Noch Countdown bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bis zum Grand Prix von Spanien in Barcelona

ForumNewsMitgliederSuchenRegistrierenMember LoginKostenloses Forum!


Neuer Thread ...


ErstellerThema » Beitrag als Abo bestellenThread schließen Thread verschieben Festpinnen Druckansicht Thread löschen

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Online
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11419
Nachricht senden
...   Erstellt am 04.06.2019 - 23:05Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Endet beim Kanada-GP Mercedes-Siegesserie?












Hamilton Montreal-Experte, Vettel Vorjahressieger.




Zum Auftakt des Juni-Trios 2019 steht beim Übersee-GP von Kanada ein traditionelles Primetime-Wochenende auf dem Kalender. Das siebte Saisonrennen in Montreal ist eine enge Highspeedstrecke und feiert heuer seit 1978 sein 40-jähriges Formel-1-Jubiläum. Nach dem Trip gen Nordamerika gehen binnen einer Woche der Frankreich-GP und Östereichs Heimspiel über die Bühne. Im aktuellen Weltmeister-Duell der Silberpfeile vergrößerte Titelträger Lewis Hamilton durch seinen knappen Monaco-Erfolg die Tabellenführung zu Valtteri Bottas mit 137 zu 120 Zählern auf 17 Punkte. Ferrari-Exchampion Sebastian Vettel durchbrach in Monte Carlo die Doppelsiegserie der Mercedes und nahm Red-Bull-Jungstar Max Vertappen vor Teamkollege Charles Leclerc und Piere Gasly den dritten Gesamtrang ab (82/78/57/32). In der Teamwertung haben die Deutschen Silberpfeile bereits fast bzw. mehr als doppelt so viele Punkte am Konto wie Ferrari und Red Bull (257/139/110). Innerhalb von 17 Zählern führt das enge Mittelfeld weiterhin McLaren vor Racing Point und Haas sowie Toro Rosso, Renault und Alfa Romeo an (30-13). Während der sechsfache Kanada-Sieger Hamilton im Vorjahr nur Platz fünf belegte, gewann 2018 Vettel von der Pole Position vor Bottas und Verstappen. Pirelli liefert mit C3 (Hard), C4 (Medium) und C5 (Soft) die drei weichsten Reifenmischungen nach Montreal.

Gastgeber Kanada erstreckt sich am Nordamerikanischen Kontinent von der Pazifik- bis zur Atlantikküste sowie bis ans Grönländer Nordkap und ist nach Russland der flächenmäßig zweitgrößte Staat der Welt. Die parlamentarischen Monarchie wurde 1931 von Großbritannien unabhängig und zählt lediglich 34 Millionen Einwohner. Montrael ist nach Toronto mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Metropole des Landes und liegt in der französischsprachigen Provinz Québec unweit der östlichen Hauptstadt Ottawa. Der 4,361 km (70 Rennrunden) kurze 'Circuit Gilles Villeneuve' wurde mit 1978 zwei Jahre nach den Olympischen Sommerspielen 1976 eröffnet und befindet sich als winkliger Stop-and-Go-Highspeedkurs und Semistadtstrecke inmitten der City auf der künstlich aufgeschütteten 'Ille de Notre Dame' im Sankt-Lorenz-Strom. Auf der Zwischenfall- und Safety-Car-Prädestiniert, sowie allseits beliebten Piste spekulieren mit besonderer Bremsen- und Reifenbelastung stets die Underdogs mit einer Überraschung. Der relativ kurzen Start-Ziel-Geraden und DRS-Zone folgt ein Linksknick sowie die enge Rechtskurve 'Virage Senna'. Den nächsten harten Bremspunkt stellen die Schikanen der Kurven 6 und 7 dar, ein Zwischensprint führt zu einer weiteren Links-Rechts sowie der 'Casino-Haarnadel'. Vom ersten Gang weg beschleunigen die Piloten auf der DRS-Gegengerade des Olympischen Ruderbeckens auf über 300 km/h, um vor der Zielschikane nochmals brutal in die Eisen zu steigen. In jener Passage befindet sich rechtsseitig ebenso die berühmt-berüchtigte 'Wall of Champions'. Aufgrund der sechsstündigen Zeitverschiebung steht steht für heimische Formel-1-Fans alljährlich ein frühsommerliches Primetime-Wochenende an. Der Freitag und Samstag in Montreal beginnen um 16:00, 20:00, bzw. 17:00 Uhr. Das Qualifying steigt mit 20:00 Uhr die gewohnten drei Stunden später und wird wie FT1 & 2 aufgrund der Tageszeit im deutschsprachigen Free-TV live
nur vom RTL-Nachrichtensender N-TV übertragen. Der Grand Prix startet am Pfingstsonntag um 20:10 Uhr.









