts nur auf vier Runden. Das Qualifikation in Le Castellet beginnt um 15:00 Uhr (ab 14:45, LIVE auf ORF 1).










03. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 77 V. Bottas Mercedes 1:30.159 18
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:30.200 +0:00.041 +0:00.041 15
3 16 C. Leclerc Ferrari 1:30.605 +0:00.446 +0:00.405 15
4 5 S. Vettel Ferrari 1:30.633 +0:00.474 +0:00.028 13
5 33 M. Verstappen Red Bull 1:31.538 +0:01.379 +0:00.905 11
6 10 P. Gasly Red Bull 1:31.599 +0:01.440 +0:00.061 14
7 4 L. Norris McLaren 1:31.654 +0:01.495 +0:00.055 14
8 3 D. Ricciardo Renault 1:31.802 +0:01.643 +0:00.148 12
9 55 C. Sainz McLaren 1:31.887 +0:01.728 +0:00.085 14
10 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:31.943 +0:01.784 +0:00.056 16
11 27 N. Hülkenberg Renault 1:32.023 +0:01.864 +0:00.080 15
12 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:32.171 +0:02.012 +0:00.148 15
13 23 A. Albon Toro Rosso 1:32.178 +0:02.019 +0:00.007 16
14 8 R. Grosjean Haas F1 1:32.385 +0:02.226 +0:00.207 15
15 20 K. Magnussen Haas F1 1:32.400 +0:02.241 +0:00.015 13
16 11 S. Perez Racing Point 1:32.491 +0:02.332 +0:00.091 15
17 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:32.540 +0:02.381 +0:00.049 21
18 18 L. Stroll Racing Point 1:32.678 +0:02.519 +0:00.138 14
19 88 R. Kubica Williams 1:33.902 +0:03.743 +0:01.224 21
107-Prozent-Zeit 1:36.470
20 63 G. Russell Williams 1:39.987 +0:09.828 +0:06.085 4
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 22.06.2019 - 13:43 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 22.06.2019 - 16:19Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vettel patzt: Hamilton holt in Frankreich Mercedes-Rekordpole










Bottas deutlich vor Leclerc & Verstappen. McLaren sensationell.



Formel-1-Dominator Mercedes hat beim Qualifying zum Frankreich-GP mit dem 63. 'Frontrow Lockout' wie erwartet einen neuen Königsklassen-Bestwert aufgestellt. Vorjahressieger Lewis Hamilton holte in Le Castellet mit der Rekordrunde von 1:28,319 knappe drei Zehntel vor dem Q1- und Q2-Schnellsten Teamkollegen Valtteri Bottas souverän die Pole Position und greift damit im Rennen nach dem dritten Erfolg en Suite. Insgesamt steht der britische Weltmeister und WM-Leader zum bereits 86. Mal auf dem besten Startplatz. Ferrari und Red Bull brachten am Circuit Paul Ricard jeweils nur einen Fahrer ins Spitzenfeld: Charles Leclerc und Max Verstappen bekamen von den Silberpeilen als dritter und vierter bereits über sechs Zehntel bzw. eine Sekunde Rückstand aufgebrummt. Während Piere Gasly bei seinem französischen Heimrennen trotz Soft-Pneus nur von Platz neun startet, kam Ferrari-Vizechampion Sebastian Vettel als Enttäuschung des Qualifyings nach einem Hochschalt-Problem im ersten der beiden Finaloutings nicht über Platz sieben hinaus. Als Profiteur jubelte McLaren hingegen sensationell über die dritte Startreihe. Rookie Lando Norris und Ex-Toro-Rosso-Pilot Carlos Sainz stellten den orangenen Boliden der Ex-Weltmeister mit lediglich 1 bzw. 1,2 Sekunden Rückstand auf die besten Karriereplätze fünf und sechs. Unterdessen die Top 8 auf den härteren Medium-Reifen starten, schließen Renault-Star Danny Ricciardo
sowie Alfa-Romeo-Überraschungsmann Antonio Giovinazzi die Top Ten der Startaufstellung in Le Castellet ab.