Streckenplan und Landesflagge:














Name Circuit Gilles Villeneuve
Länge 4.361 Meter
Runden 70
Distanz 305,270 km







Zeitplan:




Freitag, 07. Juni:

01. Freies Training 16:00 - 17:30 Uhr LIVE N-TV, SKY, F1-TV

02. Freies Training 20:00 - 21:30 Uhr N-TV, SKY, F1-TV; Zsf. ORF eins


Samstag, 08. Juni:

03. Freies Training 17:00 - 18:00 Uhr LIVE SKY, F1-TV; Relive N-TV

Qualifying 20:00 Uhr LIVE N-TV, SRF zwei, SKY, F1-TV; Zsf. ORF eins


Sonntag, 09. Juni:

Rennen 20:10 Uhr LIVE ORF eins, RTL, SRF zwei, SKY, F1-TV




Wetter:



Das Wochenende vom Kanada-GP bringt angenehmes Wetter.
Unter leicht bewölkten Höchstwerten von 21 bis 23 Grad liegt
die Regenwahrscheinlichkeit in Montreal bei 0%.


Wetter.com - Prognose Montreal

[Dieser Beitrag wurde am 06.06.2019 - 06:49 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Online
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11419
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.06.2019 - 01:00Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Hamilton-Mauerkuss: Ferrari überrascht bei Montreal-Auftakt










Freitagsbestzeit für Leclerc vor Vettel. Red Bull in engem Feld zurück.



Ferrari hat beim Auftakt zum Kanada-GP mit einer Doppelbestzeit überrascht. Charles Leclerc stellte im engen zweiten Freien Freitagstraining in Montreal mit 1:12,177 knappe 74 Tausendstel bzw. eineinhalb Zehntel vor Sebastian Vettel und Valtteri Bottas den Richtwert auf. Nach dem planmäßigen ersten Motorwechsel des Jahres hatte Saisondominator Mercedes den Vormittag am Circuit Gilles Villeneuve diktiert. FT1-Primus Lewis Hamilton landete in den zweiten 90 Minuten aufgrund eines Mauerkusses im Mittelsektor ohne Softreifen-Qualisim nur auf Platz sechs. Lediglich 0,3 bzw. 0,7 Sekunden hinter der Spitze verblufften dazwischen die Mittelfeld-Leader Carlos Sainz (McLaren) und Kevin Magnussen (Haas).

Während hinter Perez das Renault-Duo Ricciardo und Hülkenberg sowie Lokalmatador Stroll (beide Racing Point) die wenig aussagekräftigen Freitags-Top-Ten abrundete, klassierten sich Red Bull und Toro Rosso angeführt von Gasly und Verstappen nur in der zweiten Tabellenhälfte. Neben Hamilton landete heute auch Giovinazzi (Alfa Romeo) in der Wand und musste das Training ebenso frühzeitig beenden. Bei Williams wurde Kubica am Morgen durch den kanadischen F2-Tabellenführer Latifi ersetzt (20./+ 3,4 s). Das dritte Abschlusstraining und der Qualifying-Polekampf in Montreal sind für morgen Samstag um 17:00 bzw. 20:00 Uhr angesetzt.









02. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 16 C. Leclerc Ferrari 1:12.177 39
2 5 S. Vettel Ferrari 1:12.251 +0:00.074 +0:00.074 38
3 77 V. Bottas Mercedes 1:12.311 +0:00.134 +0:00.060 46
4 55 C. Sainz McLaren 1:12.553 +0:00.376 +0:00.242 45
5 20 K. Magnussen Haas F1 1:12.935 +0:00.758 +0:00.382 41
6 44 L. Hamilton Mercedes 1:12.938 +0:00.761 +0:00.003 8
7 11 S. Perez Racing Point 1:13.003 +0:00.826 +0:00.065 39
8 3 D. Ricciardo Renault 1:13.016 +0:00.839 +0:00.013 40
9 27 N. Hülkenberg Renault 1:13.168 +0:00.991 +0:00.152 42
10 18 L. Stroll Racing Point 1:13.171 +0:00.994 +0:00.003 37
11 4 L. Norris McLaren 1:13.249 +0:01.072 +0:00.078 38
12 10 P. Gasly Red Bull 1:13.345 +0:01.168 +0:00.096 38
13 33 M. Verstappen Red Bull 1:13.388 +0:01.211 +0:00.043 22
14 23 A. Albon Toro Rosso 1:13.436 +0:01.259 +0:00.048 45
15 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:13.521 +0:01.344 +0:00.085 40
16 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:13.542 +0:01.365 +0:00.021 41
17 8 R. Grosjean Haas F1 1:13.598 +0:01.421 +0:00.056 39
18 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:14.870 +0:02.693 +0:01.272 16
19 63 G. Russell Williams 1:15.036 +0:02.859 +0:00.166 36
20 88 R. Kubica Williams 1:15.287 +0:03.110 +0:00.251 44
107-Prozent-Zeit 1:17.229
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden



01. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 44 L. Hamilton Mercedes 1:12.767 31
2 77 V. Bottas Mercedes 1:12.914 +0:00.147 +0:00.147 25
3 16 C. Leclerc Ferrari 1:13.720 +0:00.953 +0:00.806 24
4 33 M. Verstappen Red Bull 1:13.755 +0:00.988 +0:00.035 26
5 5 S. Vettel Ferrari 1:13.905 +0:01.138 +0:00.150 28
6 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:13.945 +0:01.178 +0:00.040 30
7 55 C. Sainz McLaren 1:13.973 +0:01.206 +0:00.028 34
8 3 D. Ricciardo Renault 1:14.123 +0:01.356 +0:00.150 31
9 11 S. Perez Racing Point 1:14.172 +0:01.405 +0:00.049 31
10 20 K. Magnussen Haas F1 1:14.202 +0:01.435 +0:00.030 32
11 4 L. Norris McLaren 1:14.246 +0:01.479 +0:00.044 33
12 27 N. Hülkenberg Renault 1:14.474 +0:01.707 +0:00.228 30
13 10 P. Gasly Red Bull 1:14.570 +0:01.803 +0:00.096 27
14 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:14.582 +0:01.815 +0:00.012 17
15 8 R. Grosjean Haas F1 1:14.645 +0:01.878 +0:00.063 31
16 23 A. Albon Toro Rosso 1:14.703 +0:01.936 +0:00.058 36
17 18 L. Stroll Racing Point 1:14.812 +0:02.045 +0:00.109 32
18 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:15.343 +0:02.576 +0:00.531 32
19 63 G. Russell Williams 1:15.989 +0:03.222 +0:00.646 29
20 40 N. Latifi Williams 1:16.199 +0:03.432 +0:00.210 33
107-Prozent-Zeit 1:17.861
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 08.06.2019 - 01:37 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Online
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11419
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.06.2019 - 18:15Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Ferrari auf Polekurs? Vettel übernimmt Montreal-Spitze










Mercedes im Qualifying dennoch Favorit. Red Bull erneut dritte Kraft.