Im zweiten Durchgang mussten hinter STR-Talent Albon die obigen Teamkollegen Raikkönen und Hülkenberg sowie Perez und Magnussen die Segel streichen. Zwischen Kwjat und Lokalmatador Grosjean bzw. dem Williams-Duo schied Racing-Point-Neuzugang Stroll auch im achten Saison-GP nach Q1 aus. Ersterer Russe und Russell stehen aufgrund von Wechsel-Penaltys in der letzten Startreihe. Mit einem programmierten Boxenstopp der Spitze startet der Frankreich-GP morgen Sonntag um 15:10 Uhr (ab 14:00 Uhr, LIVE auf ORF 1).










Qualifying:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 44 L. Hamilton Mercedes 1:28.319 6
2 77 V. Bottas Mercedes 1:28.605 +0:00.286 +0:00.286 6
3 16 C. Leclerc Ferrari 1:28.965 +0:00.646 +0:00.360 6
4 33 M. Verstappen Red Bull 1:29.409 +0:01.090 +0:00.444 6
5 4 L. Norris McLaren 1:29.418 +0:01.099 +0:00.009 6
6 55 C. Sainz McLaren 1:29.522 +0:01.203 +0:00.104 6
7 5 S. Vettel Ferrari 1:29.799 +0:01.480 +0:00.277 5
8 3 D. Ricciardo Renault 1:29.918 +0:01.599 +0:00.119 6
9 10 P. Gasly Red Bull 1:30.184 +0:01.865 +0:00.266 6
10 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:33.420 +0:05.101 +0:03.236 3
11 23 A. Albon Toro Rosso 1:30.461 6
12 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:30.533 +0:00.072 +0:00.072 6
13 27 N. Hülkenberg Renault 1:30.544 +0:00.083 +0:00.011 7
14 11 S. Perez Racing Point 1:30.738 +0:00.277 +0:00.194 6
15 20 K. Magnussen Haas F1 1:31.440 +0:00.979 +0:00.702 7
16 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:31.564 6
17 8 R. Grosjean Haas F1 1:31.626 +0:00.062 +0:00.062 9
18 18 L. Stroll Racing Point 1:31.726 +0:00.162 +0:00.100 9
19 63 G. Russell Williams 1:32.789 +0:01.225 +0:01.063 8
20 88 R. Kubica Williams 1:33.205 +0:01.641 +0:00.416 8
107-Prozent-Zeit 1:36.889
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 22.06.2019 - 17:06 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Offline
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11293
Nachricht senden
...   Erstellt am 23.06.2019 - 17:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hamilton setzt Siegesserie in Le Castellet fort












Leclerc hinter Bottas am Stockerl. Vettel mit Schadensbegrenzung.



Mercedes behält auch nach dem Frankreich-GP eine blütenweiße Siegesweste 2019. Vorjahresgewinner und Weltmeister Lewis Hamilton feierte in einem statischen Rennen am Circuit Paul Ricard von Le Castellet den vierten Sieg hintereinander und zieht in der WM-Gesamtwertung immer weiter davon. Insgesamt verbuchte der dunkelhäutige Brite damit seinen bereits 79. F1-Erfolg. 18 Sekunden hinter Hamilton komplettierte Valtteri Bottas den nächsten Doppelsieg der Deutschen Silberpfeile. Charles Leclerc rückte dem Finnen im Finish überraschend nahe und holte als dritter immerhin ein Podium für Ferrari. Teamkollege Sebastian Vettel betrieb nach der Qualifying-Enttäuschung als fünfter Schadensbegrenzung und schnappte Hamilton dank neuer Soft-Reifen im letzten Umlauf den Zusatzpunkt der schnellsten Rennrunde sowie den neuen offiziellen Rundenrekord weg. Während sich Max Verstappen zwischen den Roten platzierte, ging Red-Bull-Stallkollege Piere Gasly als elfter vor französischen Heimpublikum leer aus. Als letzter innerhalb einer Runde des Siegers jubelte Carlos Sainz als fünfter über den Sieg im "Mittelfeld-GP". Teamgefährte Lando wurde vom Spanier am Start überholt und fiel in der Schlussphase aufgrund eines Getriebedefekts ans Ende der Top Ten. Rund um Alfa-Routinier Kimi Raikkönen holten Danny Ricciardo und Nico Hülkenberg beim Renault-Heimspiel die restlichen Punkte in Le Castellet.