Nach dem gestrigen Auftakt stehen die Ferraris auch am Kanada-Samstag an der Spitze des Klassements. Vorjahres-Polesetter und Gewinner Sebastian Vettel drückte im dritten Freien Abschlusstraining in Montreal die Wochenendbestzeit auf 1:10,843 und verwies Freitags-Primus Charles Leclerc auf Platz zwei (+ 0,139). Mercedes gilt im Qualifying durch den neuen Motor und "Party Modus" dennoch als Pole-Favorit. WM-Leader Lewis Hamilton und Verfolger Valtteri Bottas hatten in den finalen 60 Vorbereitungsminuten knappe vier bzw. sieben Zehntel Rückstand auf Vettel. Max Verstappen und Piere Gasly fehlten auf Red Bull rund eine Sekunde und dürften auf eine Runde erneut die dritte Kraft darstellen. Hinter den "Big Six" der drei Topteams komplettiert ein buntes Quartett die Top Ten. Ricciardo führt im Renault vor den McLaren-Motorkunden Sainz und Norris sowie STR-Pilot Kwjat das enge Mittelfeld an.

Während Haas und Alfa Romeo im weiteren Q2-Ranking kämpfen dürften, hat Williams weiterhin die 'Rote Laterne' umhängen. Lance Stroll konnte wegen eines kapitalen Mercedes-Motorschadens an seinem Racing Point ausgerechnet beim kanadischen Heimspiel nicht eingreifen. Wie bereits am Freitag hatte sich auf die Insel-Strecke ein einheimisches Murmeltier verirrt. Mit einem möglichen Pole-Duell zwischen Rot und Silber beginnt das spannende Montreal-Qualifying um 20:00 Uhr (ab 19:45 Uhr, LIVE auf N-TV).









03. Freies Training:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 5 S. Vettel Ferrari 1:10.843 19
2 16 C. Leclerc Ferrari 1:10.982 +0:00.139 +0:00.139 17
3 44 L. Hamilton Mercedes 1:11.236 +0:00.393 +0:00.254 20
4 77 V. Bottas Mercedes 1:11.531 +0:00.688 +0:00.295 19
5 33 M. Verstappen Red Bull 1:11.842 +0:00.999 +0:00.311 15
6 10 P. Gasly Red Bull 1:11.914 +0:01.071 +0:00.072 19
7 3 D. Ricciardo Renault 1:12.045 +0:01.202 +0:00.131 16
8 4 L. Norris McLaren 1:12.154 +0:01.311 +0:00.109 17
9 11 S. Perez Racing Point 1:12.175 +0:01.332 +0:00.021 17
10 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:12.298 +0:01.455 +0:00.123 23
11 27 N. Hülkenberg Renault 1:12.305 +0:01.462 +0:00.007 17
12 20 K. Magnussen Haas F1 1:12.337 +0:01.494 +0:00.032 17
13 55 C. Sainz McLaren 1:12.399 +0:01.556 +0:00.062 21
14 23 A. Albon Toro Rosso 1:12.423 +0:01.580 +0:00.024 20
15 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:12.627 +0:01.784 +0:00.204 24
16 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:12.708 +0:01.865 +0:00.081 19
17 8 R. Grosjean Haas F1 1:13.197 +0:02.354 +0:00.489 11
18 63 G. Russell Williams 1:13.966 +0:03.123 +0:00.769 17
19 88 R. Kubica Williams 1:14.426 +0:03.583 +0:00.460 24
20 18 L. Stroll Racing Point -:--.--- -:--.--- -:--.--- 1
107-Prozent-Zeit 1:15.802
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 08.06.2019 - 19:53 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Online
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11419
Nachricht senden
...   Erstellt am 08.06.2019 - 21:31Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vettel bezwingt Hamilton und holt Kanada-Pole!











Ricciardo nach Malheurs von Bottas und Verstappen sensationell vierter



Saisondominator Mercedes ist im Qualifying zum Kanada-GP von Ferrari geschlagen worden. Vorjahressieger Sebastian Vettel fing Lewis Hamilton in Montreal beim letzten Q3-Versuch mit dem Rundenrekord von 1:10,240 um zwei Zehntel ab und holte nach einer knapp einjährigen Durststrecke seit dem Hockenheim-Heimspiel 2018 die Pole Position. Insgesamt steht der Deutsche Vizeweltmeister zum 56. Mal auf dem besten Startplatz. Während Vettel damit als Favorit ins Rennen startet und im siebten Saison-GP die heurige Silberpfeil-Siegesserie durchbrechen kann, vergab WM-Leader und Montreal-Experte Hamilton nach der Q2-Bestzeit auf Polekurs Platz eins mit einem Fehler in der Haarnadelkurve. Knappe siebeneinhalb Zehntel hinter der Spitze lauert Ferrari-Juwel Charles Leclerc als dritter. Der WM-Zweite Silberpfeil-Pilot Valtteri Bottas kam nach einem Dreher im ersten Q3-Schuss nicht über Platz sechs hinaus. Auch für Österreichs Red-Bull-Rennstall lief das Qualifying nicht nach Wunsch. Nachdem Max Verstappen im Verkehr auf Medium-Pneus zu langsam war, schied der Niederländer mit Softreifen aufgrund eines Magnussen-Unfall mit Zeitablauf in der 'Wall of Champoins' als elfter aus und steht damit vor einer Aufholjagd. Während Rot und Silber geschlossen auf den härteren Reifen starten, betrieb Piere Gasly als fünfter mit einer Sekunde Rückstand Schadensbegrenzung. Als Profiteuer jener Malheurs avancierte Danny Ricciardo zur Sensation des Qualifyingtages: Lediglich acht Zehntel hinter Vettel stellte der australische Ex-"Bulle" den Renault neben Leclerc als vierter in die zweite Startreihe. Teamkollege Nico Hülkenberg, das immer stärker werdende McLaren-Duo Lando Norris und Carlos Sainz sowie "Crashpilot" Magnussen schafften ebenso den Einzug ins Finale der Top Ten. Der Dänische Haas-Pilot hatte eine längere Rotphase ausgelöst und dürfte Platz Zehn aufgrund eines voraussichtlichen Getriebe-Wechsels an Verstappen verlieren.

Im zweiten Durchgang schieden in gemixter Reihenfolge die Toro Rossos von Kwjat und Albon sowie Alfa-Pilot Giovinazzi aus. In Q1 mussten Stallgefährte Raikkönen sowie die Racings Points und Williams die Segel streichen. Mit jener hochspannenden Ausgangslage startet der Grand Prix von Kanada
am morgigen Pfingtsonntags-Vatertag in Montreal um 20:10 Uhr (ab 19:05 Uhr, LIVE auf ORF 1).










Qualifying:



Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand auf V. Rnd.
1 5 S. Vettel Ferrari 1:10.240 9
2 44 L. Hamilton Mercedes 1:10.446 +0:00.206 +0:00.206 7
3 16 C. Leclerc Ferrari 1:10.920 +0:00.680 +0:00.474 9
4 3 D. Ricciardo Renault 1:11.071 +0:00.831 +0:00.151 6
5 10 P. Gasly Red Bull 1:11.079 +0:00.839 +0:00.008 9
6 77 V. Bottas Mercedes 1:11.101 +0:00.861 +0:00.022 5
7 27 N. Hülkenberg Renault 1:11.324 +0:01.084 +0:00.223 6
8 4 L. Norris McLaren 1:11.863 +0:01.623 +0:00.539 5
9 55 C. Sainz McLaren 1:13.981 +0:03.741 +0:02.118 5
10 20 K. Magnussen Haas F1 -:--.--- -:--.--- -:--.--- 0
11 33 M. Verstappen Red Bull 1:11.800 7
12 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:11.921 +0:00.121 +0:00.121 7
13 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:12.136 +0:00.336 +0:00.215 6
14 23 A. Albon Toro Rosso 1:12.193 +0:00.393 +0:00.057 7
107-Prozent-Zeit 1:16.184
15 8 R. Grosjean Haas F1 1:20.197 +0:08.397 +0:08.004 5
16 11 S. Perez Racing Point 1:12.197 6
17 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 1:12.230 +0:00.033 +0:00.033 10
18 18 L. Stroll Racing Point 1:12.266 +0:00.069 +0:00.036 9
19 63 G. Russell Williams 1:13.617 +0:01.420 +0:01.351 10
20 88 R. Kubica Williams 1:14.393 +0:02.196 +0:00.776 10
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden

[Dieser Beitrag wurde am 08.06.2019 - 22:51 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria

Formel1Fan ...
Ferrari, Admin
.............................................

...

Status: Online
Registriert seit: 10.03.2005
Beiträge: 11419
Nachricht senden
...   Erstellt am 09.06.2019 - 22:06Zum Seitenanfang Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen


Vettel-Strafe: Hamilton gewinnt Kanada-GP










Verstappen verpasst in Montreal Stockerl.



Die Mercedes-Siegesserie 2019 geht auch im Kanada-GP weiter. Weltmeister Lewis Hamilton gewann dank einer harten 5-Sekunden-Strafe gegen Sebastian Vettel in Montreal und baut seine WM-Führung weiter aus. Insgesamt verbuchte der Brite damit im siebten Saisonrennen seinen fünften Sieg sowie 78. Erfolg in der Formel 1. Nach dem einzigen Boxenstopp hatte sich Vettel im packenden Siegduell kurz nach Rennmitte des einzigen Boxenstopps in der ersten Schikane verbremst, seinen Ferrari am Gras laut FIA-Rennkomisäre unsicher nur hauchdünn vor Hamilton wieder auf die Strecke gebracht und war anschließend knapp vor dem Silberpfeil-Piloten als erster über die Linie gefahren. Unterdessen Teamkollege Charles Leclerc als dritter vor Valtteri Bottas (Rundenrekord dank Softreifen im Finish) das Kanada-Stockerl abrundete, kam Red-Bull-Juwel Max Verstappen von Startplatz neun nicht über Endrang fünf hinaus. Renault präsentierte sich in Montreal eindeutig als 'best of the Rest' und holte mit den bereits überrundeten Ricciardo und Hülkenberg die Plätze sechs und sieben. Zwischen den "Bullen" Gasly und Kjwat jubelte Stroll im Racing Point vor kanadischen Heimpublikum als neunter über eine überraschende Platzierung unter den Top Ten.

Während die Ferrari-Motorenkunden Alfa Romeo und Haas keine Punktechance hatten, landete Magnussen am Tabellenende gar im Sandwich der Williams. Die beiden Ausfälle betrafen Sainz (Aufhängung) und Albon (Defekt). In der WM-Wertung führt Hamilton nun bereits 29 Zähler vor Bottas (162/133). Mit selbigen Respektabstand folgen Vettel, Verstappen und Leclerc auf den Gesamträngen drei bis fünf (100/88). Bei den Teams sind die Top 3 von Mercedes, Ferrari und Red Bull bezogen (295/172/124). An der Mittelfeldspitze kletterte Renault in den Nacken von McLaren (30/28). Dahinter folgen weiterhin Racing Point, Toro Rosso, Haas und Alfa Romeo (19-13). Unmittelbar vor dem
Österreich-Heimspiel steht am übernächsten Wochenende in Le Castellet der Frankreich-GP auf dem Kalender.









Rennen:



Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.
1 44 L. Hamilton Mercedes 70 1:29:07.084 - 205,527
2 5 S. Vettel Ferrari 70 +0:03.658 +0:03.658 205,387
3 16 C. Leclerc Ferrari 70 +0:04.696 +0:01.038 205,347
4 77 V. Bottas Mercedes 70 +0:51.043 +0:46.347 203,584
5 33 M. Verstappen Red Bull 70 +0:57.655 +0:06.612 203,335
6 3 D. Ricciardo Renault 69 +1 Rnd. +1 Rnd. 202,670
7 27 N. Hülkenberg Renault 69 +1 Rnd. +-:--.--- 202,670
8 10 P. Gasly Red Bull 69 +1 Rnd. +-:--.--- 202,670
9 18 L. Stroll Racing Point 69 +1 Rnd. +-:--.--- 202,670
10 26 D. Kwjat Toro Rosso 69 +1 Rnd. +-:--.--- 202,670
11 55 C. Sainz McLaren 69 +1 Rnd. +-:--.--- 202,670
12 11 S. Perez Racing Point 69 +1 Rnd. +-:--.--- 202,670
13 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 69 +1 Rnd. +-:--.--- 202,670
14 8 R. Grosjean Haas F1 69 +1 Rnd. +-:--.--- 202,670
15 7 K. Räikkönen Alfa Romeo 69 +1 Rnd. +-:--.--- 202,670
16 63 G. Russell Williams 68 +2 Rnd. +1 Rnd. 199,733
17 20 K. Magnussen Haas F1 68 +2 Rnd. +-:--.--- 199,733
18 88 R. Kubica Williams 67 +3 Rnd. +1 Rnd. 196,796
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden
Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.

Ausfälle:

Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand auf V. Geschw.
- 23 A. Albon Toro Rosso 58 +12 Rnd. +9 Rnd. -
Grund: ---
- 4 L. Norris McLaren 8 +62 Rnd. +50 Rnd. -
Grund: Bremsen/Aufhängung
Pos. = Position, auf V. = auf Vordermann, Rnd. = Runden


Schnellste Rennrunde: Valtteri Bottas (Mercedes) 1:13,078


-------------------------------------------------------



WM-Stand:






Fahrerwertung:


1. Lewis Hamilton GBR Mercedes 162
2. Valtteri Bottas FIN Mercedes 133
3. Sebastian Vettel GER Ferrari 100
4. Max Verstappen NED Red Bull 88
5. Charles Leclerc MCO Ferrari 72
6. Pierre Gasly FRA Red Bull 36
7. Carlos Sainz ESP McLaren 18
8. Daniel Ricciardo AUS Renault 16
9. Kevin Magnussen DEN Haas 14
10. Sergio Perez MEX Racing Point 13
11. Kimi Räikkönen FIN Alfa Romeo 13
12. Lando Norris GBR McLaren 12
13. Nico Hülkenberg GER Renault 12
14. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso 10
15. Alexander Albon THA Toro Rosso 7
16. Lance Stroll CAN Racing Point 6
17. Romain Grosjean FRA Haas 2
18. Antonio Giovinazzi ITA Alfa Romeo 0
19. George Russell GBR Williams 0
20. Robert Kubica POL Williams 0


Konstrukteurswertung:

1. Mercedes 295
2. Ferrari 172
3. Red Bull 124
4. McLaren 30
5. Renault 28
6. Racing Point 19
7. Toro Rosso 17
8. Haas 16
9. Alfa Romeo 13
10. Williams 0

[Dieser Beitrag wurde am 10.06.2019 - 00:55 von Formel1Fan aktualisiert]





Signatur
Forza Ferrari & Formel-Austria


Ähnliche Themen:
Thema Erstellt von Antworten Forumname
07. Formel1-Tippspiel 2019, Kanada - Montreal Formel1Fan 20 formel1fan
7. Rennen 2008, Kanada - Montreal Formel1Fan 5 formel1fan
07. Rennen 2012, Kanada - Montreal Formel1Fan 5 formel1fan
07. Rennen 2013, Kanada - Montreal Formel1Fan 5 formel1fan
07. Rennen 2018, Kanada - Montreal Formel1Fan 5 formel1fan
Neuer Thread ...

Geburtstagsliste:
Heute hat kein User Geburtstag!
----------------------------------


Counter Besucherzähler

Impressum

Dieses Forum ist ein kostenloser Service von razyboard.com
Wollen Sie auch ein kostenloses Forum in weniger als 2 Minuten? Dann klicken Sie hier!



blank