Dahinter kamen die Piloten von Racing Point und Toro Rosso paarweise ins Ziel. Haas erlebte ein Wochenende zum Vergessen: Während Magnussen nur vor den Williams blieb, stellte Grosjean gegen Ende als einziger Ausfall ab. Am Ende des Feldes gelang Kubica im Kellerduell gegen Russell als vorletzter ein kleines Erfolgserlebnis. In der WM-Gesamtwertung führt Hamilton nun bereits 36 Punkte vor Bottas (187/151). Vettel hat als dritter gar 76 Zähler Rückstand. Mercedes liegt an der Spitze bereits praktisch uneinholbar vor Ferrari und Red Bull. Ohne Verschnaufpause steigt am kommenden Wochenende in Spielberg der Heim-GP von Österreich.











Rennen:



Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.
1 44 L. Hamilton Mercedes 53 1:30:00.000 - 206,460
2 77 V. Bottas Mercedes 53 +0:18.056 +0:18.056 205,772
3 16 C. Leclerc Ferrari 53 +0:18.985 +0:00.929 205,737
4 33 M. Verstappen Red Bull 53 +0:34.905 +0:15.920 205,134
5 5 S. Vettel Ferrari 53 +1:02.796 +0:27.891 204,087
6 55 C. Sainz McLaren 53 +1:35.462 +0:32.665 202,874
7 3 D. Ricciardo Renault 52 +1 Rnd. +1 Rnd. -
8 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
9 27 N. Hülkenberg Renault 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
10 4 L. Norris McLaren 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
11 10 P. Gasly Red Bull 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
12 11 S. Perez Racing Point 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
13 18 L. Stroll Racing Point 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
14 26 D. Kwjat Toro Rosso 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
15 23 A. Albon Toro Rosso 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
16 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
17 20 K. Magnussen Haas F1 52 +1 Rnd. +-:--.--- -
18 88 R. Kubica Williams 51 +2 Rnd. +1 Rnd. -
19 63 G. Russell Williams 51 +2 Rnd. +-:--.--- -
20 8 R. Grosjean Haas F1 47 +6 Rnd. +4 Rnd. -
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden


Schnellste Rennrunde: Sebastian Vettel (Ferrari) 1:32,740



----------------------------------------------------



WM-Stand:





Fahrerwertung:

1. Lewis Hamilton GBR Mercedes 187
2. Valtteri Bottas FIN Mercedes 151
3. Sebastian Vettel GER Ferrari 111
4. Max Verstappen NED Red Bull 100
5. Charles Leclerc MCO Ferrari 87
6. Pierre Gasly FRA Red Bull 36
7. Carlos Sainz ESP McLaren 26
8. Daniel Ricciardo AUS Renault 22
9. Kimi Räikkönen FIN Alfa Romeo 17
10. Nico Hülkenberg GER Renault 14
11. Kevin Magnussen DEN Haas 14
12. Sergio Perez MEX Racing Point 13
13. Lando Norris GBR McLaren 13
14. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso 10
15. Alexander Albon THA Toro Rosso 7
16. Lance Stroll CAN Racing Point 6
17. Romain Grosjean FRA Haas 2
18. Antonio Giovinazzi ITA Alfa Romeo 0
19. George Russell GBR Williams 0
20. Robert Kubica POL Williams 0


Konstrukteurswertung:

1. Mercedes 338
2. Ferrari 198
3. Red Bull 136
4. McLaren 39
5. Renault 36
6. Racing Point 19
7. Alfa Romeo 17
8. Toro Rosso 17
9. Haas 16
10. Williams 0

[Dieser Beitrag wurde am 23.06.2019 - 20:04 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
08. Formel1-Tippspiel 2019, Frankreich - Le Castellet Formel1Fan 19 formel1fan
08. Rennen 2018, Frankreich - Le Castellet Formel1Fan 4 formel1fan
08. Formel1-Tippspiel 2018, Frankreich - Le Castellet Formel1Fan 20 formel1fan
19. Rennen 2019, USA - Austin Formel1Fan 4 formel1fan
21. Rennen 2019, VAE - Abu Dhabi Formel1Fan 4 formel1fan
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat nur 1 User Geburtstag
IcyFinn (31)


Counter Besucherzähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank